Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 32

Interessante Hintergründe

Erstellt von Torsten, 23.06.2005, 16:46 Uhr · 31 Antworten · 5.546 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Marianne Rosenberg erzählt in diesem Radiointerview, dass Rio Reiser "Für immer und Dich" ursprünglich für sie schrieb, sie diesen Song aber nicht aufnahm, da sie sich damals vom Image der Liebesliedsängerin lösen wollte. Inzwischen hat sie diesen Song gemeinsam mit den Söhnen Mannheims produziert, aber ehrlich gesagt bleib ich lieber bei Rios herzzerreißender Version...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von RAG-Rainer

    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    129
    Keine Ahnung ob das hier rein gehört.
    Habe im TV mal Cora gesehen wie sie erzählten, dass sie bei Marianne Rosenberg die Background-Sängerinnen waren - uhu - aha ect.

  4. #23
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Interessante Hintergründe


  5. #24
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Interessante Hintergründe

    Und gleich noch eins hinterher:

    http://de.wikipedia.org/wiki/You'll_Never_Walk_Alone

  6. #25
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Interessante Hintergründe

    Auf einer bekannten Videoplattform sollte man mal "popsplits" ins Suchfeld eingeben. Es gibt Dokus zu sehen, die die Entstehung von "Container Love" (Phillip Boa), "Hier kommt Alex" (Die Toten Hosen), "Schwule Mädchen" (Fettes Brot), "Ich, Roque" (Sportfreunde Stiller) und "Am Fenster" (City) erzählen.

  7. #26
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Interessante Hintergründe

    Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte vor zwei Jahren 50 Bücher mit beiliegender CD über 50 Jahrgänge Popmusik. Hier kann man sich die Einzelbesprechungen der jeweils 20 Songs ansehen und jede Menge Hintergrundinformationen abgreifen:

    http://www.1000songs.de/

  8. #27
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Interessante Hintergründe

    Auch ein nettes Detail: 1980 brachte eine australische Band namens Flowers ein Album namens "Icehouse" heraus. Kurz darauf benannte sich die Gruppe nach dem Album. Als dieses wiederveröffentlicht wurde, geschah dies unter dem Namen "Flowers".

    Dürfte auch ein ziemlich einmaliger Vorgang sein im Musikgeschäft, oder?

  9. #28
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Interessante Hintergründe

    Zitat Zitat von ihkawimsns Beitrag anzeigen
    Dürfte auch ein ziemlich einmaliger Vorgang sein im Musikgeschäft, oder?
    Das mit Namen und Albumtitel umgedreht ist einem "Abkömmling" von Madness geschehen. "El Thommo" und Chrissy von Madness nahmen eine Platte auf und nannten sich "Crunch!". Als Albumtitel hatten sie einen an Madness angelehnten Namen, und zwar "The Nutty Boys", ausgesucht. Die Plattenfirma wechelte die zwei Namen einfach und die Platte war unter "Nutty Boys" im Alphabet zu finden, zumal die Promos auch mit entsprechendem Text versehen waren. Bei der Wiederveröffentlichung wurden die Namen dann korrigiert und bei den "warmen Worten" die Geschichte dazugeschrieben.

  10. #29
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Interessante Hintergründe

    Hier gibt es auch einiges zu lesen, auch wenn der Großteil bekannt sein dürfte:

    http://einestages.spiegel.de/static/...yeah_yeah.html

  11. #30
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Interessante Hintergründe

    Gerade in der Wikipedia im Artikel zu "Tom's Diner" (Suzanne Vega) gelesen:

    Der Erfinder des Audiodatenkompressionsverfahren MP3, Karlheinz Brandenburg, erzählte in einem Interview, dass er gerade bei der Feinabstimmung des Kompressionsalgorithmus war, als er die A-cappella-Version von Tom’s Diner im Radio hörte. Er war von der Aufnahme begeistert und zunächst überzeugt, dass man die warme Stimme von Suzanne Vega nicht verlustfrei komprimieren könne. Brandenburg wählte das Lied in der Folge, um sein Audiodatenkompressionsverfahren zu testen. Insofern liegt es auf der Hand zu behaupten, dass MP3 ein Datenformat ist, um insbesondere Tom’s Diner möglichst audiophil zu komprimieren. Unter Tontechnikern wird Tom’s Diner darum auch „die Mutter der MP3“ genannt.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines
    Von franxpunx im Forum 80er / 80s - LITERATUR / LITERATURE
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 22:08
  2. Interessante Begründung
    Von SportGoofy im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 18:57
  3. Interessante Website! (Sorry falls schon bekannt!)
    Von Shriekback im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2003, 16:24
  4. Jetzt mal eine sehr interessante Frage
    Von WindowsXP im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2001, 10:53