Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Mein Song (Buchtipp und Anregung)

Erstellt von röschmich, 21.05.2005, 13:58 Uhr · 0 Antworten · 840 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Ich war gestern bei einer interessanten Veranstaltung in Halle. Ich zitiere mal aus dem Werbetext zu diesem Event:
    Mal ganz ehrlich! Jeder hat ihn. Irgendwann taucht er auf und erspielt sich - oftmals unbemerkt - den ersten Platz im ganz persönlichen Soundtrack des Lebens.

    Der Journalist STEFFEN RADLMAIER war dem ultimativen Lieblingssong auf der Spur. In der wunderschönen Anthologie "Mein Song" (Verlag "ars vivendi") sammelte er von genau 100 prominenten Zeitgenossen, die jeweiligen Lieblingssongs. Die Liste der Autoren liest sich wie das Who Is Who der aktuellen Kulturszene: Frank Goosen, Bernd Begemann, Wim Wenders, Wolfgang Niedecken, Juli Zeh, Tom Liwa, Udo Lindenberg, Elke Heidenreich und eben auch Heinz Rudolf Kunze. Und: Auch der Hallenser Autor und Moderator STEFAN MAELCK ist mit einem Text in dem Buch vertreten.
    Zur exklusiven Präsentation des Buches wird HEINZ RUDOLF KUNZE am 20. Mai in DIE SCHÖNER ABEND SHOW kommen und sich mit STEFAN MAELCK über dieses weite und interessante Thema auf der Couch unterhalten. Es werden die schönsten Texte des Buches gelesen und die Songs dazu eingespielt. Doch bei Musik aus der Konserve bleibt es natürlich nicht. Der musikalische Gast des Abends ist CHRISTINA LUX, die ebenso einen Text zum Buch beisteuerte.
    Hier noch der Link zu dem Verlag www.arsvivendi.com
    Jedenfalls blieb an dem Abend kein Auge trocken. Das Buch lohnt sich sicherlich. Ich bin nur permanent Pleite (gut das man fast immer Wege findet günstig solche veranstaltungen besuchen zu können)
    Ach so Preis 19,90€. Es ist auch eine Taschenbuchausgabe und ein Hörbuch dazu geplant. Einen zweiten Teil wird es vielleicht auch geben.
    Die Idee besteht ja darin keine Listen aufzustellen (wer macht denn sowas?
    sondern sich ausführlich über einen bestimmten Song zu äußern. Aber auf keinen Fall wissenschaftlich. Die herangehensweisen sind natürlich dann unterschiedlich. Da werden Geschichten erzählt, was man damals gedacht und gefühlt hat, als man dieses Lied gehört hat oder man setzt sich mit dem Text auseinander und idendifiziert sich damit. Toll fand ich die Geschichte einer Französin, die schilderte, was ihr damals, als sie 8 Jahre alt war, bei einem Song von Jaques Brel für Gedanken kamen.

    Soetwas ähnliches hatten wir hier, denke ich auch schon einmal.
    Wer will kann ja "seinen" Text hier anschließen. Vielleicht wird der eine oder andere auch noch "entdeckt"

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Buchtipp: "lost In Music"
    Von Torsten im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 15:32
  2. Buchtipp: "Meine Sonntage mit "Sabine Christiansen"
    Von bubu im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2004, 11:39
  3. Mein Bac? Dein Bac? ...
    Von Closelobster im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2002, 23:46
  4. @ Qbert und alle anderen Interessierten: Buchtipp!
    Von Torsten im Forum 80er / 80s - LITERATUR / LITERATURE
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.07.2002, 19:59
  5. Buchtipp: Lexicon Gothic/darkwave
    Von newwaver im Forum 80er / 80s - LITERATUR / LITERATURE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2002, 19:53