Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

DUB Version...

Erstellt von DANNIIfan, 26.08.2005, 08:41 Uhr · 14 Antworten · 1.238 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von DANNIIfan

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    230
    was ist eigentlich eine dub-version??? bei einer maxi von jennifer bell ("i just can`t get enough") hört sich der dub-mix wie ein extended mix an. bei der dub version von liza minelli`s "don`t drop bombs" hört er sich wiederum wie eine art instrumental version an...

    was ist denn nun eine dub version?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Laut "Leo" ist DUB:

    to dub - synchronisieren
    to dub - titulieren

  4. #3
    Benutzerbild von Carrington

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    125
    Für mich war (ist) eine dub version ein zum größten Teil instrumentaler Mix mit gelegentlichen Vocal Einwürfen und manachmal sogar ein paar neuen Soundeffekten.
    On das so korrekt ist weiß ich nicht.

  5. #4
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Das Problem ist wohl, dass die Bezeichnung "dub version" von den verschiedenen Remixern sehr unterschiedlich ausgelegt wird.

    Irgendwo habe ich mal sinngemäß folgende Definition gelesen:
    Beim Prozess des Remixens werden als Basis die verschiedenen Tonspuren des Originaltitels verwendet und neu zusammengebaut sowie teilweise mit neuer Instrumentierung versehen. Dabei muss natürlich etwas experimentiert werden, sodass die Extended Version am Schluss in sich stimmig ist. Das führt dazu, dass einige Elemente aus der Experimentierphase schlussendlich wieder herausfallen.

    Die im Experimentierprozess herausgefallenen Elemente können sich dann wieder in der Dub-Version finden (Man kann es auch böse als "Soundabfall") bezeichnen.Üblicherweise sind in einer dub version auch keine kompletten Strophen bzw. Refrains zu finden sondern allenfalls Fetzen davon. Ein schönes Beispiel hierfür ist die dub version von a-ha's "Train Of Thought". Während die normale extended version gut hörbar ist, ist die dub version nur etwas für eingefleischte Fans.

    Viele Grüße.

    synth66.

  6. #5
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Ich glaube, synth66 hat hier die exakte Beschreibung geliefert

    Manche Dub-Versionen hören sich in der Tat auch etwas nach "Sound-Abfall" an. Andere klingen wiederum ganz passabel.

  7. #6
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Dub kommt aus dem Reggae BEreich und entwickelte sich schon Ende der 60er Jahre,als die Bands vom Ska über den Rock Steady die Musik zusehends verlangsamten und die Songs sehr bassbetont waren.Der Gesang,der im Dub auf ein Minimum reduziert wurde nennt sich toasting und wird immer sehr gerne mit Echohall unterlegt.Zu finden auf unzähligen Lps von Lee"Scratch"Perry und Adrian Sherwood a.k.a. Bim Sherman und sein mittlerweile legendäres On U_Sound Label.

  8. #7
    Benutzerbild von TalkTalk

    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    1.661
    @DANNIIfan
    Willkommen zurück im Forum

  9. #8
    Benutzerbild von DANNIIfan

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    230
    danke @talktalk.... :-))

    irgendwie konnte ich das forum nicht mehr öffnen und dachte, das war`s dann. hab lang probiert und es ging nicht.... :-((

    danke auch @synth66!

  10. #9
    Benutzerbild von dingel

    Registriert seit
    29.09.2002
    Beiträge
    383
    Leider haben die TTwins auch jede Menge "Soundabfall" produziert.

    Allerdings war sie wenigstens so originell und haben ihren sogl. Dub-Versionen
    eigenständige Songnamen gegeben wie z. B.

    Leopard Ray
    Nurse Shark
    Down Tools
    Dancersaurus
    Let Loving Start
    Compass Points
    Funeral Dance
    Still Water
    Panic Station
    Rollunder
    Big Business
    The Lewis Carol
    The Fourth Sunday
    Shoot Out
    Alice

    Einige sind allerdings auch recht hörenswert zumindest für den Hardcore-TTwins-Fan.

  11. #10
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    dingel postete
    Leider haben die TTwins auch jede Menge "Soundabfall" produziert.

    Allerdings war sie wenigstens so originell und haben ihren sogl. Dub-Versionen
    eigenständige Songnamen gegeben wie z. B.

    Leopard Ray
    Nurse Shark
    Down Tools
    Dancersaurus
    Let Loving Start
    Compass Points
    Funeral Dance
    Still Water
    Panic Station
    Rollunder
    Big Business
    The Lewis Carol
    The Fourth Sunday
    Shoot Out
    Alice
    Die hätten ja alle auch gut hierhin gepaßt. "Nurse Shark" (Doctor! Doctor!) steht dort, "Big Business" (Dont mess with Dr. Dream) kenn' ich noch, für die anderen fände ich die Zuordnung interessant zu wissen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Version
    Von Der Michael im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 14:57
  2. Album Version länger als Extended Version
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 21:54
  3. Aha - Take on me (1. Version)
    Von Ruedili im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 20:47
  4. a-ha - "Take On Me"-Version
    Von Muggi im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2005, 22:08