Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 56

20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

Erstellt von bubu, 22.09.2011, 16:55 Uhr · 55 Antworten · 3.371 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632

    20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Man liest Presseartikel, es gibt ein Tribute-Album

    Vor 20 Jahren kam "Nevermind" raus.

    Ok – und?

    Wir reden über ein Album. Zweifellos ein sehr gutes. Trotzdem verstehe ich den Bohei nicht so recht.

    Liegt das womöglich daran, dass es the end of Rock'n Roll as we know it war, wie es in dem Zeit-Text ein wenig anklingt?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Wolfmoon

    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    34

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Kann gut sein. Schließlich hat Grunge in den frühen 90ern alle anderen Spielarten der Rockmusik zeitweise vom Feld gefegt. Aber wir sind immer noch da - von Grunge redet keiner mehr.

  4. #3
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Zitat Zitat von Dr. Peter Venkman Beitrag anzeigen
    Liegt das womöglich daran, dass es the end of Rock'n Roll as we know it war, wie es in dem Zeit-Text ein wenig anklingt?
    Vielleicht ist Nirvana für den Autoren ein Teil dessen, von dem die Verfasserin dieses Artikels behauptet, dass es das heute nicht mehr gibt:

    Musiktrends: Wie der Pop zersplittert - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

    Ich selbst hab dieses Album übrigens bis heute nicht gehört.

  5. #4
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Mit dem "Nevermind"-Album verbindet mich heute eine Art Hassliebe. Damals hat mir die Scheibe zwar ziemlich gefallen und ab und an höre ich die heute noch ganz gerne (was ich von den meisten anderen Grunge-Schrammel-Alben nicht gerade behaupten kann). Allerdings hat die Platte eben auch u.a. dazu beigetragen, daß es richtige Musik (also klassischer Hard Rock und Heavy Metal) plötzlich richtig schwer hatten. Folgerichtig sind in den Jahren 1993 bis etwa 1997/98 kaum vernünftige Rock- und Metal-Scheiben erschienen, das ganze ist irgendwie etwas in den Underground abgedriftet, stattdessen waren plötzlich Grunge, Crossover, Nu Metal und dieser ganze Käse angesagt. Daß jetzt so ein Bohei um die Platte gemacht wird, könnte am Symbolcharakter liegen. Es lag sicher nicht allein am damaligen Erfolg Nirvanas, daß sich der Musikmarkt plötzlich in eine andere (aus meiner Sicht negative) Richtung entwickelt hatte. Aber "Nevermind" war halt sozusagen eine Art Zugpferd dieses Wandels. Vorher gab es solche Musik ja auch schon und Nirvana waren bei Weitem nicht die ersten (Die Musik von Sonic Youth ging in den 80ern, nach meiner ungeschulten Meinung, beispielsweise in eine ganz ähnliche Richtung, die waren stellenweise sogar noch wesentlich lärmiger), aber Nirvana waren halt mit ihrem zweiten Album "Nevermind" die ersten, die mit solcher Musik in die Niederungen der Charts gelangten. Wie so oft ist der Boom letzten Endes eher übertrieben und mir ist es beispielsweise ziemlich egal, daß es die Scheibe nun seit 20 Jahren gibt. Ich höre sie halt ab und an noch mal, greife meistens aber doch lieber zu klassischeren Rock-Sachen als Nirvana.

  6. #5
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist Nirvana für den Autoren ein Teil dessen, von dem die Verfasserin dieses Artikels behauptet, dass es das heute nicht mehr gibt:

    Musiktrends: Wie der Pop zersplittert - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

    Ich selbst hab dieses Album übrigens bis heute nicht gehört.
    Ja, das ergibt Sinn: Nevermind – das letzte große Ding, das alle vereint.

    Trotzdem schon etwas merkwürdig. Dass man alten Bands nachtrauert, ok. Das kennt man. Aber dass wir jetzt auch noch Alben nachtrauern, hat dann schon eine neue Qualität.

  7. #6
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Zitat Zitat von Dr. Peter Venkman Beitrag anzeigen
    Trotzdem schon etwas merkwürdig. Dass man alten Bands nachtrauert, ok. Das kennt man. Aber dass wir jetzt auch noch Alben nachtrauern, hat dann schon eine neue Qualität.
    Och kommt mir punkto anderer Bands durchaus bekannt vor "Nevermind" war für mich sowas wie Licht im Tunnel der booring 90s - nie sooooo mein absolutes Ding, aber ging halt gut ab, zwischen dem ganzen Techno und Rave-Müll.

    Außerdem: Wer solche Musikvideos macht kann nicht schlecht sein:

    Video: In Bloom von Alexcameron - Myspace Video


    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Vorher gab es solche Musik ja auch schon und Nirvana waren bei Weitem nicht die ersten (Die Musik von Sonic Youth ging in den 80ern, nach meiner ungeschulten Meinung, beispielsweise in eine ganz ähnliche Richtung, die waren stellenweise sogar noch wesentlich lärmiger)
    Leichte Untertreibung, oder? Nirvana kamen in die Mainstream-Charts, weil sie eben *nicht* wie Sonic Youth waren:



    BTW:Wusste gar nicht, dass die auch bei Letterman auftraten

    Lutz

  8. #7
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Dass 'nach Nevermind nichts mehr so war wie zuvor', war ja gerade das Problem! Viel besser war doch die Band gewesen, die unmittelbar vorher dem Nirvana-Hype im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gestanden hatte ... *g*

    Guns N´ Roses - Sweet Child O´ Mine (Music Video) [High Quality] - YouTube

    1991 - Das Wendejahr des Rock: Nirvana versus Guns N

  9. #8
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Dass 'nach Nevermind nichts mehr so war wie zuvor', war ja gerade das Problem! Viel besser war doch die Band gewesen, die unmittelbar vorher dem Nirvana-Hype im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gestanden hatte ... *g*

    Guns N´ Roses - Sweet Child O´ Mine (Music Video) [High Quality] - YouTube
    Uuiuiuiui - Guns N' Posers....

    Lutz

  10. #9
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Zu dem Album "Nevermind": Der eine Song "Smells like teen spirit" war natürlich gut, aber an den Rest des Albums und auch das Nachfolgealbum kann ich mich kaum noch erinnern. Ich hab das im Sommer '92 (als der Song in den Charts war) auch noch gar nicht als Zäsur begriffen. Im Vordergrund standen rockmusikmäßig zu dem Zeitpunkt wie gesagt Guns'n'Roses, außerdem auch Iron Maiden ... anderer Film sozusagen.

    Im Grunde begannen ja mit "Nevermind" die 90er auf dem Gebiet der Rockmusik. Dass Grunge an mir weitgehend vorbeigezogen ist (ich kann mich nur an wenige Songs erinnern, irgendwo hab ich auch noch jeweils 1 CD von Nirvana, von Pearl Jam und von Soundgarden), ist wohl einer der Gründe, warum ich irgendwann in diesem Forum gelandet bin.

  11. #10
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632

    AW: 20 Jahre "Nevermind" – ääähm ja?!

    Meine persönliche Erinnerung an "Nevermind" und an die Jahre 1991/1992 ist auch eher diffus. Ich weiß noch, wie ein Schulkamerad auf einer Party von dieser Platte erzählte, die "echt ganz gut ist". So richtig schlug sie aber bei uns allen erstmal nicht ein, wir hörten auch "Use Your Illusion I+II" und ich persönlich fand Faith No Mores "Angel Dust", die 1992 herauskam, viel ansprechender. Dennoch konnte man sich "Nevermind" unmöglich entziehen. "Smells Like...", "Come As You Are", usw. dröhnten bei MTV rauf und runter und wurden zum Standardprogramm in meiner Stammdisko. Ich empfand es als totalen Overkill, Grunge wurde so dermaßen zum Mainstream, weswegen ich gegen die Platte erst einmal einen inneren Widerwillen entwickelte.

    Dass sich aber etwas fundamental im Rock änderte, spürte selbst ich in meiner kleinen Stadt in Hessen.

    Und heute? "Nevermind" habe ich mir erst in den 2000er-Jahren gekauft und mal in Gänze durchgehört. Es ist zweifellos ein super Album, hat aber auch Schwächen (z.B. "Breed", "Territorial Pissings" – aber vielleicht ist mein Geschmack dafür auch zu mainstreamig). Die Stärke der Platte liegt nach meinem Empfinden in der Eindringlichkeit der Songs. Und das Riff von "Come As You Are" ist seit Jahren mein Klingelton. Für mich ist es eins der besten der Rockgeschichte. (Und ja, DJ René, es ist womöglich von Killing Jokes "Eighties" geklaut, aber es ist so viel besser!)

    Aber ich denke, es geht nicht nur um "Nevermind". Es geht wohl um das gesamte Lebensgefühl, das in Nirvana wohl eher hinein projiziert wurde. Das beschreibt Gerrit Bartels ganz treffend:

    Nirvana lieferten mit dem Album den Soundtrack für eine Generation, die mit sich selbst nichts anzufangen wusste, der es viel zu gut ging, als dass sie zu irgendwelchen Revolten imstande war; die aber zumindest, und dafür eignete sich Nevermind ideal, mit Aufbegehren und Verweigerung kokettieren wollte.

    Die Leute hatten einfach die Schnauze voll von diesem ganzen hochgebürsteten, hochproduzierten Hair-Metal-Scheiß und vielleicht auch von dem ganzen hochtoupierten 80er-Scheiß? "Nevermind" – der Schlusspunkt der 80er.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Corvette Summer" oder auch "Zwei heiße Typen auf dem Highway"
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.02.2017, 22:27
  2. EBAY: Liz Mitchell (Boney M.) Solo-Single "Marinero"/"Love Is Bleeding"
    Von RonnyB im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 18:02
  3. "Neue" Radioshow mit feinem Mix aus "80er" / "Indie" / "Electronica"
    Von nikk rhodes im Forum 80er / 80s - WEBRADIO
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 09:48
  4. suche "Hans Mundhenk" oder "Halt`n Mund Henk" Pullover
    Von Friesi im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 09:35
  5. Erscheinungsjahr "Ja wir wollen so gern einen heben" / "Komm wir fangen noch mal an"
    Von Veja im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 14:07