Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

repeat chorus to fade...

Erstellt von musicola, 20.01.2008, 17:17 Uhr · 13 Antworten · 2.188 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    repeat chorus to fade...

    Hier wurde ja schon gefragt, welcher Song als erstes auf einer 12"Maxi veröffentlicht wurde, oder auch welches Stück als erstes für die 12"Maxi verlängert wurde, also wirklich extended, und nicht nur die gekürzte 3 Minuten-Single oder die ursprünglich aufgenommene Albumfassung draufgepackt...

    Nun würde ich gerne wissen, welcher international bekannte Hit der Erste war, der nicht den klassischen "Bums-aus-fertig"-Schluss hatte, sondern mit einer mehrfachen Refrain-Wiederholung, welche dann langsam ausgeblendet wurde.

    Gibt ja genügend Beispiele bis zurück in die 60er-Jahre, aber schon in den 50s will mir da jetzt gerade nix einfallen. Und was war überhaupt in den 40ern??

    Irgendjemand muss das ja mal mit Erfolg als erstes ausprobiert haben!

    Fragen über Fragen...



    Gruß
    musicola

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: repeat chorus to fade...

    Okay, die Eingangsfrage ist anscheinend nicht so ohne weiteres zu beantworten.

    Versuchen wir doch mal uns der Antwort anzunähern. Ein bekannter "repeat chorus to fade"-Titel aus den 80ern wäre bspw. I Won't Let The Sun Go Down On Me von Nik Kershaw, der wäre von 1983!



    Wer unterbietet? Die 80s und 70s können gerne direkt übersprungen werden!

    Wie sah es in den 60ern aus?

  4. #3
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: repeat chorus to fade...

    Ich gehe mal bis 1971. Die Single Version von American Pie hatte einen Fade out. Allerdings nicht in einem wiederholten Refrain, sondern ziemlich uninspiriert mitten im Song.

  5. #4
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330

    AW: repeat chorus to fade...

    1971, schonmmal nicht schlecht. Es gibt aber auch klassische Musik, die keinen Bums-Schluß hat, sondern im Nichts verklingt. Das war dann schon vor 1971 so. Ich vermute zudem, daß die ersten Fade-Outs gar nicht vom Künstler selbst, sondern von der Regie gebastelt wurden. "Zwei-Dreißig sind genug, mach den Scheiß aus!" Und weil sich niemand beschwerte, wurde es eben kultiviert. Noch eine Vermutung: das Ganze wurde erst möglich durch das technische Nachbearbeiten im Studio. Eine Band, die immer live auftritt, macht sich halt voher ihre Gedanken, wie sie aus einer Nummer wieder rauskommt. Dann kamen die Tüftler und zogen einfach den "Notregler", wenn sie nicht weiter wußten, live aufgetreten wurde eh' nicht. Noch ein Aspekt: um aus einer Liveaufnahme elegant rauszukommen, sollte der Applaus hinten raus auch runtergezogen werden. Damit ist zumindest der Handgriff schon mal klar.

    Aber an einer Nummer festmachen kann ich jetzt nicht.

  6. #5
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: repeat chorus to fade...

    Bereits die 1. Single der Beatles "Love me do" (1962) endete mit einem sich wiederholenden "Love me do", das war kein immerwiederkehrender Refrain, aber z.B. bei "Yellow Submarine" (1966) endete das Stück mit Refrain-Ausblende.

  7. #6
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: repeat chorus to fade...

    Zitat Zitat von Christoph Beitrag anzeigen
    Ich vermute zudem, daß die ersten Fade-Outs gar nicht vom Künstler selbst, sondern von der Regie gebastelt wurden. "Zwei-Dreißig sind genug, mach den Scheiß aus!"
    So geschehen bei den Isley Brothers mit "Shout" (1959), da reichte (angeblich) der Platz auf der Single nicht aus und es ging auf Seite 2 einfach weiter mit "Part II". Aber auch kein Refrain im herkömmlichen Sinn.

  8. #7
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: repeat chorus to fade...

    Mir fallen zwei Beispiele ein:

    The Beatles - Ticket to ride (1965): die Zeile "My baby don`t care" wird beim Ausblenden wiederholt

    Paul Anka - Diana (1957): die Zeile "Oh please Diana" wird auch wiederholt beim Ausblenden.

  9. #8
    Otto
    Benutzerbild von Otto

    AW: repeat chorus to fade...

    Aus dem Jahr 1959: Johnny & The Hurricanes - Red River Rock (ein Instrumentaltitel), da wird das Thema am Ende auch ausgeblendet.

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wird die Zeile "dancing to the jailhouse rock" bei Elvis Presley - Jailhouse Rock (1957) auch ausgeblendet. Genau wie die Zeile "let's have a party tonight" in "Let's Have A Party" von Wanda Jackson (1960).

  10. #9
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: repeat chorus to fade...

    Erstmal danke für die Titelvorschläge. Um auf einem Nenner zu bleiben, möchte ich mich auf Titel beschränken bei denen der komplette Refrain nur noch wiederholt und währenddessen ausgeblendet wird.

    Wir hätten also dann mit

    Beatles - Yellow Submarine (1966)

    einen ersten ältesten Verdächtigen!

    Ich bitte um weitere Vorschläge, welche nun allerdings vor 1966 erschienen sein sollten!

  11. #10
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: repeat chorus to fade...

    Zitat Zitat von Christoph Beitrag anzeigen
    Ich vermute zudem, daß die ersten Fade-Outs gar nicht vom Künstler selbst, sondern von der Regie gebastelt wurden. "Zwei-Dreißig sind genug, mach den Scheiß aus!" Und weil sich niemand beschwerte, wurde es eben kultiviert.
    Jo, könnte so gewesen sein.

    Wobei ich mir aber durchaus vorstellen kann, dass das kaufende und hörende Publikum nicht schlecht staunte, als plötzlich ein Hit im Radio/auf dem Plattenteller lief, welcher nicht mit dem gewohnten Schluss daherkam sondern den evtl. ultra-ohrwurmigen Chorus endlos wiederholte und erst langsam durch den Fade-Out zum Erliegen kam.

    Vielleicht war es also doch der schlitzohrige, absichtliche Versuch eines cleveren Produzenten, das Ohrwurmpotential eines Songs verkaufsfördernd auszuschlachten. Und als der Erfolg da war, wurden nachfolgende Titel ebenso produziert, plus die üblichen Nachahmer bei den anderen Plattenlabels...


    Zitat Zitat von Christoph Beitrag anzeigen
    Noch eine Vermutung: das Ganze wurde erst möglich durch das technische Nachbearbeiten im Studio.
    Entweder per Nachbearbeitung, oder während der Aufnahme: der Interpret singt den Refrain wiederholt, und der Produzent zieht langsam den Regler runter und ruft irgendwann: "Okay, reicht, kannst aufhören"!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visage Fade To Grey
    Von water71 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 23:49
  2. Lied gesucht - ähnlich Fade to grey
    Von DunkleWelten im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2003, 12:34
  3. An die "franzosen" - Fade to grey Lyrics
    Von Shriekback im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2003, 05:18