Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Die Rolling Stones kriegen den Hals nicht voll

Erstellt von Die Luftgitarre, 11.05.2005, 17:05 Uhr · 28 Antworten · 2.328 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Die Süddeutsche Zeitung listet "Rolling Stones"-Kritiken aus den vergangenen 40 Jahren auf. Klasse!!!
    Link: http://www.sueddeutsche.de/,kulm2/ku...kel/981/52929/

    DeeTee

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Safaritünnes

    Registriert seit
    12.10.2001
    Beiträge
    942
    Ich habe die Stones auf Ihrer letzten Tour in Hannover gesehen und
    es war eines der besten Konzerte, die ich gesehen habe!
    Und damals haben sie sogar gesagt, dass sie wieder kommen.

    Ich weiss auch nicht, was das mit dem Alter zu tun haben soll...?

    Von mir aus können sie jedes Jahr auf Tour gehen, wenn die alle so geil
    sind, wie die letzte!

    Und ich bin auch kein Stones-Fan!!
    Ich wollte sie halt nur mal live sehen...

    Und das Bild von Torsten ist eine Karikatur von Sebastian Krüger!!
    Meiner Meinung nach der beste Karikaturist in Deutschland und ein sehr
    grosser Stones-Fan. Von dem gibt es noch viel bessere und "härtere" Karikaturen der Stones. Sogar ein eigenes Buch nur mit den Stones.
    Die kennen die Bilder übrigens.

    Er hat die Stones mal getroffen und sie waren sehr begeistert.

    Nur mal so zur Info.

    Hier noch ein Link zu seiner Webseite:

    http://www.sebkrueger.de/rollingstonesg.htm

  4. #23
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    ihkawimsns postete
    @ Engel_07

    Wie sind sie denn drauf, wenn sie nicht unter Drogen und Medikamenten stehen?
    Weiß nicht, vielleicht so:



  5. #24
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Torsten postete
    Ich halte es da so, wie es Götz Alsmann kürzlich sinngemäß in einem Interview formulierte: "In einem angemessenen und würdevollen Rahmen finde ich es gut, auch in hohem Alter noch auf der Bühne zu stehen. Aber auf Rock-Opas, die mit aufgesetzter Jugendlichkeit daherkommen und so tun, als wären sie noch die Rebellen von damals, kann ich wirklich verzichten."
    Ich muss zwar zugeben, daß ich nicht weiß, wer Götz Alsmann ist, aber das Zitat trifft es ganz gut: Es ist eine Frage der Angemessenheit und der Glaubwürdigkeit.

    Als z. B. Roxy Music 2001 eine Re-Union-Tour machten - und es war auch tatsächlich die erste gemeinsame Tour seit 1983 - und dabei auf die Bühne traten, ohne die Grau-Anteile im Haar überfärbt zu haben, da passte das einfach.

    Nun haben es Pop-Bands hier auf den ersten Blick auch etwas leichter als Rock-Bands, da sie nicht so auf dieses "jung-&-wild"-Image festgelegt sind. Aber auch im härteren Rock-Bereich gibt´s Beispiele, wo man nicht gleich geqält die Augenbrauen nach oben ziehen würde:
    Iggy Pop etwa nimmt man die Punk-Attitüde durchaus noch ab. Seine alten Songs passen zu den Interviews, die er heute gibt. Er versucht nicht, jünger zu wirken, und er besitzt eine gewisse - dem Punk wahrscheinlich immanente - Selbstironie.

  6. #25
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Muggi postete
    Peinlich ist es für mich erst, wenn diverse Acts (am besten nur noch in rudimentärer Originalbesezung) 20 Jahre nach ihrem einzigen Hit bei obskuren "Oldie-Festivals" auftreten, das gilt inzwischen auch für Bands/Interpreten der 80er.
    O. k. das ist noch mal eine ganz andere Peinlichkeits-Kategorie: Bands, bei denen sich das ganze auch noch auf viel niedrigerem Erfolgslevel abspielt und eher schon Mitleid hervorruft.

    Ich glaube, dazu eröffne ich mal einen neuen Thread ...

  7. #26
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    producer schrieb
    Ich liebe es, wenn solche Halb-Prominenten über Stars lästern, um auch endlich mal wieder in die Presse zu kommen. Umgekehrt - also ein Urteil des Herrn Jagger oder Richards über den Götz (Who the f**k...?!) - ist das wohl nicht vorstellbar.
    Ich bezweifle, dass du die Beweggründe eines Götz Alsmann kennst. Die Aussage fiel übrigens in einem Radio-Interview, in dem er zu diesem Thema befragt wurde. In der "Presse" habe ich diese Aussage nicht finden können.

    KlarkKent schrieb
    Und Götz Alsmann als Person finde ich ja noch ganz witzig (den habe ich vor zwanzig Jahren mal kurz persönlich kennengelernt) und er hat mit Sicherheit auch ein großes Musikwissen - aber seinen merkwürdigen Musikgeschmack kann ich leider nicht so ganz teilen...
    Musste auch nicht, der ist hierfür völlig unerheblich. Den Peinlichkeits-Faktor kann man auch abseits jeglicher Gemschmacksausrichtung ermessen.

    Muggi schrieb
    Peinlich ist es für mich erst, wenn diverse Acts (am besten nur noch in rudimentärer Originalbesezung) 20 Jahre nach ihrem einzigen Hit bei obskuren "Oldie-Festivals" auftreten, das gilt inzwischen auch für Bands/Interpreten der 80er. Von daher sind mir die Stones, die eben immer wieder neues Material einspielen, tausendmal lieber.
    Die Tatsache, dass es noch Schlimmeres gibt, macht das Gebaren der Stones nicht besser.

    Was das rechtzeitige Karriere-Ende angeht, habe ich zugegebenermaßen sehr rigide Ansichten. Auch einer Madonna beispielsweise nehme ich ihre aufgesetzte Jugendlichkeit der letzten Jahre und das immer noch kolportierte Image der Trendsetterin nicht mehr ab; in dem misslungenen RTL-Special, das sich damals ihrer Person widmete, passte das für meinen Geschmack alles irgendwie nicht mehr zusammen.

    Da lobe ich mir Leute wie Billy Joel, die einen harten Schnitt machen und sich dazu bekennen, durch die Pop-Musik alles gesagt zu haben. Ein würdevoller Abgang, wie man ihn sich auch für manch andere ehemaligen Größen wünschen würde.

  8. #27
    Benutzerbild von producer

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    333
    LOL! Wir haben die Meinung des Klavierspielers zur Kenntnis genommen und als halbwegs mittleres Stammtischniveau eingestuft (auch ohne die sicherlich sehr interessanten 'Beweggründe' des von dir offensichtlich sehr geschätzten Künstlers zu kennen - vermutlich, weil sie niemanden interessieren. Ich bin mir aber sicher, daß zumindest Neid eine gewisse Rolle bei seiner Beurteilung gespielt haben dürfte).

    Fazit: Was stört es die Eiche, wenn sich die Wildsau daran schubbert...?

    Da werden die Rolling Stones ihr Album und ihre Tour wohl tatsächlich ohne den Segen des Herrn Alsmann angehen müssen. Wie schade.

    Bleibt die Frage offen, was peinlicher ist:
    Der erneute Auftritt einer inzwischen etwas gealterten Rockband, die seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich Musik macht, weltweit bekannt ist und den Rock 'N' Roll ansich nahezu verkörpert

    oder

    ... tja. Götz... Dings...mann.
    Spielt wohl irgendwie ganz gut Klavier.

  9. #28
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    producer postete
    LOL! Wir haben die Meinung des Klavierspielers zur Kenntnis genommen und als halbwegs mittleres Stammtischniveau eingestuft (auch ohne die sicherlich sehr interessanten 'Beweggründe' des von dir offensichtlich sehr geschätzten Künstlers zu kennen - vermutlich, weil sie niemanden interessieren. Ich bin mir aber sicher, daß zumindest Neid eine gewisse Rolle bei seiner Beurteilung gespielt haben dürfte).
    Selbstverständlich, denn das ist natürlich der Grund für jegliche Kritik, die einem nicht genehm ist.

    producer postete
    Fazit: Was stört es die Eiche, wenn sich die Wildsau daran schubbert...?
    Wie Recht du hast - ist dies doch auch das Credo von Dieter Bohlen, der ja bekanntermaßen über jeglichen Peinlichkeits-Verdacht erhaben ist...

    producer postete
    Da werden die Rolling Stones ihr Album und ihre Tour wohl tatsächlich ohne den Segen des Herrn Alsmann angehen müssen. Wie schade.
    Und ohne den meinigen, was mich zutiefst trifft. Hoffentlich finde ich einen Ausweg, den unsagbaren Neid in mir zu bekämpfen...

    producer postete
    Bleibt die Frage offen, was peinlicher ist:
    Der erneute Auftritt einer inzwischen etwas gealterten Rockband, die seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich Musik macht, weltweit bekannt ist und den Rock 'N' Roll ansich nahezu verkörpert

    oder

    ... tja. Götz... Dings...mann.
    Spielt wohl irgendwie ganz gut Klavier.
    Wusste noch gar nicht, dass es peinlich ist, gut Klavier zu spielen. Mensch, da bin ich aber froh, kein Klavierspieler zu sein...

  10. #29
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Un-glaub-lich *kopfschüttel*

    Rolling Stones: Auch die Vorband soll Eintritt zahlen

    Morgen treten Kasabian als Vorband ihrer Idole auf. Doch wenn sie sich die Rolling Stones hinterher auch ansehen wollen, heißt es: ab zum Kassenhäuschen!


    Morgen spielen die Rolling Stones in Zürich, am Dienstag im französischen Nizza. Für Kasabian, die schrägen Rocker aus Leicester, ist das eine große Chance: sie spielen bei diesen Terminen im Vorprogramm. Doch wenn sie nach ihrem eigenen Auftritt auch noch die Rolling Stones ansehen wollen, müssen sie wie jeder andere Konzertbesucher auch ein Ticket kaufen, zumindest wenn sie Pech haben.Mit etwas Glück finden die Bandmitglieder von Kasabian vielleicht noch ein Eckchen am Bühnenrand, dann dürfen sie ihren berühmten Kollegen von dort aus lauschen. Doch die Plätze am Bühnenrand sind begehrt, und Kasabian müssen sich erst mal anstellen: Familienmitglieder und Freunde der Stones haben absoluten Vorrang. Bleibt kein Platz frei - und davon ist angesichts des großen Anhangs von Jagger und co. auszugehen - heißt es: ab zum Kassenhäuschen.
    Dort müssten sie dann für die vier Bandmitglieder an die 900 Euro berappen. Dass es angesichts der hohen Ticketpreise auch für die Zürich-Show noch Karten an der Abendkasse gibt, dürfte da nur ein kleiner Trost sein. "Es ist unglaublich! Wir supporten sie, werden dann von der Bühne geschubst und müssen Eintritt zahlen", zitiert der Daily Mirror den Kasabian-Frontmann Tom Meighan. Allerdings vermutet Meighan auch, dass das US-Management der Stones für diese Demütigung verantwortlich ist. Jagger und Richards selbst wüssten davon vermutlich nichts.
    Quelle: http://www.laut.de/vorlaut/news/2006...2701/index.htm

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Hals über Kopf, Uhlenbusch
    Von hogie im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 19:34
  2. 1.Stones Lp
    Von sturzflug69 im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 21:35
  3. Für Stones Fans!
    Von mario31 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 13:57
  4. 1. Rolling Stones Lp
    Von sturzflug69 im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 19:53
  5. rolling stones song???
    Von Superzwoelfi im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 15:10