Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 147

RUNDum gelungen (oder eben nicht...)

Erstellt von bamalama, 16.07.2004, 18:03 Uhr · 146 Antworten · 21.028 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ich muss es einfach loswerden:

    THINKMAN - the formula (1986)

    G-E-N-I-A-L
    wahrscheinlich liegt´s an den extrem geilen backround vocals von DALBELLO...


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917
    Meine Lieblingsalben? Hm, das wären alle von Modern Talking. Denn wer ein Lied von denen mag, der mag automatisch das ganze Album. Ach was sag ich, alle Alben! Nein, Quatsch, ganz im Ernst, in Wirklichkeit verwöhne ich meine Ohren lieber hiermit:


    Alben, die ich mir wirklich im ganzen anhören kann, sind:

    Hubert KaH: Tensongs
    Inga & Antete Humpe: Swimming With Sharks
    Art Of Noise: In No Sense? Nonsense!
    Art Of Noise: Below The Waste
    Kraftwerk: Electric Cafe
    Enya: Watermark


    Gelungen mit ein paar Abstrichen sind auch:

    Enya: The Celts
    Hubert KaH: Sound Of My Heart
    Hubert KaH: Goldene Zeiten / Angel 07
    Art Of Noise: In Visible Silence
    Michael Cretu: Legionäre / Legionnaires
    Michael Cretu: Die Chinesische Mauer / The Invisible Man
    Sandra: Into A Secret Land
    Propaganda: A Secret Wish
    A-ha: Scoundrel Days
    Erasure: The Innocents
    Erasure: Wild!
    Nena: Feuer & Flamme / It's All In The Game
    FGTH: Welcome To The Pleasuredome
    Eurythmics: Savage
    Alphaville: Afternoons In Utopia
    Kraftwerk: Computerwelt
    INXS: Kick
    Dalbello: she
    Cyndi Lauper: True Colors
    Mylene Farmer: Ainsi soit je
    Genesis: Invisible Touch
    Nina Hagen: In Ekstase / In Ekstasy


    Bei den Alben, die sowohl auf deutsch als auch auf englisch erschienen sind, gefallen mir oft auch ganz unterschiedliche Lieder. Ich finde, oft funktioniert ein Lied auf deutsch bzw. englisch einfach nicht so gut.

  4. #23
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    ROGER TAYLOR - Fun In Space (grandios!)

    TINA TURNER - Private Dancer (weniger gut: Steel Claw)
    PINK FLOYD - The Final Cut
    GITTE HAENNING - Berührungen (...!)

    CRASH TEST DUMMIES - God Shuffled His Feet (nicht 80er, aber gut)
    ALAN PARSONS PROJECT - Tales Of Mystery And Imagination (siehe oben)
    R.E.M. - Up! (siehe oben)
    MADONNA - Ray Of Light (siehe oben)
    ENYA - Paint The Sky With Stars

  5. #24
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    auch wieder entdeckt:

    WENDY & LISA - wendy & lisa (1987)

    bis auf den letzten track einfach klasse!!!


  6. #25
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ...sind auch die beiden ersten alben von FISCHER-Z:

    - word salad (1979)
    &
    - going death for a living (1980)


    &

  7. #26
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    Zur Zeit rotiert das nicht ganz aktuelle Album von Avril Lavigne "Let Go" in meinem CompactDiscPlayer. Ein wirklich schönes Album, das man eigentlich durchlaufen lassen könnte, wäre da nicht dieser völlig mislungene Rap-versuch mit dem Titel "Nobody's Fool". Schade eigentlich.

    McFly

  8. #27
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    CLIFF RICHARD - always guaranteed (1987) - gehört zwar nicht zu meiner ALL TIME TOP 100, aber immerhin finde ich auf diesem album keinen einzigen schlechten song (im gegensatz zu manch anderen alben in dieser TOP 100)



    p.s.: es befinden sich mit my pretty one, some people, remember me und two hearts immerhin 4 UK-TOP 40-SINGLES auf dem album

  9. #28
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Grmmpff, wieder ein Thread, der völlig an mir vorbeigegangen ist ... (Urlaub )

    Aber ein paar der genannten Alben finde ich in diesem Zusammenhang eher befremdlich.

    Ohne lange nachzudenken meine Vorschläge:

    David Bowie: The rise and fall of Ziggy Stardust
    Van Morrison: Beautiful Vision
    Grace Jones: Nightclubbing
    Anne Clark: R.S.V.P.

    Grüße!
    DeeTee

  10. #29
    Benutzerbild von Alyosha

    Registriert seit
    29.01.2003
    Beiträge
    462
    chris74 postete
    Nina Hagen: In Ekstase / In Ekstasy


    Bei den Alben, die sowohl auf deutsch als auch auf englisch erschienen sind, gefallen mir oft auch ganz unterschiedliche Lieder. Ich finde, oft funktioniert ein Lied auf deutsch bzw. englisch einfach nicht so gut.
    ah - "Nina Hagen in Extase" bzw. "in Extasy" das ist ein Album das ich auch sehr gut kenne - Musik die man gut im Dunkeln mit Kopfhörer hören kann, so abends im Bett. Manche Titel gefallen mir in deutsch besser (Prima Nina in Extase; Vater Unser), manche in Englisch (Spirit in the Sky; Gods of Aquarius).

    ich finde diese LP ist zu weiten Teilen sehr gut produziert, aber bei ein paar Songs wurden krasse Fehler gemacht.
    Z.B. der Rhythmus von Universal Radio/Universelles Radio) ist echt eine Sünde, und überhaupt dieses Lied ist live um Längen besser, nicht nur die Musik hat viel mehr Power, sondern es gab am Schluß des Song noch ein paar Extra-zeilen: "walkin' talkin', talkin' walkin' ..."
    Am besten ist aber die Live-Version aus dem Auftritt in der David Letterman Show (USA, 1985), denn denn da hat sie in den Refrain noch so opern-ähnliche Stimm-Einlagen mit eingefügt.

    Die Lieder "1985 Extasy Drive", "Russian/Russischer Reggae", "Vater Unser", "Atomic Flash Deluxe" sind auch als Studioversion perfekt, da kann mn nicht meckern. Krass, krass !

    aber ich kenne alle Songs auch live, und besonders die *1988er* live-Versionen von Extasy Drive und Vater Unser sind der Hammer !!
    Bei "Gods of Aquarius" live werden die "Brücken" durch Keyboard-Solos gebildet, während auf der Studio-Version an denselben Stellen nur so ne komische melodie-lose Gitarre zu hören ist.


    "My Way" (5ex Pistols Coverversion) passt meiner Meinung nach überhaupt nicht auf "Extase",
    die Aufnahme stammt nicht wie der Rest der Platte von 1984, sondern aus den "Unbehagen" sessions vom Herbst 1979, der Herr Frank Sinatra soll sich angeblich aufgeregt haben und so kam dieses Lied dann nicht auf Unbehagen (dennoch kam es 1980 als Single raus).
    Statt "My Way" sollte eigentlich eine Coverversion von "Ballroom Blitz" (The Sweet) aufs "Extase" Album drauf, aber es ist ihnen bei der Produktion das Geld ausgegangen, so mußten sie auf altes Material zurückgreifen (hätte man nicht einfach ne live-Version von Ballroom Blitz aufs Album packen können ??; das Lied wurde immerhin schon live gespielt bevor die LP rauskam, also ?!), Nina's Version von "Ballroom Blitz" kommt besser als das Original !! ich hab live-Versionen von 1984-86, und die LP sollte ursprünglich auch "Ballhaus Blitz - Extasy No.5" heißen ("No.5" weil's die fünfte LP war)

  11. #30
    Benutzerbild von Alyosha

    Registriert seit
    29.01.2003
    Beiträge
    462
    -ausnahmslos alles von Lene Lovich
    -fast alles von allen Doors-LPs
    -Pink Military "Do Animals Believe in God?" (1980)
    -Siouxsie and the Banshees: "The Scream" (1978), "Through the Looking Glass" (1987)
    -La Düsseldorf: "La Düsseldorf", "Viva" und "Individuellos" (1976-80)
    -Tangerine Dream "Zeit" - 1972
    -Kraftwerk "Die Mensch-Maschine" - 1978
    -Hildegard Knef: "Knef" (1970) - eine Wahnsinns-Scheibe !!!
    http://www.hildegardknef.de/1-Datenp...iert/knef.jpg#
    -Vibrators "Pure Mania" (bis auf zwei, drei Songs, keine Ahnung) 1977
    -Roxy Music "Country Life" (1974)
    -Bryan Ferry "Mamouna" (1994), "Bete Noire" (1987), "Boys and Girls" (1985)
    -Nina Hagen "Nina Hagen Band", "Nun5exmonkrock" (1978 und 1982)


    ich sehe aber die Studio-Versionen der Lieder nicht immer als "endgültig" an, ich kenn von sehr vielen Songs auch verschiedene Live-Versionen, oder Remixe und Demo-Versionen, und achte dabei sehr auf Details - von daher ist die Album-Version nur EIN Aspekt im Leben eines Songs !!



    bamalama postete
    ich weiss, dass die meisten von euch das nicht nachvollziehen können, aber ich mag YOKO ONO.

    dieses album halte ich für rundum gelungen - mir gefällt jeder track, obwohl viele REGGAE-songs enthalten sind (ich hasse REGGAE)!
    wieso soll man Yoko Ono nicht mögen ?? - ich weiß, die böse Meute hat damals geschimpft daß sie die Beatles auseinandergebracht hat, aber so'n Denken sollte doch wirklich längst überholt sein.
    ich verstehe bloß nicht, warum sie so stur ist mit den Credits der Beatles-Songs - Paul McCartney will, daß bei den Liedern die hauptsächlich er selbst geschrieben hat, "McCartney/Lennon" steht, und nicht umgekehrt, aber Yoko Ono ist da unerbittlich. Ich finde das total blöd von ihr.

    ich glaube daß viele Lieder von ihr recht gut waren, textlich und von der Darbietung her sehr östlich-emotional, (anstatt "westlich-rational"), aber mit "Starpeace" konnte ich persönlich mich nie so richtig anfreunden. (aber ich hab nichts gegen die Platte)

Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Popalbum ist tot! Oder nicht?
    Von Muggi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 19:59
  2. Religiös oder nicht?
    Von ihkawimsns im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.01.2007, 20:19
  3. überaus gelungen: die neue CD von Andreas Martin
    Von NovalisHH im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 20:54
  4. Beschiß oder nicht ?
    Von DanielV im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.06.2003, 22:10
  5. 80 er oder 90 er....hmm..weiss nicht so genau
    Von Foti100 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2003, 09:00