Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 74

Ungewöhnlich farbiges Vinyl!

Erstellt von Raccoon, 11.04.2004, 01:20 Uhr · 73 Antworten · 9.363 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    So, endlich auch ein paar Fotos von mir! Ich bitte die nicht sooo gute Qualität der Fotos zu entschuldigen, okay?

    Depeche Mode - Master And Servant
    Wenn es um marmoriertes, mehrfarbiges Vinyl bei Maxisingles geht, so sieht man diese Variante am häufigsten. Diese Farbmischung ist vor allem bei Depeche Mode-Maxis zu finden.



    Kraftwerk - Pocket Calculator
    Die US-Single in gelb.



    Pink Floyd - One Slip
    Englische Single, natürlich Pink.



    Mike Oldfield - Take 4
    Noch 1978, aber ein schönes Beispiel für weißes Vinyl.



    Silicon Dream - Andromeda
    Maxi, transparentes Vinyl.



    Silicon Dream - Ludwig Fun
    Beide erhältlichen Maxis, "Classic Acid Mix" in orange, "Rabbit Mix" in grün.



    Art Of Noise - Paranoimia '89
    Ben Liebrands Remix als englische Maxi in hellblau.



    Yello - The 12" Collection
    Limitierte Box von 6 Maxis aus den 80ern, alle in gelb.



    Kraftwerk - Die Mensch-Maschine
    Okay, ist noch 1978, aber die 80er beeinflussend und zudem eine seltene und schöne, kirschrote LP so als krönender Abschluß.



    Beste Grüße, Raccoon

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Slow-Fox

    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    66
    Ich glaub Respectable von Mel&Kim war damals auch türkis/weiß und von Falco gabs eine (ich weiß nicht mehr welche) in knallrot. Besonders in Erinnerung ist mir noch die LP Paradise Theatre von Styx, die ein Hologramm - oder sowas ähnliches - draufhatte.

  4. #23
    Benutzerbild von Dr.Music

    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    441
    Ein Hologramm auf der LP ? Oder meinst Du auf dem Cover? Gimmick-Cover hatten wir ja schonmal in einem Extra-Thread. Oder war das in einem anderen Forum, dann könnte man hier sowas auch nochmal aufmachen? Ich schreib in so vielen Foren...

    Grüße
    Dr.Music

  5. #24
    Benutzerbild von Slow-Fox

    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    66
    Das Hologramm war direkt auf der LP - die allerdings schwarz war. HIER bietet sie jemand an. Aber ich hab ums Verplatzen kein Bild vom Hologramm gefunden.

  6. #25
    Benutzerbild von TalkTalk

    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    1.661
    Ich hab von Moti Special die 12" Don´t be so shy in Orange durchsichtig.
    Die Cold Days Hot Nights Maxi gabs auch in Gelb Rot und Orange durchsichtig.

  7. #26
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Dr.Music postete
    Gimmick-Cover hatten wir ja schonmal in einem Extra-Thread. Oder war das in einem anderen Forum, dann könnte man hier sowas auch nochmal aufmachen?
    Es gibt hier ein "Kuriositätenkabinett", aber ein Thread über Gimmick-Cover gibt es hier wohl noch nicht. Überlege auch gerade, was damit gemeint sein könnte

    Habe allerdings schon ein paar wage Vermutungen, also mach den Thread mal auf!!!

  8. #27
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Gimmick-Cover, ich nehme an sowas wie Andy Warhols Reißverschluß bei einer Rolling Stones-LP der 60er. Oder dem Bananenaufkleber bei Velvet Underground, war auch eine Warhol-Idee - aber auch 60er...

    Gruß, Raccoon

  9. #28
    Benutzerbild von Dr.Music

    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    441
    @ Raccoon:

    Genau, Du hast es erfaßt. Deine beiden aufgezählten gehören zu den Berühmtheiten, die jedermann bekannt sein dürften, doch es gibt hunderte, ach, tausende solcher Cover, die neben der Möglichkeit als LP-Schutztasche zu dienen, auch noch andere Gags (Gimmicks) integriert haben.
    Bei Jethro Tull z.B. gab es das berühmte "Stand Up"-Cover, wo sich beim aufklappen innen die Band samt Instrumente "hervorhebt". Oder bei der Erstausgabe von Alice Cooper's LP "Schools Out", wo ein echter Damenslip um das Cover gezogen war. Oder diverse Multifoldout Cover, das 3-D Cover mit dem Wackelbild bei den Stones 1967, Das "Zeitungscover" bei Jethro Tull, das "Spiegelcover" bei Uriah Heep's "Look At Yourself"-Album, das Pillencover bei Birth Control, wo Kammern mit Antibabypillen eingepresst gewesen sind, das "Mülltonnencover" bei Eloy (in Form einer Mülltonne), das Multicoloured Plastic-Cover bei "Frumpy" oder "Cluster", das Wellpappecover bei "Ton Steine Scherben", das Blechdosencover bei "PIL", es gab auch mal ein Cover aus Schaumstoff (Bandname ist mir grad entfallen).. und und und.
    So ein Thread macht natürlich nur Sinn, wenn man die Cover dort auch abbildet. Ein reines Aufzählen, wie ich es hier gerade gemacht habe, ist imho langweilig.

    Gruß
    Dr.Music

  10. #29
    Benutzerbild von 80sAndy

    Registriert seit
    21.02.2004
    Beiträge
    35
    Oh, farbiges Vinyl! Das ist ein Thread für mich als alten Plattensammler!

    Also, in den 80ern gab es in Deutschland vor allem zwei Labels, die farbiges Vinyl pressten:

    1. Intercord mit all ihren Sublabels (Mute, Blow Up, Ice,...) waren wohl die fleißigsten Farbtopf-Benutzer. Kaum eine Intercord-Scheibe aus den 80ern, die nicht farbig gewesen wäre. So stilistisch wenig verwandte Acts wie Depeche Mode, Roger Whittaker, Eddy Grant oder Pia Zadora erschienen dort. Die Farbpalette reichte bei den 12"es von den diversen "marmorierten" Tönen (blau-weiß, grau-weiß, grün-weiß, rot-weiß, violett-weiß, total bunt) über "durchsichtig" gelb, orange, hellrot, rot, dunkelgrün, blau bis hin zu nicht durchsichtigem Gelb, Grau und Weiß.
    Die 7"es von Intercord waren zumeist rot, in grün kenne ich nur "Who Needs Love Like That" von Erasure, "My Inner Voices" von Two Of Us und eine von Claudia Jung (!!!).
    Von Depeche Mode gab es übrigens erst "See You" als erste rote 7", die letzte war "Never Let Me Down Again". Die 12"es sind 1988 nochmal als Re-Release in bunt erschienen (sog. "Colour Collection"), auch die, die ursprünglich schwarz waren.

    2. Teldec mit den Sublabels Jive, Chic etc. Dort erschienen z.B. Modern Trouble, Billy Ocean, Martinelli, Lee Marrow, Samantha Fox usw. Viele 12"es wurden dort auch in unterschiedlichen Farben gepresst, z.B. Martinelli-Cenerentola, Lee Marrow-Shanghai oder Silver Pozzoli-Around My Dream (gleiche Platte-verschiedene Farben). Die Farben waren meist neongrün, neongelb, orangerot oder blau. 7"es kenne ich von dort nur wenige, im Moment fällt mir nur das bereits erwähnte "Fly To Moscow" ein (übrigens fies geklaut - Name von Modern Talking, Sound von 16Bit, Thema aus den Nachrichten)

    Die anderen Plattenfirmen waren mit Farbvinyl nicht so spendabel, meist kamen die bunten Scheiben aus England. Dort gab es z.B. die Tears For Fears-7" "Pale Shelter" in rot, blau, grün und weiß - mit ebenso farbig unterschiedlichen Covers.

    Ach ja, diese seltsame silberne 7" hatte ich auch seinerzeit mal bei DiscCenter bestellt, aber später wieder verkauft.

    Yours,
    Colourvinyl

  11. #30
    Benutzerbild von Dr.Music

    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    441
    Noch eine tiefgrüne 7" von Intercord (Blow Up) war eine Platte mit "Joe Fagin" - Why don't we spend the night. Fliegt noch irgendwo bei mir im Keller rum.

    Das Label "LINE", ein Teldec Ableger aus Hamburg presste in den frühen 80ern die ganzen Re-ssues aus der StarClub Reihe in weissem Vinyl mit fortlaufend eingeprägter Nummer.

    Die CBS presste um 1970 herum einige Sampler aus der Progressive/Psychedelic Reihe in grellmarmorierten Farben, wie blau/gelb/orange oder lila (z.B. "That's Underground I + II). Muss in bekifftem Zustand cool gewesen sein, beim Abspielen den Verlauf des Musters zu verfolgen. Auch die Singles der Gruppe "GUN" oder von Johnny Winter zwischen 1968 und 1972 wurden z.T. in diesem marmorierten orange-mix gepresst ("Race With The Devil" u.a.)
    Die Polydor presste in der gleichen Zeit Platten in knallorange (POP-ROCK 70) oder die DLP "Block-Buster" (eine LP gelb, die andere blau).
    In den 80ern waren einzelne 12" Maxis der Teldec ganz in weiss erschienen (Giorgio Moroder, La Düsseldorf...)

    In England war es Gang und gebe, den Fans mit speziellen Ltd. Editions in Form von "Shapes" und "coloured Vinyl" das Geld aus der Tasche zu ziehen...

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rares Vinyl
    Von Guinnes67 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 15:13
  2. Teures Vinyl
    Von Guinnes67 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2007, 13:23
  3. Rockabilly Vinyl
    Von sturzflug69 im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 16:52
  4. Songs mit ungewöhnlich vielen Beteiligten
    Von ICHBINZACHI im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 21:19
  5. Cure farbiges Vinyl und...
    Von gently69 im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2002, 22:28