Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 139

Eurovision Song Contest 2007

Erstellt von frickson, 14.12.2006, 10:17 Uhr · 138 Antworten · 11.936 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Außerdem bist du bekannt dafür, grundsätzlich alles zu kaufen, was rund, silbern und mit einem Loch in der Mitte ist, auch wenn was drauf ist, was du eigentlich gar nicht gerne hörst
    Isser? Ist mir gar nicht bekannt. Meinst du unseren bamalama? Also, der den ich kenne, kauft eigendlich nur Sachen, die seinem Geschmack entsprechen. Zumindest hab ich bei ihm noch nicht viele Metal-Scheiben entdecken können.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Aha, also scheint er doch 'ne Schmerzgrenze zu haben Mir wurde allerdings zugetragen, er hätte die ganze Whitney Houston-Kollektion da, obwohl er die gar nicht sonderlich mag.

  4. #43
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649
    Letzes Jahr fand ich ja Texas Lightning klasse - naja hat nix genützt .

    Diese Jahr hat mich eigentlich kein Titel so richtig angesprochen und hab auch
    nur kurz reingeschaut und dann weiter Fußball gesehen.

    Naja Monrose - schon 100 mal die gleichen Gesichter und gleichen Sound gehört
    und die Vorstellung war ja wirklich peinlich schmalzig.

    Mmm vielleicht hätte HRK nicht bei der Vorstellung sagen sollen, dass er
    damit seine Musik bekannt machen wollte grins .

    Und trotz cooler Brille sah er gegen die anderen etwas alt aus - optisch meine ich.

    Aber war wohl vorher schon entschieden - mir hat der HRK-Song am besten gefallen
    (aber der Brüller war es auch nicht)

    Na ja und alles was Monrose an Oberflächlichkeit und Soundgesülze zusammenbringen
    gibt es jetzt halt in einer Person.

    Retrowiederbelebung mal wieder
    Das hatten wir vor nicht allzulanger Zeit doch schon mal -
    mmm was macht Max eigentlich jetzt?

    Ich persönlich fände ja gut wenn da jemand die Neue Deutsche Welle
    wiederbeleben würde oder vielleicht müssen wir mal wieder
    mit einer zackigen Marschmusik antreten

    Und wenn DJ Bobo sich was neckisches anzieht hat er vielleicht auch mal ne Chance.

    Für uns tippe ich mal auf unteren zweistelligen Bereich.

    Schade: Die Monrose-Gesichter habe ich leider verpasst.

  5. #44
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    love will save the day...

    Swingsänger Roger Cicero hat den Deutschen Vorenscheid 2007 gewonnen und wird am 12. Mai zum Finale des Eurovision Song Contest nach Helsinki fahren. Mit dem Swingstück "Frauen regier'n die Welt" wird er dort für Deutschland antreten. "Keine Sekunde" habe er zuvor an seinen Sieg geglaubt: "Ich habe ganz weiche Knie gekriegt, das war noch schlimmer als beim Auftritt", gestand Cicero, der mehr als die Hälfte der etwa 900.000 Zuschauerstimmen erhielt.
    Der 36-Jährige über seinen Song, den er auch in Helsinki auf deutsch singen wird: "Frauen haben schon immer sehr subtil das Ruder in der Hand gehabt". Passend zum Weltfrauentag am 8. März meinte der zuvor als Außenseitertipp gehandelte Cicero: "Es wurde Zeit für so ein Stück".

    Rauschende Grand Prix Show

    Roger Cicero, Monrose oder Heinz Rudolf Kunze? Das war die Frage des Abends. Der deutsche Grand Prix Vorentscheid fand wie im Vorjahr in der festlichen Kulisse des Hamburger Schauspielhauses statt. Dort begrüßte ein gut aufgelegter Thomas Hermanns die rund 800 Gäste, darunter Annett Louisan und Tine Wittler. Schwungvoll ging es weiter: Die drei Grand Prix Ikonen aus dem hohen Norden, Gitte Haenning, Wencke Myhre und Siw Malmkvist sangen ein feuriges Medley aus eigenen und anderen Grand Prix Erfolgen - und erhielten Standing Ovations.

    Lordi als singende Halloweenparty

    Auf dem Talk-Sofa fachsimpelte Thomas Hermanns derweil mit den Grand Prix Liebhaberinnen Paola, Susanne Fröhlich, Andrea Kiewel und Georg Uecker, "der großen alten Dame der Grand Prix Geschichte" (Hermanns), über Lordi als singende Halloweenparty, Käseigel und Frauen mit Trickkleid und großen Noten. Hermanns ließ es sich nicht nehmen, Paola einen Lampenschirm zu überreichen, der ihrem Grand Prix Kleid aus St. Gallener Spitze von 1969 nachempfunden war. Paola revanchierte sich prompt bei Hermanns mit dem Gürtel, den sie zu dem Kleid getragen hatte.

    Kandidaten interpretieren Klassiker
    Bevor der eigentliche Wettbewerb begann, interpretierten die drei Kandidaten zunächst ihre Lieblings Grand Prix Songs: Heinz Rudolf Kunze sang eine gefühlvolle Version von Udo Jürgens' Siegertitel von 1966, "Merci Chérie". Roger Cicero glänzte mit einer gut gelaunten Jazz-Version von Conny Froboess' Beitrag "Zwei kleine Italiener" von 1962, während Monrose sich an Katja Ebsteins "Wunder gibt es immer wieder" (1970) versuchten.

    Dann begrüßte Hermanns zwei ganz besondere Gäste: Alice und Ellen Kessler, die Deutschland 1959 beim Wettbewerb vertraten und später am Abend die Ehre hatten, den Sieger zu verkünden.

    Wer singt für Deutschland?

    Dann wurde es spannend: Heinz Rudolf Kunze betrat als erster die Bühne. Vor einer wildgemusterten Pop-Art-Kulisse rockte Kunze das altehrwürdige Schauspielhaus - "Die Welt ist Pop", fand auch das Publikum.

    Der Auftritt von Monrose fand in einem Meer von Blüten und Schmetterlingen statt. Mandy zeigte sich im Designer-Vintage-Kleid von Stella McCartney und Senna schwebte gleichsam zur Bühne herein, während Bahar auf einer blütengeschmückten Schaukel sang.

    Ganz lässig swingte dann Roger Cicero auf der Bühne. Silhouetten von Frauen im Hintergrund erinnerten an die klassischen Vorspänne von Bond-Filmen. Sein Titel "Frauen regier'n die Welt" passte perfekt zum Weltfrauentag am 8. März.

    Der Saal tanzt zu Texas Lightning

    Während Thomas Hermanns die Fernsehzuschauer an die Telefone rief, bestritten Katrina, Bucks Fizz und Johnny Logan das Programm. Logan überraschte dabei die Zuschauer mit deutschen und spanischen Passagen seiner Grand Prix Siegertitel.
    Einer der Höhepunkte der Gala war zweifellos der Auftritt der Vorjahressieger Texas Lightning, die vom Publikum stilecht mit roten, weißen und blauen Puscheln empfangen wurden. Begleitet vom inzwischen mit Cowboyhüten ausgestatteten St. Pauli Kurorchester sangen sie noch einmal "No no never" - da hielt es die Zuschauer nicht mehr auf den Sitzen, der Saal tanzte. Ein gelungener Abend.

  6. #45
    Benutzerbild von TuValu

    Registriert seit
    30.10.2006
    Beiträge
    62
    also, ich freu mich, dass der Roger nach Helsinki fährt...
    ohne allzu große Erwartungen, mehr als Platz 15 holen wir wahrscheinlich nie mehr, weil wir uns nicht in Teilrepubliken aufgeteilt haben oder uns mit unseren Nachbarländern verbünden..
    aber in meinen Ohren swingt das absolut und hebt sich hoffentlich aus der "Monrose" Breimasse ab...die Mädels wären in Helsinki nicht wirklich aufgefallen..
    -und dass sie jetzt nicht mal den Vorentscheid gewinnen konnten, zeigt, dass ihr Stern schon soweit gesunken ist, dass noch nicht mal verwirrte Teenies mit Billig-Handytarifen genügend SMS schicken...
    Cicero macht mir jedenfalls gute Laune und nachdem es mit "Country" nicht geklappt hat, vielleicht ist Europa jetzt für "Swing" offen??

    ....im Jahr nach Lordi ist alles möglich ;-)

  7. #46
    Benutzerbild von schacki

    Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    27
    Da ist Deutschland ja mal wieder arm dran. Mit Roger Cicero wird das doch nichts. Wir werden als Höchstplazierung Platz 22 bekommen. Sehr rühmlich für unser Germany.

  8. #47
    Benutzerbild von schubser

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    1.129
    mensch bamalama wo haste denne den Text ausgegraben
    Der Stern-Schreiber Heidböhmer war da ganz anders druff

    Vorentscheid




    Ältere Frauen regier'n den Grand Prix


    Roger Cicero hatte seine Zielgruppe fest im Visier




    Von Carsten Heidböhmer

    Es war die Überraschung des Abends: Nicht etwa die hoch favorisierte Girlgroup Monrose, sondern der Swing-Sänger Roger Cicero gewann den Grand Prix Vorentscheid. Ein klarer Sieg der Mütter über ihre Töchter.

    Roger Cicero hatte schon vorab erkannt, wie er hier zum Erfolg kommen kann: "Liebe Mütter, versteckt die Handys eurer Kleinen", forderte er die vor den Fernsehern sitzenden Frauen auf - und dürfte damit seine Zielgruppe korrekt angesprochen haben. Die Alterspyramide kippt; wer Wahlen gewinnen will, muss auf Ältere setzen. Und so hatte am Ende des Vorentscheids nicht etwa die Casting-Show-erprobte Girlgroup Monrose die Nase vorn, die über eine mobilisierbare und Handy-affine Anhängerschaft verfügt, sondern ein Künstler, dessen musikalische Vorbilder weit in der Vergangenheit liegen. Bei seinem Überraschungscoup half Cicero auch das Konzept der Show: Die ganze Sendung durchwehte der leicht moderige Hauch von 50 Jahren Grand-Prix-Geschichte. Alle möglichen noch lebenden Schlager-Ikonen wurden herbeigekarrt: So durften die "skandinavischen Ikonen" Wencke Myhre, Siw Malmkvist und Gitte Haenning - mit Gehstöcken ausgestattet - noch einmal ein Medley ihrer alten Hits singen. Derweil saß Paola auf dem roten Sofa und erzählte aus den Guten alten Tagen, als der Wettbewerb noch Grand Prix Eurovision de la Chanson hieß. Und als Krönung durften die Kessler-Zwillinge am Schluss den goldenen Umschlag bringen, in dem sich der Name des Siegers verbarg.

    Das alles ist harter Tobak für Fans junger, frischer Popmusik, die nur das Hier und Jetzt kennt und die Gegenwart feiert. Die bleischwere Geschichtsstunde signalisierte den Kindern: Wenn ihr Monrose wählt, werden sie auch Teil der Historie und landen eines Tages in so einer Show. Gut möglich, dass viele willige Monrose-Unterstützer es einfach nicht mehr am Fernseher gehalten hat - verdenken kann man es ihnen nicht.

    Nationale Untertöne

    Die "Expertenrunde" bestehend aus Georg Uecker, Andrea Kiewel, Paola und Susanne "Moppel-Ich" Fröhlich tat ihr übriges, um die Abschaltreize zu erhöhen. Auf einem roten Plüschsofa sitzend rissen sie müde Witze, beleidigten den Vorjahressieger Lordi ("Der singende Friedhof der Kuscheltiere", "Ich dachte immer, es gibt nur gut aussehende Menschen in Finnland") und steigerten sich schließlich in unerträgliche nationale Ressentiments hinein: Die Finnen, sagte Moderator Thomas Hermanns, hätten ihren Spaß gehabt. "Jetzt ist Schluss, jetzt sind wir dran", gab er den Grundton der musikalischen Mobilmachung vor. Mit dem ursprünglichen Eurovisionsgedanken hatte das freilich nichts mehr zu tun - aber wenn wir schon Papst, Weltmeister und Oscar sind, muss es wohl auch für den Grand Prix einen klaren Marschbefehl geben.


    So leistete die Show ganze Arbeit, junge Zuschauer von den Fernsehgeräten zu vertreiben. Ältere Semester kamen hingegen auf ihre Kosten: Am Schluss demonstrierte der frühere Frauenschwarm Johnny Logan noch einmal, wie man in Würde altert.

    Und so mussten am Ende die Mütter ihren Kindern gar nicht mehr die Handys wegnehmen - die saßen schon längst nicht mehr vor dem Fernseher. Wer die Untoten aus 50 Jahren Grand Prix heil überstanden hatte, war hingegen reif für den gut abgehangenen Swing von Roger Cicero: Unter den 900.000 Anrufern erhielt sein Song "Frauen regier'n die Welt" die absolute Mehrheit.

    Quelle

    persönliche Meinung:wie PM schrieb..."geringstes Übel" und 0 Chance

  9. #48
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    @

    Danke Das trifft es für mich auf den Punkt.

  10. #49
    Benutzerbild von Citi

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    587
    Am besten gefallen mir bis jetzt die Songs von Finnland und von Bulgarien. Finnland startet mit HANNA PAKARINEN - Leave Me Alone, der Song kann den letzjährigen Sieg von Lordi durchaus wiederholen. Bulgarien schickt ELITSA TODOROVA mit "Voda" ins Rennen. Dieses Lied ist sehr gewöhnungsbedürftig trifft aber irgendwie meinen ELEKTRO- Geschmack.

  11. #50
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Aha, also scheint er doch 'ne Schmerzgrenze zu haben Mir wurde allerdings zugetragen, er hätte die ganze Whitney Houston-Kollektion da, obwohl er die gar nicht sonderlich mag.
    Abgesehen vom Kauf gibt's noch weitere Erwerbsmöglichkeiten...

Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EUROVISION Song Contest 2012
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 09:57
  2. EUROVISION Song Contest 2011
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 19:36
  3. EUROVISION Song Contest 2009
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 10:38
  4. EUROVISION Song Contest 2008
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 18:51
  5. EUROVISION Song Contest 2006
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 13:43