Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

Erstellt von lärmbär, 19.07.2010, 21:12 Uhr · 16 Antworten · 1.348 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von lärmbär

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    158

    Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Ich höre gerade den Song "Hey Girl" von Michael McDonald, und zwar in der langen Album-Fassung ("Blink of an eye" von 1993).
    Auf jeden 8. Taktschlag hört man da so einen sehr "verhallten", etwas im Hintergrund stehenden "Schlag". Also ich rede von der Perkussion.
    Ich weiß, daß diese Art "Schlag" gerne in den 80ern verwendet wurde. In einem
    Song der Münchener Freiheit gibt's das glaube ich auch.

    Wie genau wird er bezeichnet? Wie wird er erzeugt? In welchen Songs wird /wurde es noch verwendet?

    Hier noch ein Link, das erste mal ist der Schlag bei 0:07 min zu hören:
    YouTube - Hey Girl

    OT:
    Kennt Ihr noch andere Lieder mit so einem smoothen, "mellow"-Sound?

    Danke.

    Lärmbär

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Das dürfte mit Sicherheit ein runtergepitchtes Sample sein, womöglich sogar schlicht und ergreifend der Tambourinesound der auf der 4 zu hören ist. Also den Sound runtertransponiert (das Sample quasi in langsamerer Geschwindigkeit abgespielt) und schon hört sich das so an, ich hab sowas früher auch ab und zu gemacht.
    Man könnte das schnell mal in ein Audioprogramm schubsen und mal testen, aber ich hab leider grad keins greifbar

    Das ist jetzt kein besonders spezieller Sound der aufwendig programmiert werden musste oder aus einer Soundbibliothek eines besonderen Synthesizers stammt und die Runde machte. Vielmehr hatte man durch das Aufkommen immer günstiger werdender Sampler die Möglichkeit auf einfachste Weise solche gepitchten Klänge zu erzeugen, deshalb war das auch in vielen Produktionen zu hören.
    Also zum Beispiel ein Stimmensample (ein Wort oder kurzer Satz) über die ganze Tastatur gelegt: drückt man die tiefen Tasten hört sichs nach Darth Vader an, auf den hohen dann nach Micky Maus

  4. #3
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Ach wo, das ist eine Brötchentüte, die aufgeblasen und dann zerknallt wurde. Oder ein umgefallener Verstärker, wie bei Dancing in the City von Marshall Hain.

  5. #4
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Ach wo, das ist eine Brötchentüte, die aufgeblasen und dann zerknallt wurde. Oder ein umgefallener Verstärker, wie bei Dancing in the City von Marshall Hain.
    Achje, Frauen und Technik

    Was hat's es eigentlich mit dem umgefallenen Verstärker bei Marshall Hain auf sich? Bei DITC fällt mir nur ein dass es ein frühes Beispiel für die Verwendung von (kommerziell erhältlichen) E-Drums in der Pop Musik ist.

  6. #5
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Fängst du jetzt auch schon an?

    Das ist mir schon klar, dass es keine zerknallte Brötchentüte war, aber genau dieser Gedanke kam mir, als ich das Lied von Michael McDonald zum ersten Mal gehört habe, und die Vorstellung davon fand ich doch recht erheiternd.

    Das mit Dancing in the City habe ich vor einer Weile mal irgendwo gelesen, kann mich nicht mehr erinnern, wo. Das Lied ist ja von 1978, also aus einer Zeit, wo Synthesizer noch nicht so flächendeckend eingesetzt wurden, wie einige Jahre später in den 80-ern. Die "Legende" besagt also, dass während der Aufnahme jemand ins Aufnahmestudio geschlichen kam und dabei versehentlich einen Verstärker umschmiss. Nun war also dieses "paff" in der Aufnahme und nach einem ersten Ärgern fand man wohl, dass sich das eigentlich ganz cool anhört, also ließ man es drin und schnitt es am Ende des Lieds gleich nochmal rein.

  7. #6
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen

    Das mit Dancing in the City habe ich vor einer Weile mal irgendwo gelesen, kann mich nicht mehr erinnern, wo. Das Lied ist ja von 1978, also aus einer Zeit, wo Synthesizer noch nicht so flächendeckend eingesetzt wurden, wie einige Jahre später in den 80-ern. Die "Legende" besagt also, dass während der Aufnahme jemand ins Aufnahmestudio geschlichen kam und dabei versehentlich einen Verstärker umschmiss. Nun war also dieses "paff" in der Aufnahme und nach einem ersten Ärgern fand man wohl, dass sich das eigentlich ganz cool anhört, also ließ man es drin und schnitt es am Ende des Lieds gleich nochmal rein.
    Ist das das Geräusch gleich nach drei Sekunden?
    YouTube - Marshall Hain - Dancing In The City

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Ja, das ist es. Ist schon stark, wie so ein harmloses Geräusch ein Lied charakterisiert.

  9. #8
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Ulkig, is mir nie aufgefallen mit dem Verstärker, für mich hat sich hat sich das Lied immer durch die E-Drum Sounds charakterisiert

    Wär doch mal 'ne Idee für 'n Tröt, "Geräusche in Liedern die da eigentlich nicht hingehören"

  10. #9
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen

    Wär doch mal 'ne Idee für 'n Tröt, "Geräusche in Liedern die da eigentlich nicht hingehören"
    Ich hatte mal 'ne Radioaufnahme von "Radio GaGa" mit Hundegebell mittendrin. Der Hund saß wohl gerade im Studio...

  11. #10
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song

    So ein Thema hatten wir schon mal irgendwo, wie hieß das denn bloß noch? Schon 'ne Weile her. Darin ging's auch darum, dass manch einer bei manchem Lied Telefonklingeln hört, obwohl da gar keins ist.

    Früher in München habe ich ganz gerne RTL Oldiesender gehört. Der spielte sehr oft Come on Eileen und NUR wenn es von diesem Sender gespielt wurde, hörte ich in den ersten Sekunden ein Dingdong im Hintergrund. Die RTL Oldiesender-Version sozusagen. In der "offiziellen" Version gibt's das Dingdong natürlich nicht. Ich hab's aber aufgrund jahrelanger RTL Oldiesender-Konditionierung trotzdem immer gehört

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage an die Film-Experten
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 00:24
  2. Michael McDonald
    Von karinwfan im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2005, 00:07
  3. Frage an Dance-Pop Experten
    Von hey_wickie im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 16:59
  4. Eine Frage an die Propaganda-Experten...
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 14:44
  5. Frage an alle Experten
    Von woody im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2003, 18:02