Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Jazz nachts im Fernsehen...

Erstellt von Gosef, 24.09.2003, 01:14 Uhr · 1 Antwort · 791 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    ...gibt es was Schlimmeres? Nun gut, auf die Musik kann man stehen oder nicht, aber wenn ich mir die Typen angucke, dann krieg ich zuviel! Dieses künstliche Rumgehampel an Piano, Schlagzeug und anderen Instrumenten, dieser angestrengte Blick, der wahrscheinlich "höchste Konzentration" übermitteln soll... nur Theater, wenn ihr mich fragt!
    Und was soll das? Halten die sich eigentlich für was besseres? Weil sie sich bei ihrer Musiziererei "stärker konzentrieren" müssen als andere Musiker? Ist dadurch auch automatisch die Musik besser?
    Also wenn ich Piano spielen sollte, müsste ich mich auch sehr konzentrieren, auch schon bei "Alle meine Entchen" Und wenn ich mich dabei verspielen würde, wäre das dann vielleicht schon Free Jazz?
    Hurra, ich bin begabt! Ich werde berühmt! Wenn meine erste CD rauskommt, sag ich Euch wieder Bescheid. Ich geh jetzt n Klavier kaufen.
    Gruß
    Gosef

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von plattenboss

    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    208
    ... gibt es was Schlimmeres ? Ja !

    Marschmusik und Männerchöre.

    Aber mal ernsthaft. Du machst es Dir mit Deiner Kritik etwas einfach. Jazz ist eine der wichtigsten Musikgattungen und eines der größten kulturellen Eigenschaften die wir kleinen Menschlein hervorbringen konnten.

    Jazz wie er gerne auf den Dritten Programmen gezeigt wird ist auch nicht mein "cup of tee". Aber es gibt viele Jazzformate die ich liebe und nicht missen möchte.

    Ich bekomme z.B. keinen Zugang zum Freejazz. Er "erschliesst" sich mir nicht. Das ist aber mein Problem und nicht das Problem der Anhänger dieser Musik. Ich würde es bedauern wenn diese Musik kein Medium mehr hätte. Betrachte es einfach als Herausforderung an deinen Intellekt und versuche wenigstens die Musik zu "fühlen". Am besten geht das übrigens im Livekonzert.

    Und was die Gestik der Musiker betrifft, das ist sicherlich kein alleiniges Recht der Jazzer. Man denke nur mal an die Gesten von Joe Cocker, Iggy Pop oder wegen mir auch Robbie Williams.

    Echte Musiker sind expressiv und das erwarte ich auch von ihnen. Ein musikalischer Vortrag ohne ausdruckvolle Mimik und Gestik (in-welcher-Form-auch-immer) gehört mit zum Vortrag und unterstützt das "gewollte". Wer´s gerne ohne möchte dem empfehle ich die grottigen Castingshows.

    Aus mir nicht bekannten Gründen ist ausgerechnet der stockkonservative Bayrische Rundfunk führend bei den musikalischen Übertragungen aus dem Pop und Rock Bereich. Von Speed Metal bis Reggae zeigen die so ziemlich alles. Leider aber immer zur vorgerückter Stunde. Ich bin sicher das da so mancher Zuschauer das komplett ablehnt und sofort zappt.

    Jedenfalls finde ich das Musikangebot der "Dritten" relativ ausgewogen und wenn`s mir nicht gefällt, dann schalt ich eben um.

    Was mich irritiert sind die dauernden Sendungen für Eisenbahnfreunde. Ebenfalls auf den Dritten. Oder der "SR" mit seinen stundenlangen Übertragungen von irgendwelchen Dorfumzügen oder der "mdr" mit den schlechtesten Schlagersängern die jemals die Bildröhre erreichten.

    Aber dafür gibt´s eben die Fernbedienung.

Ähnliche Themen

  1. Was macht Clark Datchler von Johnny Hates Jazz?
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 09:53
  2. Peter Gorski Band: Nachts in München
    Von Feenwelt im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 14:11
  3. Jazzthread - Wer hört denn gerne Jazz?
    Von DeeTee im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 14:31
  4. All That Jazz
    Von Veja im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 11:47
  5. Suche: Pop mit Jazz+swing-elementen
    Von DeeTee im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.05.2002, 13:45