Seite 22 von 67 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 211 bis 220 von 665

Sch .... Coverversionen

Erstellt von waschbaer, 26.04.2002, 15:41 Uhr · 664 Antworten · 55.229 Aufrufe

  1. #211
    Benutzerbild von woody

    Registriert seit
    19.07.2002
    Beiträge
    623
    Lake war mehr ne Rockgruppe glaub ich, ich hab núr Dreams in the Night von denen. Kenne aber auch nur eine CD, müßte man mal J.B. in die Spur schicken

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    soweit ich weiß ist "More than a feeling" von 1985

  4. #213
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Meine Meinung zum Thema Coverversionen hat ein gewisser Andrew Oldham in seinem Buch über ABBA mehr als deutlich zum Ausdruck gebracht. In diesem Buch, in dem er auch immer wieder zu allgemeinen Fragen in der Pop-Musik Stellung bezieht, schreibt er:

    Die Psychologie der Coverversion an sich ist schon hochinteressant. Die meisten Leute, die Coverversionen machen, tun dies aus einem Mangel an Talent, da die Verarbeitung eines Songs, der sein Hit-Potenzial schon bei früheren Generatioen unter Beweis gestellt hat, im Großen und Ganzen eine Abkürzung zum Erfolg darstellt und den Rückzug aus dem kreativen Prozess.

    Selbstverständlich gibt es einige rühmliche und bemerkenswerte Ausnahmen zu dieser Regel. Die überragendste Coverversion aller Zeiten ist Joe Cockers "With A Little Help From My Friends", die den bekannten Song komplett auseinander nimmt und mit neuer Kraft ausstattet und ihm so eine radikal neue Bedeutung verleiht, die dem Original weit voraus ist. Die Version der Beatles von ihrem eigenen Song war immer als heilig und endgültig angesehen worden, bis Joe Cocker aufkreuzte und alle Regeln in den Wind schlug. Als Wet Wet Wet sich zwei Jahrzehnte später "With A Little Help From My Friends" vornahm, war es zuerst und vor allem ein Joe Cocker-Song, und die blauäugigen Jungs aus Schottland schienen ihn bis zur Unkenntlichkeit sterilisiert zu haben - obwohl sie in Wahrheit nur die Bedeutung, die die Beatles ihm ursprünglich gegeben hatten, wiederherstellten.

    Dennoch, es hat sehr viel mehr schlechte Cover gegeben als gute. Einen guten Song zu einem schlechten Cover zu verwursten, sollte eigentlich mit dem Tod durch Erhängen bestraft werden. Es gibt schlichtweg keine Rechtfertigung für neue Versionen von einem großen Song, es sei denn, man schafft etwas völlig Neues und Besseres. Abgesehen von Joe Cocker ist das praktisch noch nicht vorgekommen.

    Es liegt einige Weihnachtsfeste zurück, als Rick Astley, der Mädchenschwarm der Stunde, Ende der 80er den Entschluss fasste, mit einer rührseligen Lehrbuchversion des alten Nat King Cole-Standards "When I Fall In Love" ein Monopol auf dem Weihnachtsmarkt anzustreben. Prima Idee, Rick. Quer über dem Song standen in Riesenbuchstaben die Worte "Weihnachts-Nummer-Eins" geschrieben. Bis Capitol Wind von der Sache kriegte und eilig das tausendmal bessere Original von Nat King Cole auf den Markt brachte. Das Ende vom Lied? Nat King Cole ward ein posthumer Top-Five-Weihnachts-Hit beschert, und der arme alte Rick Astley hat ein gutes Stück an Glaubwürdigkeit eingebüßt, wovon er sich kaum wieder erholt hat.

    Die besten Coverversionen sind die, die einen großen Song ausgraben, der ein Hit hätte werden sollen, und ihm neues Leben und Kraft einhauchen, sodass die Leute sich aus eigenem Antrieb auf die Suche nach dem Original machen. Paul Youngs "Wherever I Lay My Hat" ist ein klassisches Beispiel. Er hat eine undurchsichtige, eklig.machohafte B-Seite von Marvin Gaye in einen fesselnden Klassiker des Kummers und des Selbstmitleids verwandelt.

    "Tainted Love". Eine 08/15-Discoscheibe von Gloria Jones, Marc Bolans Freundin. Sie war es, die in jener Nacht den Wagen lenkte, der in West London von der Straße abkam, sich um einen Baum wickelte und Marc auf der Stelle tötete. Noch immer werden an jenem Baum Blumen für Marc niedergelegt. Gloria hat überlebt, ist aber praktisch in Vergessenheit geraten. Nicht jedoch bei Marc Almond und David Ball von Soft Cell. Sie nahmen Glorias Disco-Gedumpfe von "Tainted Love", zogen den Song bis auf die Knochen aus, verpassten ihm ein neues Synthie-Techno-Flittergewand und machten daraus eine der besten Scheiben der 80er.

    Solche Werke mittelbarer Inspiration sind bedauerlicherweise selten, aber Blancmange sind mit "The Day Before You Came" ein gutes Stück in diese Richtung gegangen. Und nicht zuletzt haben sie andere ermutigt, in der Schatztruhe der Songs von ABBA zu stöbern, und damit den Grundstein für ABBAs unglaubliches Leben nach dem Tod gelegt. Zu ABBAs Lebzeiten hatte es nur wenige Cover ihrer Songs gegeben, doch nach dem Tod der Band haben zahlreiche Künstler ihre Lieder neu interpretiert.

    Viele davon sich durchaus hörenwert. "Money Money Money" von den Nolans. "Thank You For The Music" von Vera Lynn. "Arrival" von Mike Oldfield. "Take A Chance On Me" von der Brighouse and Rastrick Brass Band. "Dancing Queen" von Brotherhood Of Man. "Waterloo" von Doctor & The Medics. "The Winner Takes It All" von Mireille Mathieu. "Hasta Manana" von Army Of Lovers. Auch Elvis Costello hegte eine große Vorliebe für ABBA und konnte mit wachsender Begeisterung jedem halbwegs Interessierten stundenlange Vorträge über sie halten und ließ es sich nicht nehmen, ab und an im Schutze seines Hauses ihre sämtlichen Hits auf der Akustik-Gitarre zu spielen. Wie die Mehrheit der männlichen Weltbevölkerung fühlte auch er sich besonders zu Agnetha hingezogen und widmete ihr sein Imperial Bedroom. Er hat ihr sogar einen Song für ihr Album Eyes Of A Woman angeboten, "Shatter Proof", den Agnetha bedauerlicherweise abgelehnt hat.



    Besser kann man die oftmals traurige Wahrheit über Coversongs meiner Meinung nach kaum auf den Punkt bringen. Es gibt zweifellos immer wieder - also auch heutzutage - sehr hörenswerte Remakes, aber der Großteil solcher Produktionen ist schlichtweg jämmerlich und nix anderes als kalkulierte Kassenfüller...

    Auffällig auch, dass in der aktuellen Musiklandschaft die gelungenen Cover-Versionen fast allesamt chartsuntauglich sind. Die Neuauflagen, die sich derzeit in den Hitparaden wiederfinden, sind im Gegensatz zu früher kaum zu ertragen und sollten in der Tat unter Strafe gestellt werden...

    Wobei ich sagen muss: Das "All Cried Out" von den No Angels ist sooo schlecht nun auch nicht - um Meilen besser als ihre Vergewaltigung des Eurythmics-Klassikers "There Must Be An Angel". Wäre es ein vollkommen neuer Song, könnte man ihn ohne schlechtes Gewissen ohne weiteres im Hintergrund laufen lassen. Dummerweise vergleicht man aber unweigerlich mit dem Original von Alison Moyet, und dagegen kann die neue Version natürlich in keinster Weise anstinken...
    --
    --

  5. #214
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Ja, ja, man klimpert nichtsahnend nach Mitternacht nochmals am Fernsehen und schon findet man auf Viva das hier.




    Wahrscheinlich steckt Drafi Deutscher in Finanzschwierigkeiten, denn sonst hätte er sein 80er-Jahre-Project Masquerade und den dazugehörigen Titel Guardian angel nicht zum Abschuss durch Novaspace freigegeben.

    Dieser Coverversion kann ich nicht einmal etwas Positives im Video abgewinnen, denn dieser Billigversuch einen auf Engel und Weihnachten zu machen ist für mich völlig daneben.

    Aber weils wahrscheinlich nicht mit 140 bpm unterlegt ist, wird sich dieser Titel vielleicht auf der 2003-er Ausgabe von Kuschelrockfinden.

  6. #215
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Nachdem ich gerade zuviel Zeit habe, habe ich sogar mal die Homepage von Jan Wayne angeschaut. Und siehe da. Schaut euch doch einfach mal das Gästebuch an.

    http://www.janwayne.de/guestbook/gue....php?start=151

    Unter dem Eintrag 1810 steht ein nicht ganz uninteressantes Statement von einem Niels aus Dresden und die Antwort von Jan Wayne (immerhin recht differenziert).

  7. #216
    Benutzerbild von Kazalla

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    2.129
    waschbaer postete
    Nachdem ich gerade zuviel Zeit habe, habe ich sogar mal die Homepage von Jan Wayne angeschaut. Und siehe da. Schaut euch doch einfach mal das Gästebuch an.

    http://www.janwayne.de/guestbook/gue....php?start=151

    Unter dem Eintrag 1810 steht ein nicht ganz uninteressantes Statement von einem Niels aus Dresden und die Antwort von Jan Wayne (immerhin recht differenziert).
    Und hier der auszug:
    So, 08.12.2002 (18:14) - Eintrag von Niels


    Ort:
    Dresden, Germany auch wenn es entgegen dem üblichen ton hier in deinem guestbook-
    schlägt, wollte ich dir auf diesem weg nur mitteilen, dass ich-
    deine einstellung zur musik einfach nur schlimm finde. wie kann-
    sich ein normal denkender mensch einbilden, mit dem ganzen-
    gecovere auch nur in irgendeiner art und weise die menschen zu-
    erreichen ? wozu machst du eigentlich musik ? ein cover nach dem-
    anderen !! wo bleibt dein musikalischer selbstanspruch als-
    künstler ?? ich kann einfach nix entdecken was mich in-
    irgendeiner form auch nur im geringsten dazu sagen lässt, ja du-
    bist musiker oder ein künstler. sorry ......aber so lang du nicht-
    anständige musik machst, bleibst und bist du einfach nur der-
    größte medienwitz den ich kenne. sorry, mehr fällt mir dazu nicht-
    ein.

    vielleicht lernst du es ja-
    irgendwann....

    schöne grüße,

    niels

    Kommentar von Jan Wayne:
    Ich habe kein Problem damit, daß Du mich und/oder meine Musik nicht magst oder sogar verachtest. Du solltest aber mal darüber nachdenken, daß Du mit solchen Sprüchen die Leute beleidigst, die meine Musik mögen. Und das sind nicht ganz wenige. Mach nicht durch Worte sondern durch Leistung auf Dich aufmerksam!

    Mann hat dieser Jan(ich kann doch ganz toll geld damit verdienen)Wayne einen an der Waffel,der kapiert es einfach nicht,soll halt selbst mit Taten auf sich aufmerksam machen,z.B. was eigenes schreiben!!!

  8. #217
    Benutzerbild von Kazalla

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    2.129
    Ach ja,was ich eigentlich posten wollte,dieser Indiendisco-Hit "Mudian to Bach Ke" vertue ich mich oder läuft da ab und an im Hintergrund die Titelmusik von "Knight Rider"!?

  9. #218
    Benutzerbild von Propaganda

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    98
    @Kazalla
    Da hast du schon ganz richtig gehört, es ist Knight Rider !

  10. #219
    Benutzerbild von kawa63

    Registriert seit
    09.01.2003
    Beiträge
    46
    die liste ist mir als neueinsteiger zu lange also auf die gefahr hin das ich hier etwas wiederhole gebe ich auch meine meinung preis.
    the letter und light my fire für mich alte aber sehr gute cover und etwas was mich verwundert eine österreichische band farenheit hat auch schon etwas länger turn me loose gecovert ziemlich unverändert aber gut. sonst lehne ich covers eigentlich ab.

  11. #220
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Sind zwar nicht die 80er, aber spät 70er -
    Solsbury Hill von Peter Gabriel.
    Als ich die Coverversion das erste Mal gehört habe, dachte ich, oh nein
    wieder so`n "Nobody" mit einer Cover vom Altmeister.
    Aber verdammt die Stimme kennst du doch, richtig Andy Bell von Erasure und
    sogar mit Erasure.
    Die Cover von Abba fand ich so "lala", und das haut mich, auch nicht gerade vom Hocker.
    Der gute Alte "Vince" in Ehren, aber bitte nicht noch die 80er Covern...


    Gruß Level 42

Ähnliche Themen

  1. Tantiemenverteilung bei Coverversionen
    Von Muggi im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 06:34
  2. Suche 2 Coverversionen
    Von Kaylab im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 21:34
  3. Originale von Coverversionen
    Von Mel Bourne im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.2005, 08:58
  4. Die 50 besten COVERVERSIONEN
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 06:43
  5. Links zu Coverversionen
    Von monofreak im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2002, 02:06