Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 54

EUROVISION Song Contest 2009

Erstellt von bamalama, 17.07.2008, 18:00 Uhr · 53 Antworten · 7.335 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Ein Wiedersehen mit Wencke?

    Wer seit Weihnachten der offiziellen Website zum norwegischen Vorentscheid Melodi Grand Prix (MGP) einen Besuch abstattet, der kann es schwarz auf weiß nachlesen: "Norwegens große alte Dame des Pop ist endlich zurück beim norwegischen MGP". 41 Jahre nachdem Wencke Myhre für Deutschland den sechsten Platz im Finale von London holte, will die Sängerin wieder bei einer Endrunde des Eurovision Song Contest auf der Bühne stehen.

    Als Wencke Myhre 1968 den deutschen Vorentscheid mit "Ein Hoch der Liebe" gewann, war sie bereits eine erfahrene, jedoch wenig erfolgreiche Grand Prix Teilnehmerin. 1964 als Zweite und 1966 auf Rang vier war sie in der norwegischen Qualifikation zuvor zweimal knapp gescheitert. Im dritten Anlauf will die 61-jährige Sängerin mit dem Titel "Alt har en mening nå" - auf Deutsch "Alles hat jetzt eine Bedeutung" - diese Scharte endgültig auswetzen. Das Finale des Melodi Grand Prix ist am 21. Februar 2009.

    Flirts mit dem deutschen Vorentscheid

    Aber warum hat sich Wencke Myhre, die am 15. Februar 1947 in Oslo geboren wurde, mit der Rückkehr zum Vorentscheid in ihrer norwegischen Heimat so viel Zeit gelassen? Schuld könnte das mittelmäßige Abschneiden bei ihrem ersten Grand Prix Comeback 1983 gewesen sein. Im Jahr eins nach Nicole sang sie mit ihrem Sohn Dani beim deutschen Vorentscheid das Duett "Wir beide gegen den Wind". Zwölf Acts gingen an den Start und Familie Wencke musste sich mit Platz fünf zufrieden geben. Der Sieg ging an Hoffmann & Hoffmann mit "Rücksicht".

    Zwar stellte sich die Sängerin danach nicht mehr dem Wettkampf, trotzdem blieb sie dem Grand Prix in Deutschland verbunden: 1986 moderierte Wencke Myhre zusammen mit Sabrina Lallinger den Vorentscheid im Deutschen Theater in München und 2007 gehörte sie mit Gitte Haenning und Siw Malmqusit zu den Stargästen der Show im Hamburger Schauspielhaus. Der spätere Sieger Roger Cicero war damals sicherlich froh, dass das Trio außer Konkurrenz auftrat.



    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...emyhre100.html

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Hadise vertritt die Türkei mit "Düm Tek Tek"

    Musikalische Neujahrsgrüße an den Eurovision Song Contest: Das neue Jahr war erst wenige Minuten alt, als der türkische Sender TRT in seiner Silvestershow Hadise auf die Bühne schickte. Die 23-jährige Sängerin mit türkischen und belgischen Wurzeln präsentierte ihren Song für Moskau. Die Türkei setzt mit "Düm Tek Tek" auf einen englischen Popsong mit orientalischer Instrumentierung - ein durchaus erfolgversprechendes Rezept. Sertab Erener sang 2003 die Ethnopop-Nummer "Everyway That I Can" und ging in Riga als erste türkische Gewinnern in die Geschichte des Contest ein.

    Wie bereits in den vergangenen Jahren fiel die Entscheidung für den türkischen Beitrag hinter verschlossenen Türen. Ende Oktober wurde Hadise von einer Expertenrunde des Senders TRT als Kandidatin nominiert. Die Sängerin experimentierte anschließend mit mehreren Songs, bis dasselbe Gremium im Dezember "Düm Tek Tek" zu seinem Favoriten erklärte. Der Titel des ansonsten in Englisch gesungenen Songs ist lautmalerisches Türkisch und lässt sich deshalb nicht ins Deutsche übersetzen.

    Hadise startete ihre Musikkarriere in ihrem Geburtsland Belgien. Die Teilnahme an der flämischen Casting-Show "Idool 2003" verschaffte ihr einen Plattenvertrag, obwohl sie es nicht bis aufs Siegertreppchen geschafft hatte. Nach der Veröffentlichung mehrerer erfolgreicher Alben, suchte Hadise 2008 eine neue Herausforderung: Sie kehrte als Moderatorin der Casting-Show "X Factor" ins belgische Fernsehen zurück. Nun soll 2009 der nächste Schritt auf der Karriereleiter folgen: In Moskau will Hadise zum zweiten Mal den Eurovision Song Contest in die Türkei holen.



    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...hadise102.html

  4. #23
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Schweiz und Weißrussland haben sich entschieden

    Wollen Punkte für die Schweiz holen: LovebugsDie Schweiz zieht in diesem Jahr mit rockigeren Tönen zum Eurovision Song Contest. Eine Jury wählte die Band Lovebugs aus. Damit erhoffen sich die Schweizer wieder eine gute Finalplatzierung. Im vergangenen Jahr in Belgrad startete Paolo Meneguzzi, der zwar als Geheimtipp gehandelt wurde, es aber nicht über das Halbfinale hinaus schaffte.

    Einen Song haben Lovebugs auch schon - allerdings wird der noch geheim gehalten und soll zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt werden, erklärte das Schweizer Fernsehen. Die Band gründete sich bereits 1992 und die fünf Musiker konnten schon einige nationale Erfolge feiern.

    Weißrussland votet für Petr Elfimov
    Im Gegensatz zu den Schweizern, die ihren Kandidaten mit einer Juryentscheidung bestimmten, konnten die weißrussischen Zuschauer ihren Kandidaten per Televoting bestimmen. Fünf Kandidaten standen zur Auswahl, am Ende machte Petr Elfimov das Rennen. Er überzeugte mit dem Song "Eyes That Never Lie". Weißrussland bleibt sich damit treu: Nach Dimitry Koldun 2007 und Ruslan Alehno 2008 reist erneut ein Mann, diesmal ins benachbarte Russland, um das Land beim Eurovision Song Contest zu vertreten.

    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...vebugs102.html

  5. #24
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Paris schickt Patricia Kaas

    Das französische Fernsehen hat am Freitag offiziell Patrica Kaas als Frankreichs Kandidatin für den 54. Eurovision Song Contest nominiert. Damit bestätigten sich die hartnäckigen Gerüchte der vergangenen Wochen, dass die 42-jährige Sängerin in Moskau das Erbe von Sébastien Tellier antreten werde. Patricia Kaas sei "dank ihrer Persönlichkeit, ihrer einzigartigen Stimme und ihrem Repertoire eine der beliebtesten Sängerinnen und Botschafterin der französischen Kultur", kommentierte ein Sprecher von France Télévisions die Entscheidung. Sie wird den Titel "S'il faillait le faire" von ihrem aktuellem Album "Kabaret" singen.

    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...rel-news8.html

  6. #25
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Pfeil Schwuler Sänger will für Russland starten

    Wenn am 16. Mai das große Finale des Eurovision Song Contests in Moskau ausgetragen wird, will sich die Russische Hauptstadt von ihrer besten Seite präsentieren. In Russland ist man stolz darauf, zum ersten Mal Gastgeber des europäischen Liederwettstreits zu sein. Allerdings löste die Tatsache, dass der Grand Prix gerade unter Schwulen und Lesben Kultstatus geniesst, beim Moskauer Bürgermeister Juri Luschkow Unbehagen aus.

    Die Möglichkeit, dass Horden westeuropäischer Homo5exueller in schrillem Outfit um den Kreml ziehen könnten, ist für ihn eine Schreckensvison. Sicherheitshalber verkündete er Ende vergangenen Jahres, dass Schwule und Lesben nicht auf die Idee kommen sollten, den Eurovision Song Contest für Paraden oder Kundgebungen zu nutzen. Russische Sicherheitskräfte seien bereits angewiesen, dies strikt zu unterbinden.

    Bekennender Schwuler will ins Finale

    Selbst wenn es der Miliz gelingen sollte, ein zu offensives Auftreten von Schwulen und Lesben zu unterbinden, droht nun Ungemach von anderer Stelle. Der bekannte russische Popstar Boris Moiseew will es mit 54 Jahren noch einmal wissen und bewirbt sich mit seinem Song "Ciao Bambina" für die Teilnahme am Grand Prix in seiner Heimatstadt Moskau. Als einer von wenigen russischen Künstlern hat er sich zu seinem Schwulsein bekannt. Der ausgebildete Balletttänzer gibt sich mit seinen wasserstoffblonden Haaren wesentlich jünger als er ist. Moiseew ist für ausgefallene, verrückte Shows bekannt und hat sich über Jahrzehnte eine treue Fangemeinde erspielt

    Moiseew ist sich der Provokation bewusst

    Dass der Auftritt eines schwulen russischen Künstlers beim Grandprix in Moskau für viele Russen eine Provokation darstellt, weiß auch Moiseew. In einem Interview mit der Zeitung Moskowskij Komsomolz sagte er kürzlich: Sein Lied würde eventuell goutiert – er selbst jedoch nicht. Dennoch will er es versuchen: "Warum nicht? Ich möchte dem Volk zeigen, dass ich lebe und gesund, schön und begabt bin - und dass ich unser Land in diesem Wettbewerb ehrenvoll vertreten kann. Das Lied selbst ist sehr wertvoll: über das Glück, über die Liebe, über den Frieden."

    Zwar fällt die Entscheidung über den Vertreter Russlands beim Grand Prix voraussichtlich erst im März – doch sorgt die Bewerbung eines schwulen Künstlers bei russischen Fans schon jetzt für Unruhe: "Das ist sehr schlimm. Es geht schließlich um das 'Gesicht' eines Landes. Das 'Gesicht' Russlands kann total unterschiedlich sein, aber es ist auf keinen Fall das Gesicht von Boris Moiseew."

    Nur geringe Chance auf Erfolg

    Für Nikolai Alexeew, dem Organisator der in den letzten Jahren verbotenen Moskauer Schwulenparade Gay-Pride, ist ein Auftritt Moiseews beim Grand Prix eher unwahrscheinlich: "Aus dem einfachen Grund, dass sich Russland in den letzten Jahren als äußerst homophobes Land präsentiert hat, in dem die Kirche immer mehr mit dem Staat fusioniert und großen Einfluss auf die Prozesse im Land ausübt. Deshalb wäre es sehr seltsam, wenn ein offen lebender Schwuler, der einzige offene Gay auf der russischen Pop-Bühne, als Vertreter Russlands an diesem Wettbewerb teilnehmen würde."

    Eine kleine Chance sieht Alexeew dennoch – Russland hätte mit Moiseew die Möglichkeit, sich der Welt als toleranter Gastgeber zu präsentieren. Immerhin: Ministerpräsident Putin bezeichnete ihn vor noch vor kurzem als ausgezeichneten Künstler. Doch selbst wenn es Moiseew am Ende schaffen sollte – eine Gayparade wird in Moskau in diesem Jahr trotzdem nicht stattfinden. Die grundsätzlich feindliche Haltung gegenüber Schwulen und Lesben in Russland dürfte auch der Eurovison Song Contest nicht ändern.



    http://eurovision.ndr.de/news/meldun...rel-news8.html

  7. #26
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Heute wird sich zeigen, wer Deutschland beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Moskau vertreten wird. Der NDR will um 15 Uhr eine Pressekonferenz geben, in der der deutsche Beitrag der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

    Über den Grand-Prix wurde in den vergangenen Wochen und Monaten viel gesprochen und geschrieben. Leider nur selten positiv. Nach dem fatalen
    Abschneiden der deutschen Beiträge in den vergangenen Jahren, sollte in diesem Jahr wieder eine Fachjury über den deutschen Beitrag entscheiden. Die Publikumsentscheidungen der vergangenen Jahre kam beim internationalen Publikum augenscheinlich nicht gut an.

    In welche Richtung der deutsche Beitrag gehen könnte ist noch völlig ungewiss. „Mr. Grand-Prix“, also Ralph Siegel, soll nach Medienberichten gleich mehrere Beiträge eingereicht haben. Ob es für ihn nach 1982 mit Nicole und „Ein bisschen Frieden“ noch einmal klappen könnte? Heute werden wir es wissen…

  8. #27
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: EUROVISION Song Contest 2009

    Ähm...hieß es nicht, dass der geschickte Interpret Chartserfolge vorzuweisen habe? Oder galt das nur für den Produzenten?

    http://unterhaltung.t-online.de/c/17.../17626614.html

  9. #28
    Benutzerbild von lotus eater

    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    67

    AW: EUROVISION Song Contest 2009

    MIT DEN PFEIFEN DIE AUSGEWÄHLT WURDEN, LANDEN WIR AUF PLATZ 150. wetten werden entgegen genommen. GRUSEL:WÜRGCHLUCHZ.......

  10. #29
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: EUROVISION Song Contest 2009

    Also ich wundere mich wirklich über die Entscheidung.

    Es ist ja nicht so, als dass es in Deutschland keine - zumindest national - bekannten Bands / Solokünstler gäbe.

    Wie bamalama in einem der verhorgehenden Postings geschrieben hat, werden die Franzosen dieses Jahr Patricia Kaas ins Rennen schicken. Für Freunde des klassischen Chancons sicherlich eine willkommene Abwechslung.

    Kennt jemand eine Möglichkeit, den deutschen Beitrag mal anzuhören?

  11. #30
    Benutzerbild von Stefan Rammler

    Registriert seit
    29.07.2002
    Beiträge
    305

    AW: EUROVISION Song Contest 2009

    Zitat Zitat von lotus eater Beitrag anzeigen
    MIT DEN PFEIFEN DIE AUSGEWÄHLT WURDEN, LANDEN WIR AUF PLATZ 150. wetten werden entgegen genommen. GRUSEL:WÜRGCHLUCHZ.......
    Das tun wir ohnehin, egal wen wir schicken..
    Da brauchen wir keine Superinterpreten und Songschreiber zu nehmen, da der letzte Platz ohnehin an deren Ego kratzt.

    Vielleicht sollten wir den 'Menderes' aus DSDS schicken, der hat bestimmt keine zu hohen Gagenvorstellungen und bekommt von der Türkei noch ein paar Sympathiepunkte.

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EUROVISION Song Contest 2012
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 09:57
  2. EUROVISION Song Contest 2010
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 14:40
  3. EUROVISION Song Contest 2008
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 18:51
  4. EUROVISION Song Contest 2006
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 13:43
  5. Eurovision Song Contest 2005
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 17:27