Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

And One - Meinungen

Erstellt von Heideland, 21.01.2004, 21:44 Uhr · 17 Antworten · 1.482 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Heideland

    Registriert seit
    05.10.2003
    Beiträge
    141
    Was haltet ihr von o.g. Band? Gerade erst wurde die eigentlich für Januar geplante Tour auf den April verschoben, da Frontman Steve Naghavi an Silvester einen Autounfall fabriziert hat, als er Feuerwerkskörpern auswich.
    Im April werde ich wohl auch auf eines der Konzerte gehen, bin schon sehr gespannt auf den Auftritt, da ich bisher noch nie auf einem Konzert einer eher unkommerziellen deutschen Wave-Electro-Band gewesen bin.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    Ich halte von denen eine ganze Menge. Wenn allerdings And One bei Dir "eher unkommerziell" ist, möchte ich lieber gar nicht erst wissen, was Du für "kommerziell" hältst.

    Wenn Du And One besser kennenlernen willst, kauf Dir die CDs (oder kennst Du schon alle?). Eine Empfehlung am Rande: Besorg Dir auch die Maxi-CDs. Die Bonus-Titel sind teilweise echte Highlights, wie z. B. "Klaus", "High", "Ich esse ein Brot".

  4. #3
    Benutzerbild von Feenwelt

    Registriert seit
    05.10.2002
    Beiträge
    1.856
    Ich bin normalerweise kein Industrial-Fan, aber Metalhammer fand ich auch toll.
    Und "Klaus" ist wirklich überraschend witzig.

  5. #4
    Benutzerbild von Heideland

    Registriert seit
    05.10.2003
    Beiträge
    141
    Heideland postete
    Was haltet ihr von o.g. Band? Gerade erst wurde die eigentlich für Januar geplante Tour auf den April verschoben, da Frontman Steve Naghavi an Silvester einen Autounfall fabriziert hat, als er Feuerwerkskörpern auswich.
    Im April werde ich wohl auch auf eines der Konzerte gehen, bin schon sehr gespannt auf den Auftritt, da ich bisher noch nie auf einem Konzert einer eher unkommerziellen deutschen Wave-Electro-Band gewesen bin.
    Ich kenne so gut wie alle Lieder, weil ein Freund von mir alle CD's besitzt und ein ziemlicher Fan von denen ist. Naja, er meinte, dass sie eher unkommerziell seien, da sie eh fast kein Schwein kennen würde.

  6. #5
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    Das mit der Kommerziellität (heißt das so?) ist halt relativ. Bei der CD 9.9.99 9 Uhr haben sie extra eine limitierte Version von 10000 Stück (die Stückzahl sagt eigentlich schon alles) gemacht. Dadurch haben die Leute alle sofort gekauft und die CD ist dann auch in die Charts gekommen, ich glaube so etwa Platz 27. 2 Wochen später war sie wieder draußen, da waren die limiterten wohl alle.

    @ Feenwelt

    Ich halte von der Nomenklatur der Musikstile eigentlich sehr wenig, aber Industrial ist And One noch nicht mal nach amerikanischer Definition. Ich würde And One im Grenzbereich zwischen EBM (oder auch Electro, den Unterschied mache ich nicht) und Synthie-Pop einordnen.

  7. #6
    Benutzerbild von Arcadia

    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    517
    Was die Kommerziellität angeht, da gebe ich falkenberg recht. Das ist tatsächlich relativ.
    Zudem kommt es noch darauf an, in welchen Kreisen man sich bewegt. In "schwarzen" Diskotheken sind And One zum Beispiel "Old Time Classics" wie auf 80er Feten solche Sachen wie "Take on me" von A-ha oder ähnliches. Ich habe And One selber gerne gehört, aber mittlerweile sind mir die Sachen zu abgegriffen (hab sie halt ein wenig zu oft gehört....) ausserdem ist mir der Musikstil zu eintönig geworden. (z.B. Technoman und Panzermensch. Alleine gesehen ganz nett, aber ansonsten klingen sie zu ähnlich). Ich (als Synthiepopper) habe dann lieber Lieder gehört wie "Sometimes", die mal ein wenig von den anderen Sachen abweichen.
    Und zu der Definition: auch das sehe ich wie falkenberg...wobei ich And One eher zu Synthiepop packen würde, wenn ich mir alleine die Fangemeinde ansehe, die grösstenteils aus sehr auf-schick-aufgestylten-Depeche Mode Fans besteht (ist jetzt nicht böse gemeint, denn mein Faible ist ja auch der Synthiepop - wenn auch nicht unbedingt Depeche Mode FAn). Aber das ist dann eher Auslegungssache, da viele Lieder von And One sich dann doch wieder näher am EBM-Bereich bewegen. Schwierig.......
    Aber ich wünsche Dir viel Spass auf dem Konzert, und lass es Dir jetzt nicht mardig reden ! Ist ja schliesslich Geschmackssache.
    Und ausserdem würde meine Schwester Dich jetzt beneiden, denn sie ist z.B. sehr begeistert vom neuen And One-Album.
    Von daher, wie gesagt: ich wünsche Dir viel Spass auf dem Konzert, und lass Dich einfach mal überraschen wie es wird!

    LG,
    Arcadia

  8. #7
    Benutzerbild von Heideland

    Registriert seit
    05.10.2003
    Beiträge
    141
    Arcadia postete
    Was die Kommerziellität angeht, da gebe ich falkenberg recht. Das ist tatsächlich relativ.
    Zudem kommt es noch darauf an, in welchen Kreisen man sich bewegt. In "schwarzen" Diskotheken sind And One zum Beispiel "Old Time Classics" wie auf 80er Feten solche Sachen wie "Take on me" von A-ha oder ähnliches. Ich habe And One selber gerne gehört, aber mittlerweile sind mir die Sachen zu abgegriffen (hab sie halt ein wenig zu oft gehört....) ausserdem ist mir der Musikstil zu eintönig geworden. (z.B. Technoman und Panzermensch. Alleine gesehen ganz nett, aber ansonsten klingen sie zu ähnlich). Ich (als Synthiepopper) habe dann lieber Lieder gehört wie "Sometimes", die mal ein wenig von den anderen Sachen abweichen.
    Und zu der Definition: auch das sehe ich wie falkenberg...wobei ich And One eher zu Synthiepop packen würde, wenn ich mir alleine die Fangemeinde ansehe, die grösstenteils aus sehr auf-schick-aufgestylten-Depeche Mode
    Fans besteht (ist jetzt nicht böse gemeint, denn mein Faible ist ja auch der Synthiepop - wenn auch nicht unbedingt Depeche Mode FAn). Aber das ist dann eher Auslegungssache, da viele Lieder von And One sich dann doch wieder näher am EBM-Bereich bewegen. Schwierig.......
    Aber ich wünsche Dir viel Spass auf dem Konzert, und lass es Dir jetzt nicht mardig reden ! Ist ja schliesslich Geschmackssache.
    Und ausserdem würde meine Schwester Dich jetzt beneiden, denn sie ist z.B. sehr begeistert vom neuen And One-Album.
    Von daher, wie gesagt: ich wünsche Dir viel Spass auf dem Konzert, und lass Dich einfach mal überraschen wie es wird!

    LG,
    Arcadia
    Danke!
    Laufen Depeche Mode-Fans denn immer noch so aufgestylt herum wie in den 80ern? Ich kenne auch einen waschechten DM-Anhänger, aber der sieht meistens doch eher etwas biederer aus. Weiß nicht, ob es evtl. nur an seinen Beruf liegt, aber wenn er zu DM-Konzerten geht, trägt er meistens Springer und eine schwarze Jeans, sonst nichts besonderes. Die Frisur ist bei ihm auch nicht sonderlich auffällig.
    Von And One gefallen mir auch nicht alle Lieder, da es ab und zu doch ziemlich einfallslos klingt - es wiederholt sich teilweise sehr oft.

  9. #8
    Benutzerbild von Kirsty

    Registriert seit
    10.01.2004
    Beiträge
    78
    Ich fand AND ONE Anfang bis ca. Mitte der 90er total gut.
    Ende 1993 habe ich sie auch mal live gesehen in einem kleinen Club in Münster / Westf.. Das Konzert war schon ziemlich super, auch wenn leider nicht so viele Zuschauer da waren. Frontmann Steve Naghavi versteht schon das Publikum anzuheizen.
    Die besten Alben sind meiner Meinung nach "Spot" und "I.S.T.", wobei ich gestehen muß, dass ich zu den neueren Sachen nicht so viel sagen kann, da ich sie nur flüchtig kenne.
    Mittlerweile hat sich nämlich mein Musikgeschmack ziemlich gewandelt.

  10. #9
    Benutzerbild von DJDANCE

    Registriert seit
    07.09.2002
    Beiträge
    1.950
    reden wir von AND ONE-LIFE IS'NT EASY IN GERMANY ???
    Wenn ja ,war das die erste maxicd von denen?

  11. #10
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    Nein. Die erste MCD war "Metalhammer". Dann kamen "Aus der Traum" (gibts nur auf Maxi-Single/MCD), "Techno Man" und dann erst "Life isn't easy in Germany". Zwischendurch gab es noch die Maxi-Single "Second Voice", die von manchen Diskographien unterschlagen wird und die nicht als MCD erschienen ist. Dann kam "Driving with my darling", da ist der erwähnte "Klaus" mit drauf. Die letzte MCD bei Machinery war "Deutschmaschine". Zwischendurch gabs noch die EP "Monotonie" und daraus die Maxi-Single "Turn the nation", für die das gleiche gilt wie für "Second voice".

    Danach erschienen bei Virgin etliche MCDs, davon erwähnenswert "Sometimes" mit den Bonustiteln "High" und "White doves" sowie "Sweety Sweety" mit "Ich esse ein Brot". Die MCD "Sitata Tirulala" ist die einzige, die Fremdremixe eines And-One-Titels enthält, die aber natürlich nicht annähernd mit dem Original mithalten können (das ist noch höflich ausgedrückt). Außerdem sind da Stücke mit drauf, die nicht von And One geschrieben wurden. Die MCDs müssten eigentlich alle noch erhältlich sein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Japan / Replica CDs - Fragen / Meinungen / Tips
    Von lärmbär im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 21:00
  2. Antikommerzieller deutschspr. Webring (Meinungen)
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 01:43
  3. Meinungen zu Peter Schilling's Terra Titanic
    Von Woodruff im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 20:46