Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 42

De Randfichten

Erstellt von NDWforever, 10.07.2004, 14:18 Uhr · 41 Antworten · 2.647 Aufrufe

  1. #11
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Auch noch zum Thema:

    http://www.plauderhoehle.de/forum/sh...ime=1089494272

    De Randfichten sind aktuell schon wieder auf Platz 6 der deutschen Verkaufscharts geklettert!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    @ waschbaer

    Bei euch natürlich nicht, aber in Aue sieht das zum Beispiel schon ganz anders aus... Und das Lied hat - leider - auch in einigen anderen Ost-Stadien (und -Hallen) die Runde gemacht!

  4. #13
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    waschbaer postete
    Es scheint wohl über die Fußballstadien und Eissporthallen den Weg in die Charts gefunden zu haben. Seit Anfang des Jahres konnte man diesem Titel dort nirgendwo mehr entgehen.

    Ich bin sicherlich kein Volksmusikhörer, aber mittlerweile ist die aktuelle Musikszene derart traurig, daß ein solcher Song zu den Highlights der Charts zählt.
    Also ich weiß nicht. Ich gehe ja auch regelmäßig zum Eishockey, aber wenn das bei den Augsburger Panthern gespielt werden würde, würden wahrscheinlich tonnenweise Trinkbecher auf das Eis (oder eher in Richtung Stadionsprecher / Stadion-DJ) fliegen. Ich kann mir gar nicht so recht vorstellen, dass dieser Song Stimmung in ein Eisstadion oder ein Fußballstadion bringt.
    Von vielen Leuten wurde in den Eishallen in NRW ab einem gewissen Alkoholpegel dieses Lied sogar gefordert. Da ist die Musik oftmals auf einem ziemlichen Proll-Niveau.

  5. #14
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Kennt ihr die "Schäl Sick Brass Band"?
    Das ist eine vielköpfige Weltmusik-Combo aus Köln, deren Musik ich sehr mag. Die haben auch manchmal kleine Anklänge ans Deutsch-Volksmusikische - aber nur im besten Sinne!

  6. #15
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    @Pallas
    Da gibs ja noch mehrere Beispiele. Deswegen meine ich, man solle Volksmusik und volkstümliche Musik nicht durcheinanderschmeißen.
    Ich zum Beispiel bin Leser des Folkers ein Magazin für Folk, Lied und Weltmusik
    www.folker.de Da geht es wirklich um Volksmusik und Weltmusik.
    Da finden sich auch Beiträge auch z.b. zu Billy Brag, Runrig, Cowboy Junkies.
    Ernstzunehmende deutsche Volksliedergruppen, sie selber nehmen dieses Wort ja nie in den Mund sind oder waren z.b. Zupfgeigenhansel, Liederjan, Folkländer/Bierfiedler, Wacholder, HORCH. Zu diesen Bands kommen auch ganz andere Leute als zu den sogenannten Volksmusikveranstaltungen.
    Z.b. findet man beim Tanz und Folkfestival in Rodolstadt fast dieselben Leute wie bei einem anderen Rock-Festival. http://www.rudolstadt.de/tff/index.htm
    Aber ich denke, auf diesem Festival wären die Randfichten genausofremd.
    Wie gesagt, im Deutschen ist der Begriff Volksmusik ein Dilemma.

  7. #16
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Auch die Hundsbuam machen Volksmusik, die hört sich aber auch recht witzig an. Sie versuchen in ihrer Musik, mit traditionellen Volksmusikinstrumentarium moderne Rhythmen zu spielen.

  8. #17
    Benutzerbild von Minimalelektronik

    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    598
    ich kam, sah und würgte.
    Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  9. #18
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    NDWforever postete
    Bekommen wir eine neue Volksmusikwelle aus dem Osten?
    Angst??? Und wie so neue Volksmusikwelle???

    Sicherlich polarisiert dieser Song. Man mag ihn oder man hasst ihn, ein bißchen schwanger geht nicht. Es schaffen aus irgendwelchen Gründen halt immer mal wieder Combos mit volkstümlichen Charakter die Charts zu stürmen. Wenn in Frankreich Chansons die Hitparaden toppen ist das nix besonderes, wenn in den USA Country-Songs in den Billboard 100 nach oben schießen ist das kaum der Rede wert. Kommt in unseren Breiten ein Schlager in einheimischer Zunge mit regional-volkstümlichen Antlitz in die Hitparaden gibt es gleich wieder Mordsdiskussionen. Warum eigentlich? Zugegebenermaßen isses auch nicht mein Geschmack, aber ich gönne den 3en diesen Erfolg. Auch oder gerade als Ossi!

    Immerhin sind damit in den aktuellen deutschen Media Control Top 20 fünf deutschsprachige Titel aller-unterschiedlichster Coloeur vertreten:
    (2) Rammstein - Mein Teil
    (4) De Randfichten - Holzmichl
    (13) Fanta 4 - Troy
    (16) Paul van Dyk + Peter Heppner - Wir sind wir
    (18) Böhse Onkelz - Onkelz vs Jesus

  10. #19
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    dj.forklift postete
    Sicherlich polarisiert dieser Song. Man mag ihn oder man hasst ihn, ein bißchen schwanger geht nicht.
    Dann sage ich, dass ich ihn hasse und zwar - wie amarok90 es so schön ausgedrückt hat - er in meinen Augen und Ohren ziemliches Prollniveau darstellt. Nichts anderes.

    Es schaffen aus irgendwelchen Gründen halt immer mal wieder Combos mit volkstümlichen Charakter die Charts zu stürmen. Wenn in Frankreich Chansons die Hitparaden toppen ist das nix besonderes, wenn in den USA Country-Songs in den Billboard 100 nach oben schießen ist das kaum der Rede wert. Kommt in unseren Breiten ein Schlager in einheimischer Zunge mit regional-volkstümlichen Antlitz in die Hitparaden gibt es gleich wieder Mordsdiskussionen.
    Aber dass sich wahrscheinlich auch hier einige Leute lieber noch Countrymusik oder einen französischen Chanson anhören, als dieses Lied. Wenn mir ein Lied schon von der Melodieführung nicht sonderlich gefällt, dann sollte es wenigstens einen halbwegs ansprechenden Text haben, aber hier sehe ich wieder - und dabei zitiere ich jetzt wieder amarok90 - das Prollniveau (und zwar unterste Stufe). Soviele Wagenheber kann ich gar nicht ranschaffen, um das Niveau dieses Songs zu anzuheben.


    Warum eigentlich? Zugegebenermaßen isses auch nicht mein Geschmack, aber ich gönne den 3en diesen Erfolg. Auch oder gerade als Ossi!
    Mit dem letzten Satz habe ich ein Problem. Denn gerade dieser Song trägt nicht unerheblich zu einer "Ostalgie" wieder bei und das finde ich wirklich furchtbar. Wenn man - entschudige bitte - den "erfolgreichen Ossi" dann so raushängen lässt, dann wird mit Sicherheit nicht unbedingt ein Graben im Hirn abgebaut, sondern er bleibt.

    Für mich gibt es bei deutschsprachiger Musik kein "Als Ossi (oder von mir aus auch Wessi) gönne ich das jetzt", sondern es gibt für mich nur Musik, die mir gefällt oder nicht gefällt (und die ich für meine Verhältnisse dann als "gut" oder "schlecht" einstufe), ganz egal ob die nun Wessis oder Ossis spielen.

    Momentan ist in meiner Stadt in Bayern gerade Volks- und Heimatfest und die Bierzeltkapellen spielen den Holzmichl jeden Abend mehrach. Das Schlimme finde ich, dass das Prollniveau der Kapellen (v.a. deren Benehmen dann auf der Bühne) dabei noch um ein Vielfaches tiefer liegt, als beispielsweise bei ähnlichen "Prollklassikern" wie "Anton aus Tirol", "Resi, I hol di` mit mein Traktor ab" oder von mir aus auch "Fürstenfeld".

    Immerhin sind damit in den aktuellen deutschen Media Control Top 20 fünf deutschsprachige Titel aller-unterschiedlichster Coloeur vertreten:
    (2) Rammstein - Mein Teil
    (4) De Randfichten - Holzmichl
    (13) Fanta 4 - Troy
    (16) Paul van Dyk + Peter Heppner - Wir sind wir
    (18) Böhse Onkelz - Onkelz vs Jesus
    Da hast du sicherlich Recht. Richtig gefallen tut mir nur der Titel von Dyk/Heppner. Trotzdem finde ich die anderen immer noch besser als den Holzmichl. Ich hoffe wirklich, dass De Randfichten möglichst schnell wieder von der Bildfläche verschwidnen.

    Bevor mir jetzt jemand "Ossifeindlichkeit" vorwirft (man muss ja hier im Forum neuerdings wirklich aufpassen, was man schreibt), das habe ich damals mit dem "Naabtal Duo", den "Wildecker Herzbuben" und sogar mit "Hubert von Goisern" genauso gehofft. Nichts für ungut.

  11. #20
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    waschbaer postete
    Dann sage ich, dass ich ihn hasse und zwar - wie amarok90 es so schön ausgedrückt hat - er in meinen Augen und Ohren ziemliches Prollniveau darstellt. Nichts anderes.
    Moment, moment - ich sagte nicht, daß dieser Titel sich auf einem Proll-Niveau bewegt. Mir gefällt dieses Stück auch nicht, aber mit Proll-Niveau meinte ich eher die DJ Ötzi-Sachen, "Hände zum Himmel"-Variationen oder diesen volksverdummenden "Geh´doch zu Hause, du alte Sche**e"-Schwachsinn.

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte