Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Formatradio

Erstellt von waschbaer, 12.03.2016, 20:14 Uhr · 18 Antworten · 1.232 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    Formatradio

    ... und recht hat er. Götz Alsmann über die Pest des Formatradios, die mich auch ziemlich ankotzt.

    Ruhe, bitte - Medien - Tagesspiegel

    Aus diesem Grund höre ich in der letzten Zeit vermehrt wenn ich bei meiner Freundin bin "Klassik Radio".

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Formatradio

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    ... und recht hat er. Götz Alsmann über die Pest des Formatradios,
    "..- vorausgesetzt, die Lieder werden in englischer Sprache oder dem, was Dieter Bohlen dafür hält, interpretiert."

  4. #3
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: Formatradio

    Traurig, aber wahr: Die meisten Hörer (die meist nicht mehr als 20 min. einschalten), wollen das so. Mich stört das eigentlich weniger bei den Privaten, aber die öff.-rechtl. könnten sich wirklich ein bißchen mehr für ihre Gebühren bemühen. In den 80ern hing ich ständig am Radio und habe ohne Ende Wunschsendungen mitgeschnitten. Heute wird mir nach einer halben Std. schwarz vor Augen.

  5. #4
    Benutzerbild von LtdBoomer

    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    558

    AW: Formatradio

    Zitat Zitat von lautlos Beitrag anzeigen
    aber die öff.-rechtl. könnten sich wirklich ein bißchen mehr für ihre Gebühren bemühen.
    Bravo und vollste Zustimmung!
    In den 80ern war auch Ich mindestens 2-4 mal die Woche mit dem Überspielkabel vor dem Radio.Da fällt mir z.B.die legendäre Liveübertragung vom Spliff Konzert in Bad Segeberg ein 1983.....Für mich damals ein Highlight.

  6. #5
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: Formatradio

    Also eigentlich müssten ja jetzt wieder alle vor dem Radio kleben und mitschneiden, denn es kommt ja -völlig inovativ- "das Beste aus den 80ern und heute". Bei uns in Regensburg ("Radio Charivari") heißt das nur noch ca. zehnmal täglich "The time of my life" Jennifer Warnes und Bill Medley. Früher kam das Lied wirklich ungelogen fast stündlich!!!
    Und auch wenn Formatradio ziemlich eintönig ist: für mich ist dieser Sender wirklich der einzig hörbare, da auf anderen Sendern immer so "lustige" Moderationen sind, abgelöst nur durch unerträgliche aktuelle Dancefloor-Scheiße.

  7. #6
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: Formatradio

    tja nur wird das Radio noch schlimmer ... Njoy und RSH und NDR kann man sich überhaupt nicht mehr antun ... eine Sendung mit den Top100 lief irgendwo ... Krise ... 2 Titel die sich musikalisch total daneben anhören und die Sängerinnen so identisch dass ich dachte es sei eine Maxi Version die immernoch läuft ... aber ACHTUNG ! radio.de wird gerade von den UKW Radios erobert ... und als vermeintliche Top Sender angeboten ... weiss nicht wie die auf das Listing kommen, da muss Geld im Spiel sein, sonst geht das gar nicht ... UKW erobert Internetradio ...

  8. #7
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Formatradio

    @ICHBINZACHI: Da kann ich Dir als Norddeutscher nur recht geben!
    Bis vor ein paar Jahren habe ich im Auto noch gerne mal NDR2 angeschaltet, war aber auch schon ein grenzwertiges Hörerlebnis. Zu Klassik Radio habe ich dann gerne mal gewechselt.
    RSH hörte ich seit beginn des Senders. Als kleiner Junge wartete ich seinerzeit gespannt auf den allerersten Sendebeginn vor dem Radio. Und in den Jahren danach lief dort immer ein sehr gutes Radioprogramm, mit aktueller Musik, witzigen Moderatoren, interessanten Interviews und auch immer wieder spassigen Einspielern.
    Wenn ich heute mal in den 'Genuss' eines Radio Senders komme, dann bin ich auch sofort genervt von dem auf hochplanz polierten Format-Radio, das überall läuft. Gefühlt alle 5 Minuten kommt der gleiche Jingle 'Das beste aus den ....' und die Moderation ist eintönig und irgendwie lieb- oder seelenlos.
    Nene, Radio ist nichts mehr für mich.
    Um mich wieder vor das Radio zu locken, müsste ein Sender sich weit vom Mainstream wegbewegen. Moderatoren dürften gerne mal überspritzt und subjektiv ihre eigene Meinung zum Weltgeschehen äußern. Jingles müssten ganz raus, bis auf z.B. Intros zum kommenden Programm. Und wenn es erschütternde regionale oder Welt-Ereignisse gibt, dann möchte ich bitte von deren überbordenden Berichterstattungen oder ständigen Beileids- oder Mitleidsbekundungen verschont bleiben. Für Neuigkeiten gibt es das Internet oder die Zeitung, im Radio möchte ich Musik und gute Laune hören!

  9. #8
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: Formatradio

    ich höre während der Arbeit in der Regel wegen der Nachrichten Radio,in meinem jetzigen Büro kann ich störungsfrei WDR 2 empfangen,im alten Büro konnte ich nur Radio Duisburg hören.

    am meisten geht mir dieser Spruch in Form von :" der beste Mix" auf den Sack.
    für einen "besten Mix" fehlt -egal welcher Sender-die Abwechslung.
    Oldies aus den 60ger oder 70ger Jahren werden fast gar nicht gespielt,von Italo-Disco aus den 80gern haben die Sender offenbar auch noch nie etwas von gehört.
    es wird Musik aus den Charts gespielt,das schlimme daran: nach etwa 4 oder 5 Stunden wiederholt sich der ganze Kram.

    dann ist´s Zeit zum Ausschalten,und dann gibt´s wirklich den "besten Mix"
    Musik von meinem mp3-Player

  10. #9
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: Formatradio

    NDR2 fand ich so um die Jahrtausendwende nach ganz ok, da haben sie auch noch die ein oder andere Maxi gespielt und hin und wieder sogar Livekonzerte. Weiß gar nicht, ob es das noch gibt - die Abwechslung hat sich jedenfalls verabschiedet. WDR2 finde ich journalistisch auch i.O., musikmäßig ist es mittlerweile wie jeder andere Sender - langweilig.
    Als Nähe-Berlin-Geborener habe ich früher viel RIAS gehört, da gabs zwar auch schon Jingles, aber alles war unaufdringlicher. Und man hat dem Hörer auch mal was zugetraut. Bindung an die Moderatoren oder Nachrichten über die magische 2-Minuten-Grenze z.B. Ach, das war'n toller Sender. Viel langsamer vom Tempo als die austauschbare Berieselung heutzutage, dafür aber authentischer.

    Wenigstens für eins können die Sender nichts: die eintönige Chartsmusik. Da hebt sich mittlerweile fast nur noch Radio 1 ab, die spielen wenigstens auch mal was abseits der Norm. Ist aber auch fast schon die einzige Ausnahme bundesweit.

  11. #10
    Benutzerbild von musikmichel

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    1.172

    AW: Formatradio

    Zitat Zitat von Kuddel Daddeldu Beitrag anzeigen
    ...in meinem jetzigen Büro kann ich störungsfrei WDR 2 empfangen....
    Mein lieber Kuddel D., haste denn noch nix von der Programmreform des WDR mitbekommen? Kein Scheiß, WDR 4 hat sich vom "UnserOmaHörtImRadioAmBrunnenVorDemTore" Sender zu einer echt hörenswerten Alternative gemausert!!!
    Pink Floyd, Jean Michel Jarre, jede Menge 80er Musik, vereinzelt auch mal aktuelle Charts bis hin zu Oldies aus den 60er und 70er Jahren spielen die jetzt. Hör einfach mal rein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte