Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 63

t.a.t.u.

Erstellt von Heinzi, 09.02.2003, 10:56 Uhr · 62 Antworten · 5.770 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von
    @ moonsafari

    Naja, also ich kann gegen kaum eins der t.a.t.u Werke den Vorwurf erheben, dass handwerklich an ihnen irgend etwas besonderes auszusetzen wäre. Sowas mit miesem Feldbusch-Gequieke zu vergleichen, ist doch wohl reichlich übertrieben. Aber wie gesagt, der Kram ist nur ganz hörbar. Diesen Hype haben die Mädels nur durch ihren Marketing-Gag erreicht...

    und @ woody

    Wenn heutzutage ausgerechnet Eminem keine richtige Musik machen soll, dann frage ich mich doch, wer noch richtige Musik macht. Mag ja sein, dass der Kerl jung ist und kein alter Superstar-Haudegen. Aber so ist das eben, wenn man noch eine junge, aber erfolgreiche Karriere hingelegt hat. Der Typ hat sich für seine ersten Auftritte noch auslachen lassen, bevor ihn plötzlich alle cool fanden. Seine Texte haben eine persönliche Message, er schert sich nicht um Political Correctness. Wenn etwas rausmuss, dann lässt er es eben raus... Wenn jemand ein echter Musiker ist, dann wohl er. Ob es einem geschmacklich gefällt, ist eine andere Frage. Lose yourself ist m. E. aber berechtigt so erfolgreich gewesen.

    Dave

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Dazzle

    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    604
    Ich habe diesen Song schon im September auf nem italienischen Musikkanal gesehen. Da lief das rauf und runter, meist englisch, seltener auf russisch. Da mir das Video gefiel - natürlich! - und mir ne Russin damals schon erzählte, dass die lesbisch sind, fand ich das interessant und der Song gefiel mir auch auf Anhieb.
    In Russland sind die beiden schon länger im Superstar-Status, nicht zuletzt oder gerade wegen ihrer offen ausgelebten 5exualität. Die Russen sind da weit weniger konventionell als wir Deutschen...

  4. #23
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    moonsafari postete
    aaaah! die coverversion von "how soon is now" ist wohl das schlimmste verbrechen an popmusik, das es in letzter zeit gegeben hat. dieses mädel versucht sich mit ihrer fieps-stimme an morrisseys original. da hatte verona feldbuschs "ritmo de la noche" ja mehr 5ex-appeal.
    Aaaah!
    Ich kann dieses ewige "Hilfe! Verbrechen! Man vergreift sich an unseren Originaleeen!!!"-Geseiere nicht mehr hören....

    Und ein Vergleich mit dem Mist, der da einst der unerträglichen Feldbusch für's Playback zurecht geschustert wurde, erscheint mir geradezu lächerlich...

  5. #24
    Benutzerbild von
    Heinzel postete
    Aaaah!
    Ich kann dieses ewige "Hilfe! Verbrechen! Man vergreift sich an unseren Originaleeen!!!"-Geseiere nicht mehr hören....
    Willkommen im Club ;o) Zumindest bei jedem dritten "Heuler" werde ich das Gefühl nicht los, dass nur um des Heulens Willen geheult wird und nicht weil das Cover wirklich so schlecht wäre.... oder auch das Original so dermaßen genial gut, dass man es nur verhunzen könnte.

    Dave

  6. #25
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Habe mir mal die Mühe gemacht, den russischen Text ins Deutsche zu übersetzen. Is schon ne Weile herm, dass ich regelmäßige russische Konverstaionen hatte, dürfte aber so in etwa stimmen:

    Ich habe den Verstand verloren

    Ich habe den Verstand verloren (2x). Ich brauche sie (2x)
    Ich habe den Verstand verloren.

    Ich bin nicht mehr vollständig/
    es ist absolut ernst/
    Die Situation schreit Hilfe/
    Die Situation schreit SOS/
    Ich verstehe mich nicht/
    Man nahm Dich von irgendwoher weg/
    Warum, Warum?/
    Ich soll zu dir geführt werden/
    Das Licht geht aus/
    Ich fliege irgendwohin/
    Ohne Dich gibt es mich nicht/
    Ich möchte nichts/
    Es ist ein langsames Gift/
    Es führt vom Verstand weg/
    Und sie sagen: Du bist selbst Schuld/
    Und sie sagen: Du bist selbst Schuld/

    (Chorus)

    Ohne Dich bin ich nicht ich/
    Ohne Dich gibt es mich nicht/
    Und sie sprechen zu mir/
    Sagen, das ist ein Fieberwahn/
    Es ist ein sonniges Gift/
    Goldene Strahlen/
    Sprechen zu mir/
    Es muß behandelt werden/
    Ich wollte von oben bis unten alles vergessen/
    Ich zähle die Gitterstäbe und die verwirrten Vögel/
    Ohne dich gibt es mich nicht/
    Ich hebe ab, hebe ab/
    Bis Zur Ecke an der Wand, Mama - Papa, ich bitte euch.../

    (Chorus)

    Eins, zwei usw. bis 5
    Mama Papa, ich bitte euch,
    Ich habe den Verstand verloren (alles 2x)

    (Chorus)

  7. #26
    Benutzerbild von KnightMove

    Registriert seit
    02.04.2003
    Beiträge
    2
    Dave Bowman postete
    Das um dieses "lesbisch oder nicht lesbisch" so ein Theater gemacht wird zeigt mir, dass es noch nicht so weit her ist mit dem "es ist doch egal zu welchem Geschlecht sich jemand hingezogen fühlt"-Denken. Wahrscheinlich wird sich das auch nie ändern, wenn es so weitergeht.

    Für die Vermarktung der beiden Mädels mag das clever gewesen sein. Ich finde es eher befremdlich, dass dieses Thema eigentlich in keinem Zeitungsschnipsel unerwähnt bleibt und das noch vor jedem Wort zu ihrer Musik. Ob das für die wirklich lesbischen Mädels unter uns, so toll ist, wage ich zu bezweifeln. Denn ihnen wird nun wiedermal mit aller Gewalt klargemacht, dass sie noch lange lange nicht so akzeptiert sind, wie man es ihnen manchmal schon weissmachen wollte. Vonwegen Homo-Ehe, alles mögliche liberale Geschreibsel und ach so weltoffene TV-Magazinbeiträge. Das Beispiel "t.a.t.u" zeigt, dass das alles nur Fassade ist. Cleveres Marketing ist es deshalb also ohne Zweifel. Aber gleichzeitig ist es ein Armutszeugnis für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft im 21. Jahrhundert, dass sie darauf noch anspringt.
    Hi,

    ich habe bei einer Internetsuche zum Thema euer Forum gefunden. Etwas möchte ich zum Thema einbringen, weil mir die zitierte Wortmeldung am Thema vorbeizugehen scheint:

    Es geht hier nicht um lesbischen 5ex als legitime oder nicht legitime 5exuelle Praktik für Frauen.

    Es geht um lesbischen 5ex als Männerphantasie - im speziellen bei minderjährigen Mädchen!

    Der enorme Marketingerfolgs des tATu-Konzepts liegt in der gewaltigen erotischen Wirkung von (entsprechend gut inszeniertem) lesbischem 5ex auf die meisten Männer. Das Problem entsteht daraus, dass tATu gezielt pädophile Neigungen bei Männern anspricht.

    DAS macht den Skandal aus.

    Ich habe mich lange Zeit nicht für tATu interessiert ("5ex als Marketinggag? Öd, geschenkt."). Aber dann waren die beiden medial derartig präsent, dass man sie kaum noch ignoriueren konnte, und das Lied hat mir im Radio einfach sehr gut gefallen (noch bevor ich wusste, dass das von ihnen ist).

    Ich bewundere die Genialität und die brilliante Umsetzung dieser Marketingstrategie und stoße mich andererseits an ihrem Zynismus. Wie dem auch sei, der Sound der beiden ist echt gut.

    Details:
    http://www.muzikquest.co.uk/tatu.htm

    Diskussion zum Thema, mit Erklärungsversuch der großen erotischen Wirkung von lesbischem 5ex:
    http://forum.die-seher.de/thread.php...9365a3f2593426

  8. #27
    Benutzerbild von Feenwelt

    Registriert seit
    05.10.2002
    Beiträge
    1.856
    Egal, wie man die beiden findet: Der nächste Grand Prix d'Eurovision wird interessant. tA.Tu. werden dort nämlich Russland vertreten: am 24.Mai in Riga.

  9. #28
    Benutzerbild von
    KnightMove postete

    Es geht um lesbischen 5ex als Männerphantasie - im speziellen bei minderjährigen Mädchen!

    Das Problem entsteht daraus, dass tATu gezielt pädophile Neigungen bei Männern anspricht.

    DAS macht den Skandal aus.
    Naja, wenn das ein Skandal ist, dann habe ich diesen Skandal jeden Tag vor der Nase. Es gibt in jedem größeren Unternehmen halbwegs ansehnliche und "gut erhaltene" Frauen, die durch gezielt zeigfreudig-mädchenhafte Kleidung, entsprechender Zöpfchenfrisur und Schleifchen die pädophilen Neigungen mancher Opis in Führungspositionen reizen.

    Ich will hier jetzt weder gegen erfolgreiche Frauen wettern, noch behaupten, dass sich jede erfolgreiche Frau durch unlautere Methoden in ihre Position gebracht hat. Das Gegenteil ist der Fall. Es heisst ja auch nicht, dass die o. g. Masche immer klappt. Aber es ist nur ganz offensichtlich, dass sie nicht nur für zwei Möchtegern-Russen-Lesben, sondern für eine recht große Zahl "normaler" Frauen zum ganz alltäglichen Werkzeug gehört um vorwärts zu kommen.

    Letztendlich ist es deshalb kein Skandal sondern normaler Alltag und genau genommen an sich auch nicht weiter schlimm, niemand kommt dabei zu Schaden. Bedenklicher wird dieser Schulmädchen-Fetischismus allerdings, wenn man z. B. mal nach Japan schaut. Aber das ist deren Sache und die haben als zivilisierte Gesellschaft eben auch ein Recht auf ihre eigenen Moralvorstellungen.

    Dave

  10. #29
    Benutzerbild von Krupunderstab

    Registriert seit
    07.02.2003
    Beiträge
    103
    Dave Bowman postete






    Bedenklicher wird dieser Schulmädchen-Fetischismus allerdings, wenn man z. B. mal nach Japan schaut. Aber das ist deren Sache und die haben als zivilisierte Gesellschaft eben auch ein Recht auf ihre eigenen Moralvorstellungen.

    Dave
    Schlüpferautomaten---Nasenorgasmus für den wackeren Samurai--Schnüffel , schnüffel--

  11. #30
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Dave Bowman postete
    Es gibt in jedem größeren Unternehmen halbwegs ansehnliche und "gut erhaltene" Frauen, die durch gezielt zeigfreudig-mädchenhafte Kleidung, entsprechender Zöpfchenfrisur und Schleifchen die pädophilen Neigungen mancher Opis in Führungspositionen reizen.
    Pflegen sich die dir bekannten Beispiele auch regelmässig in Zweiergrüppchen zu paaren und, vorzugsweise vor den Augen vollständig versammelter Belegschaften, etwa bei Betriebsratsitzungen, innige Zungenküsse auszutauschen und danach spöttisch in die feisten, empörten Visagen der Anwesenden zu grinsen?