Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Hosen vs. Ärzte

Erstellt von Engel_07, 13.11.2002, 01:15 Uhr · 18 Antworten · 1.987 Aufrufe

  1. #1
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Da beide Bands gerade ein Album am Start haben, mit denen sie einen Teil ihres künstlerischen Schaffens darstellen, möchte ich gerne wissen, wie Ihr zu den Bands steht!

    Ich habe mitte der 80er die Hosen das erste Mal wahrgenommen, als in einem Artikel in der Hörzu (!) über sie berichtet wurde. "Da ist was explodiert!" hieß der Artikel und stellte deutsche Bands vor, die nach der neuen deutschen Welle aktiv wurden. Ihre Musik habe ich erst ein paar Jahre später auf Parties gehört und wahr begeistert.

    Musikalisch fand ich ihre alten Sachen besser, als das, was sie heute so abliefern. Aber Campino habe ich immer als ehrlichen Menschen empfunden. Auch wenn er eine Zeit lang durch alle Fernsehshows tingelte, merkte man immer, wann er das als Verarsche sah und wann er wirklich etwas mitteilen wollte. Und wenn er sagte, die Hosen machen immer genau das, wo sie gerade Bock drauf haben, habe ich ihm das auch abgenommen.

    Die neue Single "Frauen dieser Welt" finde ich mehr als peinlich, aber ich freue mich trotzdem, dass es die Hosen immer noch gibt!!!


    Die Ärzte (aus Berlin) habe ich glaube ich irgendwann das erste Mal im Fernsehen beim WWF-Musik-Convoi gesehn. Dort traten sie in Römerkostümen auf! Die Musik war ganz nett.

    Später hörten die Mädels in meiner Klasse ihre Musik, aber so richtig dolle fand ich sie immer noch nicht. Ich glaube, bei "Westerland" sprang der Funke über!
    Tja, dann war ja auch schon bald die große Pause angesagt!!!

    Und dann sah ich Jahre später einen klitzekleinen Zettel in meiner Stammdisco hängen: "Die Ärzte, plugged!" Das konnte ich erst gar nicht glauben! Sie waren auferstanden! Also hin zum Konzert und das neue Album gekauft!

    Musikalisch und auch textlich gefallen mir Die Ärzte mittlerweile wesentlich besser als die Hosen! Sie sind experimentierfreudig und machen im deutschsprachigen Bereich die absolut besten Texte!!!


    Nun seid Ihr gefragt: Wen würdet Ihr eher in Eurem Wohnzimmer auftreten lassen: Die Toten Hosen aus Düsseldorf oder Die Ärzte aus Berlin (aus Berlin)?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Franky

    Registriert seit
    20.10.2001
    Beiträge
    779
    Okay , für die Wohnzimmerparty ziehe ich dann die Ärzte vor. Die mochte ich eigentlich schon immer lieber.
    So richtig kennengelernt habe ich beide Bands während einer Konfirmandenfreizeit ca 1987 und habe mir dann sofort darauf von den Toten Hosen das Live-Album "Bis zum bitteren Ende" und von den Ärzten "Die 13 Höhepunkte - Ist das Alles" gekauft. Von den Ärzten gefallen mir eigentlich die ersten Alben am besten.(Debil ; Im Schatten der Ärzte ; Die Ärzte) Seit dem Le Friseur Album war es dann aber irgendwie vorbei...
    Kennst Du von den Ärzten die Songs "Die Wiking-Jugend hat mein Mädchen entführt" ( Ramones Coververson ) und "Regierung" ?
    Von den Hosen gefiel mir das Album ""Auf dem Kreuzzug ins Glück" am besten. Ich glaube da hatte ich sogar eine Phase in der ich die Toten Hosen bevorzugt hätte...
    Aber auch auf Konzerte haben mir die Ärzte immer besser gefallen , als die Hosen , da die Ärzte-Konzerte meist in kleineren Hallen stattfanden und der Kontakt zum Publikum intensiver war. So Riesenhallen mag ich nämlich überhaubt nicht.


    Ansonsten höre ich auch viele andere Deutschpunkbands , wie zB Wizo , Hannen Alks , Goldenen Zitronen , Abstürzende Brieftauben , Heiter bis wolkig ,...

    Ich glaube dann lade ich doch am liebsten Heiter bis wolkig in mein Wohnzimmer ein - auch wenn ich danach eventuell kein Wohnzimmer mehr haben sollte. Wir waren vor ein paar Monaten auf einem HbW-Konzert in Schwerte ; war echt spaßig , da sofort zu beginn des Konzertes 30 Punks die Bühne stürmten und dort mit der Band zusammen feierten. Die wußten erst gar nicht wie ihnen geschah und wurden in ihrem Kabarett-Programmablauf ständig gestört. Sämtliche aufblasbaren Gitarren & Kostüme werden dieses Konzert wohl nicht überlebt haben. Bei der tollen Stimmung war dieses aber bald alles egal...
    War auf jeden Fall eines meiner besten Konzerterlebnisse !!

  4. #3
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Ich finde v. a., daß die beide in den letzten Jahren immer mehr zum Klischee erstarrt sind.

    Aber generell würde ich schon den Hosen den Vorzug geben (auch wenn die aktuelle Single "Frauen dieser Welt" wirklich ne peinliche Einschleim-Nummer ist). Campino ist einfach - aufgrund seiner Punk-Attitüde würde er dies natürlich amüsiert von sich weisen (müssen)! *g* - für meine Geschmack Deutschlands Rock-Act Nr.1, ein Original mit Charisma und super Bühnenperformance. Die "Ach, ich bin einfach nur n Sänger inner Punk-Band"-Haltung ist dabei die besondere Pointe. Und seine Talkshow-Auftritte seien ihm verziehen, immerhin ist er schlagfertig und amüsant.


    Und was das Hosen-Ärtzte-Duell damals in den 80ern betrifft, so war das bei uns in der Klasse so, daß die Ärzte einem zunächst wegen der Pubertäts-Thematik in den Texten näher waren.

  5. #4
    Benutzerbild von Minimalelektronik

    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    598
    eindeutig Hosen, haben irgendwie meist den Spagat zwischen Punk und Kommerz geschafft sind ja immer noch zahlreiche Altpunks auf deren Konzerten. Ärtze naja...irgendwann fand ich die auch gut aber man wird halt erwachsen, was bei denen aber oft nicht der Fall zu sein scheint wenn man die Texte anhört. aber die haben auch gute tracks, so isses nicht.

  6. #5
    Benutzerbild von Imaginary Boy

    Registriert seit
    14.10.2001
    Beiträge
    417
    Eindeutig machen DÄ das Spiel! Musikalisch natürlich nicht überragend, wie es sich für eine "Punk-Band" gehört, aber textlich einmalig, also, was den Spaßfaktor anbelangt, besonders die leichten, improvisierten Abänderungen während der Konzerte sind einfach klasse: bei "Zu spät" z.B. statt "ich weiß, was dir an ihm gefällt: ich bin arm und er hat Geld" "ich spiel Bass und er noch bässer!" u.a.!!!
    Mit den Hosen kann ich bis auf den Titel (!) "Kauf mich" nix anfangen, aber der ist wirklich top. Ansonsten sind die einfach zu lasch, die Musik reißt einen nicht mit (fast wie bei DÄ, eher noch ne Kategorie drunter) , und die Texte dazu auch noch anspruchslos und witzlos.

    Gruß
    Irvine

  7. #6
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Franky postete

    Kennst Du von den Ärzten die Songs "Die Wiking-Jugend hat mein Mädchen entführt" ( Ramones Coververson ) und "Regierung" ?
    ...
    Aber auch auf Konzerte haben mir die Ärzte immer besser gefallen , als die Hosen , da die Ärzte-Konzerte meist in kleineren Hallen stattfanden und der Kontakt zum Publikum intensiver war. So Riesenhallen mag ich nämlich überhaubt nicht.

    Ansonsten höre ich auch viele andere Deutschpunkbands , wie zB Wizo , Hannen Alks , Goldenen Zitronen , Abstürzende Brieftauben , Heiter bis wolkig ,...

    Ich glaube dann lade ich doch am liebsten Heiter bis wolkig in mein Wohnzimmer ein ...
    "Die Wikingjugend" kenne ich nur live! "Regierung" sagt mir jetzt gar nichts!!!

    Konzerte im kleineren Rahmen bevorzuge ich auch mittlerweile! Wenn man im Großraum Köln/Düsseldorf wohnt, gibt es davon praktischerweise eine ganze Menge!

    Wizo sind auch ganz gut, allerdings habe ich die Jungs mal kennengelernt, als wir im Vorprogramm spielen durften. Sie waren gerade mit den Ärzten auf Tour und hatten einen Tag Pause und haben halt selbst ein Konzert gegeben. Leider leben sie nicht ein einziges Stück von dem, was sie singen! Große Kinder!
    Goldene Zitronen hatten wir in den letzten Tagen ja schon öfter, ganz klar genial!
    Heiter bis Wolkig möchte ich auch gerne mal wieder live erleben!


    Was ich bei den Ärzten auch interessant finde, sind die B-Seiten der Singles. Diese sind in den letzten Jahren oftmals besser, als mancher Albumtrack!

    Gerade höre ich die "Perlen vor die Säue"-Bonus-CD vom neuen Hosen-Album.
    "Entenhausen bleibt stabil" kannte ich bisher immer nur dem Namen nach. Ich bin begeistert!

  8. #7
    Benutzerbild von Industriemädchen

    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    49
    Eindeutig Die Ärzte!!! Die neuen Sachen find ich zwar eher langweilig, aber dafür die alten Alben umso besser. Ich glaub spätestens auch ab "Le Friseur" war es dann nicht mehr so ganz mein Ding. Die Hosen fand ich "früher" zwar auch ziemlich genial; vor allem "Damenwahl", "Ein kleines bißchen Horrorshow" und "Kreuzzug ins Glück" find ich genial. Aber wenn ich die Band´s so vergleiche, ziehe ich Die Ärzte vor.

    @Engel 07: Wie heißt Deine Band denn und mit was lässt es sich vergleichen?

  9. #8
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Industriemädchen postete

    @Engel 07: Wie heißt Deine Band denn und mit was lässt es sich vergleichen?
    Schau doch mal auf unsere Homepage www.beezybastards.de !
    Ist leider nicht ganz aktuell, aber bald gibt es hoffentlich eine neue Seite!

  10. #9
    Benutzerbild von
    Die Ärzte sind mir musikalisch und von ihrem Auftreten her wesentlich sympathischer und ich höre sie auch immer noch oft ("Live on tape" im Auto). Stücke der Toten Hosen fand ich nur einige gut. Musikalisch liefern die Hosen für mich deutlich schwächeres Material ab, vor allem die letzten Titel fand und finde ich zum Abschalten (was ich dann meistens auch tue, weil sie mich wirklich stören). Zwischenzeitlich hatte ich auch mal den Eindruck, dass sie sich in Richtung Modern Talking entwickeln, weil sich jedes Lied gleich anhörte (Das war so bei "Steh auf wenn Du am Boden bist" und dem Anti-Bayern-Song). Diesen Pfad haben sie wieder verlassen, aber besser ist es dadurch nicht geworden. Mit "Nur zu Besuch" und "Frauen dieser Welt" haben sie für mich einen ungeahnten Tiefpunkt markiert. Ich kanns echt nicht anhören und das will wirklich was heissen.

    Campinos Ehrlichkeit und Einsatz für manche Themen kommt bei mir auch nicht so gut an wie das wohl bei anderen der Fall ist. Meiner Meinung nach hat er früher seine Meinung derart drastisch vertreten, weil er wirklich Punk war und nicht viel zu verlieren hatte. Heute hingegen kann er es sich leisten seine Meinung öffentlich zu sagen. Das ist immer ein Privileg der wirtschaftlich völlig Unabhängigen. D. h. früher konnte er sich eine unangepasste Meinung leisten weil er nichts zu verlieren hatte und heute hat er sie, weil er es sich leisten kann. Er kennt im Grunde nur die zwei Extreme die ihm "reich & 5exy" diese Moral und Menschelei zu jedem Anlass gestatten. Naja, dazu sind Promis eben auch irgendwo da, vorwerfen will ich ihm das nicht. Aber es hat doch stets einen Beigeschmack für mich und man sollte es ihm nicht zu hoch anrechnen, das er mal den Mund für eine gute Sache aufmacht.

    Die Ärzte sind zudem ein gleichwertigeres Gespann. Das kommt bei mir besser an, als die doch spürbare Konzentration auf Campino bei den Hosen. So wie die Ärzte zudem ihr MTV Unplugged durchgezogen haben, sind sie mir noch sympathischer geworden (habe das "Making Of" gesehen).

    Also klares Votum PRO ÄRZTE!

    QBert

  11. #10
    Benutzerbild von Pixel64

    Registriert seit
    20.08.2002
    Beiträge
    23
    hm, also ich mag beide in etwa "gleich".
    ich hatte zuerst in den 80ern die hosen gemocht, dann irgendwann die ärzte.
    rein gefühlsmäßig waren die ärzte eben eher die "teenie-band", die hosen eher die rauere version.
    aber: wollte campino nicht aufhören, wenn jonny thunders nicht mehr lebt?
    hmja, ansonsten sind für mich noch die goldenen zitronen am ehesten im kopf. ("doris ist in der gang").

    für mich: ein klares unentschieden.
    die ärzte (speziell farin) sind inzwischen etwas anspruchsvoller geworden und so schlecht, wie es die beiden bands von sich behaupten sind sie musikalisch schon lange nicht mehr.

    gruß,
    marc :-)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vanillia Hosen
    Von Kazalla im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 22:33
  2. Vanilla Hosen verschwunden !?!?!
    Von lovinthe80s im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 13:33
  3. Hosen
    Von Safaritünnes im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 15:19
  4. Die Toten Hosen verklagen Jamba
    Von Muggi im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 18:26
  5. Hemden ?? Hosen ?
    Von moep123 im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.09.2003, 23:03