Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Musikalisch ungeliebte Sympathieträger

Erstellt von Torsten, 02.11.2003, 19:39 Uhr · 11 Antworten · 1.141 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Immer wieder fällt mir auf, dass es so einige Künstler gibt, mit deren Mucke man eigentlich überhaupt nix anfangen kann - die einem aber menschlich dennoch ungeheuer sympathisch sind. Bei mir zählen auffälligerweise vor allem Protagonisten aus der Schlagerbranche dazu - was ich mir so erkläre, als dass diese Leute aufgrund vielfältiger Anfeindungen wohl besonders starke Persönlichkeiten sein müssen, um ihrer Linie treu zu bleiben.

    Mein Paradebeispiel hierfür ist immer Roland Kaiser, von dem ich mir allenfalls ab einem gewissen Alkoholpegel den einen oder anderen Titel geben kann. Bei TV-Auftritten in Sendungen wie "Zimmer frei!", "B. trifft" oder diversen Talk-Runden gibt's dagegen kaum einen angenehmeren Zeitgenossen aus der Musikbranche als diesen Schlagerbarden - witzig, charismatisch und mit dem Mut zu klar geäußerten Ansichten.

    Ein weiteres Beispiel ist sein langjähriger Konkurrent Howard Carpendale, der mit ähnlichen Eigenschaften ausgestattet ist. Sonst fallen mir auf die Schnelle noch ein:

    - Nicole (das Synonym für Bodenständigkeit)
    - Mary Roos
    - Gitte Haenning
    - Jule Neigel (rassig-charismatisches Vollweib)
    - Heintje (sehr sympathisch in der Charts-Show)

    Merkwürdigerweise fallen mir gerade keine Beispiele aus'm Rock-/Pop-Bereich ein. Aber ihr habt ja bestimmt auch noch ein paar Ideen, bei denen die Kluft zwischen Sympathie und musikalischem Respekt besonders groß ist...

    Ach so: Wer will, darf natürlich gerne den entsprechenden Gegen-Thread starten ("Musikalisch geliebte Unsympathen")...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Alice Cooper - mit einigen seiner Stücke kann ich allerdings sehr wohl was anfangen
    Udo Lindenberg - find ich ganz cool
    Joe Cocker - soll supernett sein

  4. #3
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Wer fällt mir dazu ein? Unser aller Onkel Dieter. Keiner mag ihn, keiner will ihn, dennoch verkauft er sich blendend auf allen Ebenen. Persönlich finde ich seine Mucke eher nicht so gut, oder - um mit Reinhard Mey zu sprechen- : "Musik für Leute, die ihr Hirn im Tanzbein aufbewahren". Da er aber doch ein gutes BWL-Studium absolviert hat, er auch seine Geschicke wirtschaftlich selber lenken kann und bekennender deutscher Steuerzahler ist (ich nehme mal an, es bleibt unterm Strich dennoch genug übrig) hat er bei mir immer einen Stein im Brett.

  5. #4
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Wo ihr schon Reinhard Mey ansprecht - das wär mein Kandidat

  6. #5
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Herbert Grönemeyer! Ich habe schon öfter mal berichtet, dass ich seine Musik nicht mag. Besonders nervig fand ich es früher, wenn seine Alben "Sprünge" und "Ö" auf jeder Party rauf und runter gedudelt wurden!

    Als Mensch (wie passend) finde ich ihn mittlerweile sehr angenehm.
    Besonders beeindruckend fand ich seinen Auftritt beim "Heute die, morgen du"-Konzert (1992/93?) in Frankfurt, als er mit wenigen Worten, die dafür um so stärker und sehr bestimmt waren, das ausdrückte, was wohl alle Anwesenden (+ viele Fernseh-Zuschauer) dachten! Dass es nämlich nicht sein durfte, dass sich "unsere" Politiker infolge zahlreicher Angriffe von rechtsverstrahlten Dummköpfen auf Asylantenheime und ausländische Mitbürger dazu bewogen fühlten, mal eben das Asylrecht zu ändern, um so den Zuwanderungsstrom einzudämmen.

    Leider sind Worte nicht alles, das bald folgende Ergebnis war ernüchternd!
    Aber Grönemeyers Worte hatten in jenem Moment etwas sehr Motivierendes.

  7. #6
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Jeanette Biedermann!

    Grottenschlechte Mucke, aber überraschenderweise scheinbar nicht nur der letzte heiße weiße Feger unter vierzig, sondern auch Werbeträgerin für den Kampf gegen Kinder-Obdachlosigkeit, wie ich am Sonnabend erfahren mußte.

    Für das Deutsche Rote Kreuz haben in den 70ern zahlreiche Künstler Songs zu einer Serie von drei (?/oder mehr) Platten beigetragen, bei deren Namen sonst schnell mal ins Tischtuch geraunzt werden konnte (Nana Mouskouri, Ivan Rebroff, Ofarim´s etc.). Erstaunlicherweise sind die Sampler dennoch empfehlenswert.

    Na ja, Jeanette kommt ja musikalisch scheinbar auch auf den "Pfad der Tugend"!

  8. #7
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    @compagnies

    Ey sach ma, wo is'n das geile Bild her???

  9. #8
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    @Torsten

    Ich dachte eigentlich, in einem solchen Thread käme bei dir der Name

    DJ BoBo

    an erster Stelle...


  10. #9
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    @Torsten +All

    Also Sympathieträger wäre jetzt vielleicht ein wenig zuviel gesagt - aber ich finde Thomas Anders kommt in diversen Talkshows richtig sympathisch rüber.
    Und da ich mich, wie Du ja weißt, lieber einer Zahnwurzelbehandung unterziehen würde als ne Modern-Talking-CD zu hören will das schon was heißen

    Wie Anders z.B. neulich auf N3 über den "Mann mit der Gitarre" redete war schon nett

    Auch soll er in den 80ern, als die Goldenen Zitronen über ihn das bekannte Lied schrieben, erstaunlich reagiert haben und sich mit den Zitronen auch mal unterhalten haben (hat darüber jemand zufällig noch einen Artikel aus der Zeit (BRAVO, o.ä.)?



    Lutz

  11. #10
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ @ compagnies
    Jeanette Biedermann!
    Naja... Gehört für mich eher in die Kategorie "naives Nettchen". Was gingen mir ihre Kommentare in der ersten "Charts-Show" auf'n Sack...

    Mindestens ebenso sympathisch, ebenfalls sehr lecker anzuschauen, aber dafür um einiges intelligenter: Jasmin Wagner aka Blümchen! War bei Ansicht der letztwöchigen "WIB-Schaukel" jedenfalls angenehm überrascht. Schön, dass manche Mädels diverse Klischees locker konterkarieren können...
    (...) aber überraschenderweise scheinbar nicht nur der letzte heiße weiße Feger unter vierzig, (...).
    Das darfst du gerne näher erläutern...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte