Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 95

0,0017 Prozent...

Erstellt von musicola, 15.12.2004, 21:18 Uhr · 94 Antworten · 5.186 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    Back to the moon

    So, die bereits vor längerer Zeit von G.W. Bush verkündeten Pläne zur Rückkehr zum Mond erhalten nun zumindest schonmal ihr Vehikel, zumindest wenn dieses Mal alles klappt.

    Den letzten Versuch einen erfolgreich getesteten Versuchsträger in einen Shuttle-Nachfolger zu überführen (Venture Star), hat Lockheed ja wegen Antriebsschwäche nicht realisieren können.



    Doch Geschichte wiederholt sich. Und wie schon zu Apollo-Zeiten wirft man nun das modernere aber technisch aus Kostengründen oft zu anspruchsvolle Konzept der sog. "Lifting Bodies" über den Haufen und kehrt zur "guten alten" Kapsel zurück.



    Es ist wohl kein Wunder, dass mir das nun ein wenig rückwärtsgewandt vorkommt... Die Entwicklungs- und Baukosten sollen 7,5Mrd US$ betragen. Das ist angesichts der Regionen, in denen man bei dieser Technologie denkt ein Klacks. Es ist die Frage, ob man so in der Raumfahrt wirklich voran kommt.

    Wie dem auch sei. Es scheint so, als wäre ein erster Schritt zurück zum Mond gemacht. Lieber mit dem Bau eines vergleichsweise günstigen Vehikels anfangen, als noch weitere 30 Jahre über die Gesamtkosten und Technikrevolutionen diskutieren.

    Und nun die Frage(n) an die Mondlandungskritiker:

    Wenn in 10 Jahren Bilder im Fernsehen kommen, die Amerikaner auf dem Mond zeigen, werdet ihr ihnen dann Glauben schenken?

    Wenn diese Amerikaner die vom Mondstaub überzogenen Hinterlassenschaften früherer Mondlandungen präsentieren, werdet ihr dem Glauben schenken oder handelt es sich dann Eurer Meinung nach um Mitbringsel aus den 60er Jahre Filmstudios?

    Und die Frage an die Raumfahrtfreaks:

    Was haltet Ihr von dem Vehikel?

    PM

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    DocJones
    Benutzerbild von DocJones

    Pfeil

    Zitat Zitat von PostMortem
    Und nun die Frage(n) an die Mondlandungskritiker:

    Wenn in 10 Jahren Bilder im Fernsehen kommen, die Amerikaner auf dem Mond zeigen, werdet ihr ihnen dann Glauben schenken?

    Wenn diese Amerikaner die vom Mondstaub überzogenen Hinterlassenschaften früherer Mondlandungen präsentieren, werdet ihr dem Glauben schenken oder handelt es sich dann Eurer Meinung nach um Mitbringsel aus den 60er Jahre Filmstudios?
    also wenn du z. b. meine beiträge dazu gründlich durchgelesen hast , dann müßtest du die antwort darauf eigentlich schon kennen !

    ich glaube jedenfalls erst an die mondlandung der amis DAMALS ( aber auch an die zukünftige , welche jetzt geplant wird ) , wenn sie unabhängige quellen mit bildern bestätigen , die von neuen hochleistungsteleskopen gemacht wurden !
    den offiziellen stellen der amis an sich glaube ich aus prinzip so gut wie gar nix mehr - siehe z. b. ihre dreisten lügen in bezug auf den krieg im irak etc. !
    da ist das vertrauen leider unter null gesunken & es müßte so einiges geschehen , um das wieder zu ändern !

    Was haltet Ihr von dem Vehikel?
    das sieht ziemlich "veraltet" aus , wie ich finde !
    das untere noch mehr als das obige , wobei mich das obige wiederum ein wenig an eugen sänger's guten alten "silbervogel" entwurf ( http://en.wikipedia.org/wiki/Silbervogel & http://www.luft46.com/misc/sanger.html ) von vor dem 2. weltkrieg ( ! ) erinnert , welcher ja z. b. auch die entwicklungsgrundlage für die x-20 dyna-soar ( http://en.wikipedia.org/wiki/X-20_Dyna-Soar ) lieferte !



    das sollte also deine frage(n) diesbezüglich ganz eindeutig beantworten , wie ich nur hoffen kann !

    "der doc"

  4. #43
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von DocJones
    also wenn du z. b. meine beiträge dazu gründlich durchgelesen hast , dann müßtest du die antwort darauf eigentlich schon kennen !

    ich glaube jedenfalls erst an die mondlandung der amis DAMALS ( aber auch an die zukünftige , welche jetzt geplant wird ) , wenn sie unabhängige quellen mit bildern bestätigen , die von neuen hochleistungsteleskopen gemacht wurden ![...]das sollte also deine frage(n) diesbezüglich ganz eindeutig beantworten , wie ich nur hoffen kann !

    "der doc"
    Dann dürftest Du nie daran glauben. Es gibt heute bereits bzw. immer noch Raketen die in der Lage wären, selbst den einen oder anderen Lunar Rover auf dem Mond abzusetzen (das klappt ja auch auf dem Mars und die Russen haben es 1973 bereits mit den Lunochods gemacht). Wenn Du diesen vorgeblichen Original-Apollo-Rover dann an der richtigen Stelle durch ein "unabhängiges" Teleskop siehst, ist er für Dich ein Beweis? Wenn schon so hohe Skepsis besteht, dann müsste sie diese Variante möglicher Täuschung doch eigentlich mit einschließen oder?

    Zudem gibt es diesen "unabhängigen" Beweis ja schon. Zwar nicht direkt visuell im Sinne von "mit bloßem Auge", aber doch durch Messung und Wahrnehmung von Apollo-Überbleibseln. So wird heute von vielen Punkten der Erde aus die aktuelle Entfernung Erde <=> Mond per Laserstrahl mit Hilfe der von Apollo an den bekannten Stellen ausgesetzten Spiegeln gemessen. Diese Spiegel sind also auf dem Mond vorhanden und es würde auch durch ein Teleskop plötzlich ein entlarvendes "Made in China"- oder "Eigentum Universal Studios"- Schild an ihnen sichtbar.

    Wenn der unabhängige Nachweis von Apollo-Relikten auf dem Mond also ein überzeugender Beweis ist, dann gibt es ihn schon.

    Zum Thema Venture Star:

    Der Venture Star war an sich ein sehr zukunftsweisendes Konzept (zu weit für die 90er Jahre), da es sich um ein Single-Stage-to-Orbit-Konzept handelte und es bereits weit fortgschritten war. Allerdings waren die komplett neu entwickelten Triebwerke in der Praxis nicht in der Lage die in sie gesetzten Hoffnungen zu erfüllen. Sie hätten den Venture Star nicht auf die nötige Fluchtgeschwindigkeit beschleunigt. Wäre der Venture Strar jetzt wie geplant im Einsatz, wäre die Raumfahrt bereits auf erheblich höherem Niveau (ob er auch die Kostenversprechen gehalten hätte, wäre ein spannendes Thema gewesen).

    Unter den gegebenen Umständen ist es aber vielleicht nicht das dümmste auf das alte Kapselkonzept zurück zu greifen und damit Lastentransport und Menschentransport zu trennen. Daran haben die laufenden Kosten des Shuttles ja auch immer mit gekrankt.

    PM

  5. #44
    DocJones
    Benutzerbild von DocJones

    Pfeil

    Zitat Zitat von PostMortem
    Es gibt heute bereits bzw. immer noch Raketen die in der Lage wären, selbst den einen oder anderen Lunar Rover auf dem Mond abzusetzen (das klappt ja auch auf dem Mars und die Russen haben es 1973 bereits mit den Lunochods gemacht). Wenn Du diesen vorgeblichen Original-Apollo-Rover dann an der richtigen Stelle durch ein "unabhängiges" Teleskop siehst, ist er für Dich ein Beweis? Wenn schon so hohe Skepsis besteht, dann müsste sie diese Variante möglicher Täuschung doch eigentlich mit einschließen oder?
    also ich denke schon , daß man ganz EINDEUTIG ermitteln kann , ob etwas schon vor mehreren jahrzehnten oder aber erst vor kurzem "auf dem mond abgestellt" wurde , wenn man genau(er) hinschaut & entsprechend moderne messmethoden dafür nutzt - meinst du nicht auch !?
    daher fällt diese variante möglicher täuschung schon mal flach !

    So wird heute von vielen Punkten der Erde aus die aktuelle Entfernung Erde <=> Mond per Laserstrahl mit Hilfe der von Apollo an den bekannten Stellen ausgesetzten Spiegeln gemessen.
    wärst du so gut & würdest mir bzw. uns dazu mal ein oder zwei links nennen , die auf seiten außer der von der nasa verweisen , wo darüber informiert wird ?
    das würde mich wirklich mal sehr interessieren !

    Diese Spiegel sind also auf dem Mond vorhanden
    alles schön & gut , aber eine bemannte mondlandung beweisen sie damit noch lange nicht !
    wenn ja , WIE bzw. auf welche weise ?
    du schriebst doch selber , daß man alles mögliche auf den mond schießen kann - was ich übrigens nie bezweifelt habe , solange es eben um materielle dinge geht & nicht um menschen ! - & von daher hätte man auch schon vor mehreren jahrzehnten dort irgendwelche spiegel platzieren können - rein maschinell & nicht manuell von menschenhand ausgeführt , versteht sich !

    ich sehe da also immer noch KEINE BEWEISE für eine bemannte mondlandung - von wem & wann auch immer , sorry !

    "der doc"

  6. #45
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von DocJones
    wärst du so gut & würdest mir bzw. uns dazu mal ein oder zwei links nennen , die auf seiten außer der von der nasa verweisen , wo darüber informiert wird ?
    das würde mich wirklich mal sehr interessieren !
    Hier gibts eine solche Seite.

    Dort gibts auch ein "Studiofoto" von so einem Teil



    Da Messungen mit diesen Spiegeln insgesamt seit 1969 durchgeführt werden, dürfte also zumindest kein Zweifel aufkommen, dass die Spiegel auch seitdem dort stehen.

    Das diese Spiegel auch von Sonden ausgesetzt werden konnten wurde natürlich 1973 mit Lunochod 2 bewiesen, schließlich haben die Russen auch ein oder zwei Spiegel auf dem Mond.

    Damit stünde aber nicht nur die Verschwörungstheorie im Raum, dass die Amerikaner die Mondlandung nur im Studio gedreht haben und das den Russen komischerweise nicht aufgefallen ist, dass die Apollos Stunden oder Tage im Erd-Orbit blieben, sondern das die Amerikaner bis heute ein unbemanntes Landeprogramm mit zahlreichen Landungen zur Studio-Requisiten-Platzierung auf dem Mond geheim halten konnten.

    Da wir selbst von den Lunochods der Russen erfahren hätten (sie haben ja kein Geheimnis draus gemacht) und es keinen geheimen Raketenstart und keinen geheim ausgesetzten Satelliten gibt, den der Gegner im kalten Krieg nicht registriert hätte, stellt sich die Frage, wieso diese wackeligen Verschwörungstheorien mit wagen Erklärungsversuchen für realistischer gehalten werden, als die gemeinhin als Wahrheit anerkannte Version?

    PM

  7. #46
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Nur so am Rande, weil ich das Mondlandeverschwörungstheoriethema schon lange durch habe:

    Man (die Russen, aber auch andere Staaten) konnten zur Zeit der Apollo-Missionen schon sehr genau feststellen, von wo die Funksprüche der Mondlandecrew kamen. Und sie haben nicht protestiert (... also müssen sie in die Verschwörung inbegriffen sein ...). Wären die Funksprüche nur aus dem Erd-/Mond-Orbit gekommen, würden wir das heute wohl doch wissen.

    Das Beispiel mit den Spiegeln und dem Laser wurde bereits benannt. Es können nicht alle Mitarbeiter von Universitäten bzw. NASA-Instutionen, die mit dem Bereich der lasergestützten Entfernungsmessung zu tun haben, bestochen oder zum Schweigen verdammt sein. Und schon gar nicht über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren.

    @DocJones: Wenn Du begründete Zweifel hast, musst Du schon konkret benennen, woran Du zweifelst. So ein allgemeinen "Den Amerikanern ist aber jede Lüge zuzutrauen" ist wenig aussagekräftig. Und selbst wenn, so heißt das noch lange nicht, dass sie auch jede Lüge in die Tat umsetzen können. Insofern spricht das Argument eher gegen die Annahme der Mondlande-Verschwörung. (Wieso sollte diese Lüge funktionieren, wenn schon so viele andere auch viel nichtigeren Gründen aufgeflogen sind?).

    Also nu mal Butter bei die Fische ...

    DeeTee

  8. #47
    DocJones
    Benutzerbild von DocJones

    Pfeil

    danke für den link , pm !

    Zitat Zitat von PostMortem
    Da Messungen mit diesen Spiegeln insgesamt seit 1969 durchgeführt werden, dürfte also zumindest kein Zweifel aufkommen, dass die Spiegel auch seitdem dort stehen.
    das bezweifel ich genauso wenig , wie die tatsache , daß sowohl die amis als auch die russen einst auf dem mond gelandet sind !
    die alles entscheidende frage bleibt für mich halt nur , ob es damals wirklich eine bemannte mondlandung der amis gab oder eben nicht !

    wieso diese wackeligen Verschwörungstheorien mit wagen Erklärungsversuchen für realistischer gehalten werden, als die gemeinhin als Wahrheit anerkannte Version?
    mir stellt sich viel eher die frage , WARUM du & andere so sicher sind , daß die amis damals einen menschen auf den mond gebracht haben & eben nicht nur irgendwelche netten "maschinchen" etc. !

    kennedy hatte es dem amerikanern versprochen als er präsident war ... also mußte dieses versprechen auch in die tat umgesetzt werden ... & zwar noch vor 1970 !
    was machen also gute , patriotische amerikaner in so einem fall ?
    sie setzen alles daran , daß es umgesetzt wird ... auch wenn es eben nur ein gigantischer schwindel ist - wie leider so vieles bei den amis bis heute !

    sorry , aber BEWEISE sehe ich immer noch KEINE für eine bemannte mondlandung !

    "der doc"

  9. #48
    DocJones
    Benutzerbild von DocJones

    Pfeil

    Zitat Zitat von DeeTee
    Man (die Russen, aber auch andere Staaten) konnten zur Zeit der Apollo-Missionen schon sehr genau feststellen, von wo die Funksprüche der Mondlandecrew kamen. Und sie haben nicht protestiert (... also müssen sie in die Verschwörung inbegriffen sein ...). Wären die Funksprüche nur aus dem Erd-/Mond-Orbit gekommen, würden wir das heute wohl doch wissen.
    WARUM bist du dir da so sicher ?
    WIE konnte man damals denn überhaupt so genau beweisen , daß ein funkspruch angeblich DIREKT von der mondoberfläche kam & nicht von woanders her ( der mond nahen umlaufbahn z. b. ) ?
    wissenschaftlich fundierte infos dazu würden mich in der tat sehr interessieren !
    daher auch in diesem fall wieder meine frage nach entsprechenden links !

    Das Beispiel mit den Spiegeln und dem Laser wurde bereits benannt.
    also das beispiel mit den spiegeln beweist NUR , daß sie dort abgesetzt wurden , aber es beweist NICHT IM MINDESTEN , daß sie von einem menschen dort hingestellt wurden , denn es können auch genauso gut maschinen gewesen sein , welche sie dort - von der erde aus gesteuert - platziert haben !
    das steht wohl außer frage , wie wir schon geklärt haben !

    @DocJones: Wenn Du begründete Zweifel hast, musst Du schon konkret benennen, woran Du zweifelst.
    hallo ?
    seit wann liest du hier eigentlich mit ?
    WIE OFT soll ich es denn noch DICK & FETT markieren , daß ich an einer bemannten mondlandung zweifel ?

    willst du mich hier etwa veräppeln , oder was soll so ein unsinn ? *grummel*
    ENTWEDER wir diskutieren hier vernüftig über die sachlage , ODER wir mischen uns einfach nur mal eben je nach belieben ein , ohne zu wissen & sich darüber zu informieren , was hier bereits UNMISSVERSTÄNDLICH klar gemacht wurde !
    wer letzters tut disqualifiziert sich damit nur selber als ernstzunehmender gesprächspartner , sorry !

    also , wie du so schön schriebst ... nun mal "butter bei die fische" & her mit den BEWEISEN aus unabhägigen quellen ( soll heißen : NICHT von der nasa ) !

    "der doc"

  10. #49
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @Doc Jones:

    Wenn Du an der Tatsache der bemannten Mondlandung zweifeln möchtest, dann ist das wenig konkret. Ich wollte von Dir wissen, woran Du konkret zweifelst. (Haben die Amerikaner keine Lust gehabt, Menschen auf den Mond zu schicken? Hatten sie nicht genug Geld? Gab es technische Probleme? Welche? Waren die Männer zu feige? => Wo setzt Dein Zweifel an?)

    Außerdem sollte Dir dann auch folgendes klar sein:
    1. Alle Apollo-Astronauten der Missionen 11-17 wären Lügner. Sie würden die ganze Welt belügen einschließlich Freunde, Ehefrauen und Kinder. Alle ihre Lügen sind komplex und hochrational aufeinander abgestimmt, so dass sie sich nicht widersprechen.
    2. Eine größere Anzahl der der NASA-Mitarbeiter, die die Apollo-Missionen betreut haben, müssen in die Lüge eingeweiht sein. Schließlich werden die wissen, wohin sie die Astronauten geschosssen haben.
    3. Weitere Leute müssen eingeweiht sein, nämlich diejenigen, die die Fälschung vorgenommen haben. 1969ff gab es noch keine digitale Bildfälschung, folglich muss jemand die Kulisse entworfen, konstruiert und aufgebaut haben. Ferner muss es Kameraleute, Belichter, Fotoentwickler usw. gehabt haben. Außerdem Wachpersonal und jemand, der das alles wieder spurlos entsorgt hat. Außerdem müssen natürlich auch diverse Wissenschaftler (die nicht im Dienste der NASA stehen) in die Verschwörung eingeweiht gewesen sein. Schließlich haben sie die Daten, die angeblich vom Mond gekommen bzw. die dort erhoben wurden, untersucht. Alle diese Fälschungen müssen hochkomplex aufeinandergestimmt sein und alle Leute müssen bis heute absolut verschwiegen sein. Für einen Beweis der Mondlandeverschwörung (oder nur ein belastbares Indiz) würde die Sensationspresse ohne weiteres Millionenbeträge zahlen ...
    Soviele Leute können kein solches Geheimnis bewahren!!! Und es gibt keine solchen Indizien oder gar Beweise!

    Im übrigen ist das alles ziemlich müßig. Verschwörungstheorien haben die unangenehme Eigenschaft, sich nicht widerlegen zu lassen, da sie auf willkürlichen Existenzsätzen basieren. Die Beweise für die tatsächliche Mondlandung sind zahlreich durch die NASA vorgelegt wurden und wurden von anderen unabhängigen Institutionen nicht angezweifelt. Du verlangst jetzt von uns, dass wir für Dich die Hausaufgaben machen, weil Du selbst zu faul oder nicht in der Lage bist, selbst weitergehenden Nachforschungen anzustellen. Du legst uns also die Beweislast für etwas auf, was bereits umfassend belegt ist [Du aber bezweifelst), nennst uns aber zugleich nicht konkrete Aspekte, weshalb Du z. B. an den bemannten Mondlandungen zweifelst. Das lässt sich recht einfach in ein Bild fassen:

    „Ein Wesen, das vier Beine hat, ein Fell besitzt, in der Nacht Mäuse jagt und ‚Miau‘ macht, ist eine Katze. Wenn mich jemand glauben machen will, dies sei ein Fuchs mit Fremdsprachenkenntnissen, muss er dafür außerordentlich gute Beweise vorlegen.“

    Wenn Du an der bemannten Mondlandung zweifelst, dann lege uns bitte konkrete und begründete Argumente vor, an was Du mit welcher Begründung zweifelst!

    DeeTee


    PS:
    WIE konnte man damals denn überhaupt so genau beweisen , daß ein funkspruch angeblich DIREKT von der mondoberfläche kam & nicht von woanders her ( der mond nahen umlaufbahn z. b. ) ?
    Das Verfahren nennt sich Triangulation.

    hallo ?
    seit wann liest du hier eigentlich mit ? WIE OFT soll ich es denn noch DICK & FETT markieren , daß ich an einer bemannten mondlandung zweifel ?
    willst du mich hier etwa veräppeln , oder was soll so ein unsinn ? *grummel* ENTWEDER wir diskutieren hier vernüftig über die sachlage , ODER wir mischen uns einfach nur mal eben je nach belieben ein , ohne zu wissen & sich darüber zu informieren , was hier bereits UNMISSVERSTÄNDLICH klar gemacht wurde !
    wer letzters tut disqualifiziert sich damit nur selber als ernstzunehmender gesprächspartner , sorry !
    Wenn Du diesen Thread in voller Länge gelesen hättest , dann hättest Du festgestellt, dass ich in diesem Thread bereits die Beiträge #8 und #11 verfasst habe - 1,5 Jahre bevor Du hier überhaupt Mitglied des Forums geworden bist. Und hättest Du die verlinkten Websites mal in Ruhe durchgearbeitet, auch das in #8 genannte www.badastronomy.com, dann würden sich Deine Fragen längst erledigt haben und wir könnten uns interessanteren Dingen zuwenden.
    Im übrigen ist Dein Rumgeschreie unhöflich!

  11. #50
    DocJones
    Benutzerbild von DocJones

    Pfeil

    zur erklärung , warum ich heute nicht mehr an eine bemannte mondlandung glaube , sie aber nichtsdestotrotz für generell möglich halte , da ich KEIN "verschwörungstheoretiker" , sondern lediglich ein skeptiker bin , kann ich folgendes schreiben :

    weder die amis noch die russen waren nach meinen erkenntnissen schon ende der 60er jahre soweit fortgeschritten , was ihr bemanntes raumfahrtprogramm anging , daß eine reise zum inkl. einer landung auf dem mond nach abwägung der risiken wirklich empfehlenswert & ohne größere verluste dabei wissentlich & willentlich in kauf zu nehmen möglich war !
    daher haben die russen auch NIE einen fuß auf den mond gesetzt - die amis aber angeblich schon , was ich anfangs als kind & jugendlicher zwar auch glaubte , woran ich aber später mehr & mehr zweifel bekam , da es immer mehr informationen gab , die mir einfach zu viele bis heute noch ungeklärte fragen aufwarfen oder zumindest ungereimtheiten offenbarten !
    daher halte ich es heute sowohl für möglich , daß bisher noch kein mensch jemals den mond betreten hat , aber andererseits könnte es trotz allen technischen & anderen widrigkeiten doch möglich gewesen sein !
    ich bin halt nur nicht restlos davon überzeugt & mein vertrauen in die offiziellen stellen der amis ist wie gesagt schon seit langem unter den nullpunkt gesunken , was seine gründe hat , die ich hier aber nicht alle im detail ausführen möchte , da es sonst ein thema von fast schon epischer länge & breite werden würde & dazu fehlt mir momentan sowohl die zeit als auch die lust , um mich darauf einzulassen , sorry !

    ich halte es aber mittlerweile für eher wahrscheinlicher , daß die bemannte mondlandung der amis tatsächlich nur ein - wenn auch ohne zweifel genialer - fake war & "a la hollywood" in irgendwelchen studios nachgestellt bzw. "produziert" wurde , da selbst den amis damals das risiko nach diversen fehlschlägen zu groß wurde noch weitere menschen quasi sinnlos für so ein ehrgeiziges projekt zu opfern !

    nun zu den einzelnen punkten :

    1. Alle Apollo-Astronauten der Missionen 11-17 wären Lügner. Sie würden die ganze Welt belügen einschließlich Freunde, Ehefrauen und Kinder. Alle ihre Lügen sind komplex und hochrational aufeinander abgestimmt, so dass sie sich nicht widersprechen.
    wer so viel geld & vergünstigungen wie ein amerikanischer astronaut bekommt , der wird dafür wohl auch entsprechend gut "lügen" lernen !
    davon mal abgesehen waren an der bemannten mondlandung viel weniger menschen beteiligt als z. b. am vietnam- oder den beiden bisherigen irak-kriegen & dort wurde der gesamten menschheit auch eine dreiste lüge nach der anderen aufgetischt & bis zum heutigen tage werden deswegen immer noch unhaltbare lügenmärchen schamlos weiterverbreitet & z. b. hunderte von menschen in guantanamo ohne recht & gesetz wie vieh gefangen gehalten !
    was glaubt ihr denn wohl wieviele menschen in diesen fällen zum lügen & betrügen gezwungen werden , damit sie ja ihre patriotische pflicht als "guter amerikaner" erfüllen ?
    es waren & sind abertausende , wenn nicht sogar schon über eine million menschen , die als geheimnisträger zum stillschweigen oder lügen selbst gegenüber ihren engsten angehörigen & ihren eigenen frauen & kindern genötigt werden !
    dagegen fallen "die paar leute" , welche am bemannten mondlandungsprogramm der amis beteiligt waren überhaupt nicht in's gewicht !

    2. Eine größere Anzahl der der NASA-Mitarbeiter, die die Apollo-Missionen betreut haben, müssen in die Lüge eingeweiht sein. Schließlich werden die wissen, wohin sie die Astronauten geschosssen haben.
    siehe meine erklärung zu punkt 1. !

    3. Weitere Leute müssen eingeweiht sein, ...
    siehe ebenfalls meine erklärung zu punkt 1. !
    außerdem "überzeugt" eine entsprechend große summe geld im prinzip jeden menschen dazu , "wie gedruckt zu lügen" , was uns die geschichte an sich in fast schon unzähligen fällen immer wieder beweist ... oder was glaubt ihr wohl , wie es immer wieder so zu haarsträubenden skandalen kommen kann - nehmen wir nur mal den neusten "gammelfleisch" skandal gerade in d-land !
    davon haben auch mit sicherheit eine ganze menge menschen etwas gewußt , aber sie haben einfach die klappe gehalten , weil sie dafür entlohnt wurden , so verlogen zu handeln !
    die amis sind da leider auch unsere "vorbilder" - bis heute ! *grummel*

    Außerdem müssen natürlich auch diverse Wissenschaftler (die nicht im Dienste der NASA stehen) in die Verschwörung eingeweiht gewesen sein. Schließlich haben sie die Daten, die angeblich vom Mond gekommen bzw. die dort erhoben wurden, untersucht.
    wieso gehst du automatisch davon aus , daß auch sie da irgendwie eingeweiht sein müssen ?
    ihnen wurde ja schließlich nur das material vorgelegt , was direkt oder indirekt von der nasa & ihren kooperationspartnern stammt !
    außer den amis war doch bisher NIEMAND auf dem mond ( kein mensch meine ich damit natürlich ! ) & von daher fehlen bis heute auch die wirklich unabhängigen beweise !
    fyi : es gibt übrigens mehr als nur ein oder zwei renomierte wissenschaftler , welche sogar selber amerikaner sind , die z. b. an der echtheit des sogenannten "mondgesteins" ihre begründeten zweifel haben !

    Für einen Beweis der Mondlandeverschwörung (oder nur ein belastbares Indiz) würde die Sensationspresse ohne weiteres Millionenbeträge zahlen ...
    Soviele Leute können kein solches Geheimnis bewahren!!!
    diverse kriege & andere greultaten weltweit haben das genaue gegenteil davon bewiesen ... & außerdem unterschätzen so gut wie alle nicht-amerikaner den fast schon unglaublichen patriotismus der amis & die verschwiegenheit , wenn es um "fragen der nationalen sicherheit" geht - so wie auch im uralten traum vom "mann auf dem mond" , den einst schon jules verne träumte & dessen erfüllung für die amis fast schon "eine heilige mission" war !
    wer so eingeschworen auf etwas ist , der wird natürlich den teufel tun & nicht nur sein eigenes leben , sondern auch das seiner ganzen familie & seiner bekannten in höchste gefahr begeben , wenn er oder sie plötzlich "der größten aller nationen" untreu werden würde !
    was mit "abweichlern" von der nationalistischen linie der amis passiert , wurde nicht erst seit den zeiten der widerwärtigen mc carthy ära hinreichend dokumentiert , sondern erst wieder vor wenigen jahren im fall von john o'neil !
    "plötzliche & unerwartete todesfälle" sind dann keine seltenheit mehr !

    Und es gibt keine solchen Indizien oder gar Beweise!
    für mich gibt es mittlerweile mindestens genauso viele indizien für , als auch gegen eine bemannte mondlandung der amis !
    eindeutige beweise dafür oder dagegen stehen aber - nicht nur meiner meinung nach - bis heute noch immer aus !

    Die Beweise für die tatsächliche Mondlandung sind zahlreich durch die NASA vorgelegt wurden und wurden von anderen unabhängigen Institutionen nicht angezweifelt.
    lächerlich !
    die nasa ist schließlich die organisation , welche uns eine bemannte mondlandung vormachen sollte !
    fyi : es gibt mittlerweile eine ganze menge unabhängige institutionen , wissenschaftler , journalisten etc. , welche glaubhafte zweifel an der geschichte hegen , die uns allen von der nasa damals vorgemacht werdne sollte !

    Du verlangst jetzt von uns, dass wir für Dich die Hausaufgaben machen, weil Du selbst zu faul oder nicht in der Lage bist, selbst weitergehenden Nachforschungen anzustellen. Du legst uns also die Beweislast für etwas auf, was bereits umfassend belegt ist [Du aber bezweifelst),
    was für ein unglaublicher quatsch ist das denn jetzt !?
    ich zweifel an etwas , eben weil ich ganz bestimmte indizien kenne , die mich erst zum zweifeln brachten nachdem ich einst auch ohne irgendetwas wirklich zu hinterfragen an die bemannte mondlandung der amis glaubte !
    irgendwann bin ich aber "aufgewacht" & habe mich lange & ausführlich mit diesem thema beschäftigt , welches für mich bis heute mehr fragen als antworten aufwirft !
    wer aber so BLIND ist bzw. ganz offensichtlich sein will & gerade heutzutage den amis noch nahezu jedes "hübsch verpackte märchen" abkauft , daß sie der staunenden weltöffentlichkeit präsentieren , der oder die tut mir wirklich nur noch leid , sorry ! *verständnislos_mit_dem_kopf_schüttel*

    Wenn Du an der bemannten Mondlandung zweifelst, dann lege uns bitte konkrete und begründete Argumente vor, an was Du mit welcher Begründung zweifelst!
    das habe ich hier einerseits bereits getan & andererseits bin ich kein wissenschaftler , der wirklich in der lage wäre etwas derartig komplexes zu beweisen noch entsprechend zu widerlegen !
    ich bin ein skeptiker , der mittlerweile "dank" diverser informationen aus den unterschiedlichsten medien ( nicht nur dem internet ! ) zu einer überzeugung gelangt ist , die ihn eben eher an der bemannten mondlandung zweifeln läßt als das er so einfach daran glaubt , was uns da einst von der nasa präsentiert wurde !

    [ ... ]

    btw : was genau hat triangulation mit den funksprüchen der astronauten zu tun & WOFÜR soll das denn ein beweis sein ?

    nicht nur meines erachtens ist es doch wesentlich kostengünstiger & auch nicht im mindesten so risikoreich , wenn man statt eines menschen eben eine maschine auf dem mond absetzt , welche dann nach ihrer aktivierung & abfrage durch "mission control" entsprechende funksprüche zurück zur erde sendet !
    das signal würde dann auch direkt von der mondoberfläche kommen ... aber eben NUR von einer maschine & nicht von einem menschen gesendet werden !

    dass ich in diesem Thread bereits die Beiträge #8 und #11 verfasst habe - 1,5 Jahre bevor Du hier überhaupt Mitglied des Forums geworden bist.
    na toll ... & dann erwähnst du das nicht mal ansatzweise in deiner vorherigen antwort ?
    daraus kann ich jetzt leider nur schließen , daß du mich damit ganz bewußt "auflaufen" lassen wolltest , um zu zeigen wie clever du doch bist !
    du glaubst doch wohl nicht im ernst , daß ich als neues mitglied das gesamte forum von vorne bis hinten durchlese , um dann irgendwann auf deine beiträge von vor x jahren zu stoßen ?
    was bildest du dir eigentlich ein ?
    entweder du gibst dazu von vorneherein einen konkreten hinweis , daß du da & dort schon etwas zu geschrieben hast ... oder du läßt es besser ganz sein dich hier so 9 mal klug aufzuspielen , denn dagegen bin ich äußerst allergisch !

    wir könnten uns interessanteren Dingen zuwenden.
    wenn dich dieses thema nicht mehr interessiert , dann frage ich mich allerdings , WARUM du es überhaupt noch für nötig hälst hier darauf einzugehen ?
    ist das nicht ein klarer widerspruch in sich ?

    Im übrigen ist Dein Rumgeschreie unhöflich!
    lächerlich !
    wenn dich ein paar groß geschriebene wörter stören , welche ich deswege groß schreibe , um sie extra hervorzuheben & zu betonen , dann kann ich dir auch nicht mehr helfen !

    "der doc" ... over & out ( soll heißen , daß sich dieses thema für mich jetzt mit dieser antwort erledigt hat & ich nicht mehr weiter darauf "herumreiten" werde , da wir hier ganz sicher NICHT zu irgendeinem wirklich greifbaren ergebnis kommen werden ! )

Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte