Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

EBM - 80s

Erstellt von waschbaer, 11.03.2004, 16:36 Uhr · 21 Antworten · 1.796 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    @ cater78

    Vielen Deiner Empfehlungen kann ich mich vorbehaltlos anschließen. Manches davon kenne ich aber gar nicht. Werd mich mal drum kümmern. Vielen Dank.


    Vergessen zu erwähnen hatte ich noch Syntec. Nach meinem Empfinden ist das eher Synthie-Pop als EBM, aber das sehen manche auch anders. Auf jeden Fall ist es gut, weil sie im Übergangsbereich zwischen EBM und Synthie-Pop ihren ganz eigenen (und besonders eingängigen) Stil gefunden haben, ohne jemanden zu kopieren und leider auch ohne kopiert zu werden. Nur die teilweise überzogenen Wiederholungen der Titelzeilen können empfindsame Gemüter u. U. nerven. Trotzdem wärmstens zu empfehlen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Discoband

    Registriert seit
    17.12.2003
    Beiträge
    10
    wer ebm mag könnte sich auch mal die frühen techno oder new beat sachen anschauen, als sich ebm eben in diese richtung entwickelt hat.

    ein paar gute songs sind da imho

    tribantura - lack of sense
    amnesia - ibiza
    confettis - sound of c / c in china
    kate b - breakdown
    Liaisons dangereuses - los ninos del parque
    tragic error - tanzen / klatsch in die hände
    pankow - sickness taking over
    Friends of Carlotta - Fingerfoc

  4. #13
    Benutzerbild von Arcadia

    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    517
    @waschbaer
    Also, was Deinen Musikgeschmack bezüglich neuerer Musik betrifft, kann ich Dir 100% zustimmen! Alles was Du aufgezählt hast, entspricht genau meinem Geschmack!
    Ich denke auch, dass es was damit zu tun hat, dass diese Musik den 80er Klängen recht nahe kommt. Hast Du schon mal ein paar Lieder von Iris gehört? Die Band habe ich jetzt für mich neu entdeckt. Erinnert mich ein wenig an Camouflage, nur, dass die Texte in meinen Ohren ein bisschen anspruchsvoller klingen (bei Camouflage hapert es ja ein bisschen mit den Englischkenntnissen ). Zumindest was das Iris-Album "Awekening" angeht, da lohnt es sich mal reinzuhören. Aber bewegt sich eher in Richtung De/vision-Anfänge. Also etwas sanftere Klänge als EBM.

    Liebe Grüsse
    Arcadia

  5. #14
    Benutzerbild von Plastik

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    254
    Discoband postete
    wer ebm mag könnte sich auch mal die frühen techno oder new beat sachen anschauen, als sich ebm eben in diese richtung entwickelt hat.
    Stimmt genau, leider ist die New Beat Geschichte ziemlich in Vergessenheit geraten, obwohl damals auf solcherlei Samplern sogar A Split Second etc. vertreten waren...
    Auch ganz frühe "Techno" Sachen sind meiner Meinung nach ganz ok.

  6. #15
    Benutzerbild von Plastik

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    254
    cater78 postete
    Alllllsoooo, an älteren EBM und Wave Hits (so bis 1994) finde ich Folgendes sehr hörenswert:

    Front 242/Nitzer Ebb/Neon Judgement/X-Mal Deutschland/Vyllies/Clan ox Xymox/Alien 5ex Fiend/Love Like Blood/Relatives Menschsein
    Da geht ja alles als EBM durch...

    Ok, dann ist DER PLAN jetzt auch EBM und gut sowieso!!!

    Ich halte mich da eher an die ausgelobten EBM Sachen wie Front242, Nitzer Ebb, Tommi Stumpff (kennt den noch wer?) etc...

  7. #16
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Welche Bands würde man dann unter dem Begriff "Future Pop" laufen lassen?

    Apoptygma Berzerk (die höre ich nämlich recht gerne)

    Und was noch?

    Wo kann man denn in diesen Bereichen die Grenzen ziehen? Irgendwie sind für mich als Laien da die Übergänge besonders fließend.

  8. #17
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Schubladen sind, wie man merkt, immer so eine Sache... mal ist's alter Techno, mal EBM... usw. Weder damals noch heute kann man bestimmte Gruppen bestimmten Genres zuordnen, was ich aber nicht weiter schlimm finde, so lange die Musik den Geschmack trifft.

    @ Plastik

    Ich weiß noch, wie Tommi Stumpff mit seinem "13 Minuten Massaker" einen Hit hatte und er bei der damaligen Jugendsendung "Elf 99" im TV eingeladen war. Dort wirkte er wie irre, und plötzlich - wenn ich mich recht erinnere - begann er mit einer Kettensäge weibliche Schaufensterpuppen auf der Bühne zu zersägen! Spätestens hier mußte einigen Verantwortlichen der Öffentlich-Rechtlichen das Herz in die Hose geruscht sein. Das war höllisch krank! Hat sich aber im Gedächtnis eingeprägt!

    Gruß, Raccoon

  9. #18
    Benutzerbild von cater78

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    867
    waschbaer postete
    Welche Bands würde man dann unter dem Begriff "Future Pop" laufen lassen?

    Apoptygma Berzerk (die höre ich nämlich recht gerne)

    Und was noch?

    Wo kann man denn in diesen Bereichen die Grenzen ziehen? Irgendwie sind für mich als Laien da die Übergänge besonders fließend.
    Ich würde sagen, Future Pop ist außer Apoptygma auf jeden Fall:

    VNV Nation
    Covenant
    Icon of Coil
    Assemblage 23
    Neuroticfish
    Colony 5
    Rotersand
    State of the Union
    Culture Kultür
    Lights of Euphoria
    Angels and Agony
    Namnambulu
    Echo Image

    Aber alleine die Bezeichnung "Future Pop" finde ich doch etwas anmaßend. Wer garantiert, ob diese Bands in 20 Jahren noch gehört werden, also wirklich was für die Zukunft sind?

  10. #19
    Benutzerbild von Zachary

    Registriert seit
    18.05.2002
    Beiträge
    146
    klar ist das anmaßend, aber es wurde ja schon erwähnt daß dieses etikett aus marketing-gründen erfunden wurde und da schert man sich nicht um eventuellen größenwahn oder logik oder argumentation , sondern nur darum, ob's gut klingt und sich entsprechend als "marke" verkaufen läßt. und das hat ja - ganz wertfrei ausgesprochen - auch geklappt...

  11. #20
    Benutzerbild von Discoband

    Registriert seit
    17.12.2003
    Beiträge
    10
    -> waschbär + all

    statt des begriffes "future pop" finde ich "weiberelectro" recht passend.
    eine umfassende beschreibung befindet sich unter www.weiberelectro.de

    -> plastik

    klar ist tommi stumpf bekannt

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte