Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Die neuen Rock/Pop LP/Single/CD Preiskataloge

Erstellt von KlarkKent, 07.10.2005, 14:56 Uhr · 8 Antworten · 1.290 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    Heute in meiner Mailbox:
    endlich ist es soweit !!! Ab nächste Woche gibt es die Rock & Pop Preiskataloge 2006, sowie den neuen Discographie und Label Katalog !!! Der neue Musikzeitschriften Katalog erscheint leider erst im Januar 2006 !!!

    Der LP Rock und Pop Preiskatalog 2006
    Die aktuelle Ausgabe der „Bibel für Plattensammler" verzeichnet mittlerweile über 90.000 LPs und 26.000 CDs mit Preisangaben zu dem tatsächlichen Marktwert. Diese Marktpreise sind, auch im Zeitalter der Online-Auktionen, für Käufer und Verkäufer eine wichtige Grundlage. Ergänzt wird der Katalog durch über 2.100 zum Teil extrem rarer Cover-Abbildungen von A-Z sowie einer ausführliche Story über das Label ZOUNDS welches bei Sammlern sehr beliebt ist...

    Bestellen können Sie den Katalog hier:
    http://www.protected.de/artikel_7000/7001.htm

    Der Single Rock und Pop Preiskatalog 2006
    Auch der Single Preiskatalog ist mittlerweile unter Platten-Sammler ein unentbehrlicher Weggefährte bei Ausführung des persönlichen Hobbys. Die neuste Ausgabe liste die Sammlerpreise zu über 76.000 Singles (7-inch, EPs, Shapes, Schellacks und Picture Discs) von 1954 bis heute. Ergänzt wird der Katalog durch über 1.900 zum Teil extrem rarer Cover-Abbildungen von A-Z.

    Zum bestellen klickt einfach auf den folgenden Link:
    http://www.protected.de/artikel_7000/7002.htm

    Rock & Pop Discographie und Label Katalog 2006
    Zum ersten Mal erscheint der Rock & Pop Discographie und Label Katalog. Auf über 700 Seiten bietet der Katalog komplette Discographien mit Einzeltitelauflistungen (LPs, CD´s, Singles, EPs etc.) incl. aller Solo-Discographien und Splitting-Groups bzw. Projekten weltweit von z.B. Black Sabbath, David Bowie, Chicago, Deep Purple, Fleetwood Mac, Jethro Tull, Kiss, Motörhead, Pink Floyd, Queen, Slade, Tangerine Dream.. Ergänzt wird das Werk durch Cover-Abbildungen von über 1.700 rarer amerikanischer Label Abbildungen der 50er, 60er und 70-er Jahre.

    Auch diesen könnt Ihr ab sofort bestellen:
    http://www.protected.de/artikel_7000/7004.htm
    Inwiefern Preiskataloge überhaupt Sinn für den Sammler haben, muß natürlich jeder selber entscheiden. Sie sind aber immer ganz hilfreich um ungefähr abzuschätzen, ob etwas selten ist oder eher nicht.

    Der Labelkatalog ist wie in der Nachricht erwähnt neu im Programm. Mal schauen, wie das Teil ausschaut. Der Musikzeitschriftenkatalog (seit letztem Jahr neu in der Reihe) hat mich nicht sehr überzeugt.

    Für den Bereich Labelkunde warte ich ohnehin immer noch sehnsüchtig auf das Mammutwerk von Frank Wonneberg:
    http://www.schwarzkopf-schwarzkopf.d...undevinyl.html

    Vielfach verschoben aber nun offenbar für das Frühjahr 2006 angekündigt, dürfte das die ultimative Veröffentlichung für den Vinylsammler werden.

    Wer Wonneberg nicht kennt, dem sei sein Vinyl Lexikon ans Herz gelegt:
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...938002-3644036

    EDIT: Bevor ich es vergesse:
    http://www.protected.de
    sind nicht die Verleger der obengenannten Bücher. Dort gibt es nur alles, was man für's Platten & CD Sammeln brauchen kann (Hüllen, Spezialversandkartons etc..)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Diese Rock und Pop Kataloge haben ihre Daseinsberechtigung fast gänzlich verloren.
    Die Preise dort resultieren aus den schriftlichen Auktionen des Oldie Markts,der,wie Kenner wissen seit ebay erheblich geschrumpft ist.
    Manche Preise dort haben sich seit Jahren nicht verändert,weil sie einfach nicht in diesem Magazin angeboten werden.
    Den besten Einblick bietet popsike.com.Natürlich gibt es dort auch gepushte Preise,aber im grossen und ganzen hauts doch zu 90% hin.
    Die Rock und Pop Kataloge sind meiner Meinung nach wirklich rausgeschmissenes Geld,zumal sich die Teile schwerpunktmäßig auf die 50-70er Rock'n'Roll,Beat und Progressive/Artrock Sachen spezialisieren.Der Punk/Wave/Synth/Ska kommt dabei viel zu kurz.

    PSrotected rules!

  4. #3
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    Sehe ich nicht ganz so.
    Natürlich sind viele Preise überholt, zu hoch oder zu niedrig. Und was den Anteil an Wave etc.betrifft hast Du sicher auch recht.

    Allerdings höre ich nicht ausschliesslich 80er Jahre, sondern auch sehr viel von dem was davor passiert ist und teilweise noch mehr von dem danach. Und für die Pre-80er Sachen sind die Kataloge immer noch hilfreich weil sie zumindest Anhaltspunkte geben.

    Die Preise in den Katalogen sind insgesamt aber genauso richtig oder falsch wie die Preise auf eBay - bis auf wenige Ausnahmen sind auch dort die Preise großen Schwankungen unterworfen.
    Ob Popsike.com eine Zukunft hat, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Ich bin mir relativ sicher, dass eBay dem über kurz oder lang einen Riegel vorschieben wird - genauso wie sie das momentan bei anderen Tools machen, die auf die eBay Datenbank zugreifen, die Daten auswerten und die Ergebnisse anderen zur Verfügung stellen.

    Außerdem sollte man sich ohnehin nicht nur an eBay orientieren - viele Sachen gehen dort im Vergleich zu billig weg - zu billig, weil sie im stationären Handel oder auf Börsen immer noch mehr Geld bringen.

    jörg. (der den langsamen untergang des oldiemarktes sehr bedauert... ihn aber selber schon vor jahren aus der aboliste gestrichen hat und damit auch nicht ganz unschuldig ist...)

  5. #4
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Ebay hat immer eigene Gesetze das ist klar,aber auf lange Sicht werden auch die Börsen rarer.Ein Veranstalter,bei dem ich früher ab und zu gebucht habe macht schon keine mehr(RERO).Die Leute werden einfach faul.
    Wer will denn heute noch so lange warten,bis die nächste Oldie Markt Ausgabe kommt,nur um zu sehen,daß man abgekackt ist mit seinem Gebot.
    Außerdem kann auch beim Oldie Markt manipuliert werden.Das ist jetzt zwar ne heilige Kuh bzw heisses Eisen,aber es ist machbar.

  6. #5
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    Jau, das mit den Börsen ist wohl (leider) wahr. JoKo scheint auch die Veranstaltung von Börsen komplett einzustellen - auf der Website ist jedenfalls nichts mehr gelistet.

    Ich finde das trotzdem schade - mir ist das Gefühl mich auf einer Börse durch die Kisten zu wühlen immer noch lieber als 1.000 Seiten ebay durchzusuchen. Und das, obwohl ich ebay schon seit 1999 mache.

    Aber man kann die Zeit halt nicht zurückkurbeln.

  7. #6
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Ich finde Börsen nur interessant,wenn man als Händler schon 1,5 Stunden vorher reinkommt.Wenn um 11 die Pforten aufgehen sind die Schnäppchen meist schon weg.

  8. #7
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    Dafür braucht man kein Händler zu sein - ich gehe bei keiner Börse erst um 11.00 Uhr durch die Tür, egal ob ich verkaufe (was ich schon lange nicht mehr mache) oder nur zum Kaufen komme.

    Aber die Anzahl und Qualität der Börsen wird halt immer geringer. Von daher komme ich garnicht in Gefahr dort viel Geld zulassen.

  9. #8
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    Tja schade auch mit den Börsen.
    Ich bin auch immer gerne hingegangen, es gab aber schon lange keine mehr (von der ich wußte, oder von der ich nicht bereits vorher davon ausgehen mußte, daß mir die zu "gering" ist.)
    Auf RERO-Börsen war ich auch immer gern gegangen.

    Zu den Katalogen: Tja, für meinen Bereich konnte ich auch wenig damit anfangen. Preise, die mit der Realität wenig gemein haben.

  10. #9
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Ja es ist schade,denn auf den Börsen steht meistens heute nur noch Meterware wie Pink Floyd(Wall) oder Genesis ,Fleetwood Mac etc pp.Die richtigen Knaller sind auch dort maßlos überteuert oder die Händler stellen nebenbei in Ebay ein.Sonst kann man nicht mehr überleben.
    Bald ist ja wieder Utrecht Börse,und auch dort schwinden die Besucherzahlen.

Ähnliche Themen

  1. Wo sind die neuen Actionhelden?
    Von John McClane im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 18:49
  2. Warensendung die neuen Kartons
    Von sturzflug69 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2004, 10:20
  3. ROCK CHICKS - der online Treffpunkt für Sisters of Rock!!!
    Von Lony im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2004, 07:06
  4. CD Preiskataloge?
    Von sturzflug69 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2003, 12:47
  5. die Neuen 3"CD Singles
    Von vinylsafer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.08.2003, 16:12