Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Gefälschte Tonträger

Erstellt von JAY, 15.02.2010, 21:49 Uhr · 19 Antworten · 2.491 Aufrufe

  1. #1
    JAY
    Benutzerbild von JAY

    Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    42

    Gefälschte Tonträger

    Aus gegebenem Anlass würde ich gerne einen Thread beginnen, in dem man sich über inzwischen häufig anzutreffende nachgemachte Tonträger austauschen kann. Das sind vermutlich hauptsächlich CDs, speziell solche, die mit recht hübschen Preisen gehandelt werden. Außerdem auch Informationen über Scheiben, die es so nicht gegeben hat, wie z.B. die CD von Joy Peters. Alle Merkmale, die solche Fälschungen vom Original unterscheiden, Verdachtsmomente und gern auch Vertriebsverantwortliche (Ebay und Co.) sollen hier gesammelt werden.

    Sollte es das falsche Subforum sein, bitte ich darum, es an den richtigen Platz zu verschieben.

    Generelle mögliche Merkmale einer Fälschung:
    - ungewöhnlich guter Erhaltungszustand der CD
    - Cover / Einleger ohne alterstypische Abnutzung / Vergilbung
    - häufig besonders im Ausland zu finden, regelmäßig angeboten
    - bei Intercord, Curb u.a.: türkisfarbener Streifen läuft über den normalerweise ausgesparten Mittelring bis fast zum inneren Rand

    Ich beginne mit der bereits in einem anderen Thema angesprochenen häufigen Fälschung des CD-Albums "Let's dance tonight" von Pia Zadora. Die Fälschungen sollen u.a. an einem schlecht wiedergegebenen Grünton des Booklets erkennbar sein. Im Original ist es ein helles Apfelgrün, bei der Fälschung tendiert es eher in Richtung oliv. Habe hier aber zum Glück noch keine Fälschung gesehen, so dass weitere Hinweise von anderer Stelle kommen sollten.

    Weiterhin bin ich im Besitz einer offenbar gefälschten CD "Princess" von Princess, deren Covertitel schlecht kopiert wirkt, was besonders deutlich wird, wenn man mit dem Original vergleichen kann. Besonders gut zu sehen ist es am Oval oben rechts, in dem "incl Smash Hits ..." steht. Die Schrift ist im Original deutlich zu erkennen, bei der Fälschung ist sie ziemlich verschwommen. Das Oval ist bei der Fälschung oft angeschnitten. An der CD selbst: Bei den Zahlen auf dem Innenring sind die Nullen im Original durchgestrichen, in der Fälschung offen.

    Und drittens: Mir ist von P.Lion die CD "Springtime" untergekommen, die ich für gefälscht halte. Leider kenn ich das Original nicht. Für Fälschung spricht: 1. der gute Zustand der CD an sich (immerhin 1984), 2. Ich besitze einige CDs von Carrere aus dieser Zeit, der dunkle Blaudruck auf der CD selbst ist von anderer Farbe als bei den anderen. Das Cover wiederum wirkt selbst bei kleiner und dünner Schrift durchaus echt.
    Vielleicht kann ja hier jemand hilfreiche Angaben machen.

    Vielen Dank und auf einen lebendigen Austausch! JAY

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von MaxiMan

    Registriert seit
    02.04.2002
    Beiträge
    839

    AW: Gefälschte Tonträger

    Zitat Zitat von JAY Beitrag anzeigen
    Weiterhin bin ich im Besitz einer offenbar gefälschten CD "Princess" von Princess, deren Covertitel schlecht kopiert wirkt, was besonders deutlich wird, wenn man mit dem Original vergleichen kann. Besonders gut zu sehen ist es am Oval oben rechts, in dem "incl Smash Hits ..." steht. Die Schrift ist im Original deutlich zu erkennen, bei der Fälschung ist sie ziemlich verschwommen. Das Oval ist bei der Fälschung oft angeschnitten. An der CD selbst: Bei den Zahlen auf dem Innenring sind die Nullen im Original durchgestrichen, in der Fälschung offen.
    Oh, mein Gott, dann bestätigt sich somit mein Verdacht. Hast Du 'ne Ahnung, ob diese Fälschung dann auch noch nur gebrannt oder wenigstens nachgepresst worden ist?

    Unsicher bin ich mir bei der CD "Spot light on ABBA". Dass es sich dabei um ein Bootleg handelt, weiß ich. Allerdings soll (?) es wohl ursprünglich ganz offiziell (sic!) in Dänemark erschienen sein. Bei meinem Exemplar fällt auf, dass das Backcover sehr gewellt ist und das Frontcover u.a. nicht mittig gefalzt worden ist. Die CD ist nahezu komplett schwarz (bis auf einen gelben Spot), einschließlich des Innenringes. Fälschung, ja oder nein?

  4. #3
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330

    AW: Gefälschte Tonträger

    Wichtig: wir müssen unterscheiden zwischen Bootlegs und Fälschungen! Ich gebe zu, daß die Abgrenzung durchaus schwer ist. Eine Fälschung ist für mich eine CD, die es tatsächlich mal als indutriell hergestellten Tonträger im offiziellen Einzelhandel gab (also eindeutig die "let's dance tonight" von Pia Zadora!) und CDs, die es ja nie so gab, die meistens von Fans hergestellt wurden und dann auch noch Konzertmitschnitte in durchwachseer Qualität beinhalten. Und die ganz offiziell als Bootleg gehandelt werden.
    Ich habe ein CD-Album von Romanelli, es heißt "connecting flight" und ist aus dem Jahr 82. Diese CD ist damals nie so erschienen, meine CD gibt aber genau das vor! Kein erneuertes Copyright, kein Hinweis auf eine Nachpressung, sondern alles so gebastelt, daß es auch 25 Jahre alt sein könnte. Aber: der Zustand der CD ist einfach zu gut (vor allem das Cover!).
    Das Album "living in the background" von Baltimora ist 1985 auch nicht auf CD veröffentlicht worden, inzwischen gibt es aber Nachpressungen, die genau das damalige Design aufgreifen und damit vorgeben, aus den 80ern zu sein. Romanelli und Baltimora sind für mich keine Bootlegs, sondern Fälschungen!

    Das CD-Album "dance passion" von Roxette dagegen würde ich als Bootleg durchgehen lassen, ist liebewoll gemacht und orientiert sich am CD-Design der damaligen EMI-Svenska CDs, hat aber genau die kleinen Fehlerchen, die es als Bootleg enttarnen.

  5. #4
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330

    AW: Gefälschte Tonträger

    Wir können ja auch gern die Shopnamen der Verkäufer nennen. Klickt Euch mal durch die Bewertungen, manche von denen verkaufen jede Woche mehrere "superrare" CDs...
    fastdecision777
    jako62jako

    Fast schon oberlässig ist die Tatsache, daß die jeweiligen Verkäufer dasselbe Artikelbild nutzen.

  6. #5
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276

    AW: Gefälschte Tonträger

    Wenn die superraren Original Cd's von damals plötzlich zu oft auftauchen sind es Counterfeits.Oft an der abweichenden Matrix zu erkennen(Die Nummer im Cd Rand)
    Wenn obskure(wenn auch dänische) Pressungen auftauchen,die man so noch nie gesehen hatte,sind es Bootlegs.Der Ostblock ist da ganz vorne.

  7. #6
    JAY
    Benutzerbild von JAY

    Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    42

    AW: Gefälschte Tonträger

    Hallo zusammen,

    da freue ich mich ja, dass der Thread doch recht gutes Echo zu finden scheint.

    @Christoph:
    Deine Definition unterschreibe ich und sie sollte uns hier als Richtwert dienen. So in etwa meinte ich es ja auch scon mit der Joy Peters CD.

    @MaxiMan
    Die Princess CD ist natürlich gepresst, sonst wäre ja der Hinweis mit den unterschiedlichen Zahlen auf der Matrix (danke Sturzflug, kam gestern nicht auf das Wort) überflüssig. Dein Bootleg wäre hier nur interessant, wenn es so gefragt ist, dass es wiederum gefälscht würde.

    @sturzflug69
    Allein dadurch, dass seltene CDs heute häufiger angeboten werden, kann man sicher nicht erkennen, ob es Fälschungen sind. (z.B. kann man die Maxi-CD "I am your believer" von Silent Circle momentan so oft auch relativ günstig bekommen, dass ich manchmal denke, die ist auch schon gefälscht. Aber man weiß es nicht.) Insbesondere bei Fernkäufen können Merkmale, die für die Fälschung typisch sind, hilfreich sein - so man sie kennt. Darum soll es hier gehen.

  8. #7
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276

    AW: Gefälschte Tonträger

    Denkst Du,daß mittlerweile auch MCD's gefaked werden?

  9. #8
    Benutzerbild von Stormrider

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    78

    AW: Gefälschte Tonträger

    Hier werden zwar nicht soviele Hard Rock/Heavy Metal Fans hineinschauen, aber trotzdem mal ein Crossposting zu einem anderen Forum, auf dem das Thema mit einigen Beispielen schon ausführlich behandelt worden ist:

    Sacred Metal-Board • Thema anzeigen - Bootleg Identification Guide


    Das ist halt leider leider auch ein Thema unter Fans der "härteren Gangart".

  10. #9
    JAY
    Benutzerbild von JAY

    Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    42

    AW: Gefälschte Tonträger

    @sturzflug69
    Glauben ist so 'ne Sache. Ich bin mir aber sicher, dass der Grund für die anderen Fälschungen, nämlich einen extrem guten Schnitt zu machen, auch bei Maxis zutrifft. (Man sehe nur mal die Preise der ersten Camouflage-Maxis.) Wissen freilich ...

    @Stormrider
    Danke für die Vernetzung, es geht mir hier nicht um Richtungen, sondern um Erfahrungen. Da ist jeder Ansatz willkommen.

  11. #10
    JAY
    Benutzerbild von JAY

    Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    42

    AW: Gefälschte Tonträger

    Neue Kandidaten, die bei verschiedenen Anbietern verdächtig oft vorkommen
    (Fälschungen aber noch nicht belegt oder mit Originalverglichen):

    Radiroama - Desires and Vampires
    Radiorama - The Second
    Den Harrow - Overpower
    Den Harrow - Day by Day

    Speziell zur erstgenannten Radiorama CD würden mich Merkmale interessieren, die Original von Fälschung unterscheiden, da ich mir diese relativ spät zugelegt habe.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rare Tonträger zum Verkauf
    Von Dancepool im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 18:24
  2. Der teuerste NDW Tonträger
    Von Baerli im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 13:51
  3. Songsuche auf Tonträger allgemein
    Von Peter im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2005, 17:09
  4. Private Tonträger- Schätze
    Von Peter im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 22:49
  5. Das beste Aufbewahrungssystem für Tonträger
    Von plattenboss im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 16:09