Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 54

EUROVISION Song Contest 2009

Erstellt von bamalama, 17.07.2008, 18:00 Uhr · 53 Antworten · 7.335 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Ausrufezeichen EUROVISION Song Contest 2009

    ESC-Termine 2009 stehen fest!

    Svante Stockselius, oberster EBU-Verantwortlicher für den Eurovision Song Contest, hat sich in Moskau mit den Organisatoren des nächsten ESC getroffen. Mit Channel One, dem veranstaltenden Fernsehsender in Russland, besprach er die nächsten Schritte des Projekts.

    Voraussichtliche Termine für den Eurovision Song Contest 2009 sind Dienstag, der 12. Mai sowie Donnerstag, der 14. Mai für die Halbfinals und Samstag, der 16. Mai 2009 für das Finale. Als Austragungsort schlug Channel One die Olimpiisky Arena in Moskau vor. Das Stadion wurde ursprünglich für die Olympischen Sommerspiele 1980 erbaut.

    Wer sich bereits um Eintrittskarten für den Song Contest 2009 in Moskau bemühen will, muss noch ein wenig Geduld haben. Die Ticketverkäufe beginnen erst im Winter.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Sakis Rouvas tritt wieder für Griechenland an

    Der erste Kandidat für den Eurovision Song Contest 2009 steht fest: Griechenland schickt in Moskau erneut seinen Superstar Sakis Rouvas ins Rennen. 2004 in Istanbul war der 36-Jährige mit "Shake It" auf einem hervorragenden dritten Platz gelandet. Nachdem seine Kollegin Helena Paparizou im Folgejahr den Gand Prix erstmals nach Griechenland holte, kehrte Rouvas 2006 in Athen an der Seite von Maria Menounos als Moderator auf die ESC-Bühne zurück.

    Ein zweiter Dima Bilan?

    Eurovision.tv veröffentlichte Details über die frühzeitige Nominierung: Demnach hatte Sakis Rouvas im Juni in einem Radiointerview anlässlich der Veröffentlichung seiner neuen Single erstmals durchblicken lassen, dass er sich eine erneute Teilnahme beim Eurovision Song Contest sehr gut vorstellen könnte. Die Verantwortlichen des griechischen Fernsehens ERT ließen sich nicht lange bitten und erklärten Rouvas vergangene Woche zu ihrem Wunschkandidaten. Hoffen die Griechen auf einen Dima-Bilan-Effekt? Bevor der russische Sänger 2008 in Belgrad triumphieren konnte, musste er sich zwei Jahre zuvor in Athen noch mit dem zweiten Platz hinter Lordi zufrieden geben. Wenn sich die Ereignisse wiederholen, findet der Grand Prix 2010 wieder in Athen statt.

    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...moskau100.html

  4. #3
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Die Schweiz sucht Kandidaten für Moskau

    "Die Schweiz nimmt nächstes Jahr am Eurovision Song Contest in Russland teil", so lautete dieser Tage die schlichte Botschaft des Schweizer Fernsehens. Die Eidgenossen sahen sich nach dem schlechten Abschneiden der vergangenen zwei Jahre offenbar genötigt, so schnell wie möglich allen Spekulationen über einen möglichen Rückzug vom Grand Prix den Boden zu entziehen.

    Bis zum 20. Oktober bewerben

    Zuletzt waren die Schweizer Kandidaten zweimal in Folge - DJ Bobbo 2007 in Helsinki und Paolo Meneguzzi (Foto) 2008 in Belgrad - bereits im Halbfinale sang- und klanglos gescheitert. Doch anstatt sich in die Schmollecke zurückzuziehen, setzen die Verantwortlichen des Schweizer Fernsehverbundes, bestehend aus einem französischen, deutschen und italienischen Sender, einstimmig auf eine gute Vorbereitung. Ab sofort sind Komponisten und Musiker aufgerufen, ihre Beiträge einzureichen. Nach dem Einsendeschluss am 20. Oktober werden alle Bewerber gesichtet und eine interne Jury entscheidet, wer für die Schweiz 2009 in Moskau antreten wird.

    Es dürfe nicht ausschlaggebend sein, dass die Schweiz einige Male schlecht abgeschnitten habe, begründete Florian Kohler, der Schweizer Delegationsleiter beim Contest, die Entscheidung. Beim größten internationalen Musikwettbewerb dürfe die Schweiz einfach nicht fehlen.

    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...rel-news8.html

  5. #4
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Die Termine für die Vorentscheidung 2009 in Finnland stehen bereits fest: Es wird das gleiche Auswahlverfahren wie 2008 geben: 12 Interpreten werden in 3 Semifinals antreten (am 9., 16. und 23. Januar), das Finale findet dann am 23.01.2009 statt! Schon am 10.12.2008 sollen die Titel bekannt gegeben werden.

  6. #5
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Dabeisein ist alles!

    Der Rundfunkchef des estnischen Fernsehens ERR wollte es nur als Impuls zu einer Debatte verstanden wissen, aber im Baltikum selbst ist die Diskussion längst entbrannt: Sollte, wie es die estnische Kulturministerin Laine Janes formulierte, der ESC in Moskau als “Geste der Solidarität” mit Georgien boykottiert werden? Und diese Debatte läuft nicht einfarbig. Die meisten Musiker und Künstler Lettlands, Litauens und Estlands haben sich dagegen ausgesprochen. Raimond Pauls, legendärer Komponist aus Riga, meinte, die kleinen Länder bräuchten das Festival als Plattform, um selbst über ihre Kulturen hinaus bekannter zu werden. Andere gaben zu bedenken, dass ein Boykott gerade kleiner Länder in den großen Nationen keinen Widerhall finden würde.

    http://eurovision.blog.ndr.de/2008/0...ein-ist-alles/

  7. #6
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Neue Regeln für den ESC 2009

    Jetzt ist es offiziell: Beim ESC in Moskau 2009 werden wieder Jurys mit über Sieger und Verlierer bei der größten Musikshow der Welt entscheiden. Doch noch ist unklar, welches Gewicht die Meinung der Experten am Ende haben wird.

    Am Wochenende haben sich in Moskau Vertreter europäischer Fernsehanstalten getroffen, um über den Eurovision Song Contest 2009 in der russischen Hauptstadt zu beraten. Wichtigstes Ergebnis der Diskussion: Die Jurys kommen zurück ins Finale. Nachdem eine Mehrheit der teilnehmenden Länder sich für diese Regelung ausgesprochen hatte, beschlossen die Teilnehmer der Reference Group am Samstag, dass 2009 in Moskau zusätzlich zu den Stimmen der Televoter aus ganz Europa auch nationale Jurys über den ESC-Sieger mitentscheiden. Unklar ist noch, welches Gewicht die Voten der Jurys für das Endergebnis haben sollen.

    Svante Stockselius, Generalsekretär des Eurovision Song Contest für die EBU, sagte zu der Entscheidung: "Nichts ist demokratischer als eine Abstimmung der europäischen Zuschauer. Aber eine Jury hat die Möglichkeit, sich Lieder mehrfach anzuhören, bevor sie eine Entscheidung fällt. In Belgrad gab es Unterschiede zwischen dem Votum der Öffentlichkeit und dem der Back-up-Jurys. Wir glauben, dass eine Kombination die Show interessanter machen wird."

    Hilfe gegen Nachbarschafts-Voting?

    Mit dieser Entscheidung reagieren die Veranstalter auf die öffentliche Debatte um Nachbarschafts- und Diaspora-Stimmen bei der Punktevergabe in den vergangenen Jahren, erklärte Ruurd Bierman, Vorsitzender der Reference Group. Damit entscheiden sich die europäischen Veranstalter erstmals seit 1996 wieder für einen flächendeckenden Einsatz von Jurys beim ESC. In den folgenden Jahren war es teilweise den Ländern selbst überlassen gewesen, ob sie ihre Punkte von einer Jury oder den Zuschauern vergeben lassen wollten. Von 2002 an wurde des ESC-Sieger in einem reinen Televoting-Verfahren bestimmt. Erst im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren wieder Jurys eingeführt, jedoch nur für die Halbfinal-Shows.

    Die Regeln der Halbfinals bleiben bestehen wie 2008: Die ersten neun Plätze werden durch das Votum der Zuschauer bestimmt. Parallel vergibt eine Back-up-Jury ihre Punkte. Platz zehn erhält derjenige Teilnehmer, der es im Televoting nicht unter die ersten neun geschafft hat, von der Jury jedoch auf einen vorderen Platz gewählt wurde. In Belgrad stimmten die Entscheidung von Jury und Televotern im ersten Halbfinale überein, im zweiten konnte die schwedische Sängerin Charlotte Perelli über die Jury ihren Platz im Finale sichern.

    Bereits am Freitag hatte die Reference Group Moskau offiziell als Austragungsort für den ESC 2009 bestätigt. Auch der Veranstaltungsort, die Olympiski Arena, steht nun endgültig fest. Die Termine für den ESC 2009 sind der 12. Mai 2009 für das erste Halbfinale, am 14. Mai folgt das zweite Halbfinale und am Samstag den 16. Mai findet das große Finale in Moskau statt.

    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...regeln100.html

  8. #7
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Kein Comeback für Österreich

    Auch 2009 wird Österreich nicht am Eurovision Song Contest teilnehmen. Das bestätigte der österreichische Fernsehsender ORF. Zu den Gründen sagte Unterhaltungschef Edgar Böhm, sein Land wolle erst dann wieder einen Teilnehmer ins europäische Finale schicken, wenn "das Musikalische wieder im Vordergrund" stehe.

    Weiter forderte er ein neues Reglement. Die Ergebnisse der letzten Wettbewerbe seien weder nachvollziehbar noch transparent gewesen. Die European Broadcasting Union hatte in der vergangenen Woche beschlossen, wieder nationalen Jurys eine Mitsprache im Finale des ESC einzuräumen. Dennoch will der ORF auch in diesem Jahr der Veranstaltung fernbleiben.

    Bereits in den Jahren 2008 und 2006 hatte die Alpenrepublik auf eine Teilnahme verzichtet. 2007 war Eric Papilaya im Halbfinale ausgeschieden. Der letzte große Grand-Prix-Erfolg der Österreicher liegt lange zurück: 1966 gewann Udo Jürgens mit "Merci Cherie" die Trophäe in Luxemburg.

    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...rel-news8.html

  9. #8
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    no more bolero...

    Die niederländischen Teilnehmer für Moskau 2009 stehen fest: Der holländische Fernsehsender NOS hat offiziell bestätigt, dass die Gruppe De Toppers für Deutschlands westlichen Nachbarn an den Start gehen.

    Die Gruppe besteht aus Gerard Joling (48), Gordon (40) und René Froger (47). Seit 2004 treten die drei erfolgreichen Solokünstler auch gemeinsam auf, in der holländischen Hauptstadt füllen sie jedes Jahr die Amsterdam Arena mit bis zu 50.000 Fans.

    Gerard Joling ist ESC-Fans bereits ein Begriff: 1988 trat er mit dem Titel Shangri-La am Finale in Dublin an und belegte Platz neun. Auch Band-Kollege Gordon hatte bereits früher Grand-Prix-Ambitionen: In den Jahren 1990 und 2003 stand er in der Endrunde des niederländischen Vorentscheids.

    Wie bereits in den vergangenen Jahren, hat der Fernsehsender NOS auch diesmal den Kandidaten für das Finale direkt nominiert. In der Vorentscheids-Show am 1. Februar 2009 können die niederländischen Zuschauer darüber abstimmen, mit welchem Song die Toppers nach Moskau fahren. Bis zum 23. November 2008 rufen die Veranstalter Komponisten auf, ihre Lieder in einem offenen Verfahren einzureichen.

    Auf den Toppers wird in Moskau die Verantwortung liegen, die Niederlande zum ersten Mal seit 2005 wieder in eine Endrunde des ESC zu singen.

    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...oppers100.html

  10. #9
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Ralph Siegel gibt kein bisschen Frieden

    Mr. Grand-Prix will wieder antreten. Und fordert Harald Schmidt als Moderator

    “Moskau, Moskau“ von Dschingis Khan war einer der größten Hits von Ralph Siegel (63). Allein deshalb will der Produzent nächstes Jahr zum Grand Prix nach Moskau.

    „Ich habe das Lied schon geschrieben. Es ist für eine Sängerin“, so Mr. Grand-Prix exklusiv zur B.Z.. Er will einfach nicht aufgeben. Will seinen Sieg von 1982 mit Nicole und „Ein bisschen Frieden“ wiederholen.

    Die Wiedereinführung der Jury, deren Wertung neben dem Televoting wieder eine Rolle spielt, stimmt ihn zuversichtlich. „Die musikalische Qualität wird dadurch wieder steigen“. An den deutschen Beiträgen der letzten Jahre lässt er kein gutes Haar.

    Kritisiert aber auch seinen Beitrag von Dschingis Khan. Immerhin Platz 4. „Die haben doch grauenhaft gesungen. Der Sound war schlecht, aber die Show war super“. Klar, dass die Russen dieses Jahr mit Stradivari, Eiskunstläufer und guter Show gewonnen haben.

    Die schwachen Quoten des Vorentscheids wundern ihn nicht. „Der Spaßfaktor ist dort an der falschen Stelle. Es fehlt die Seriosität“, wettert er gegen Modearator Thomas Hermanns (45), den er als Comedian schätzt. „Aber man darf sich nicht selbst in den Vordergrund stellen und sich immer lustig machen“. Nach wie vor ist der Grand Prix für ihn eine ernsthafte Angelegenheit.

    Umso überraschender sein Vorschlag für die künftige Moderation: „Harald Schmidt ist glaubhaft und spricht alle an, von 12-80 Jahren. Der Entertainer ist mit Spaß dabei und steht auch hinter der Musik. Er wäre wunderbar.“

    http://www.bz-berlin.de/BZ/boulevard...n-frieden.html

  11. #10
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Die Saison ist eröffnet

    7. Oktober 2008 von Jan Feddersen

    Ich schätze, so früh hat noch keine ESC-Saison begonnen: Anfang Oktober! In Bulgarien ist es aber wahr geworden; selbst Island, notorischer Frühanfänger in der Bestimmung seiner ESC-Qualifikation, ist nicht ganz vorne. Sondern, ein Tusch darauf, Bulgarien. Das Land, das dieses Jahr eine Art Elektrosmogdauertechnoschleife um drei Minuten Sound herum wickelte und leider, leider im Halbfinale hängen blieb, begann an diesem Wochenende mit dem ersten Viertelfinale.

    Ich finde: Das ist zu früh. Wer soll sich denn all diese Lieder merken? Man stelle sich vor, in Deutschland begänne jetzt die Vorauswahl - der Spannungsbogen bis zum Finale am 16. Mai in Moskau würde reichlich überdehnt und schlaff werden. Aber es gibt in anderen Ländern andere Verfahren, und die Bulgaren haben sich offenbar an die Idee der fast ganzjährigen ESC-Beschäftigung gehalten: Bloß keinen Tag vergehen lassen, ohne dass die ESC-Gemeinde etwas mitzufiebern hat.

    Im Übrigen kann man die anderen Qualifikationsrunden via Satellit miterleben: über Eutelsat W” in 16°E Position auf der Frequenz 11011V 27500 3/4. Ist das kein Service? Lang lebe die bulgarische Finalhoffnung!

    http://eurovision.blog.ndr.de/

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EUROVISION Song Contest 2012
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 09:57
  2. EUROVISION Song Contest 2010
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 14:40
  3. EUROVISION Song Contest 2008
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 18:51
  4. EUROVISION Song Contest 2006
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 13:43
  5. Eurovision Song Contest 2005
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 17:27