Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 45 von 45

Sparks

Erstellt von Pallas, 12.09.2004, 18:41 Uhr · 44 Antworten · 4.392 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SPARKS - sparks RHINO ENCORE VERÖFFENTLICHUNG: 11.08.2008

    album von 1971!

    1. Wonder Girl
    2. Fa La Fa Lee
    3. Roger
    4. High C
    5. Fletcher Honorama
    6. Simple Ballet
    7. Slowboat
    8. Biology 2
    9. Saccharin And The War
    10. Big Bands
    11. (No More) Mr Nice Guys




    01.08.2008 PLAYLIST:
    THE HUMAN LEAGUE - "crash", CULTURE CLUB - "waking up with the house on fire", ONE
    2 MANY
    - "mirrors", LAID BACK - "play it straight", SHEILA E. - "the glamorous life", OLÉ
    OLÉ
    - "1990", HAZELL DEAN - "heart first", SECRET SERVICE - "when the night closes in"
    , BLANCMANGE - "mange tout", INFORMATION SOCIETY - "information society", JOYCE
    SIMS
    - "come into my life" ---> MARCO-party


  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SPARKS - a woofer in tweeters clothing RHINO ENCORE 8122799051 VERÖFFENTLICHUNG: 11.08.2008

    album von 1972!

    1. Girl From Germany
    2. Beaver O' Lindy
    3. Nothing Is Sacred
    4. Here Comes Bob
    5. Moon Over Kentucky
    6. Do-Re-Mi
    7. Angus Desire
    8. Underground
    9. The Louvre
    10. Batteries Not Included
    11. Whippings And Apologies




    14.08.2008 PLAYLIST:
    BILLY IDOL - "idolize yourself" (CD & DVD), WAX - "magnetic heaven", JOHN WATTS - "the iceberg
    model"
    , KYLIE MINOGUE - "greatest hits" (DVD), KILLING JOKE - "brighter than a thousand suns",
    CYNDI LAUPER - "bring ya to the brink", DIANA ROSS - "ross", BOBBY "O" - "outside the inside", V.A.
    - "c74 collection (14/08/08)" (CD-R), TOBIAS BERNSTRUP - "re-animate me", MADONNA - "music
    (Limited Red)"
    , DEAD OR ALIVE - "nukleopatra" + das beste zum schluss...: V.A. - "bamalamas 36 vid
    faves*"
    (DVD-R)

    * kisses to CHRISTIAN

  4. #43
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SPARKS - gratuitous sax & senseless violins LIL BEETHOVEN 30048892 VERÖFFENTLICHUNG: 24.10.2008

    album von 1994!

    1. Gratuitous Sax
    2. When Do I Get to Sing "My Way"
    3. When I Kiss You (I Hear Charlie Parker Playing)
    4. Frankly, Scarlett, I Don't Give a Damn
    5. I Thought I Told You to Wait in the Car
    6. Hear No Evil, See No Evil, Speak No Evil
    7. Now That I Own the BBC
    8. Tsui Hark
    9. The Ghost of Liberace
    10. Let's Go Surfing
    11. Senseless Violins




    23.10.2008 PLAYLIST:
    O.M.D. - "messages / greatest hits" (CD & DVD), FANCY - "forever magic", GRACE JONES - "island life
    2"
    , LAID BACK - "unfinished symphonies", KEITH SWEAT - "get up on it", STEPHEN TIN TIN DUFFY -
    "the ups and downs", KRISTIANA LEVY - "the inner twist", ROMY HAAG - "city in the night", GWEN
    GUTHRIE
    - "good to go lover", SABRINA - "something special", HELEN TERRY - "blue notes", SANDY
    MARTON
    - "the best", GEORGIE RED - "we'll work it out", MARGOT WERNER - "...denn ich bin ich",
    DONNA SUMMER - "crayons"



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

  5. #44
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Sparks

    Ich habe mal für das empfehlenswerte deutsche Sparks-Forum "Sparks Forever" eine Kritik zum neuen Album losgelassen und ich bin mal so mutig, die hier auch in leicht geänderter Form einzustellen:

    Sparks - Exotic Creatures From The Deep


    Russel Brecht & Ron Weill? Ja, aber mit viel Humor

    Vorweg: was für ein phänomenaler Klang. Ich hatte die Sparks direkt im Wohnzimmer. Sehr saubere Aufnahme.
    Das Intro ist schon riesig, sphärische Keyboards mit fantastisch gedoppeltem Chorgesang, wie ihn vielleicht nur die Sparks hinkriegen. Da die Welt bekanntlich ungerecht ist und Good Morning etwas zu viele Wendungen hat für melodieresistente Doofköppe, wurde dieser schöne Track nicht der verdiente Hit.
    Und dann schlägt er voll durch, der Sparks Humor. Let The Monkey Drive ist schon jetzt ein Lieblingsstück von mir und kommt auf meine Mp3karte fürs Handy und bleibt da. Ja, lass doch den Affen fahren, bei uns auf dem Rücksitz ist es schön. Hitpotential, schönes housiges Klavier, sowas geht oft daneben, aber nicht bei Ron Mael, dem Keyboarder der Band, der früher ein Chaplinbärtchen trug (kein Hitlerbärtchen, wie er stets auf Anfrage betonte). Wenn man wie ich das Album indiscreet mag, dann mag man auch die schönen Chöre (schmelz), die hier wieder reichlich eingestreut werden.
    Was so langsam fehlt, ist eine gute E-Gitarre, denke ich gerade und werde schon erhört. Lighten Up, Morrissey bringt sie und auch wieder einen recht witzigen Text. Der Sänger denkt an Mord, weil seine Freundin an Morrissey denkt statt an ihn.
    EIn weiterer Höhepunkt des Albums, Renaissance schliesst sich an, eine treffende Beschreibung der Selbstbezogenheit einer jeden Zeit, speziell der unseren, die es auch nötig hat. Das Stück, das mich bisher am meisten an Propaganda erinnert, auch schon jetzt ein Sparks Alltimeklassiker für mich.
    Auf The Director wird der Humor noch zynischer, spielt mit Rollenbildern und dem Leben selbst. Die Musik erinnert aber leider an Theatermusik, etwas statisch, etwas zu viel von den großen Klängen, die nicht immer melodisch zwingend aneinandergereiht werden.
    Ähnlich dem folgenden Photoshop, textlich grandios, ein Abgesang auf die immer kürzeren und oberflächlicheren Beziehungen der modernen Zeit. Lyrisch und musikalisch hatte ich aber seit 2,3 Stücken zunehmend mehr das Gefühl, einer neuen Version von Brecht/Weill zuzuhören als einem Popalbum. Das ist alles sehr anspruchsvoll und facettenreich genug, um oft gehört zu werden, Bodymusic ist es nicht.
    Likeable, ein einfaches, schönes Lied, klingt jetzt schon wie seine eigene Plagiarism-Version. Das muss doch nicht sein.

    Wie überhaupt Schwächen im Melodieaufbau durch verwegene Arrangements kaschiert werden. Das geht nicht jedes mal gut. Ein weiterer Minuspunkt: die dauernden Wiederholungen bestimmter Sätze des Textes, ein Stilmittel, das die Sparks in letzter Zeit doch etwas zu oft gebraucht haben.

    Auf der anderen Seite wieder ein sehr mutiges Album, kein Mainstream. Auch die Texte sind genial, wären abgedruckt schon ohne Musik ein wahrer Hochgenuss und prima Hirnfutter. Einige Stücke bringen auch das Feeling mit, das nach vorne losgeht.

    Fazit: Auch diesmal werden sie den Teeniemarkt nicht knacken, es sei denn, Let The Monkey Drive wird ein großer Hit (möglich wär´s). Aber ich glaube, das wollen sie auch nicht in erster Linie erreichen mit den Exotic Creatures.
    Eine sehr ambitionierte Aufnahme, aber kein wilder Rocker und auch kein fetziges Dancealbum und auf diese Alben warte ich jetzt schon seit einiger Zeit. Wem aber Li´l Beethoven gefällt, der wird an dieser CD seine reine Freude haben. Eins ist sicher, sie sind sich wieder treu geblieben. Sie machen´s dem Hörer beim ersten mal nicht leicht, doch die Beschäftigung mit Ihrem Werk lohnt sich auch diesmal und bringt bleibende Eindrücke hervor.

    Musik 3 Stars for The Sparks
    Text 5 Stars for The Sparks
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #45
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SPARKS - interiour design LIL BEETHOVEN VERÖFFENTLICHUNG: 13.10.2008

    Album von 1988!

    1. So Important
    2. Just Got Back From Heaven
    3. Lots Of Reasons
    4. You Got A Hold Of My Heart
    5. Love-O-Rama
    6. The Toughest Girl In Town
    7. Let´s Make Love
    8. Stop Me If You´ve Heard This Before
    9. A Walk Down Memory Lane
    10. Madonna

    BONUS-TRACKS:

    11. Madonna (French Version)
    12. Madonna (German Version
    13. Madonna (Spanish Version)
    14. The Big Brass Ring
    15. So Important (Extremely Important Remix)




    30.10.2008 PLAYLIST:
    KILLING JOKE - "rmxd", LAID BACK - "happy dreamer", MARIANNE ROSENBERG - "set the night on
    fire"
    , TONE BAND - "tokyo twist" (Vinyl), TELEX - "i don't like remixes", FANCY - "forever magic", THE
    TEENS
    - "past and present '76 - '96", SHANNON - "do you wanna get away", GRACE JONES - "inside
    story"
    , AZUL Y NEGRO - "de vuelta al futuro", SALLY SHAPIRO - "disco romance", ALICE - "azimut",
    TOBIAS BERNSTRUP - "re-animate me", THE FLIRTS - "made in america", PRINCESS - "all for love",
    THE TWINS - "singles collection" (2 CD)



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345