Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Robbie Williams Konzert

Erstellt von waschbaer, 07.07.2003, 00:52 Uhr · 7 Antworten · 861 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Der Waschbaer kommt gerade vom Robbie Williams Konzert aus dem Münchener Olympiastadion zurück. Wenn man einmal davon absieht, dass der Mann ein absoluter Egomane ist, dann war das Konzert echt gelungen. Es waren mit den Leuten vor dem Stadion, die kein Ticket mehr bekommen haben weit über 75 000 Personen da. Mal ganz ehrlich, wer von den heutigen Stars würde das noch schaffen???

    Wenn ich mich recht zurückerinnere, dann haben heuer nur die Rolling Stones, Bruce Springsteen, Herbert Grönemeyer und Bon Jovi das Olympiastadion schon gefüllt. Und die eben erwähnten reichen alle mindestens in die 80er zurück, wenn nicht gar in die 60er und 70er.

    Seine Performances von Songs wie "Strong", "She´s the one", und "Let me entertain you" waren ja schon gut, aber die drei kurzen Zugaben "Rock DJ", "Millennium" und "Angels" waren klasse. Robbie Williams ist bei diesen drei Songs im Rock aufgetreten. Sah witzig aus.

    Einziger Wehrmutstropfen war, dass das Konzert recht kurz war (knapp 120 Minuten). Aber eigentlich eine normale Länge. Dafür war die Show in Ordnung und auch die Musik recht ordentlich.

    Geht noch jemand hier aus dem Forum auf ein Konzert des Rock DJ´s aus England???



    Hoffe, dass ich mir durch mein Outing als Robbie Williams Fan jetzt hier im Forum nicht zu viele Feinde gemacht habe, aber ich finde, dass er einer der wenigen Künstler der letzten zehn Jahre ist, die über eine gewisse Portion Talent verfügen und der es einfach schafft, die Massen zu begeistern. Außerdem finde ich seine Balladen und vor allem sein Swing-Album klasse.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    waschbaer postete

    Hoffe, dass ich mir durch mein Outing als Robbie Williams Fan jetzt hier im Forum nicht zu viele Feinde gemacht habe, aber ich finde, dass er einer der wenigen Künstler der letzten zehn Jahre ist, die über eine gewisse Portion Talent verfügen und der es einfach schafft, die Massen zu begeistern. Außerdem finde ich seine Balladen und vor allem sein Swing-Album klasse.
    Da stimme ich dir 100%ig zu!!! Leider habe ich bisher Konzerte von ihm auch nur im TV gesehen! War schon von seinem Auftritt beim Pink-Pop (1999?) begeistert, weil er neben seinen eigenen Songs auch Sachen wie "Should I stay or should I go?" zum Besten gab und alte TT-Songs durch den Kakao zog, indem er sie verpunkte!
    Damit war klar, dass es den alten Robbie Williams erstmal nicht mehr geben wird!

  4. #3
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Robbie Williams ist von der jüngeren Generation der einzige echte Entertainer auf diesem Planeten. Eine Rampensau, wie sie im Buche steht und die auf die Bühne und sonst nirgendwo anders hingehört.

    Dafür darf, nein, dafür muss man sogar ein Egomane sein - anders funktioniert das gar nicht. Allerdings fallen auch viele Leute auf seine oftmals kein bisschen ernst gemeinten Provokationen herein und regen sich in einer Art und Weise darüber auf, dass es an Peinlichkeit kaum zu überbieten ist...

    Wer das jetzt schon legendäre Swing-Konzert in der Londoner Royal Albert Hall gesehen hat, muss vor den Show-Qualitäten dieses Kerls den Hut ziehen. Mir sind solche echten Könner, die ein paar exaltierte Marotten haben, jedenfalls tausendfach lieber als diverse weichgespülte Stümper-Klone, die sich in den Charts tummeln...

  5. #4
    Benutzerbild von tommunich

    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    148
    @Waschbär
    Man hat viel Gutes heut früh auf Radio Gong zum entsprechenden Konzert in München gehört...
    Ich bin zwar kein "überzeugter RW-Fan", aber ähnlich wie Thorsten muß ich neidlos anerkennen - er ist einer der allerbesten aus der heutigen Zeit.
    Das "Swing when you're winning"-Konzert in London war einsamste Spitze.

  6. #5
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    waschbaer postete

    Hoffe, dass ich mir durch mein Outing als Robbie Williams Fan jetzt hier im Forum nicht zu viele Feinde gemacht habe, aber ich finde, dass er einer der wenigen Künstler der letzten zehn Jahre ist, die über eine gewisse Portion Talent verfügen und der es einfach schafft, die Massen zu begeistern. Außerdem finde ich seine Balladen und vor allem sein Swing-Album klasse.
    Im Gegentum Seit seinem grandiosen "Supreme" Video hat er bei mir als Motorsport-Enthusiast sowieso gewonnen Allein die schrägen Bilder in den CD-Inlays (Robbie als schmieriger Aufreisser + diverse andere perfekt ausgefuellte Rollen) sind schon genial...

    Lutz

  7. #6
    Benutzerbild von icebomb_de

    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    373
    120 Minuten ist wirklich normal für ein Konzert - besonders bei einem Solokünstler.
    "größere" Bands können etwas länger durchziehen, weil sie sich gegenseitig hochpushen und ab und zu mal einer ein Solo gibt, wo die anderen dann etwas verschnaufen können.

    Ansonsten stimme ich den Vorrednern völlig zu: er IST ein Entertainer, wie er im Buche steht - und außerdem ist er einer der ganz wenigen, die es sich wirklich erlauben können Egoman zu sein - wäre ich in seinem Fall wahrscheinlich auch - grins...

    So Long
    Ice

  8. #7
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    Ich hab Robbie Williams in der Arena Auf Schalke gesehen... war eins der besten Konzerte, die ich in meiner fast 20jährigen Konzertgeh-Historie gesehen habe. Es gibt heutzutage außer ihm keine Showmen bzw. Entertainer mehr, die generationsübergreifend (von 14 - 60jährigen war alles vertreten) ihr Publikum von der ersten Sekunde an in ihrer Hand haben. Die Mischung aus Größenwahn, Selbstironie und Verletzlichkeit machen RW zu einer, wie oben steht, perfekten Rampensau. ich habemich auf einem Konzert selten so gut unterhalten gefühlt.
    Absolute Höhepunkte waren der Opener "Let me entertain you", "Mr. Bojangles" sowie die gesamte Balladen-Ecke, "Kids" und die 4 Zugaben "Feel", "Rock DJ", "Millennium" und "Angels". Schade fand ich nur, daß "Back for good" in der Punk-Version as dem Programm geflogen ist...
    Sich mit 38 als Robbie-Fan zu bekennen, ist denke ich keine Schande. Es gibt bei den sich heute in den Charts tummelnden Schwachmaten wie Alexander, Daniel Küblkreisch etc. wenige, die ihren eigenen Weg beschreiten UND kommerziellen Erfolg haben. Solange Robbie so weitermacht, wir er meine Unterstützung haben.

  9. #8
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    @Closelobster

    "Back for good" als Punk-Version? Auch das spricht mal wieder fuer Robbie! Gibt's das auch auf CD und/oder DVD?

    BTW: Ich warte jetzt nur noch auf das "Supreme 2" Video. Diesmal nicht in der 60er-70er Motorsport-Szene angesiedelt, sondern auf die F1 der 80er gemuenzt: Robbie als Nigel Mansell Lookalike (wem das was sagt) mit ner Samantha Fox Kopie im Arm (natuerlich auch von ihm gespielt und digital eingefuegt). *Das* waer doch was!

    Lutz

Ähnliche Themen

  1. Robbie Williams / Stephen Duffy
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 22:33
  2. Robbie Williams + ABBA !?!?!?
    Von ccc--- im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.2006, 15:55
  3. robbie's 80er coverversionen
    Von hupsi im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.2006, 21:06
  4. Robbie Williams Tour
    Von 80sgirl im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 08:38
  5. Robbies Williams - Tripping
    Von Peggy im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 14:21