Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

DSDS: Was haltet ihr davon?

Erstellt von Heideland, 05.10.2003, 16:09 Uhr · 19 Antworten · 1.713 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Heideland

    Registriert seit
    05.10.2003
    Beiträge
    141
    Ich möchte mal in die große Runde fragen, was ihr von den Castingshows im Fernsehen haltet. Was habt ihr für Eindrücke davon, wie gefällt euch das künstliche Aufbauschen von Stars?
    Freue mich über Antworten!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    Nix, niente, nada oder auf türkisch: nüx (O-Ton Rüdiger Hoffmann)

  4. #3
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    1. Das Casting-Prinzip (konsequent ausgeweitet) ist die sicherste Methode um zu gewährleisten, daß keine neuen Stile mehr aufkommen. Die "Experten", die gestern ihre Geschmacksprägung erfahren haben, entscheiden heute, wer die Stars von morgen sein dürfen. Und letztere sitzen dann übermorgen ihrerseits wieder in der Jury ect. ect. Das nennt man "im eigenen Saft schmoren" oder auch: künstlerische Inzucht. - Wenn es das Casting-Unwesen schon Anfang der 60er gegeben hätte, dann hätten die Beatles oder die Stones keine Chance gehabt.

    2. Hinzu kommt die dem Castingwesen zugrundeliegende kommerzielle Risiko-Scheue: Die Musikindustrie-Konkurrenten spekulieren nicht mehr über die kommenden Trends in der Hoffnung darauf, den neuen "großen Renner" als erste entdeckt zu haben, sondern sie gehen lieber alle auf Nummer Sicher und produzieren nur noch das, "was sich auch im letzten Jahr schon gut verkauft hat".

    3. Dadurch wird der Musik-Markt zu einem sehr einseitigen Anbieter-Markt: Das Publikum kriegt nur noch aufgetischt, was es auch letztes Jahr schon gekauft hat. Naja, und wenn halt nix anderes rauskommt, dann kauft das Publikum das halt erneut ("ist ja auch bald Weihnachten" und so). Das kann die Musikindustrie als Bestätigung auffassen ... und produziert im nächsten jahr wieder nur etwas sehr ähnliches ect. ect.

    4. "Musiksoziologisch" bedeutet das, wenn man so will, eine Entdemokratisierung: Die "Basis" der vielen kleinen Clubs, in denen früher die Agenten der Plattenfirmen die neuen Trends aufzuspüren versuchten, spielt keine Rolle mehr. Die Musikindustrie SPRINGT nicht mehr auf Trends AUF; allenfalls beauftragt sie ein paar "Experten" damit, sich einen neuen Trend AUSZUDENKEN. Und das Publikum folgt ggf. dem neuen Trend in Ermangelung von Altertiven und damit im Grunde nur aus Langerweile.
    (In diesem Punkt unterscheidet sich das RTL-Konzept freilich noch etwas von dieser anderen Show)

    5. Der Typus des Künstlers wird dem des Handwerkers bzw. des Leistungssportlers immer ähnlicher. Anstelle aufregender Künstlerbiographien gibt nun adrette Bewerbungslebensläufe mit Ausbildungsstationen, Blutwerten und Tonumfangs-Angaben. Das ist dieser inspirationslose "Schneller-weiter-höher!"-Zeitgeist.

  5. #4
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Naja, ob dieses "auf Nummer Sicher"-Konzept auf Dauer funktioniert bleibt abzuwarten! Es sind ja schließlich die Popstars/Superstars der ersten Generation schon in der Versenkung verschwunden!

    BTW, gestern am Ende der Wetten Dass Sendung lief ein Lied, ich glaube aus der ZDF Casting Show "deutsche Stimme" oder so ähnlich, da klang einiges verdächtig stark nach "we are the world"...

  6. #5
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    musicola postete

    BTW, gestern am Ende der Wetten Dass Sendung lief ein Lied, ich glaube aus der ZDF Casting Show "deutsche Stimme" oder so ähnlich, da klang einiges verdächtig stark nach "we are the world"...
    Besonders schön war Bohlens verärgerter Gesichtsausdruck: denn wenn ich es richtig verstanden habe, ist dieser Song von Herrn Siegel komponiert worden! Auch sonst hat der arme Dieter einiges einstecken müssen, da dieser von Bild (?) eingeladene Gast kein gutes Haar an seinem neuen Buch ließ und das Publikum ihm lautstark Recht gab!
    So hat er sich seinen Auftritt bei "Wetten Dass...?" bestimmt nicht vorgestellt.

    Ach, da sollte man doch gleich mal wieder im MT-Forum vorbei schauen!

  7. #6
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ...und ich habe sooo gehofft, dass die 2.Staffel in diesem forum kein thema mehr ist...

  8. #7
    Benutzerbild von [RaiN]

    Registriert seit
    30.01.2003
    Beiträge
    658
    bescheuert, abstossend usw...


    ich hab heute gerade die neue(?) single von Alexander gehört... und ich dachte dass es nicht mehr schrecklicher werden könnte.

    RaiN

  9. #8
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Von solchen Shows halte ich aus folgenden Gründen nichts:

    1. Menschen wie Du und ich wird weisgemacht auch sie könnten ein Superstar sein, was völliger Blödsinn ist. Ein Superstar ist man nicht, sondern man wird es und zwar erst nach Jahren! Und auch nur dann, wenn man einen eigenen Stil entwickelt und 100%ige Qualität abliefert. Plötzlich wittert jeder Volldepp von der Straße seine Chance auf die berühmten "15-minutes-of-fame". Ja selbst die, die wissen, dass sie nach der ersten Runde raus sind, zelebrieren einen Zirkus der seinesgleichen sucht.

    2. Warum muss man Castings im TV zeigen? Damit sich möglichst viele potentielle Käufer auf Kosten der armen Schweine, die von Bohlen und Co. verbal und psychisch vor versammelter Mannschaft niedergemacht werden totlachen können! Oft genug ist die Kritik berechtigt, aber muss man so etwas vor einem (leider) Millionenpublikum einzig zum Sinne der Selbstdarstellung machen? Echt ein super Prinzip! Erst jedem Dödel erklären wollen, dass er ein Star ist oder sein kann und ihn dann genüßlich in aller Öffentlichkeit zerlegen. "Verstehen Sie Spaß" der alleruntersten Schublade!

    3. Alles ist eine einzige Geldmachmaschine. RTL finanzierte seine Sendung allein durch die Telefonanrufe und strich sogar noch ordentlich Gewinn ein!!!! Herr B.aus T. hatte die Rechte alle produzieren zu dürfen und bei welchem Label erschienen die Alben samt und sonders? Richtig ein B*G! Schade, dass es beim Fernsehen noch kein Kartellamt gibt.

    4. Ich finde es einfach nur schlimm, wie hier der Zuschauer von Anfang an nach Strich und Faden verarscht und ausgenommen wird. Das Publikum entscheidet wer bleibt und wer nicht. Lächerlich! Aber davon mal abgesehen, läßt man das Publikum (= die potenziellen Käufer der Ergebnisse) von Anfang an dem offensichtlichen Betrug beiwohnen. Ihm wird tatsächlich vorgegaukelt er könne durch seine Stimme entscheiden wer letztendlich Superstar wird. Dem Publikum wird live gezeigt wie aus einem Haufen Nichtskönnern Sternchen aus Gold geformt werden und das in kürzester Zeit. Und das werte Publikum staunt, freut sich oder leidet mit seinen Favoriten. Und das obwohl diese nichts ausser Talent zum Singen (und auch das nicht immer) mitbringen. Die können noch nicht singen (ich dacht auch immer dazu gehört ein längere Ausbildung), die können nicht tanzen, ihre Songs werden für sie geschrieben und die Choreographie für sie entworfen! Das nennt man im DSDS-Showbiz wohl Eigenständigkeit.

    5. Alles ist vorbestimmt! Da wird genau geschaut, das auch ja nur talente mit Pop-Träller-Schmacht-Stimmchen gewählt werden. Andere Leute mit tollen Stimmen im Bereich Rock, Blues etc. werden von der sogenannten Jury vorher aussortiert. Es lebe die Demokratie!

    6. Was qualifiziert eigentlich solche Menschen wie die Herren Bohlen und Stein oder irgendeine dahergelaufene "Musikjournalistin" dazu, darüber entscheiden zu dürfen, ob jemand Stimme oder Talent hat oder eben nicht? Bei manch einem oder einer entscheidet ganz unverholen die bloße Optik das Weiterkommen. Zudem ist die Wertung dieser selbsternannten Experten oft genug rein subjektiv. Ist im wahren Leben auch oft so, nur eben nicht vor den Augen halb Deutschlands, wo es für die Jury gilt sich profilieren zu müssen.

    7. Diese DSDS-Shows und ihre Klone haben mehrere schlimme Auswirkungen auf den Musikmarkt. Zunächst mal tun mir die Teilnehmer der Endrunden und speziell die Sieger leid. Denn die sind es, die von den Plattenfirmen danach gnadenlos verheizt werde. Eine Single um Nummer 1 zu werden, danach das Album, das auch noch einmal Nummer 1 wird. Beider erreichen Gold-Status und dann verschwindet der "Künstler" für immer in der Versenkung, da ja die nächste DSDS-Staffel schon begonnen hat. Hier wird das Geschäft der "Sure Seller" gemacht. Man holt innerhalb einen Jahres das Maximum an Kohle aus so einem armen Schwein heraus und danach kann er bleiben wo der Pfeffer wächst. So läuft das in der "Superstar"-Branche. Ausbeuten, Ausbluten, Wegwerfen! Ein Hoch auf alle Beteiligten! Letztlich wird der Markt doch mit solchen gewählten Superstar geflutet. Dutzende von CDs kommen auf den Markt und deren Qualität ist unterirdisch. Es ist völlig belanglose und oft nervende schmalz-schleimig triefende Tralala-Pop-(Un)Musik, die niemand wirklich braucht, und die niemandem gefehlt hätte, wenn diese Shows nie das Licht der Welt erblickt hätten.

    8. Wer solche Shows unterstützt (durch Anrufe oder auch nur durchs bloße Zuschauen), der unterstützt in meinen Augen auch teilweise den eigentlich schon nicht mehr aufzuhaltenden Verfall der Pop-Musik und der musikalischen Qualität. Traurig aber so ist es!

    So far

    J.B.

  10. #9
    Benutzerbild von [RaiN]

    Registriert seit
    30.01.2003
    Beiträge
    658
    Dass dümmste find ich ja irgendwie dass oft solche Leute die gegen solche Shows wettern dass dann doch selber gucken. Aus Langeweille, aus Neugier, damit man sich noch mehr drüber aufregen kann oder für was auch immer. Zuletzt gesehen an nem Kollegen der über die Sat1-Sendung "Family Date" nix gutes zu verlieren hatte (wie ich auch nicht) und es dann trotzdem immer wieder guckt.

    (Family Date = Eltern bekommen drei Jungs vorgestellt und dürfen entscheiden wer mit ihrer Tochter gehen darf....)

    RaiN

  11. #10
    Benutzerbild von kate

    Registriert seit
    07.07.2003
    Beiträge
    63
    Also, DSDS war am Anfang ziemlich interessant, wegen den Freaks, die nicht
    singen können, und eigentlich nur kurz ins Fernsehn wollen.
    Verrücktes Outfit, Text vergessen, Stimme weg, Rumgehopse...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr davon?
    Von RENEACTION im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2007, 12:49
  2. Was haltet ihr davon?
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 12:24
  3. KILL BILL Volume. 1 Was haltet ihr davon
    Von Lovelord im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2004, 23:12
  4. Was haltet ihr eigentlich davon?
    Von icebomb_de im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2004, 11:19
  5. Was haltet ihr davon?
    Von Gosef im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.09.2003, 21:36