Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Die Toten Hosen verklagen Jamba

Erstellt von Muggi, 10.05.2006, 01:25 Uhr · 21 Antworten · 1.997 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Ja ist schon lächerlich, wenn man gegen einen Vertragsbruch prozessiert und Entschädigung dafür verlangt.

    Das hätten Mutter Theresa und der barmherzige Samariter sicher nicht gemacht!

    UPPS mein Fehler, denn die haben ja unentgeltlich gearbeitet.

    Gruß

    J.B.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    In dem Bericht heißt es:

    Die Folge: Gerade mal 4000 Fans sollen das Lied fürs Handy geordert haben. Und dabei hatten die Punkrocker doch gehofft, mit der Single einen Riesen-Hit zu landen.
    Ohne das Teil jemals gehört zu haben: Vielleicht lag´s einfach auch nur daran, daß der Song Mist ist.

  4. #13
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752


    wirklich grandios - vielleicht kann campino sich ja mal wieder in 27 talkshows einladen lassen, könnte man doch was draus machen...
    schon wirklich armseelig, wenn man sich über nicht gedownloadete klingeltöne aufregen muss - wirklich, punk x100000...

  5. #14
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    J.B. postete
    Ja ist schon lächerlich, wenn man gegen einen Vertragsbruch prozessiert und Entschädigung dafür verlangt.

    Das hätten Mutter Theresa und der barmherzige Samariter sicher nicht gemacht!

    UPPS mein Fehler, denn die haben ja unentgeltlich gearbeitet.

    Gruß

    J.B.
    Du hast ja grundsätzlich Recht, an Verträge sollte man sich natürlich halten.
    Aber 1.) ist es ja noch gar nicht erwiesen, dass das Gericht diesen unterstellten Vertragsbruch auch wirklich feststellt und 2.) ist die ganze Sache an sich jawohl sowas von "unpunkig", dass die Hosen hier aus Imagegründen vielleicht einfach doch lieber auf die paar Kröten verzichtet hätten um ihren Ruf im Zuge so eines Verfahrens nicht in den Dreck zu ziehen. Tote Hosen und Jamba überhaupt in einem Satz zu lesen, lässt mich jedenfalls schon schmunzeln Statt das sie froh sind, dass diesen Fauxpass kaum einer mitbekommen hatte.... Ich weiss nicht, ob sie es nötig haben, damit Campino sich noch seine Bratwurst bei Fortuna leisten kann. Anderen wird sie jedenfalls wiedermal im Halse stecken bleiben, wenn sie lesen was für ein stinknormales Unterhaltungs-Unternehmen aus ihrer sog. Punkband geworden ist...

    PM

  6. #15
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    PostMortem postete
    Also für mich ist Ärzte vs. Hosen schon in gewisserweise eine Geschmacksfrage, die sich häufiger aufdrängt bzw. einem aufgedrängt wird (mit Recht). Wenn ich mich nicht irre, gabs hier im Forum auch mal einen gleichnamigen Thread...

    PM
    Hier ist er wieder:
    http://best-of-80s.de/forum/showtopi...2981&highlight

    Die Hosen sind damals auch gegen ihre Punkkollegen von den Yeti Girls vorgegangen, als diese den Hosen-Hit "Bayern" coverten mit der Textzeile: "Wir würden niemals zu den Toten Hosen gehen"

    Soviel zu Thema Punkrock und Spaß!


    www.yetigirls.de

  7. #16
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    @ PM

    *lach*

    Da hast Du natürlich Recht!

    Um es mit amarok 90 zu sagen: Vielleicht war es einfach der falsche Werbeträger für Hosen-Fans und solche die es noch werden wollen/sollen!

    Gruß

    J.B.

  8. #17
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Also ich mag die Ärzte auch lieber als die Toten Hosen - die Hosen waren für mich immer nur ein einziges Biersaufgegröhle.
    Wobei ich Extrabreit noch besser finde als die Ärzte....
    Alles Geschmackssache!

    Die Verklagerei ist allerdings nicht gerade "punk" und Erbsenzählerei!
    Diese Klingelton-Werberei geht mir eh voll auf die Nerven. Heutzutage kann man keinen Musiksender schauen, ohne das dieser Mist läuft.
    Wer hätte bei ersten Handy gedacht, dass sich eines Tages solch ein Markt auftut!?!?
    Naja, vielleicht sollten die Hosen sich auch mal den Song anhören; vielleicht war der einfach so schlecht, dass ihn keiner haben wollte!

    Schönen Tag noch
    Frank

  9. #18
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    new-waver postete
    ...- die Hosen waren für mich immer nur ein einziges Biersaufgegröhle. ...
    Was ja erstmal völlig in Ordnung ist!

  10. #19
    Benutzerbild von Maulwurf

    Registriert seit
    21.05.2005
    Beiträge
    34

    Böse

    Die Hosen sind eh schon lange nicht mehr das was sie mal waren bzw. sein wollten.
    Zu Zeiten von "Disco in Moskau" und ähnlichem konnte man sich die Truppe zumindest noch ab and zu mal reinziehen.
    Aber dieser Fall hat sich wie gesagt schon lange erledigt.
    Den Mist den sie immer und immer wieder produzieren dient eh nur noch der eigenen Brieftasche; egal was die Fans wollen - denken oder fühlen.
    Billige Stampf und Gröhlmusik erwarte ich eigentlich am Strand vom 17ten Bundesland, aber sonst nirgens ........

  11. #20
    Benutzerbild von murmel

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    1.381
    Armselig... Ein weiteres beispiel dafür, dass Campino nur noch hinter dem Geld her ist. Dass er keinen Spass verträgt, weiss ich ja schon länger. Aber für mich sind sie auch unglaubwüdig geworden. Meiner Meinung nach ist es genauso wie in der Gruftie- oder wie es jetzt heisst Gothic-Szene. In meinen Augen sind ein Großteil der Leute nur schwarzgekleidete Bildzeitungsleser. Nur selten ist etwas von intellektueller Abgrenzung zu merken. Nicht das man sich über etwas oder jemanden erhebt, das findet man leider zu oft, sondern, dass Themen diskutiert werden, in der springer-und Regenbogenpresse nicht diskutiert werden.
    Hosen vs Ärzte war für mich nie ein Thema, ich kann Songs beider bands jederzeit hören, solange sie mir gefallen. Ich finde die Diskussion welcher Künstler besser oder schlechter ist eh mühselig, da ich die Meinung vertrete, dass Millionen von Bands nebeneinander existieren können ohne Konkurrenten zu sein. Ich weiß, Ich weiß. Die Plattenfirmen sehendas anders, aber das liegt einfach daran, dass heutzutage auf einem Longplayer ledoglich ein Hit plus Füllmaterial zu finden ist. Die musikalische Qualität, die beispielsweise in den 80ern notwendig war um Tonträger zu verkaufen, zumindestens meistens, wird heute ausser acht gelassen. Meines Erachtens der Hauptgrund des finanziellen Einbruchs der Plattenindustrie.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hosen
    Von Safaritünnes im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 15:19
  2. Tötet Sw**ty!!! Endlich, ein Anti-Jamba-Song! *g*
    Von [RaiN] im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 13:59
  3. Jamba-Kurs
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 11:41
  4. Jamba
    Von 80sgirl im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.2005, 16:30
  5. Text von neuer Toten Hosen Single von Funny van Dannen ?
    Von Franky im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2002, 22:06