Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 129

EUROVISION Song Contest 2011

Erstellt von bamalama, 02.06.2010, 18:00 Uhr · 128 Antworten · 21.028 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Hier erstmal das Video der norwegischen Party ... was ne Stimmung
    Nochmal den Namen

    Stella Mwangi "Haba Haba"



    Auch im ersten Habfinale gibts noch nen neuen aus Serbien

    Nina "Caroban"

    Irgendwo zeitlich verirrt und hat nichts von einem ESC Winner. Nettes Trallala ...



    Auch wohl entschieden ist welcher Song für Türkei von Yüksek Sadakat vorgetragen wird, es soll nun "Live it up" heissen. Und damit steht ein weiterer Favorit Schlange.
    Bin zwar nicht so Metal Rock Fan, weiss man ja, aber das Ding geht durchaus ab und istgut arrangiert ... nen anderen Sänger vielleicht, weil die Stimme würde noch verbesserbar sein. Ansonsten sehe ich natürlich das europaweite Fanvotum für den Style ansich. Einlauf unter den ersten 5 wäre keine Überraschung. Wirklich nicht.



    Hier nochmal der Nachtrag das Video ausm Vorentscheid von Lena "Taken by a Stranger" verlinkt "Taken by a stranger" - Videos - Unser Song für Deutschland

    Das offzielle Video wurde aus youtube aufgrund von Urheberrechtsverletzungen entfernt.
    Deutsches Land - Armes Land sage ich dazu


    Für Bosnien-Herzegowina startet Dino Merlin mit "Love in Rewind"

    Schöner Song mit viel Melodie ... zeitlich weiss ich aber nicht ob die Bosnier damit alle erreichen werden ... Im Finale sehe ich den Song aber garantiert und im Finale durchaus Chancen in die obere Hälfte zu kommen. Für die Top 3 wirds aber wohl nicht langen. Dahinter ist alles möglich.



    Nun nach Moldau mit Metalrock mit plötzlichen Easy Listening einflüssen. Sehr nette Mischung. Ist durchaus fürs Finale gesetzt und mit Chancen Nahe an den Top 3.
    Durchaus ein Geheimfavorit. Ist auf jeden Fall zu beachten.

    Zdob si Zdub mit So lucky



    Österreich mit Nadine Beiler - The Secret is love

    Also wirklich gut gegen Ende. Am Anfang ist das Liedchen sehr anstrengend. Irgendwie zwar guter Song, aber falsches Outfit, falsche Sängerin irgendwie
    Wenn Österreich die Vorrunde überlebt wird der Song im Finale von den anderen weggerockt. Wenn !





    Zwischenstand Favoriten bis hier:

    1. Norwegen - Stella Mwangi - Haba Haba
    2. Deutschland - Lena - Taken by a Stranger
    3. Türkei - Yüksek Sadakat - Live it up
    4. Moldau - Zdob si Zdub - So lucky
    5. Bosnien-Herzegowina - Dino Merlin - Love in Rewind
    6. Georgien - Eldrine - One more Day
    7. Finnland - Paradise Oskar - Da Da Dam


    @waschbär > Ich sehe mit Georgien und Finnland nicht, dass ich diese Songs nun persönlich zu meinen LIeblingshits erwählt habe, sondern vielmehr die allgemeinen Chancen der Songs mit etwas Abstand versuche zu beurteilen, wo sie landen könnten.

    Persönliche Favoriten, die ich wirklich für mich persönlich gut finde sind Lena und Stella Mwangi

    Fehlen noch ein paar ...die sind dann vielleicht morgen drann

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Also ich bin mit Waschbär einer Meinung: Mir gefällt der norwegische Titel auch überhaupt nicht! Pseudo-Karibik-Musik aus einem Land des Schnees, Eises und der Minusgrade, das passt schon mal von vornherein nicht, das ist unglaubwürdig. Die Sängerin kann nicht singen, mir hat's stellenweise richtig im Ohr weh getan - da sind ja manche Mädels besser, die sich bei DSDS bewerben und frühzeitig rausfliegen. Auch fühlte ich mich an holländische Hupfdohlen Ende der 70-er/Anfang der 80-er erinnert, in diese Tradition fügt sich das Lied nahtlos ein. Abgesehen von meiner persönlichen Meinung glaube ich auch nicht, dass das Lied hoch platziert wird, dazu ist es einfach zu billig und zu unoriginell.

  4. #23
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Wieder ein Grund, weshalb ich viele der osteuropäischen Staaten beim ESC nicht sonderlich mag.

    Grand-Prix-Chaos in der Ukraine


    @Babooshka

    Besser und treffender hätte ich es nicht formulieren können. Ein Lied in einer afrikanischen Sprache passt eben meines Erachtens nicht sonderlich zu einem skandinavischen Land. Das wirkt per se schon einmal etwas unglaubwürdig.

    Aber diese Hüpfdohlen-Getue mit pseudo-karibischen Ryhtmen ist einfach nur billig. Und die Sangesqualitäten der Frau sind auch nur schwer zu ertragen. Selten, dass ich einen Titel gleich beim ersten Mal so vernichtend beurteilt habe, aber für mich ist er echt nicht zu ertragen. DSDS und Billipop lassen grüßen. Nicht nur, dass sie mehrere Töne nicht trifft, auch ihr Tanzstil ist nicht sonderlich. Sie versucht gemäß dem Motto Wasserbüffel meets Elch wohl beide Länder ihrer Herkunft zu vereinen (Kenya und Norwegen).

    Fällt für mich unter die Kategorie: "Lieder, die diese Welt definitiv nicht gebraucht hätte". Ich wünsche den Norwegern (obwohl ich oftmals eim Faible für deren Songs hatte) ein Scheitern im Halbfinale.

  5. #24
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Herrlich. Ich brech ins Essen vor Lachen ....


  6. #25
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Nachdem mittlerweile alle Titel bekannt sindm habe ich mir mal alle angehört und gebe mal meinen Senf dazu:

    1. Halbfinale:

    1 Polen: Magadalena Tul: Jestem

    Schlimmster osteuropäischer Hüpfdohlenalarm. Klingt furchtbar und wäre für mich ein Grund sofort einen Kübel zu holen. Ich befürchte aber, dass es wegen der Osteuropa-Connection ins Finale kommen wird.

    2 Norwegen: Stella Mwangi: Haba haba

    Auch wieder eine schlechte Hüpfdohle, die definitiv nicht singen kann. Finde ich furchtbar und hoffe ganz schwer auf ein Scheitern.

    3 Albanien: Aurela Gace: Feel the passion

    Finde ich ebenfalls ganz furchtbar


    4 Armenien: Emmy: Boom-Boom

    Wirkt auf mich eher unfreiwillig komisch. Boom-Boom-Tschak-Tschak. Auch nicht unbedingt mein Fall.

    5 Türkei: Yüksek Sadakat: Live it up

    Mich wundert es jedes Jahr, was die Türken ausgraben, denn das ist so gar nicht das Türkeibild, das in Deutschland durch die ganzen türkischen Migranten hier vermittelt wird. Das Lied finde ich gar nicht mal so schlimm. Solider Rock, der noch Nachilfestunden im Bereich englischer Aussprache vertragen könnte. Wird es allein schon wegen der ganzen deutschen Anrufe für die Türken schaffen.

    6 Serbien: Nina: Caroban

    Langweilig. Schnarch. Wird es aber wohl auf Grund der Balkanverbindungen wieder ins Finale schaffen.


    7 Russland: Alexei Worobjei: Hold me

    Wieder mal so ein Bombasttiel aus Russland, mit dem ich gar nichts anfangen kann. Scheitert hoffentlich auch.

    8 Schweiz: Anna Rossinelli: In love for a while

    Richtige Lenakopie. Ähnliches Outfit, kann nicht tanzen. Aber der Song ist nicht so schlimm wie all das andere, was in diesem Halbfinale zu finden ist. Gefällt mir aber auch nicht.


    9 Georgien: Eldrine: One more day

    Der erste Song, der mir wirklich gefällt. Aber ich befürchte, dass er leider scheitern wird.


    10 Finnland: Paradise Oskar: Da Da Dam

    Diese nette kleine Gitarrennummer finde ich gut und ich hoffe, dass sie ins Finale kommt. Schafft sie auch.


    11 Malta: Glen Vella: One life

    Durchschnittlicher Pop. Stört mich nicht, finde ich aber auch nicht gut.


    12 San Marino: Senit: Stand by

    Langweilig und seicht. Die Sängerin sieht ganz nett aus, aber auch nicht sonderlich.


    13 Kroatien: Daria Kinzer: Celebrate

    Finde ich auch ganz furchtbar. Wird es aber wieder einmal wegen den zig-Ländern des Ex-Jugoslawiens schaffen.


    14 Island: Sigurjon´s Friends: Comin´ home

    Folk made in Iceland. Mir gefällts aber ich glaube, dass es keinerlei Chance auf das Finale haben wird.


    15 Ungarn: Kati Wolf: What about my dream

    Der ungarische Dancepop haut mich zwar nicht vom Hocker, aber ich kann ihn hören. Für mich sicherer Anwärter auf das Finale.


    16 Portugal: Homens da luta: A luta e alegria

    Mit Sicherheit letzter Platz. Ganz sicher.


    17 Evelina Sasenko: C´est ma vie

    Für mich eine recht schlechte und langweilige Ballade. Kommt sicherlich nicht weiter.


    18 Aserbaidschan: Ell & Nikki: Running scared

    Das halte ich für einen Titel, der in der Endabrechnung weit vorne landen kann. Man sollte zumindest bei der ARD zumindest schon mal eine Reisekarte von Aserbaidschan irgendwo im Archiv bunkern. Gefällt mir mittelmäßig gut.


    19 Loukas Yorkas feat. Stereo Mike: Watch my dance

    Ganz furchtbar. Wird hoffentlich scheitern.


    In diesem Halbfinale sehe ich wirlich das Problem, dass sich einige Lieder qualifizieren müssen. Richtig gut finde ich echt nur Finnland und Island, im erweiteren Kreis sehe ich noch Aserbaidschan, Ungarn und die Schweiz.



    Noch ganz kurz die fünf gesetzten Titel:

    Deutschland: Lena: Taken by a stranger

    Der Titel gefällt mir mittlerweile ganz gut. Ich befürchte aber, dass sie unter ferner Liefen landen wird.


    Vereinigtes Königreich: Blue: I can

    Mit dem Titel haben die Briten ein echtes "Pfund" abgeliefert. Im Video klingt er ganz gut, aber ich habe bei youtube ein Video mit einem Liveauftritt gesehen, da klingt es eben leider nicht mehr so sonderlich gut.


    Spanien: Lucia Perez: Que me quiten lo bailao

    Ganz offen heraus: Ich finde diesen Titel grauenvoll.


    Frankreich: Amaury Vassili: Sognu

    Klingt für mich zu opern- und musicalhaft. Nicht mein Fall, aber ich glaube, dass auch dieser Titel weit vorne landen kann.


    Italien: Raphael Gualazzi: Madness of love

    Wenn das das vielgelebte Comeback der Italiener ist, dann hätte ich echt darauf verzichten können. Muss ich nicht haben.


    Das zweite Halbfinale zerpflücke ich ein anderes Mal.


  7. #26
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    nochmal heute bei eurovision.de komplett durchgehört und in der Reihenfolge
    und vergebe nur Punkte von 12P bis 0P in Eurovision Manier . Es gilt pro Halbfinale überhaupt erstmal 10 Titel herauszufiltern, die es schaffen könnten. Die Punktevergabe erfolgt nur nach dem Eindruck den der Song für mich hinterlässt in Bezug auf erfahrungsseitige Chancen für ein Weiterkommen.
    Übrigends laut und über Boxen mit ordentlichem Bass. Dadurch ergibt sich mit Sicherheit ein ganz anderes Klangbild bei einigen Songs. Grade bei Stella Mwangi und Lena ist das Unterschied wie Tag und Nacht.

    1. Halbfinale:

    Startnummer 01 Polen - Magdalena Tul - Jestem (02 Punkte) Disco Energy

    wirkt etwas eintönig, gibt keinen bleibenden Eindruck und nichts was nicht schonmal da war

    Startnummer 02 Norwegen - Stella Mwangi - Haba Haba (12 Punkte) World Music

    nachwievor einer meiner Top Favoriten und wenn man noch so streiten kann über die musikalische Zugehörigkeit ... das Lied ist ein absoluter Ohrwurm, hat nen richtig tollen Beat und es ist ganz einfach Party angesagt auf der Bühne und das verstehen die Norwegen schon immer sehr gut ... ohne Frage die kommen ins Finale

    Startnummer 03 Albanien - Aurela Grace - Feel the Passion (10 Punkte) Rock Pop

    Ein bleibender Eindruck für mich. Bisher hatte ich die Albaner nun gar nicht auf dem Zettel. Aber dieser Song ist von Anfang bis Ende klasse arrangiert, sowohl Gesang alsauch die Musik gefallen. Nicht so stark wie Norwegen, aber knapp dahinter und ne Bank fürs Finale

    Startnummer 04 Armenien - Emmy - Boom Boom (07 Punkte) Dance Pop

    Das Arrangement ist sehr ansprechend ... der Chorus zwar einfach aber doch irgendwie frisch fröhlich und im Ohr bleibend ... wirkt nicht eintönig und die Brücken sind ganz passabel arrangiert. Hab da schon Songs in den Charts gehört, die man besser an die Wand klatschen kann ... für mich gute Aussichten aufs Finale

    Startnummer 05 Türkei - Yüksek Sadakat - Live it up (08 Punkte) Rock

    Das Arrangement wirkt anstrengend ... aber Rockige Musik ist ja auch nicht mein Fall ... jedenfalls voll der krasse Unterschied zu Emmy davor ... trotzdem wohl eine Bank für das Finale, weil ganz einfach halbwegs vernünftige Songs aus dem Genre von einer riesigen Fangemeinde 100 Pro über das Telefonvoting hochgepuscht werden ... man kann es hören, aber ich würds auch genauso schnell wieder vergessen wollen

    Startnummer 06 Serbien - Nina - Caroban (02 Punkte) Pop

    Ein Song wie aus den 70er Jahren ... typischer Esc Titel der wirklich zeitlich überholt scheint ... das Bühnenbild erinnert an den einen Song von Lena der zum Glück nicht gewählt wurde ... einfach nur lalala und schnell wieder vergessen
    Dürfte sich bis hierher neben den Polen favorisieren lassen für ein glattes Ausscheiden. 2 Ehrenpunkte nur weils denn wenigstens hörbar war

    Startnummer 07 Russland - Alexej Vorobyov - Get you (10 Punkte) Dance Pop

    Erst dacht ich die Russen wollen mit dem Breitband Boygroup Typen in den Anfängen der 90er den New Kids on the Block nacheifern, was zumindest gar nicht so verkehrt scheint. Gesanglich könnte man den Typen wohl fast beliebig austauschen. Einzig insgesamt wirkt es am Ende durch den Chorus wenn man ihn so bezeichnen will recht zeitgemäss und eingängig. Könnte durchaus gerade weil es Russland ist, im Finale, wo der Song garantiert hinkommen wird, zum Punkteklau werden. Erstmal weiter ...

    Startnummer 08 Schweiz - Anna Rossinelli - In love for a while (06 Punkte) ReggaePop

    Eigentlich eine fröhliche Nummer vom Schweizer Lena Imitat. Und ganz ehrlich der Beat lässt einen schon mitswingen ein wenig. Das Lied aber insgesamt eher nichtssagend und die Brücke mit dem lalala zeugt von musikalischer Einfaltslosigkeit ... wenn man die bisherigen Songs im Ohr hat dürften sich die Schweizer schon hier etwas weiter hinten anstellen. Gut ist nicht gut genug und könnte knapp werden ... um europaweit anzukommen muss noch ein wenig mehr kommen ... da fehlt nen Tick zum Ohrwurm und dass macht den Sieger aus beim ESC ... Top oder Flop ... so eher ein Flop

    Startnummer 09 Georgien - Eldrine - One more Day (12 Punkte) RapMetal *lol*

    Ich mag die Musik nicht ... aaaaber ... Europa ... ein knalliger Metal Rock Song und zeitgemäss angetoucht mit nem Rapper mittendrinn, dadurch werden sich gleich zwei Hörergruppen angesprochen fühlen. Ein klarer Favorit für das Halbfinale bisher und fürs Finale kann man den Song schon in die Setzliste tun, Einzig was mich stören würde ... aber Lenas Synthiepop ja auch irgendwie ... der Style ist eigentlich nicht Grand Prix Like ... nur er wird ankommen ... im Vergleich zur albanischen Nummer wesentlich publikumsträchtiger

    Startnummer 10 Finnland - Paradise Oskar - Da Da Dam (10 Punkte) Pop

    Der krasse Gegensatz schlechthin zu Eldrine ... der Strassenmusikant mit seiner Gitarre mit einer Weltrettungsballade ... Save the Planet ... wenn man diese zeitgemässe Nähe des Titels geahnt hätte ... das Thema des Songs könnte zum Geheimfavoriten avanzieren ... musikalisch zwar kein Höhepunkt und dass fröhlich dahingeträllerte dadadam dadadam wirkt zu einfach ... dennoch versteht Europa die Botschaft des Songs, dann könnte Paradise Oskar zur Überraschung des ESC werden ... fürs Finale sollte es eigentlich reichen und dann ist alles möglich

    Startnummer 11 Malta - Glenn Vella - One Life (3 Punkte) Dance Pop

    Abwechslung muss schon sein und nun nach Metal Rap und einer rettet den Planeten Ballade eine Dance Pop Nummer die zwar ganz ordentlich ist, aber im ESC keine Rolle spielen dürfte ... zu nichtssagend irgendwie ... guter treibender Beat, aber zu wenig bleibt im Ohr hängen ... die Mischung aus DJ Bobo und Right Said Fred wird gnadenlos untergehen, wie so ziemlich alle Dance Pop Nummern in den letzten Jahren

    Startnummer 12 San Marino - Senit - Stand by (4 Punkte) Rock Pop

    Im ersten Monat dachte ich an einen verspäteten Weihnachtssong ... die Sängerin ist sicherlich gut und das Arrangement sehr ausgefeilt ... aber die Nummer ist zu normal irgendwie und hebt sich nicht ab. Ich habe das Gefühl diesen Song schon tausendmal gehört zu haben, nur mit anderem Text.
    Ich denke gegen die anderen Songs im ersten Halbfinale dürfte es nicht reichen.
    Obwohl ich muss sagen, dass man den Kleinstaat San Marino mal respektvoll nennen sollte. Weil hörbar ist der Song schon ...

    Startnummer 13 Kroatien - Daria Kinzer - Celebrate (06 Punkte) Dance Pop

    Noch ne Dancepop Nummer aber nen ganzes Stück besser wie der Beitrag aus Malta. Hört sich ganz eingängig an ... also in meinen Ohren wirklich ganz okay und vom Arrangement und Gesang gar nicht so schlecht ... dürfte es aber trotzdem schwer haben ins Finale zu kommen

    Startnummer 14 Island - Sjonnis Friends - Coming home (5 Punkte) Jazz Folk

    Also man muss schon zweimal hinhören und ich wäre mir nicht so sicher, dass diese Nummer in Richtung Fools Garden insgesamt zeitgemäss genug ist, um dieses Jahr eine Rolle zu spielen. Jedenfalls sind die Jazz Folk Elemente eher musikalisch in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts anzusiedeln. Ich glaube nicht wirklich daran, dass Island damit ins Finale kommen wird.

    Startnummer 15 Ungarn - Kati Wolf - What about my Dreams (8 Punkte) Dance Pop

    Eine durchaus ansprechende zeitgemäss arangierte Dance Pop Nummer, die mir gar nicht so schlecht gefällt.Musikalisch und Gesanglich durchgehend hörbar.
    Wohl wirklich mal ein ansprechender Beitrag aus Ungarn. Also ins Finale sollte es der Song schaffen

    Startnummer 16 Portugal - Homens Da Luta - Luta E Alegria (1 Punkt) Stil? Folklore

    Die Paradiesvögel bis hierhin ... Arbeiterkampfsong irgendwie Village People like
    Von der Idee her mal was ganz anderes im ESC ... Bruttosozialprodukt lässt grüssen ... naja ... vielleicht wäre es europaweit sogar ganz interessant wenn man den Song in englisch hören würde, so ist es wahrscheinlich nur ein zu belächelnder Lückenfüller der Aufsehen erregt, aber am Ende nichtssagend ist, weil niemand versteht was die da trällern

    Startnummer 17 Litauen - Evelina Sasenko - C'est ma vie (3 Punkte) Ballade

    Die erste wirkliche Ballade ... typisch für den ESC ... gesanglich sicherlich gar nicht schlecht von der Evelina Sasenko ... nur ich sehe die Zeiten in Richtung Celine Dion oder Whitney Houston im ESC als vorbei an. Da müsste schon ein Wahnsinnsarrangement drumrum sein. Merkwürdig Litauen und französisch ...

    Startnummer 18 Aserbaidschan - Ell & Nikki - Running Scared" (10 Punkte) PopBallade

    Auch eine Ballade als Duett dahinter, aber die ist sehr zeitgemäss arrangiert
    und perfekt dazu. Ein absoluter Kandidat fürs Finale. Muss sagen ... für mich bisher ein musikalischer Geheimfavorit

    Startnummer 19 Griechenland - Loukas Yiorkas feat. Stereo Mike - Watch my Dance (03 Punkte) Balladen Rap

    Krasser kann ein gegensatz musikalisch gar nicht sein ... der Rapper und der Typ der seine Ballade dahinträllert. Die Griechen setzen auf .
    ein monumental wirkendes Arrangement ... der Song an sich hat aber ausser etwas an Bolero erinnernde Triebkraft im Song nicht unbedingt etwas besonderes zu bieten ... deshalb sehe ich die Griechen damit lange nicht im Finale

    Mein Tip für die Finalteilnahme:

    01. Norwegen (Mitfavorit im Finale)
    02. Georgien (Mitfavorit im Finale)
    03. Aserbaidschan (Geheimfavorit im Finale)
    04. Finnland (Aussenseiterchancen im Finale)
    05. Russland (Mittelfeld im Finale)
    06. Albanien (untere Hälfte im Finale)
    07. Ungarn (untere Hälfte im Finale)
    08. Türkei (untere Hälfte im Finale)
    09. Armenien (untere Hälfte im Finale)
    10. Schweiz (Nullnummer im Finale)

    Raus:

    11. Kroatien
    12. Island
    13. San Marino
    14. Griechenland
    15. Malta
    16. Litauen
    17. Polen
    18. Serbien
    19. Portugal


    Nun das ganze nochmal anschauen für das zweite Halbfinale

  8. #27
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Wenn ich in diesem Halbfinale abstimmen müsste, würde es bei mir so aussehen:

    12 Georgien
    10 Finnland
    8 Ungarn
    8 Aerbaidschan
    7 Island
    6 Türkei
    5 Schweiz
    4 Malta

    und jetzt fühle ich mich wie die Sonny im Chartspiel, die ja auch oft sagte, dass sie noch Titel bepunktet, obwohl sie ihr eigentlich gar nicht mehr sonderlich gefallen, aber so bekommen wenigstens die von ihr ausgewählten Rocktitel noch Punkte.

    3 Kroatien
    2 Litauen
    1 Serbien

    Das Problem ist, dass leider nur neun Titel ausscheiden. Horror sind für mich nach wie vor Norwegen (Sorry @Zachi), Griechenland, Russland und Albanien, denen ich allen ein Scheitern wünsche.

  9. #28
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    2. Halbfinale

    Startnummer 01 Bosnien-Herzegowina - Dino Merlin - Love in Rewind (10 Punkte) Pop

    Das zweite Halbfinale fängt sehr stimmungsvoll an. Zwar mutet der Song zwar etwas zeitlich verfehlt an und erinnert eher an die 70er Jahre bzw Simon & Garfunkel. Aber ist insgesamt wirklich klasse arrangiert und verbreitet gute Stimmung und man nimmt es dem Sänger auch ab ... also für mich schonmal ein ernster Anwärter aufs Finale und gleich ne Nummer woran sich die anderen erstmal messen müssen.

    Startnummer 02 Österreich - Nadine Beiler - The Secret is love (8 Punkte) Ballade Pop

    Nun die österreichische Lena ... in den Charts lange nicht so erfolgreich und aufgrund der Art als Ballade auch nicht verwunderlich. Nun singen kann die Nadine schon, aber das ESC Problem mit einer Ballade weiterzukommen ist wie ein Damoklesschwert ... ich finde gemessen an den Balladen aus dem ersten Halbfinale ist dies aber durchaus der beste Beitrag und hat gute Aussichten auf das Finale

    Startnummer 03 Niederlande - 3JS - Je Vecht Nooit Alleen (Never alone) (4 Punkte) Rock Pop

    Ein Rock Pop Song der beim ESC in niederländisch gesungen werden soll ... nun ... in englisch durchaus akzeptabel was die Jungs da abliefern, in niederländisch ist mutig, hört sich nämlich dann echt bescheiden an und wird alleine deshalb rausfliegen.
    Ansonsten 08/15 Rock Pop Musik irgendwie vielleicht in Richtung R.E.M. ... in englisch würde ich den Song im Finale sehen ... so aber nicht ... weil Europa es nicht versteht ... ganz einfach und aufs Telefonvoting kommt es im Halbfinale nunmal an

    Startnummer 04 Belgien - Witloof Bay - With love Baby (7 Punkte) Accapella Pop

    tja musikalisch mal was anderes ... im Video ist das Arrangement wesentlich besser als Live ... da muss man wirklich gespannt sein, wie das auf der grossen Bühne rüberkommt ... also ich glaube durchaus daran, dass es ankommt und zumindest knapp auch fürs Finale reichen könnte

    Startnummer 05 Slowakei - Twiins - I'm still alive (06 Punkte) Pop Ballade Duett

    mmh sehr langsamer Dancepop als weibliches Duett ... nun auch mal was anderes ... durchaus zeitgemäss aber irgendwo zu langweilig ... wiederholt sich viel zu sehr ... im Video die Einspielungen vom Fussball und Eishockey machen den Song irgendwo kaputt ... trotzdem glaube ich durchaus dass man den Song im Finale wiedersehen könnte

    Startnummer 06 Ukraine - Mika Newton - Angel (8 Punkte) Dance Pop Ballade

    Aus der Ukraine kamen die Jahre über immer wieder bemerkenswerte Beiträge ... auch dieses Jahr eine zeitgemässe Pop Ballade ... es fehlt nur etwas was sich von den anderen abhebt ... besser wie der Beitrag aus der Slowakei im direkten Vergleich nacheinander ... aber in den Favoritenkreis des ESC reicht es lange nicht

    Startnummer 07 Moldau - Zdob si Zdub (10 Punkte) Punk Rock

    Nach 2 langsamen Songs wirds krass rockig auf der Bühne ... ist das nun Punkrock oder so ... würd ich mal dazu sagen ... nun ... not my style ... musikalisch sicherlich auch für Moldau ein durchaus guter Beitrag und musikalisch ist im Telefonvoting auch wieder Zielgruppenvoting drinn ... also für mich (leider) im Finale
    Eigentlich Non ESC Like aber was solls
    ... weiter gehts

    Startnummer 08 Schweden - Eric Saade - Popular (4 Punkte) Dance Techno Trance Pop

    Einer der letzten Songs die benannt wurden ... nun was kommt dabei raus ... nicht viel ... eine Techno Trance Dance Nummer die zwar eine der besseren ist, aber sowas von langweilig im Chorus ... POPP u ler ... na toll und Scheiben auf der Bühne zerspringen zu lassen erweckt aufsehen ... ich glaube ein Beitrag unter dem Motto für übertreiben es und ein wenig und scheiden aus
    einfach zuuuu aufdringlich ...

    Startnummer 09 Zypern - Christos Mylordos - San Aggelos S'Agapisa (03 Punkte)

    aus einer langsamen Ballade wird mit einmal eine dramatische Rockballade mit sehr folkloristischen Einflüssen ... wohl in griechisch ... musikalisch in ordnung aber reisst nicht vom hocker und die im video enthaltenen Elemente sieht man auf der Bühne wohl nicht ... geht unter

    Startnummer 10 Bulgarien - Poli Genova - Na inat (8 Punkte) Rock

    eine Rockballade die durchaus hörbar ist, aber irgendwo nichts wirklich bleibendes im Ohr hinterlässt ... leider auch hier dürften die Rockfans zuschlagen und deshalb eine wenn auch dürftige aber berechtigte Chance in dem bisher schwachen zweiten Halbfinale das Finale des ESC zu erreichen

    Startnummer 11 Mazedonien - Vlatko Ilievski - Rusinka (10 Punkte)

    sehr emotionell vorgegetragene Rockmusik mit folkloristischen Elementen ... iss nen Song für die Osteuropa Connection ... für europäische Ohren zwar nicht unbedingt hörbar, aber ... aaaaber ... diese musikalische Vermischung zielt schon fast aufdringlich auf Stimmen aus Russland und dem Balkan, dass es w
    eh tut ... Finale ... JA

    Startnummer 12 Israel - Dana International - Ding Dong (3 Punkte) Dance Pop

    Warum tut die Frau sich das an ... ein absoluter nichtssagender Dance Pop Song mit dem schon fast lächerlich wirkenden ding dong ... also wenn die damit überhaupt weiterkommt wäre es eine Überraschung

    Startnummer 13 Slowenien - Maja Keuc - No one (5 Punkte) Rock Pop Ballade

    tränendrüse bereit ... eine Herz Schmerz Ballade, die irgendwie explodiert der Song zwar nochmal, aber ist irgendwie ein typischer Beitrag der untergeht, weil er überhaupt nicht im Ohr hängenbleibt, sondern eher nervig wirkt

    Startnummer 14 Rumänien - Hotel FM - Change (
    12 Punkte) Pop

    musikalisches Highlight des zweiten Halbfinales ... gleich von Anfang an ein irgendwie lockerer Pop Song mit einer markanten Stimme die im Ohr bleibt und durchaus Ohrwurmcharakter ... perfektes Arrangement ... bis hier durchaus mein absoluter Favorit im zweiten Halbfinale

    Startnummer 15 Estland - Getter Janni - Rockefeller Street (12 Punkte) Rock Pop Dance

    Rock Pop mit einer Spannung im Song die sich aufbaut und mit einmal im Chorus entlädt ... ein geniales Arrangement aus Rock Pop und Danceelementen ... find ich irgendwie genial den Song ... Ohrwurm inbegriffen
    die sind im Finale dabei und sicherlich nicht ausser acht zu lassen ... klasse Beitrag aus Estland

    Startnummer 16 Weissrussland - Anastasiya Vinnikova - I love Belarus (8 Punkte) Rock

    Ich liebe Deutsche Land Ich liebe Deutsche Land ... naja .. sie liebt ihr Weissrussland ... Pop Rock Arrangement vom Feinsten ... nur das Thema ist irgendwie nicht grade das eines ESC Siegers ... hätte die gesungen I love Boys oder so wäre es nen richtig geiler Song ... musikalisch könnte das Finale drinn sein

    Startnummer 17 Lettland - Musiqq - Angel in Disguise (12 Punkte) Pop Rock Dance

    Zum Ende wirds richtig gut im zweiten Halbfinale ... erinnert an eine Mischung aus Liquido und Bloodhound Gang oder so ... auf jeden Fall Mitfavorit und ganz klar im Finale dabei ... stellt musikalisch einiges in den Schatten ... schätze ich etwa so stark wie die Dänen ein, wenn nicht sogar noch nen Tick besser

    Startnummer 18 Dänemark - A Friend in London - New Tomorrow (12 Punkte) Rock Pop

    Den hatte ich nun schon vorher gehört und dass ist echt nen musikalisches Brett was die Dänen da mal wieder abliefern ... durch das zweite Halbfinale kommen die durch, wenn nicht ... selten einen Song zwischen Simple Minds / U2 beim ESC gehört, der mit einem absolut perfekten Arrangement daherkommt, locker , flockig und Ohrwurmcharakter ... absoluter Mitfavorit auf den ESC2011 ... nun kommen die direkt nach Lettland und ich glaube doch dass der dänische Beitrag besser ist

    Startnummer 19 Irland - Jedward - Listick (8 Punkte) Dance Pop

    Zum Abschluss des zweiten Halbfinals sowas wie Right Said Fred für Arme ... dass Ding ist sowas von Quatsch irgendwie ... bis zum Chorus find ich das ja witzig, aber dann kommt dieses Armutszeugnis eines Texters ... also es würde mich schon sehr stark wundern wenn die Iren damit das Finale erreichen sollten ... auffallen tun sie aber, von daher schon schlecht einzuschätzen, ob sie damit nicht so in die Region der Österreicher oder Belgier anzusiedeln sind, die für mich so die Grenzfälle sind
    eigentlich kannste das Ding hören und wegschmeissen ... enfant terrible

    Mein Tip für das Finale:

    01 Dänemark (Favorit im Finale)
    02 Lettland (Mitfavorit im Finale)
    03 Estland (Mitfavorit im Finale)
    04 Rumänien (Geheimtip im Finale)
    05 Mazedonien (Geheimtip im Finale)
    06 Bosnien-Herzegowina
    07 Weissrussland
    08 Bulgarien
    09 Moldau
    10 Ukraine

    Raus:

    11 Österreich
    12 Irland
    13 Belgien
    14 Slowakei
    15 Slowenien
    16 Niederlande
    17 Schweden
    18 Israel
    19 Zypern



  10. #29
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Und nun der Showdown im Vergleich zu den Top Five

    Erstes Halbfinale
    01. Norwegen (Mitfavorit im Finale)
    02. Georgien (Mitfavorit im Finale)
    03. Aserbaidschan (Geheimfavorit im Finale)
    04. Finnland (Aussenseiterchancen im Finale)
    05. Russland (Mittelfeld im Finale)
    06. Albanien (untere Hälfte im Finale)
    07. Ungarn (untere Hälfte im Finale)
    08. Türkei (untere Hälfte im Finale)
    09. Armenien (untere Hälfte im Finale)
    10. Schweiz (Nullnummer im Finale)

    Zweites Halbfinale
    01 Dänemark (Favorit im Finale)
    02 Lettland (Mitfavorit im Finale)
    03 Estland (Mitfavorit im Finale)
    04 Rumänien (Geheimtip im Finale)
    05 Mazedonien (Geheimtip im Finale)
    06 Bosnien-Herzegowina (Mittelfeld im Feld)
    07 Weissrussland (unteres Mittelfeld im Finale)
    08 Bulgarien (unteres Mittelfeld im Finale)
    09 Moldau (unteres Mittelfeld im Finale)
    10 Ukraine (untere Hälfte im Finale)

    Nun ...

    die Grossen Fünf

    Startplatz 11 hat Frankreich - Amaury Vassili - Sognu

    Boleroklänge im ESC und Operngesang im Finale des ESC ... etwas was so nicht im Halbfinale vorhanden war und sich deutlich abhebt vom Rest des Feldes
    Perfekter Gesang, Perfektes klassisches Arrangement
    Wie geht Europa mit dieser musikalischen Darbietung um
    Entweder es wird der Grosse Wurf für Frankreich oder geht schlichtweg baden ...

    MEIN TIP : unter den ersten 8 am Ende und durchaus Geheimfavorit

    Startplatz 12 hat Italien - Raphael Gualazzi - Madness of love

    erinnert sehr an einen Chanson aus den 60er Jahren und nicht gerade an Pop Grössen wie Toto Cutugno ... also ich glaube dass Europa überhaupt nichts damit anfangen kann und der liebe Raphael nach unten durchgereicht wird

    MEIN TIP : zwischen Platz 20 und 25 am Ende

    Startplatz 14 hat Grossbritanien mit Blue und "I can"

    finde ich zwar zeitgemäss aber sehr aufdringlich ... und irgendwie nichtssagend, einzig die Vocoder Effekte bleiben natürlich im Ohr irgendwie, aber ob das irgendwo Europa vom Hocker reissen wird, wage ich mal zu bezweifeln

    MEIN TIP : zwischen Platz 15 und 25 am Ende

    Startplatz 16 hat DEUTSCHLAND mit Lena und "Taken by a Stranger"

    Lena wurde nun grade zur besten Sängerin gewählt ... Echo ... wie Raab sagte ein Song wie ein Krimi und ich glaube nachwievor das dieser Song eine musikalische Granate ist, an der Europa nicht vorbeikommen wird. Das Album von 0 auf 1 , die Single CD von 0 auf 2 und direkt nach Veröffentlichung auch schon Nummer Eins der Download Charts
    Diese Mischung mit Synthiepop Elementen aus den 80er Jahren ist so gelungen, dass es absolut auch dieses Jahr zu den Favoriten des ESC gehört.

    MEIN TIP: zwischen Platz 1 und 5 am Ende

    Startplatz 22 Spanien - Lucia Perez - Que me Quiten Lo Bailao

    Die Spanier versuchen es immer wieder eine Art Gute Laune Dance Pop a la Loona auf den Weg zu schicken und schaffen es regelmässig damit nicht an die Spitze
    Auch dieses Jahr ... haut nicht wirklich vom Hocker

    MEIN TIP: zwischen Platz 20 und 25 am Ende

    ************************************************** ***********************
    Wenn ich sage Lena schafft Platz 1 bis 5, dann muss sie vor allem

    Dänemark
    Norwegen
    Lettland
    Estland
    und eventuell das Grosse Fragezeichen des ESC aus Frankreich
    fürchten
    **************
    Es kann klappen ... es kann ... es ist kaum zu glauben dass Europa an Lena vorbei voten wird ... es wird auf jeden Fall eine spannende Angelegenheit dieses Jahr

  11. #30
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: EUROVISION Song Contest 2011

    Ich habe mir auch das zweite Halfinale mal angehört und finde es deutlich besser besetzt. Im Prinzip gefallen mir ähnliche Titel wie Zachi.

    Bosnien-Herzegowina: Irgendwie hlre ich da "Griechischer Wein" raus und finde es somit einigermaßen erträglich. Dürfte wohl weiterkommen.

    Österreich: Billiger, langweiliger und nichtssagender Kleinmädchen-Castingpop. Scheidet hoffentlich zurecht aus. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich mir dem Mitbewerber Klimmstein feat. Joe Sumner einen echten europäischen Siegertitel gesehen hätte, aber mit diesem lahnarschigen Schmachtfetzen haben die Österreicher diese Chance vertan und werden hoffentlich zurecht dafür abgestraft.

    Niederlande: Fand ich am Anfang langweilig, aber mittlerweile echt gut. Wenn in niederländischer Sprache gesungen wird, dann sehe ich echte Probleme für die Qualifikation.

    Belgien: Kotz, würg, spei. Kein weiterer Kommentar. Wird es auch nicht ins Finale schaffen.

    Slowakei: Kotz, würg, spei Teil II. Gefällt mir gar nicht und wird es wohl auch nicht ins Finale schaffen.

    Ukraine: Lahm, brauche ich nicht im Finale, wird es aber wieder einmal wegen der Osteuropa-Connection schaffen.

    Moldau: stört mich nicht, finde ich aber auch nicht toll. Immerhin der Titel fällt auf.

    Schweden: Hilfe, da kommt eine Justin Biber-Kopie. Ganz, ganz, ganz schlecht und scheitert hoffentlich.

    Zypern: Guter Mann, bitte lerne Englisch zu sprechen. Da bekomme ich schon von der Aussprache Ohrenkrebs. Sicheres Scheitern in der Quali.

    Bulgarien: stört mich nicht, so die typische "Passt-schon-Nummer" für mich. Könnte knapp ins Finale kommen.

    Mazedonien: siehe Bulgarien. Wohl nicht im Finale.

    Israel: Ich mochte damals den Siegertitel von Dana International schon nicht und diesen mache ich noch weniger. Meines Erachtens ein (hoffentlich) sicheres Scheitern im Halbfinale.

    Slowenien: Was für eine Heulboje. Muss ich nicht haben. Schafft es aber wegen der Jugo-Connection ins Finale.

    Rumänien: Für mich einer der Titel der im Finale unter die Top 5 kommen wird. Gefällt mir.

    Estland: Das hat was. Das gefällt mir. Sicher im Finale.

    Weißrussland: Nein, nein, nein - so viel überkandidelter Patriotismus gehört bestraft und kommt nicht ins Finale.

    Lettland: Ist in Ordnung der Titel. Finalteilnahme garantiert.

    Dänemark: Klasse Titel, den die Dänen da ins Rennen schicken. Der gefällt mir, das hört sich nach Musik an und der kommt sicher ins Finale.

    Irland: Dumm, dümmer, der irische Beitrag. Außer Auffallen werden die beiden Zwillinge wirklich gar nichts. Fast so schlimm wie vor einigen Jahren Dustin the turkey.

    Meine Wertung für dieses Halbfinale.

    12 Dänemark
    10 Rumänien
    8 Estland
    7 Lettland
    6 Niederlande
    5 Bulgarien
    4 Moldau


    und den Rest muss ich schon wieder nicht mehr hören

    3 Bosnien-Herzegowina
    2 Mazedonien
    1 Ukraine

    Gesamt gesehen sehe ich in diesem Jahr

    Dänemark, Rumänien, das Vereinigte Königreich (das ist für mich der beste Beitrag seit Gina G im Jahre 1996), Estland und Frankreich recht weit vorne (wobei mir der französische Beitrag nicht gefällt). Deutschland mit Lena sehe ich irgendwo im Mittelfeld (so zwischen Platz 8 und 15) und hoffe immer noch, dass die Tänzerinnen in den Ganzkörperkondomen nicht auftreten werden.

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EUROVISION Song Contest 2011
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 19:36
  2. EUROVISION Song Contest 2010
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 14:40
  3. EUROVISION Song Contest 2009
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 10:38
  4. EUROVISION Song Contest 2006
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 13:43
  5. Eurovision Song Contest 2005
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 17:27