Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Einfluss der Musik-Produzenten

Erstellt von Waves, 06.09.2006, 16:35 Uhr · 25 Antworten · 1.655 Aufrufe

  1. #21
    Waves
    Benutzerbild von Waves
    Zitat Zitat von IchBinDeinCyan
    Hier noch ein paar Produzenten...

    Folgende Herren sorgten Ende der Achtziger in den Staaten (und in Europa) für Furore mit ihren Produktionen:

    L.A. Reid/Babyface (Pebbles, Sheena Easton, Karyn White,...)

    Jimmy Jam und Terry Lewis (Janet Jackson, Cherrelle, Alexander O' Neal, Pia Zadora, S.O.S. Band, etc.)

    ...und in England:

    Chris Blackwell (U.a. Grace Jones, Marianne Faithfull,...)
    Ja, Chris Blackwell war sehr wichtig u. umtriebig u. ist schon alleine
    wg. d. grossartigen Robert Palmer Alben u. d. Alben v. Black Uhuru
    u. Roxy Music usw. hoch einzuschätzen.

    waves

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von IchBinDeinCyan

    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Waves
    Ja, Chris Blackwell war sehr wichtig u. umtriebig u. ist schon alleine
    wg. d. grossartigen Robert Palmer Alben u. d. Alben v. Black Uhuru
    u. Roxy Music usw. hoch einzuschätzen.

    waves
    Stimmt... ich hab bei der Aufzählung von Blackwell-Produktionen meine heissgeliebten Roxy Music vergessen und die Robert-Palmer-Produktionen auch. Blackwell war wirklich ein Genie in weiten Bereichen.

  4. #23
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich sag's ja, Alan Parsons war/ist ein Genie. Was der alles für Klassiker hervorgebracht hat - sogar mein geliebtes Time Passages! Seine Handschrift hört man allerdings nicht raus, dazu ist/war er zu vielseitig. Jedoch kann man so ziemlich alles hören, was er gemacht hat, es ist immer gut!

    Weiterhin eingefallen ist mir Giorgio Moroder, der aber eigentlich mehr ein Produzent war, der ab und zu mal was für sich selber gemacht hat (From here to Eternity z. B.) und nicht umgekehrt. Seine Handschrift ist allerdings unverkennbar. Er hat zusammen mit Donna Summer den Munich Sound geprägt und als er Ende der 70-er/Anfang der 80-er die Sparks übernahm, hörte man das sofort raus. Wen hatte er noch so alles in der Mache? Eine ganze Reihe Disco-Musiker nehme ich an, oder?

  5. #24
    Waves
    Benutzerbild von Waves
    Heist natürlich "Time Passages". Sorry.
    Aber der Titel gefällt mir auch prima, ist auf meiner Best Of mit drauf u.
    die Scheibe werd ich mir gleich mal wieder anhören.

    CD: Start !

    Über den Tiroler "Giorgio Moroder" sollte NovalisHH bescheid wissen.
    Vielleicht gibt er uns noch ein paar Infos .

    Gruß, waves

  6. #25
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    Zitat Zitat von Waves
    Heist natürlich "Time Passages". Sorry.
    Aber der Titel gefällt mir auch prima, ist auf meiner Best Of mit drauf u.
    die Scheibe werd ich mir gleich mal wieder anhören.

    CD: Start !

    Über den Tiroler "Giorgio Moroder" sollte NovalisHH bescheid wissen.
    Vielleicht gibt er uns noch ein paar Infos .

    Gruß, waves
    Zwar bin ich kein "Moroder-Experte", aber mir ist durchaus bekannt, daß der "Tiroler" rund fünf Jahre, bevor er den legendären "Munich Disco Sound" kreierte, überwiegend im Schlagerbereich tätig war.
    So produzierte er Anfang der 70er u.a. Mary Roos ("Arizona Man") oder Michael Holm ("Barfuß im Regen").
    Diese deutschsprachigen Titel fielen zwar damals gemeinhin in die Schublade "Schlager" (den Begriff "Deutschpop" gab es ja noch nicht), klangen aber sehr "international", v.a. was die Nutzung verschiedener (damals im Schlagerbereich so gut wie nie angewandter) Synthesizer betraf.
    "Arizona Man" etwa, gesungen von einer US-Amerikanerin mit englischem Text, hätte durchaus auch die US- oder GB-Charts stürmen können.

    Hoffe, mein - leider sehr geringes - Wissen über G. Moroder hilft Euch ein bissel weiter.

    Liebe Grüße aus HH

  7. #26
    Waves
    Benutzerbild von Waves
    @Babooshka, klick mal bitte auf:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Giorgio_Moroder

    Und hier habe ich gleich noch was reinkopiert aus dieser Seite:
    -----------
    Giorgio Moroder arbeitete mit zahlreichen Stars des Musikgeschäfts zusammen, beispielsweise mit den Sparks, mit Elton John, mit den Three Degrees, mit David Bowie, Phil Oakey, Freddie Mercury, mit Blondie, Barbra Streisand, Pat Benatar, Roger Daltrey, Chaka Khan und Cher. Er remixte u. a. Musik der Eurythmics und von Heaven 17. Ihm wurden drei Oscars, drei Grammys und vier Golden Globes verliehen.
    -----------
    @NovalisHH, was man da alles erfährt.

    Und ich dachte schon allenfalls Tangering Dream hätten den Synthesizer als erste benutzt.

    Weit weit gefehlt !!

    1969 (!) hatte der (2005 verstorbene) US Amerikaner Bob Moog mit seinem neuen "modularen analogen Synthesizer" und mit Unterstützung der "CBS"
    es vollbracht dass die Schallplatte "Switched-On Bach" veröffentlicht werden konnte.
    Die Platte war eine beeindruckende Demonstration dieser neuen Technik,
    schlug damals wie eine Bombe ein und wurde über 1 Million mal verkauft.
    Den Leuten flogen quasi die Ohren weg, sowas hatte bis dahin noch niemand gehört.

    Es gab vorher zwar schon Experimente mit elektronischer Musik in der Werbebranche u. bei wenigen Künstlern, aber erst Moogs "modularer analoger Synthesizer" war mit seinen technischen Möglichkeiten geeignet für die Musikwelt und wurde zur Serienreife weiterentwicklet.

    Ja ja, irgendwann sagt mir noch einer der Soundtrack zu Metropolis wurde
    mit einem Synthi eingespielt

    Gruß, waves

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Produzenten-Team Tony Hendrik and Karen van Haaren
    Von R.Moore im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 12:56
  2. MUSIK der DDR
    Von nikita im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 09:15
  3. Night Society - Hold Me Tight >Produzenten ???
    Von loudboxer im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 10:56
  4. Musik Zeitschriften aus den 80ern (MUSIK EXPRESS etc.)
    Von Edimes im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 21:31
  5. Musik Tip
    Von Link im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2002, 14:23