Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Knut der Eisbär

Erstellt von Bristol, 23.03.2007, 21:54 Uhr · 13 Antworten · 1.404 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    J.B. du hast es wie immer auf den Punkt gebracht. 100% Zustimmung. Man kann doch auch auf zivile Art und Weise ausdrücken, dass einem ein bestimmter Hype nicht passt.

    Dem Zoo gönne ich die Extra-Einnahmen von Herzen. Den Machern von schlechten Liedern und Billigkram nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Knut der Eisbär

    Knuts Ziehvater
    Tierpfleger Dörflein tot



    Der Ziehvater des berühmten Eisbärenjungen Knut aus dem Berliner Zoo ist tot. Der 44-jährige Thomas Dörflein wurde leblos in einer Wilmersdorfer Wohnung gefunden, wie ein Polizeisprecher sagte. Hinweise auf Fremdverschulden oder Suizid gebe es nicht. Die Ermittlungen dauerten noch an. Nach dpa-Informationen war Dörflein seit längerem schwer krank. Der Polizeisprecher wollte sich zu näheren Details nicht äußern. Auch wurde nicht gesagt, ob es sich bei der Wilmersdorfer Wohnung um die Wohnung von Dörfleins Lebensgefährtin handelt.
    Quelle und Rest der News: http://www.n-tv.de/Knuts_Ziehvater_T...9/1027215.html

  4. #13
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630

    AW: Knut der Eisbär

    Mittlerweile, steht ja fest, das Thomas Dörflein an einem Herzinfarkt verstorben ist.
    Es trifft wohl immer öfter jüngere Leute, irgendwie erschreckend.

  5. #14
    Benutzerbild von TheItaloFanatic

    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    339

    AW: Knut der Eisbär

    Den Rummel um das arme Tier konnte ich nie nachvollziehen. Die Leute tun so als wär er was grosses, und i-wann ists '' nur '' ein X-Beliebiges Tier für das sich keine Sau mehr interessiert. Wie bei den Gewinnern von DSDS Am schlimmsten aber ist die Profitgier was die Labels wieder versuchen draus zu schlagen, manchmal gehören doch so manche Menschen in den Käfig und die Tiere in die Freiheit

Seite 2 von 2 ErsteErste 12