Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 200

Der am meisten überschätzte Rock-/pop-act

Erstellt von Torsten, 29.01.2003, 00:10 Uhr · 199 Antworten · 19.154 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Mich würde mal interessieren, welcher Rock-/Pop-Star für euch der meistüberschätzte Musiker der letzten 50 Jahre ist. Also der Künstler, dessen Erfolg bzw. Reputation nach eurer Meinung eigentlich in keinem Verhältnis zu seinem wahren Können steht.

    Noch relativ "kleine Fische" à la Britney Spears oder diverse Retortenbands sollen hierbei aber außen vor bleiben; ebenso die Interpreten, bei denen die geringe musikalische Qualität sowieso offensichtlich ist (z. B. Modern Talking ). Nein, es geht vielmehr um die hohen Hausnummern in der Musikgeschichte, die über einen relativ langen Zeitraum weltweit immense Anerkennung oder Verkaufszahlen erzielten.

    Meine eigene Favoritin für diesen fragwürdigen Titel ist:

    Mariah Carey!

    Unglaublich, wie man trotz des Unvermögens, mehrere Sekunden lang die gleiche Tonlage halten zu können, einen solchen Ruf als herausragende Sängerin erlangen kann! Ihr zittriger Fahrstuhlgesang, den Jürgen von der Lippe sehr treffend mal als "wie in eine Mausefalle getreten" bezeichnete, kann keinem Vergleich mit wirklich guten Vokalistinnen standhalten und wird auf den CD von der guten Produktionstechnik geschickt kaschiert.

    Wer sie allerdings mal bei einem Live-Auftritt gesehen hat, dürfte schnell auf dem Boden der Tatsachen gelandet sein. Stellenweise fast schon peinlich muteten ihre Performances im Rahmen vergangener "Divas live"-Konzerte an, bei denen ihre stimmlichen Defizite im direkten Vergleich zu echten Größen wie Celine Dion oder Aretha Franklin besonders deutlich wurden. Kein Wunder, dass sie in ihrer Karriere eigentlich mehr mit ihrem zweifelsohne hochattraktiven Erscheinungsbild hervorstach als durch den ach so tollen Gesang...

    Dies war mein Votum. Wen haltet ihr für den meist überschätzten Rock-/Pop-Act?
    --
    --

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Boomax

    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    348
    Für mich ganz eindeutig Westernhagen und Wolfgang Petri.
    Jahrelang liefen sie unter --ferner liefen-- und plötzlich :
    Die CD sind noch nicht einmal raus, aber eine halbe Million Vorbestellung, und das nur weil.......ja warum eigentlich?
    Also ich habe keine Ahnung. Ich kaufe mir doch keine CD ohne mal reingehört zu haben, aber den meisten scheint ja mittlerweile die Musik nicht mehr zu interessieren, es ist der Name der verkauft wird........und wer die Musik von Petri kennt, der müßte sich ja eigentlich fragen : Wieso verkauft er soviel und weshalb sind seine Tours immer ausverkauft????
    Ist denn Deutschland ein Volk von Musikstümpern?

  4. #3
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    da fallen mir etliche ein, um nur ein paar aktuelle zu nennen:

    DESTINY´S CHILD, ROSENSTOLZ, JENNIFER LOPEZ, GUANO APES, die TOTEN HOSEN, 2 RAUM WOHNUNG und sämtliche "CLUB CULTURE" ""BANDS"", sie MASSIVE ATTACK, MORCHEEBA, STEREO MC´S und wie sie alle heissen...
    anscheinend werde ich alt...

  5. #4
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Also bei Westernhagen schließe ich mich sofort an. Seine Songs sind grottig und haben teilweise modern-talking-eske Ähnlichkeit miteinander...

    Aktuell für extremst überschätzt halte ich Eminem.
    Der ist weiß und rappt. Okay, und?? Ist das alles?? Ja, das ist wirklich schon alles! Vielleicht hat er auch noch die nötige "Street Credibility" (oh Gott, bei dem Wort muss ich schon kotzen), aber die hatte Snow ("Informer") als Ex-Knacki auch "vorzuweisen", ohne dass er plötzlich ein Held war.

    Extrem überschätzt in den letzten 5 Jahren:
    -Marylin Manson: Nichts weiter als ein Selbstdarsteller, Verkleidungskünstler und Schrebbelmusiker
    -Rammstein: ebenfalls Schrebbelmusiker. "Gott weiß, ich will kein Engel sein", mein Gott, ist das schlecht. Pennälerlyrik und billige Gitarreneffekte.

    Bin schon gespannt auf weitere Vorschläge!

    Gruß
    Gosef
    PS: Bist Du das auf dem Foto, Torsten? Ich krieg Angst...
    PPS: Aber nen leckeren Popo hat sie, die Mariah Carey, oder?

  6. #5
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ BOOMAX

    kann ich nicht nachvollziehen...
    PETRY (ich bin kein fan) schafft es immerhin MASSEN auf seine konzerte zu locken, und selbst ich schäme mich nicht zuzugeben, dass ich auf partys (ok, inkl. reichlich alkohol) gerne zu PETRYs mucke mit ebensolchen besoffenen
    leuten mit-tanze bzw. -gröle!!!

    viel schlimmer finde ich interpreten wie ROSENSTOLZ, die mit dem genre SCHLAGER so gar nichts zu tun haben wollen (und die trotzdem nichts anderes machen)...

  7. #6
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ GOSEF

    ich schliesse mich deiner meinung IN ALLEN PUNKTEN an!!!

  8. #7
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    Bei Westernhagen hebe ich zustimmend meine Hand! Auch bei Mariah Carey kann ich es nachvollziehen. Die leiert ja wirklich rum ...

  9. #8
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Da kann ich mich Gosef und bamalama ohne wenn und aber nur anschließen

    Aus dem Rockbereich fällt mir da dann noch Guns "wir-reden-seit-10-Jahren-davon-eine-neue-Platte-rauszubringen" 'n'Roses ein !

    Gruß

    J.B.

  10. #9
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Ich kann nicht verstehen, was an BON JOVI so wahnsinnig toll ist!
    Anfangs hatten sie noch ein paar nette Songs, aber die letzten Jahre kommen da nur noch Schnulzen (so kommt es mir wenigstens vor)!

    Schrecklich war die Zeit (Anfang der 90er???), als auf den Musiksendern Bon Jovi-Schnulzen und Aerosmith-Schmachtfetzen anscheinend immer im Wechsel auf Heavy-Rotation liefen! Wobei ich Aerosmith Bon Jovi vorziehen würde, ohne mich Fan nennen zu wollen!

    Was die Herren musikalisch wirklich drauf haben, weiß ich nicht, aber besonders abwechslungsreich finde ich ihre Musik nicht mehr. Da scheint man einfach eine Schnulze nach der anderen auf den Markt zu werfen, weil man weiß, Jon Bon ist ein Frauenheld (was ich auch überhaupt nicht nachvollziehen kann, vielleicht kann man mir da mal auf die Sprünge helfen!?!?)
    und somit ist eine ruhige Nummer auch garantiert sofort in den Charts!

    Clever ist das bestimmt, aber auch langweilig! Ich hätte da als Musiker schon allein wegen der Unkreativität keinen Bock drauf!

    Jetzt habe ich mich doch tatsächlich ein wenig aufregen müssen! Aber dafür bin ich jetzt wach!!! Guten Morgen

  11. #10
    Benutzerbild von freddieflopp

    Registriert seit
    11.09.2002
    Beiträge
    1.024
    Westernhagen/Petry - warum überschätzt?

    Kann ich nicht nachvollziehen!

    Auch ohne Fan zu sein, muß man wohl anerkennen, daß beide schon über 25 Jahre im Musikgeschäft, mit Höhen und Tiefen überlebt haben.
    Ich denke, daß das wohl für sich allein spricht.

    Und über diese kurzzeitigen Modeerscheinungen der letzten Zeit à la "Britney Spears" und Konsorten, braucht wohl niemand ein Wort zu verlieren. Alles nur Medienmache, oder was? Aber das gab´s eigentlich immer schon.

    Aber um selbst mal ein Beispiel für eine totale Überschätzung der letzten Zeit zu bringen:

    "Robbie Williams"

    Das verstehe ich nun gar nicht, was um den für eine Aufregung einher geht.

Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die am meisten überschätzten Filme
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 16:55
  2. Wonach sehnt ihr euch am meisten zurück?
    Von Babooshka im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 14:37
  3. Eine geht noch - die meisten Auskopplungen...
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 14:26
  4. Was hat im Fernsehjahr 2006 am meisten genervt?
    Von PostMortem im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 03:49
  5. 80 jahre dvd der mit den meisten videoclips
    Von walter im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 16:13