Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 45

Sparks

Erstellt von Pallas, 12.09.2004, 18:41 Uhr · 44 Antworten · 4.389 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937

    Sparks

    Gerade höre ich mal wieder was von den Sparks, die ja nun seit mittlerweile 30 Jahren auf dem Musikmarkt erfolgreich mitmischen. "Lil' Beethoven" ist ihr Album von 2002, und es dudelt bei mir gerade hoch und runter. Mein Favorit (falls das Album noch jemand kennt und eventuell auch mag): "I Married Myself"!

    Gibt es hier vielleicht noch mehr Sparks-Freunde!?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Hier!

    Mit "When Do I Get To Sing My Way" wurde ich auf sie aufmerksam, zu meinen persönlichen Höhepunkten gehören die Tracks:

    "No. 1 Song In Heaven"
    "Music That I Can Dance To"
    "When I Kiss You..."
    "The Rhythm Thief"

    Ab der "Moroder-Zeit" gefällt mir sehr viel von ihnen, und ich habe auch einige Platten und CDs. "Lil' Beethoven" fand ich gewagt und klasse!

    Ich habe auch einige TV-Auftritte und Videos rumfliegen, z.B. als sie beim WDR auftraten oder auch ein schönes Viva-Special.

    Gruß, Raccoon

  4. #3
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Jippie, einer ist schon mal da!

    Ich bin zwar noch dabei, mich so reinzuhören, aber "Lil' Beethoven" hat bis jetzt noch keinen schwachen Moment für mich (eher noch unentdeckte).

    Aus der Moroder-Zeit kenne ich jetzt gerade mal kaum etwas von den Sparks, da gibt es sicher noch was für mich zu entdecken!
    Aber das '94er-Revival gefiel mir auch gut. "When I Kissed You (I Hear Charlie Parker playing)" fand ich beispielsweise sehr schön, und natürlich auch "When Do I Get..."!

    Ich entdeckte die Sparks 1978 - in diesem Jahr verfiel ich vollkommen ihrer Scheibe "Kimono My House" - für mich ebenfalls ein Album ohne Hänger! "This Town Ain't Big Enough For Both Of Us" elektrisiert mich damals wie heute gleichermaßen (Weitere Favoriten: "Amateur Hour", "Equator", "Here In Heaven" und nicht zu vergessen: "Thank God It's Not Christmas"!)!

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich bin ja ein ziemlich untypischer Sparks-Fan, denn mir gefaellt von ihnen vor allem das, was sie in den 80-ern gemacht haben. War das die Moroder-Phase? When I'm with you ist mein absoluter Favorit, dabei koennte ich immer wieder abheben. No. 1 Song in Heaven ist auch super super, Angst in my Pants irgendwie ziemlich witzig. Sehr auf die Nerven geht mir allerdings dieses Beat the Clock. Kimono my House ist ziemlich genial, ja, und Lil Beethoven in der Tat gewagt und klasse. I married myself, genau, das ist auch mein Favorit. When do I get... fand ich jetzt nicht unbedingt herausragend, aber auch nicht schlecht. Diese hohe Falsett-Stimme von Russell Mael ist schon was ganz Besonderes, auch wenn die im Laufe der Jahre nun nicht mehr ganz so eunuchenhaft klingt. Vor einigen Jahren habe ich mal eine Sendung von und ueber die Sparks gesehen, dort sagte einer der Brueder "When somebody asks me what my job is, I will say 'Sparks'. Sparks, that's what I do in life." Wahrhaftig, die Sparks sind eine Art Lebenswerk. Sie haben sich durch drei Jahrzehnte gehalten, wenn auch nicht als riesige Hitmacher, aber doch immer praesent. Eine ganz schoen reife Leistung!

  6. #5
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Ach Mensch, na klar kenne ich Sachen aus der Moroder-Zeit... (An dieser Stelle könnte man ein Stück aus den 80ern von Saga einfügen: "Amnesia" )

    Ja, Babooshka, "When I'm With You" ist toll!
    Einer meiner Favoriten jener Zeit ist das Instrumentalstück "Big Brass Ring"!
    Die sonst von dir beschriebenen Hits mag ich auch sehr - manchmal auch "Beat The Clock", kommt auf die Stimmung an. Diese Songs liegen zeitlich ja fast noch in der Disco-Ära, alle so um 1979 herum.

    Von den älteren Sachen aus den 70ern mag ich auch noch gern "Never Turn Your Back To Mother Earth", "Something For The Girl With Everything" (hat Knallerqualitäten wie "This Town..."), "At Home, At Work, At Play" und "Thanks But No Thanks".

    Die Sparks haben auf dem europäischen Musikmarkt mitgemischt, kommen aber eigentlich aus den USA. Weil ihre für US-Ohren scheinbar zu sperrige, merkwürdige, schwer zu klassifizierende Musik dort keinen Anklang fand, gingen sie 1974 nach Europa, wo ihre erste Single "This Town..." gleich wie eine Bombe einschlug und in Großbritannien in den Charts auf Nummer 1 hochschnellte.

  7. #6
    Benutzerbild von Chaparral

    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    352
    Durch meinen ältesten Bruder habe ich die Sparks kennengelernt (1974) und hatte mit 6 Jahren meine ersten Sparks-Mixkassetten. War die erste Musikband, die ich bewußt mitbekommen habe. Mit 5 Jahren wußte ich, daß Stücke wie "Amateur hour" oder "This town.." von dieser Band sind, bei der einer so einen komischen Schnäutzer hat.
    Meine Lieblingsalben sind daher auch die 70er-LPs Kimono my house, Indiscreet und Propaganda. Big Beat ist IMO schon deutlich schwächer, Introducing ist katastrophal. Die No.1 in Heaven-LP ist auch gut, Disco ist eigentlich nicht mein Ding, aber die Platte ist sehr gut gemacht. Bei den 80er Sachen gefallen mir überwiegend nur noch einzelne Stücke. "When I´m with you" ist schön, "Angst in my pants" ist klasse.
    Ach ja, die "Whomp that sucker"-LP finde ich ebenfalls gut (Don´t shoot me - auch textlich einfach witzig), auch wenn der Synthiesound zum Teil die Stücke zu sehr zukleistert. Dieser Dancesound der neuen Sachen gefallen mir nicht, aber dennoch sind da diese tollen kleinen Melodien drin, wie z. B. bei "When do I get....
    Ich sammle übrigens alle Platten von den Sparks, meine letzte Errungenschaft ist die "Music that you can dance to", die werde ich mir nie anhören, weil ich sie einfach nur grauenhaft finde, aber es ist halt Sparks und daher mußte ich sie haben!

    Winni

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Lil Beethoven duerftest du lieben!

    Ich habe die Sparks ebenfalls als Kind in den 70-ern kennen gelernt, jedoch mehr die Gruppe selbst als ihre Musik. In der Bravo, die ich bekanntlich schon sehr frueh las, waren sie sehr oft vertreten (und wenn ich mir die heute wieder angucke, stelle ich fest, Russell sah schon verdammt gut aus damals). In den Schlagern der Woche wurde ihre Musik komischerweise nie gespielt, obwohl dort schon manchmal Abgefahrenes zu hoeren war. Dann, es muss so um 1975 gewesen sein, kamen sie mal im Fernsehen. Ich las die Ankuendigung in Omas Fernsehzeitung und Oma wurde prompt verpflichtet, dieses Programm einzuschalten, damit ich die Sparks endlich mal sehen UND hoeren konnte. Oma war nicht sonderlich begeistert von dem rumflippenden Russell und dem wie ein Stock hinterm Keyboard sitzenden Ron, der Grimassen schnitt, als wuerde er meinen, gleich fress ich euch. Und fuer meine 10-jaehrigen Abba-gewoehnten Ohren war die Musik auch komisch. Ich fand's damals nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut, da war ich wohl noch zu jung fuer.

    Etws spaeter wurde in den Schlagern der Woche tatsaechlich was von den Sparks gespielt: La Dolce Vita. Und noch etwas spaeter dann No. 1 Song in Heaven und das fand ich dann endgueltig genial. Klar, es war 1979, Discozeit, ich 14 Jahre alt und natuerlich voll drauf abfahrend, aber dennoch, No.1 Song in Heaven war kein Einheits-Discobrei, das war irgendwie anspruchsvoller, intelligenter. Sparkiger halt! Und natuerlich war da immer wieder diese Wahnsinnsstimme von Russell, die sonst keiner hatte...

  9. #8
    Benutzerbild von Chaparral

    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    352
    Jaja, das die Sparks die ein oder andere Platte an weibliche Käufer losgeworden sind, lag sicherlich zu einem guten Teil am feschen Russell, obwohl die Texte ja z. T. recht frauenfeindlich waren ("Throw her away and get a new one" !!! von der Big Beat LP, auf der Russell mit nacktem Oberkörper steht). Mir ist Ron mehr aufgefallen, er sah/sieht halt schon recht speziell aus.
    Genau wie du finde ich die No. 1 Song...LP auch klasse. Disco ist zwar echt nicht mein Ding, aber die hat eben diesen besonderen Touch - außerdem sehr konsequent: grad mal 6 Stücke drauf, aber fast alle über 5,6 Minuten lang, damit man richtig abhotten kann! Lil Beethoven werde ich auch eine Chance geben und reinhören .

    Winni

  10. #9
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Der Bär outet sich als jemand, dem "Music that you can dance to" und "Beat the clock" schon immer ganz gut gefallen haben. Allerdings fand ich das ein oder andere Cover eine Sparks-LP höchst merkwürdig.

    Ich erinnere da nur an die Cover von "Angst in my pants" und "Propaganda". Allerdings muss man bei beiden schon genau hinschauen. Auf den ersten - flüchtigen Blick - fällt einem meistens nichts auf.





    Für mich waren die Sparks so ein bisschen das US-amerikanische Gegenstück zu Yello (auch wenn der Vergleich sicherlich ein bisschen hinkt).

  11. #10
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Also, jetzt erkenne ich zum ersten Mal auf dem Cover der "Propaganda" (unteres Album) eine stilisierte Frauenfigur im Wasser, genau in der Spur des Bootes.
    Zufall, Absicht?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte