Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

> 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EHEC!)

Erstellt von PostMortem, 25.05.2011, 16:09 Uhr · 16 Antworten · 4.205 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EHEC!)

    EHEC, EHEC, ich sehe und lese überall nur EHEC. Die Leute im Supermarkt "fachsimpeln" über das käufliche Gemüse und Obst, Menschen beratschlagen ob Bananen wohl unbedenklich sind usw... Man selbst kann sich nicht davon frei machen. Auch der eigene Blick zur Dame mit dem Erdbeerstand am Bauernhof weckt Skepsis und die Frage, ob sie ihre Ware im Moment genauso gut los wird wie sonst.

    Aber was ist eigentlich dran? 1.200 EHEC-Fälle gibts wohl jedes Jahr sowieso. Jetzt häufen sich ein paar hundert. Es gab drei Tote, das ist bedauerlich. Aber wie sieht es in Relation zu anderen Erregern aus? Salmonellenerkrankungen gibt es offenbar über 80.000 im Jahr in Deutschland. Auch Salmonellen können von verkeimten Salaten oder Fleisch übertragen werden. Deswegen soll man das Zeug waschen oder/und durchgaren. Rund 100 Tote durch Salmonellen wären so pro Jahr vermeidbar.

    Doch was beherrscht die Medien? EHEC! Ich hasse diese Panikmache. Unsere Medien sind doch mittlerweile echt der letzte .....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Unsere Medien sind doch mittlerweile echt der letzte .....
    Glücklicherweise sind es auch Teile der Medien, die zwischendurch versuchen, da gegenzusteuern.

    @Frankenberg » Die Angst-Industrie



    Die Teile 2 - 4 sind auch auf der Tube zu finden.

  4. #3
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ich hasse diese Panikmache. Unsere Medien sind doch mittlerweile echt der letzte .....
    Ja, ich auch. Und das geht ja nun schon Jahre so. Sicher ist es tragisch um den Tod dieser Menschen, aber manchmal frag ich mich, ob die wirklich an DIESER Sache gestorben sind. Manchmal bin ich mir halt nicht sicher, ob uns die Medien wirklich die ganze Wahrheit sagen. Ich hab immer das Gefühl, entweder sie untertreiben oder übetreiben mit den ganzen Berichten. Wobei wohl meistens das letztere überwiegt. Man denke da z.B. auch an die Panikmache bei Vogelgrippe, Schweinegrippe usw. Oder was ist mit dem Gewese um Rindfleisch wegen BSE oder Schweinefleisch wegen der Schweinepest oder sonst was. Da ist doch jedes Jahr was andres. Wie haben wir das nur früher ausgehalten? Und es ging auch ohne Probleme alles gut. Das ganze Zeugs, grad Salmonellen, gibt's doch nicht erst seit den letzten Jahren, oder doch? Oder gönnen die uns auch diese Freude im Leben nicht mehr, den Genuss beim Essen?

  5. #4
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Wenn man alles zusammen nimmt, dürfte man nicht mehr atmen, essen und trinken. Ja, Essen kann krank machen. Trinken kann krank machen. Auch atmen kann krank machen. Es muss nicht immer gleich ein Virus sein. Man kann auch eine Allergie gegen etwas entwickeln.

    Gerade in einer Zeit, in der die Nahrung industriell aufbereitet wird, Gentechnisch vergrössert wird damit ein paar Tausend Leute mehr ein Stück von der Bohne abbekommen, verringert das die Gefahr nicht unbedingt.

    Schützen kann man sich nur mit ner Kugel, einem Strick oder ner Pille o.Ä. .

    Mich erschrecken dann doch viel eher die Latexhandschuhe tragenden Vollzeitmamis die meinen, daß Sagrotan zwingend geimpft werden muss. Die mit Lappen und Schwamm hinter ihrem Nachwuchs herlaufen, damit der/die Kleine ja nicht krank wird; die Wohnung nebst Wäsche so steril wie möglich halten; einen mittleren Schlaganfall bekommen wenn das Kind den Sandkuchen ganz lecker findet und sich dann wundern wenn das Blag dann doch eine Allergie bekommt.

    Was ich sagen will: Vielleicht sind nicht die Lebensmittel gefährlicher, sondern wir empfindlicher geworden, weil den Menschen die Möglichkeit genommen wurde Antikörper gegen so manches zu entwickeln.

    Wie sagte mein Papa immer? "Dreck reinigt den Magen". Ich habe weder eine Allergie noch sonstige Beschwerden und richtig krank war ich bis auf Windpocken auch noch nie. Ich esse alles was mir schmeckt und ich trinke auch Leitungswasser.

  6. #5
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Glücklicherweise sind es auch Teile der Medien, die zwischendurch versuchen, da gegenzusteuern.
    Danke für das Video! Ist interessant und behandelt viele Paradebeispiele der letzten Jahrzehnte. Manchmal kann ich mich nicht entscheiden ob diese tendenziöse Berichterstattung nur aus Quotengier, Gedankenlosigkeit (oft scheinen die Redakteure nicht zu bedenken welche negativen Auswirkungen und Langzeitfolgen ihre Berichte eigentlich haben) oder doch bewusst von Interessenvertretern gesteuert wird. Die Medienszene ist ja heute auch nicht gerade mehr bunt. Wenige Eigentümer kontrollieren die deutsche Verlags- und Senderlandschaft. Vermutlich ist es aber auch ganz simpel: Die heutigen "Journalisten" verdienen ihre Bezeichnung größtenteils nicht mehr und bestreiten ihren Job hauptsächlich durch googeln, copy&paste und paraphrasieren von Agenturtexten. Echte Recherche und eigene Fachkompetenz gibts vermutlich kaum noch (nichtmal bei Seehofers Modell-Eisenbahn... ). Die echten Skandale werden heute immer öfter nur noch von Netzaktivisten offenbart.

  7. #6
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Wie sagte mein Papa immer? "Dreck reinigt den Magen". Ich habe weder eine Allergie (...)
    Beim heutigen Hygienewahn stimme ich dir zu, aber vergiss mal das vermeintliche Argument mit den Allergien. Ich wage zu bezweifeln, dass du in deiner Jugend annähernd so viel im Dreck gewühlt hast wie ich , aber mit Heuschnupfen und ein paar anderen Allergenen plag ich mich trotzdem rum. Das kann jeden treffen, zu jedem Zeitpunkt und liegt wahrscheinlich vor allem an der Umweltbelastung, die heute eine ganz andere ist als vor zig Jahrzehnten. Und davor schützt leider auch eine schmutzverschmierte Kindheit nicht.

  8. #7
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Wer hat sich denn damals alles bei der "Schweinegrippe" impfen lassen?
    Das war doch ebenfalls Panikmache......letztendlich ist ja nix bei rumgekommen...
    Hinz und Kunz ließ sich impfen.........es passierte jedoch nix weiter.

    In unserem Betrieb wurde das ja kostenlos angeboten..
    Die Kollegen (über 90%) sind da hingerannt wie die Lemminge...
    Kaum einer hat sich da mal schlau gelesen...und warum eigentlich impfen...

    Ich saß schön an meinem Bürofenster und habe die Lemminge beobachtet...
    Man, für die Meisten war das Motto: Ist ja umsonst....

    Ich habs nicht gemacht....

    Das Schlimme ist ja immer, dass viele auf schlau machen, aber eigentlich null Ahnung haben.
    Immer schön mitquatschen, was einem die Medien unterbreiten. Bloss keine eigene Meinung haben....

    Das nervt noch mehr als die Medienpanikmache...

    Zu den Allergien noch mal:
    Als Kind/Jugendlicher/Erwachsener hatte ich überhaupt nix...
    Seit 4 Jahren habe ich ne Birkenpollenallergie......ganz komisch....geht irgendwann im April los und je nach Blütenstand bis Mitte oder Ende Mai (dies Jahr war Stichtag genau an meinem Geburtstag)
    Auch ne komische Allergie....
    Nervt aber total, wenn man eigentich immer verschon geblieben ist...

    Hoffe nur, dass wird nicht auf andere Pollen verstärkt....

    OT:
    Hab nen Kollegen, der hat ne Pollenallergie..
    Sein Gesicht wird dann teilweise rot und zwar der Teil über den Augen (Stirn) und unter den Augen (Wangen, Mundbereich). Die Nase nicht..
    Sieht aus wie ein Sonnenbrand...........voll dämlich und scheisssse siehts aus, als hätte er mit Motorradmaske am Strand gelegen......

  9. #8
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Schützen kann man sich nur mit ner Kugel, einem Strick oder ner Pille o.Ä. .
    Ja, den Gedanken hatte ich auch schon...

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Mich erschrecken dann doch viel eher die Latexhandschuhe tragenden Vollzeitmamis die meinen, daß Sagrotan zwingend geimpft werden muss. Die mit Lappen und Schwamm hinter ihrem Nachwuchs herlaufen, damit der/die Kleine ja nicht krank wird; die Wohnung nebst Wäsche so steril wie möglich halten; einen mittleren Schlaganfall bekommen wenn das Kind den Sandkuchen ganz lecker findet und sich dann wundern wenn das Blag dann doch eine Allergie bekommt.
    Ich denke, grad übertriebene Hygiene macht erst richtig krank. Da können die Kinder ja gar keine Antikörper entwickeln. Ich find so was auch unverantwortlich.

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Wie sagte mein Papa immer? "Dreck reinigt den Magen".
    Ja, wenn ich dran denke, was ich früher als Kind für Dreck in den Mund gesteckt und auch geg(fr)essen habe...
    Hm gut, heute hab ich Multiple Sklerose und sitz im Rollstuhl. Was hab ich falsch gemacht? Naja, gut, nach meiner Enzephalitis im Kindesalter, bei der ich dem Tod auch grad so von der Schippe gesprungen bin, haben sie mir vorausgesagt, dass ich mal sehr anfällig auf Krankheiten sein werde, und so war's ja dann auch. Aber nun bin ich hart geworden (auch mir gegenüber) und seh dem Leben gelassen entgegen. ich kann ja eh nix mehr dagegen machen, wenn kein Medikament anschlägt...

  10. #9
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Beim heutigen Hygienewahn stimme ich dir zu, aber vergiss mal das vermeintliche Argument mit den Allergien. Ich wage zu bezweifeln, dass du in deiner Jugend annähernd so viel im Dreck gewühlt hast wie ich , aber mit Heuschnupfen und ein paar anderen Allergenen plag ich mich trotzdem rum. Das kann jeden treffen, zu jedem Zeitpunkt und liegt wahrscheinlich vor allem an der Umweltbelastung, die heute eine ganz andere ist als vor zig Jahrzehnten. Und davor schützt leider auch eine schmutzverschmierte Kindheit nicht.
    Hast du eine Ahnung . Ich war mehr Junge als Mädchen. Dann noch den unvermeindlichen Krupp-Husten hier in der Gegend.

    Ich sag ja nicht, daß alle Allergien bzw. Krankheiten hausgemacht sind.

    Zitat Zitat von Conny2808 Beitrag anzeigen
    Ja, den Gedanken hatte ich auch schon...



    Ich denke, grad übertriebene Hygiene macht erst richtig krank. Da können die Kinder ja gar keine Antikörper entwickeln. Ich find so was auch unverantwortlich.



    Ja, wenn ich dran denke, was ich früher als Kind für Dreck in den Mund gesteckt und auch geg(fr)essen habe...
    Hm gut, heute hab ich Multiple Sklerose und sitz im Rollstuhl. Was hab ich falsch gemacht? Naja, gut, nach meiner Enzephalitis im Kindesalter, bei der ich dem Tod auch grad so von der Schippe gesprungen bin, haben sie mir vorausgesagt, dass ich mal sehr anfällig auf Krankheiten sein werde, und so war's ja dann auch. Aber nun bin ich hart geworden (auch mir gegenüber) und seh dem Leben gelassen entgegen. ich kann ja eh nix mehr dagegen machen, wenn kein Medikament anschlägt...
    Jetzt ergibt deine Signatur richtig Sinn . Respekt

    Wie schon oben geschrieben: Klar gibt es auch "normale" Krankheiten und beileibe nicht alle sind hausgemacht. Das stelle ich nicht in Abrede. Nur: Weniger steriles Heim = evtl. weniger Krankheiten.

  11. #10
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: > 80.000 Salmonellenerkrankte pro Jahr, 100 Tote und BILD berichtet nicht.... (EH

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Ich war mehr Junge als Mädchen.
    Jou, ich auch. Wo ich überall mich rumgekraucht bin... das wag ich hier gar nicht anzubringen...

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Jetzt ergibt deine Signatur richtig Sinn . Respekt
    Ja schick, nich? Naja, durch sowas wird man halt härter und reagiert auf vieles irgendwie gelassener, worüber man sich früher schnell aufgeregt hat.

    Ja gut, wenn man heut die Umweltbelastung so betrachtet, wundert man sich über gar nix mehr. Und wenn die so weitermachen mit allem, dann brauchen sie sich auch nicht wundern, wenn sich auch die Natur auf ihre Art wehrt.
    .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule
    Von Heiko im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 23:25
  2. Bild.de
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - WEBRADIO
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 19:17
  3. Bild von DVD rippen
    Von 666meng666 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.2004, 14:55
  4. POP CLASSICS 2 DVD (AVF-BILD)
    Von hechicero im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.07.2004, 20:21
  5. Tote Tulpen
    Von e2e4 im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2003, 11:35