Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

1989 unbeliebt??

Erstellt von Heideland, 17.11.2003, 03:32 Uhr · 29 Antworten · 2.392 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Heideland

    Registriert seit
    05.10.2003
    Beiträge
    141
    Eine ungewöhnliche Frage meinerseits, aber es brennt mir auf der Seele.
    Wie ich jetzt und in der Vergangenheit vernehmen konnte, auch hier im Forum, fallen die Meinungen über das letzte Jahr der 80er, 1989, nicht so besonders gut aus. Was genau war denn 1989 nicht mehr "typisch" 80er, was z.B. 1983 oder 1984 noch dieses Jahrzehnt so ausgemacht hat?
    Ich bin mit meinen 21 Jahren (1982) noch relativ jung, fast zu jung, um überhaupt hier zu schreiben ;-)
    Erinnern kann ich mich aber eigentlich relativ gut an die 80er, vorallem 1986 bis 1989 eben. Daher versteht ihr auch bestimmt, dass, wenn ich 80er höre, zuerst immer an 1986, 1987, 1988 und 1989 denken muss, was viele von euch wohl eher nicht tun. Bei euch war´es das erste Auto, der Beginn der Arbeit etc. Bei mir waren es Dinge wie Einschulung, Kindergarten, der erste Game Boy, Schwarzwaldklinik am Abend mit Mama *g*, ab und zu Lindenstraße (kein Witz), die ersten Freunde, zu denen man heute keinen Kontakt mehr hat...
    Sowas ist z.B. auch sehr komisch. Da lernt man Menschen kennen, von denen man fast 12 Jahre später nichts mehr hört/sieht. Auch deshalb verbinde ich mit den 80ern bestimmte Gesichter von Leuten, an die ich mich nur noch schemenhaft erinnern kann. Schon ein komisches Gefühl.
    Die Welt wirkte noch viel größer und aufregender als ich sie heute empfinde. Man sieht alles aus einem anderen Blickwinkel.
    Aber zurück zum eigentlichen Thema.
    1989 steht für mich in erster Linie für Mauerfall und ein Jahr des Umbruchs, nicht nur politisch. Überhaupt blieb in den 80ern einiges unverändert, sei es politisch, architektonisch oder sonstwie. Hoffe ihr wisst, was ich meine. 1989 hatte man das Gefühl, dass jetzt bald ein Jahrzehnt anbricht, welches die letzte Stufe zum neuen Jahrtausend sein würde.
    Musikalisch muss ich bei 1989 komischerweise gleich an David Hasselhoff denken, mit seinem grausamen Lied...
    Oder "The Mysterious Arts" und ihrem No.1 Hit "Das Omen". Man kann fast schon sagen, der erste Dancefloor-Hit, bevor die Eurodancewelle anbrach, die bis Mitte der 90er herrschen sollte. Muss mich an dieser Stelle outen, war nämlich zu der Zeit auch ein heftiger Verfechter dieser Musik :-)
    1990 ist auch noch ziemlich passabel gewesen, bevor 1991 so langsam der Rap nach Deutschland kam, welcher dann 1992 mit den FANTA-4 endgültig den Durchbruch schaffte. Ab 1991 bzw. 1992 dann eben Eurodance, welchen ich immer noch den heutigen Charts vorziehen würde, da es diese qualitativ (DSDS, Fame Academy usw.) einfach unterirdisch sind.
    Aber selbst von Gruppen (von denen fast keine mehr existieren) wie Magic Affair, Dr. Alban, Corona, Imperio, 2 Unlimited, Ice MC, Masterboy und wie sie alle heißen, will niemand mehr etwas wissen. Aber da hatten sie auch selbst schuld, weil einfach zuviel auf einmal kam und es sich sozusagen "totspielte"...
    Warum das jetzt auch nicht mit dem Rap und dem ganzen anderen R'n'B Sachen so ist, kann ich nicht sagen. Ich besitze jedenfalls keine einzige Rap oder R'n'B CD in meiner Sammlung, weil mich diese Mucke einfach nicht interessiert, auch wenn nicht alle Songs wirklich schlecht sind.

    Jetzt schweife ich wieder ganz vom Thema ab...
    Wie gesagt. 1989 ist bei einigen, aber nicht allen, verschrien, als das "schlechtese" des Jahrzehnts, aber was ist denn genau der Grund? Mich würden mal eure persönlichen Meinungen zu diesem Thema interessieren.

    Ach ja, noch eine kleine Anekdote:
    Als Kind fürchtete ich mich immer vor bestimmten Gruppen oder Sängern, wenn sie im Fernsehen gesendet wurden. Dachte zur damaligen Zeit noch, dass es böse Leute gibt mit komischen Frisuren, die nur Musik machen, um kleine Kinder zu erschrecken. Beispiele: Dead Or Alive, Sigue Sigue Sputnik, Adam an the Ants, Billy Idol. Schon witzig, im Nachhinein...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.384
    Weil die 80ér zu ende waren
    und der scheiss Techno und Acid
    waren angesagt !

  4. #3
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Ich kann da nur für mich sprechen, aber Ende der 80er hörte ich auf, mir Platten zu kaufen. Die Musik sprach mich einfach nicht an.

    Da die Titel, die in den Radioprogrammen wiedergegeben wurden, von mir als grottenschlecht empfunden wurden, fehlte mir auch ein konkreter Grund zuzuhören und ich hatte eine lange Abstinenz (bis in die Mitte der 90er) was den Reiz zum Kaufen neuer Sachen anging.

    Als es "wieder los ging" waren viele meiner alten Anlaufstellen (Plattenläden) schlichtweg nicht mehr existent. Für HH waren das Brinkmann (Importscheiben), Michelle (Rock, Hardrock), Tractor (Importe, Disco), Marquardt (geile Auswahl, super Service und ein meganetter Verkäufer, der echt jeden Titel kannte).

    Ich mochte zwar Sachen wie Camouflage, Belinda Carlisle einige PWL-Produktionen, fand Betty Boo und Neneh Cherry total klasse, aber "die großen Stars" haben zu dieser Zeit (in meinen Augen) viele uninteressante Dinge produziert. Die "neuen Bands" spielten meistens einen Sound, der für meine Ohren gänzlich unattraktiv blieb.

    Die nicht so erfolgreichen Bands, die ich Mitte der 80er gerne hörte, die änderten ihren Sound zum Ende der 80er und waren nur enttäuschend. Zum Beispiel Fuzzbox (winke winke an Lutz).

    Insgesamt war das eine Musikszene, die weder harmonierte noch konkurrierte. Ob da nun 1989 besonders schlimm war, das kann ich nicht mehr nachvollziehen, aber von 88 bis ca. 95 habe ich keine Platten gekauft.

    Da spielt bei mir persönlich aber sicher das Aufkommen der CD eine gewichtige Rolle. Ich finde halt die schwarzen Scheiben anmutiger und seelenvoller.

    PS: "Heideland" kommst Du vielleicht aus meiner Geburtsregion, die von Herrn Löns beschwärmt wurde?

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Castor Troy postete
    Weil die 80ér zu ende waren
    und der scheiss Techno und Acid
    waren angesagt !
    Genau deshalb!

    Aber der Mauerfall war schon 'ne coole Sache. Und auch bei mir persönlich ging es nach 2 schlimmen Jahren Ende 89 wieder aufwärts.

    Klar, wenn man damals Kind war, hat man ein ganz anderes Bild von den 80-ern. Geht mir ja nicht anders mit den 70-ern. Jemand, der da Teenager und junger Erwachsener war und mit der Musik aus der Hippiezeit herangewachsen ist, der schimpft ganz schrecklich über die End-70-er, weil da die Discozeit anfing. Ich war so zwischen 12 und 14 und fand das natürlich geil, so wie die Kids in dem Alter Ende der 80-er Acid mochten, einfach weil es ihnen aufgetischt wurde und sie haben es aufgenommen. Das ist immer so und wird sich nie ändern, von und bis zu einem bestimmten Alter saugt man alles Musikalische begierig auf, was einem serviert wird.

  6. #5
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660
    Denke auch, daß es wohl auch ein bisschen mit dem Alter zu tun hat. Ich gehöre hier im Forum auch zu den wenigen, die mit der Musik von 1989 etwas anfangen können (zwar nichts mit Acid, dafür aber mit der Pop-Musik aus der Zeit, auch damals sehr moderne Sachen wie Ofra Haza oder der aufkommende Euro Dance haben mir gut gefallen), wahrscheinlich einfach deswegen, daß ich damals "jung genug" für diese Musik war, um sie zu mögen. Bis 1995 hielt meine Freude an populärer Musik auch an, aber 1996 war dann irgendwie so langsam "Schluss mit lustig" für mich, da die Qualität da nach meinem Empfinden eine weitere Stufe nach unten ging. Insgesamt sind es wohl grösstenteils wirklich die, die Ende der 80er Kinder oder Teenager waren, die heute positiv über diese Musik denken.

  7. #6
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Castor Troy postete
    Weil die 80ér zu ende waren
    und der scheiss Techno und Acid
    waren angesagt !
    Naja gegen Acid und Techno hatte und habe ich nichts, das mit dem Acid ging ja schon so ca. 1988 los, ausserdem ist Acid in dieser Zeit garnicht so aufgefallen, ich kann mich erinnern das zu dieser Zeit auch eine "Black WElle" losgegangen ist so wie jetzt "leider" auch wieder! Das mit Techno ist erst so gegen 1993 so richtig losgegangen und ich habe es geliebt!

    Ich war ja schon immer ein Fan von elektronischer Musik und Musik die auf Synthesizern gemacht wurde, in den 80ern habe ich da Italo Disco, Sythesizer Pop, und Sound in die Richtung von Laser Dance gehört, später war das dann eben Techno, wobei bei von allen Techno richtungen "Trance" immer noch am besten gefällt!

    Ich finde jetzt kann man keine CD´s mehr kaufen, kein Radio mehr hören und auch nicht mehr in die Disco gehen, denn wo man auch hingeht wird nur noch "Black" und RNB (oder wie das heist) gespielt, erst neulich war ich in einer Disco bei mir in der Nähe wo sie normalerweise immer gemischt gespielt haben (Techno, Dancefloor, 80er, Frrestyle und auch Black), an diesem Abend als ich da drinn war haben sie den ganzen Abend Black gespielt, ich hätte ausrasten können, aber auch sonst ist es in letzter Zeit in den meisten Discos so das vieleicht 10 Minuten Techno und 10 Minuten 80er gespielt werden und dann wieder 1,5 Stunden Black, ich gehe in letzter Zeit nur noch sehr ungern in die Disco!

    Ich hatte gegen 1989 auf jeden Fall nichts, da war ich 17 Jahre alt und die Welt war noch ok!

    Viele Grüße, Franz

  8. #7
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Auch ich konnte mich 1989 erstmals nicht mehr mit aktueller Musik anfreunden. Zu groß war der Bruch bei den Stilrichtungen. Das erste Halbjahr ging ja noch, wenngleich es bei weitem nicht mehr so viele schöne Neuerscheinungen gab wie noch 1 bis 2 Jahre zuvor. Im zweiten Halbjahr kamen dann Songs heraus wie z.B. "Pump Up The Jam" von Technotronic, was für mich der Anfang vom Ende war. Gleichzeitig war dieses nervtötende "Yeah, Hoo, Turn up the bass" und dieses "Aciiieeeed" in jedem zweiten Disco-Song. Auch von mir gern gesammelte Mix-Serien wie "Italo Boot Mix", "Max Mix" sowie einige holländische Radio-Mixe nahmen qualitätsmäßig auf einmal rapide ab und klangen nur noch eintönig (dank der Titelauswahl).

    Bei mir änderte sich die Technik 1989 grundlegend. Ende 1988 hatte ich meinen ersten CD-Player, bald nahm ich Abschied von der Schallplatte, aber nur vorübergehend (seit 1992 sammle ich wieder Schallplatten). Einerseits wegen des CD-Verleihs (man konnte bequem CDs leihen) und andererseits wegen der nachlassenden Güte des Programms nahm ich plötzlich kaum noch Lieder vom Radio auf. Mein C64 wich dem damals gefragteren Amiga 500, der für mich nie dieses gewisse Etwas erreichte wie der Brotkasten.

    Auch sonst war 1989 bei mir ein Jahr der Veränderungen, oft auch positiv. Anfang des Jahres war ich gerade ein halbes Jahr volljährig, und mein erstes Auto ließ nicht lange auf sich warten, das hieß also viel mehr Freiheiten. In der Schule starteten meine ersten Leistungskurse, und ich musste feststellen, dass ich mein altes Notenniveau nicht mehr halten konnte. Interessant dagegen fand ich die vielen neuen gemischten Kurse, inkl. einiger hübscher Mitschülerinnen und einer verstärkten Fetenzeit (Kommerse/Kurstreffen). Dann musste ich schließlich 1989 noch zur Musterung (aber zum Glück kam ich am Bund vorbei). Irgendwie war's für mich kein typisches 80er-Jahr mehr.

    Das Jahr 1990 verlief übrigens dem Vorjahr sehr ähnlich bei mir, deswegen sehe ich 1989/90 auch oft als einen zusammenhängenden Zeitabschnitt an.

  9. #8
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.384
    Offenbar haben wir im Punkt 1989 alle die selbe Meinung

    P.S Wer kennt noch "Werner" mit Pump Ab Das Bier ?

    GRAUENHAFT !!!!!!!!

  10. #9
    Benutzerbild von macgyver

    Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    41
    Bei mir siehts so aus, dass ich nun mal als 77 geborener erst richtig Erinnerungen an die 80er so ab 85 hab. D. h. dass ich mehr mit den ende 80ern anfangen kann, als viele andere aus diesem Forum. Ich denke mal, dass die Ende 80er, sprich so ab ende 1988 schon sehr in den Bereich 90er fallen. Vor allem im Bereich Musik, und das war nunmal der Techno, Euro-Dance und Konsorten. Aber ich muss euch rechtgeben, der Bruch zu den Jahren davor war sehr ausgeprägt.Plötzliich kamen solche Sachen auf, wie M/A/R/S, Technotronic, Das Omen, eventuell auch schon die Vorgänger von Snap und alles solche Sachen. Das hatte mit der Musik der anfang 80er nun überhaupt nix zu tun. Aber ähnlich war es eigentlich auch in den 90ern mit den Brüchen in der Musik, siehe nur Euro-Dance, BoyGroups, Grunge, TeeniePop und so weiter.

  11. #10
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Ich bin 1972 geboren und habe die erste Hälfte der 80er eigentlich noch mehr als Kind miterlebt, sicherlich waren es schöne Zeiten aber so gegen Anfang der 80er habe ich mir noch nicht soviel aus Musik und weggehen gemacht denn da haben mich Atari Spielkonsolen, Collecco Vison Spielkonsolen und auch Atari 600XL und 800xl Homecomputer mehr interressiert, zudem habe ich noch gerne Superheldencomics gelesen, zudem haben in dieser Zeit die ersten Videotheken eröffnet und ich war damals schon ein totaler Videofan und bin es bis jetzt geblieben!
    Das ich mich aber auch stark für Musik und auch mal fürs weggehen interressiert habe das hat bei mir auch erst in der zweiten Hälfte der 80er angefangen, und so richtig weggegangen (Partys u.s.w.) bin ich erst ab 1987, da war ich 15, und das war dann ja schon gegen Ende der 80er, allerdings war ich schon zwei bis drei Jahre zuvor öfter im Rollpalast in Pasing, das ist eine Rollerdisco in München STadtteil Pasind, da haben sie damals immer noch die ganzen genialen Disco NUmmern wie Pia Zadora - Litle Bit of Heaven u.s.w. gespielt!
    Ich an kann mich aber noch an den Anfang der Acid Zeit erinnern, das war 1988, ich war da mit zwei Kumpels im "Musikcirkus" im Olypiapark, das war ein riesiges Zelt in der eine Disco war, aussen rum war noch ein abgesperrtes Gelände auf dem diverse Stäände und Baars aufgebaut waren, dort haben sie Acid gespielt, ich fand das damals ehrlich gesagt nicht mal so schlecht weil es einfach elektronisch erzeugte Musik war, allerdings gefällt mir Trance bei weitem besser denn Acid war mir bis auf ein paar Ausnamen immer noch zu unmelodisch. Auf alle Fälle haben meine zwei Kumpel in dieser Nacht mit dem rauchen angefangen, dort war ein Spickerstand von Cammel aufgebaut, und wenn man dreimal so ziemlich ins schwarze getroffen hat dann hat man die erste Zigarrette gleich zum sofort rauchen und noch eine Schachtel Cammel bekommen, mir hat sie aber nicht geschmeckt und ich habe sie weggeworfen, die Schachtel habe ich verschenkt, meine beiden Kumpel haben weiter geraucht und haben dann eine Woche später fest geraucht, einer von beiden meinte das er seitdem er raucht besser bei den Mädels ankommt!
    Mir gefällt auf jeden Fall Musik aus den 80ern, 90ern und 2000ern, hauptsache es ist schöne melodische Musik, in den 80ern habe ich gerne Disco Nummern wie z.B. Pia Zadora - Litle Bit of Heaven, Pia Zadora und Jermaine Jackson - When the Rain beginns to fall u.s.w. gehört, in den 90ern am liebsten schönen Trance und Dancefloor sowie jetzt auch, leider geht die Welle aber wieder in Richtung Black und RNB und damit kann ich überhaubt nichts anfangen!
    In den 80ern haben mir z.B. auch nicht alle Sachen gefallen, so richtige Dark Wave Nummern und Industrial fand und finde ich total übel, mit richtig derben Heavy Metall und Speed Metall kann man mich auch jagen, Hard Rock und Rock wie z.B. Bon Jovi, Europe, Bonfire u.s.w. gefällt mir wieder, was ich in den 80ern auch noch über fand das waren solche Schnulzen wie z.B. das Lambada Lied oder Weather Girls - It´s Raining Man oder YMCA u.s.w.!

    Die 80er waren schon ein cooles Jahrzehnt, aber die erste HÄlfte der 90er war für mich genau so genial denn da ging das Leben für mich erst richtig los denn 1990 (mit 18) habe ich meinen Führerschein bekommen und bin dann auch so richtig weggegangen und konnte auch so richtig lang in den Discos bleiben weil ich nun ja 18 war, davor bin ich entweder garnicht in die Disco gekommen oder ich musste um 12 schon wieder draussen sein!

    Viele Grüße Franz

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die UK TOP 75 von Jan-Dec 1989
    Von Castor Troy im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 22:03
  2. Rocksong von 1989?
    Von Club-Fan im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 11:06
  3. One - I'll wait aus 1989
    Von Ruedili im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 15:41
  4. Ulf Krueger Dr.no 1989
    Von water71 im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 23:05
  5. 1989
    Von Alyosha im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.02.2004, 21:55