Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Achtzigääääääää

Erstellt von Stingray, 24.10.2001, 23:11 Uhr · 16 Antworten · 2.689 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803
    Ey, leute, die 80er waren doch geil, oder ?!?!
    Jetzt will ich mal wirklich gute gründe oder anekdoten hören, warum die 80er so genial waren, also los !

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803
    Ich meine, schaut euch nur mal das auto an, das meine signatur kührt, ist das nicht ein echt scharfes gerät ?!?!?!
    Sowas wird heute nicht mehr gebaut !

  4. #3
    Benutzerbild von stephan

    Registriert seit
    06.10.2001
    Beiträge
    28
    ich habe mir die Tage einen Maserati 222(bi-turbo) angeschaut...bj 87 ca 12000 DM,Der hatte ca 130 tsd Kilometer wech..war in einem sehr guten Zustand.da wäre ich beinah schwach geworden..

    welches Auto ich momentan sehr gut finde ist der Maserati Quadroporte..
    der kostet neu nur 100000DM .Man bekommt den schon billiger.Am design
    hat sich nicht viel getan in den letzten Jahren.Der Maserati ist sehr eckig aber auch sehr sportlich (Design zeitlos mehr auf die 80er Jahre). Wenn ich mir die TT und Beetle-Eier anschaue..

    Sonst würde ich immer noch Fahrzeuge aus den 70ern bevorzugen wie
    ein AC Cobra,Opel GT,Ford Capri..der Stringray hat ja auch dieses Design aus den 70ern...

    Die typischen 80er Jahre Farzeuge waren ja der GOLF GTI (BJ -83 mit den breiten Heckleuchten und den ATS Cupfelgen), Mercedes 190 E, dann gab es einen Ascona B(Sonderserie Sport GTE bis 81/83).Der Ascona wurde dann von einem Opel Kadett D/GTE abgelöst (Antwort auf den GTI)....
    ...und ein ganz heisser Ofen war der Peugot 205 Turbo.Der ist den Audi Coupes bei der Rallymeisterschaft weggefahren....Damals waren glaub ich Michel Mouton und Walter Röhrl bei Audi (W.Röhrl hat dann auch das Rallyfahren aufgegeben)
    Dann gab es doch noch so viele Sonderserien wie der Audi Coupe Rally (mit den breiten Radkästen) und der berühmte Porsche GT mit Stufenheck...(der Karajan fuhr so einen)
    Dann Ferarri Testarossa (durch Maimi Vice).....

  5. #4
    Benutzerbild von Max.Renn

    Registriert seit
    19.10.2001
    Beiträge
    213
    Ok. Hier ist eine persönliche Anekdote:

    Ich kann mich noch genau an meinen ersten Kuss erinnern. Das war am 16. Juli 1984. Ich war 12 Jahre alt und habe damals in Niedersachsen (Kreiensen hieß der Ort) gelebt. Meine Schwester ist an diesem Tag 13 geworden und hat eine Party veranstaltet (hinter unserem Haus war eine große leere Halle, in der Sie ne Stereoanlage (Schneider???) aufgebaut hatte und ein paar Sampler-Platten gespielt hat).
    Ich weiß noch genau, dass damals ich damals ohne Unterlass Alphaville "Sounds like a melody", die beiden Real-Life-Auskopplungen "Catch me I'm falling" und "Send me an Angel" und Laura Branigans "Self Control" gehört habe.
    Meine Schwester hatte alle möglichen Freunde und Klassenkameraden eingeladen. Darunter war auch ein Mädchen, dass kurze rote Haare hatte und dass ich eigentlich gar nicht so hübsch fand (das war damals ganz wichtig!). Meine Schwester hatte mir schon vorher immer erzählt, dass sie sich ganz besonders auf die Party freue, weil sie mich so "süß" fände (ja, damals hat man noch solche Worte benutzt ... heute ist einfach alles nur noch "geil").
    Ihrer Bewunderung und meiner Neugierde war es wohl dann auch zu verdanken, dass ich mich auf einmal für dieses Mädchen - dessen Namen ich heute leider nicht mehr kenne - interessiert habe. Einfach die Möglichkeit: "Was wäre wenn ..." hat mich dazu gebracht, mich länger als ich es für gut hielt, auf der Party aufzuhalten und wohl einen Batida-de-Coco-Bananensaft oder Amaretto-Kirschsaft zu viel zu trinken. Jedenfalls hatte ich irgendwann und irgendwoher den Mut, mich neben das Mädchen zu setzen. Und als ich dann immer mehr gemerkt habe, dass sie sie verknallt in mich war ... und als ich dann immer weiter in dieser Atmosphäre der Musik und der ganzen tollen Leute um mich herum versunken bin ... und als dann von Cindy Lauper "Time after Time" lief, da habe ich mich zu ihr vorgebeugt und ihr den ersten richtigen Kuss meines Lebens gegeben.


    Ich würde diese Erinnerungen gegen nichts auf der Welt tauschen wollen und ich versuche, soviel davon festzuhalten, wie nur möglich ist. Die Musik von damals hilft mir sehr dabei. Gott, was würde ich darum geben, nur einen einzigen Tag von damals noch einmal erleben zu dürfen! Vielleicht diese Geburtstagsparty ... mit dieser unverwechselbaren Melancholie, dieser Angst, dieser Lebenslust ... und dem Geschmack ihres Kusses.

    Max.Renn

  6. #5
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    Oh, *schnüff*, eine wahrhaft schöne Geschichte. Ich finde es klasse, dass sich mal jemand getraut hat, so richtig was aus seiner Erinnerung zu berichten.
    Ich kann mich genauso an solche Geburtstagsfeten erinnern, 1987 im Wohnzimmer, zum ersten Mal langsame Lieder gespielt und tatsächlich (selbstverständlich erst nach langem Abwarten und das Ende der Party schon in Reichweite) dann den Mut gehabt, sich der Dame seines Herzen näher zu kommen als nur zum Guten-Tag-Sagen. Damals waren es Phil Collins "a groovy kind of love" und "ship of fools" von Erasure, die uns zum ersten mal beim Tanzen haben kuscheln lassen. Da wurden dann die Songs auch gerne nochmal gehört.

    Aber die 80er waren für mich vor Allem die Radiohitparaden mitzuschneiden (wer kennt das heute noch?). Wenn andere Sonntags in der Sonne draussen waren, saß ich vor der "hey music" - 4 Stunden lang! Die 80er waren "Ein Colt für alle Fälle", der gesamte Ablauf des Montags wurde darauf eingerichtet. Meine Eltern hatten es zur Bedingung gemacht, dass voher das Zimmer aufgeräumt sein musste, sonst gab es "Colt-Verbot". Da ich montags viel in der Musikschule zu sein hatte, durfte immer mein Bruder Joachim zu Hause für Ordnung sorgen, und er hat mich nie im Stich gelassen!!! Und wenn doch, dann war Verlaß auf die Ellies: Colt wurde geguckt!
    Ansonsten war es ein bisschen die Zeit des Unbekümmertseins. Im Nachhinein (bin in der DDR aufgewachsen) gab es dazu nie einen Grund, aber es war einfach meine Kindheit, und alle Eltern versuchen wohl, ihren Kindern ein wenig Sorglosigkeit zu vermitteln.
    Max.Renn schreibt, er würde gerne mal einen Tag "zurück" - auch ich würde mich gerne mal 1984/85 durch einen (West)Plattenladen wühlen. Aber auch nur das, komplett in die 80er will ich eigentlich nicht. Sicher ist diese Zeit zurückblickend so wunderschön gewesen, weil man sich nur die positiven Dinge lebendig hält. Also sind es heute die gekauften alten CDs, die Freude über ein lang gesuchtes Musikstück, der Austausch mit Freunden (im Forum!!), was uns die 80er lebendig hält. Dass wir heute so den 80er frönen können, verdanke ich vor Allem dem Internet (eine Erfindung bzw. ihr Erfolg ist schliesslich eine Erscheinung der 90er!), daher hier mal der Gruß an Gosef und - vor Allem! - an Torsten!

    Aber eine echte Geschichte habe ich tatsächlich noch:
    Eines schönen Abends saß ich vor "maxis maximal" (NDR2), um ein paar der schon damals sehr gesuchten Langversionen auf Kassette zu bekommen, und zwischen Wax "right between the eyes" und Feargal Sharkey "someone to somebody" fand sich am Ende der Radiosession ein Lied, von dem ich leider nicht wußte, wie es heisst oder wer es singt. Damals war ich 12, mit Englisch war da noch nicht so viel, und der Moderator Gerd Alsen bzw. die ganze Sendung waren nie sehr strukturiert: massenhaft Jingles und Geplapper machten es mir sehr schwer, nach dem eigenen (!) Ausblenden eines Titels auch noch die Ansage mitzubekommen. Das Lied war jedenfalls nie wieder zu hören es, wurde kein Hit, und die Kassette verschwand mit der Zeit zwischen den anderen 40 Stück im Regal. Die Wahrscheinlichkeit, dass mir jemand mal verraten konnte, wonach ich suchte, wurde immer geringer...
    Dann kam alles anders: Die inzwischen aktuelle Musik ging mir auf den Keks, die DDR war Geschichte, das Internet brachte neue Freunde. Die 80er entdeckte ich neu, und so auch meine alten Kassetten, da ich ja nun auf der Suche nach den weniger bekannten Songs war! Und da war wieder Kassette 9, Seite 1 mit dem weissen Fleck. Es musste irgendwas mit "hold me tight..." heissen. Das Teil zu meiner neuen Netzbekanntschaft Torsten geschickt, und obwohl er mir dahin immer helfen konnte, war diesmal nix zu machen. Später kam dann mp3 auf die Bildfläche, aber auch Napster brachte nur Zeugs: "hold on tight" ELO war es halt nicht! Funrecords.de kümmerten sich um alte Scheiben, aber das bestellte "hold me tight" war es auch nicht. (Habe mich selten so auf eine Lieferung gefreut und bin dann so enttäuscht worden!) Mein Bruder brachte Katy Gray "hold me tight" als mp3 - ein feines Stück Musik! - aber das war es auch nicht! Die Aussichten schwanden wieder, und das in Zeiten, in der jede Info an jeder Stelle der Welt irgendeine klitzkleine Verwendung finden konnte. Nur eben mein Lied nicht... Übrigens hat auch hier im Forum damals (ca. vor einem Jahr) niemand meinen Hilferuf beantworten können.
    Meine letzte Chance war nun, ein Stück der Kassettenaufnahme in mp3 zu verwandeln und ins Netz zu stellen. Ich muss der Fairness halber zugeben, dass das Forum mit seinen tollen Leuten und der ungeheuren Hilfsbereitschaft so wie wir es heute kennen damals noch nicht existiert hat. www.musik-sampler.de schien mir der geeignetere Ort, und es war nicht zu glauben! Hajo Bolle hat es herausgefunden, er konnte mir eine Internetseite nennen, wo Text und Interpreten behandelt wurden! Das Rätsel war gelöst: "hold me" von Lonely Boys!
    Das Glück war wohl (das wurde später dann zum finanziellen Pech!), dass Herr Frank Mertens das Projekt 1986 gegründet hatte. Er ist ein Ex-Alphaville, und die Alphaville Fans haben sicher dafür gesorgt, dass das Liednicht ganz vergessen wurde.
    Ja, nun hatte ich das Wichtige, aber das Wichtigste fehlte mir noch: eine vernünftige Platte davon (CD ist wohl nicht erschienen). Und das wurde nochmal der Hammer, kein ebay, kein Forum, kein Second-Hand-Händler, niemand hatte diese Platte zu verkaufen! Aber dann, auf einer Leipziger Plattenbörse, ist es doch passiert: die Scheibe tauchte auf, leider nicht unter "l" wie Lonely Boys, sondern unter "A" wie Alphaville. Dazu der unseelige Aufkleber "megarar! DM50,-"! Eine Maxi Single! Das Ende meiner Träume! Naja, nach 16 Jahren Suche und dem Wissen, dass diese Platte vielleicht nie wieder auftaucht, habe ich zugeschlagen, und es nicht bereut. Und meine Freundin hat nicht mal die Augen verdreht! Unglaublich...
    Torsten hat mal richtig festgestellt, dass an unserem 80er Hobby ein wesentlicher Teil die Suche an sich ist, wenn das Lied dann vorhanden ist, ist es halt da, man kann es immer hören. Aber eben das Recherchieren, das Wühlen, die Vorfreude, die Enttäuschung, die ganzen kleinen Schnipsel machen wirklich einen großen Teil des Spaßes aus. Trotzdem bin ich happy, dass diese ursprünglich aussichtslose Suche ein schönes Ende gefunden hat, und es gibt ja noch mehr Lieder, die noch nicht in meinem CD-Schrank zu finden sind...

    Euch alle grüßt
    Christoph

  7. #6
    Benutzerbild von Max.Renn

    Registriert seit
    19.10.2001
    Beiträge
    213
    Wisst ihr, wovor ich am meisten Angst habe: Das die Musik, die so viel für uns bedeutet, irgendwann mal wirklich als Oldie bezeichnet wird und dass unsere Kinder dann die Augen verdrehen, so wie wir damals bei den Beatles oder bei dem Zeug, dass unsere Eltern gehört haben. Im Moment ist das aufgrund der 80s-Retro-Welle noch nicht zu befürchten, aber .... Dann ist das nämlich auch alles nur noch "Geschichte".

    Max.Renn

  8. #7
    Benutzerbild von angela

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    69
    Die 80er waren GEIL.JA!
    man war jung man hatte mehr power als heute, aufgrund der jugend auch nicht soviel über probleme nachgedacht.die musik war geil.die discos waren geil.(ich war au...), jetzt bin ich nur noch (in) eil.und in 10 jahren fällt bei euch das "G" auch weg.
    und dann die schrillen leute früher.also im metropol sind leute hingegangen die waren total schrill.genauso wie das bild, das ich fast immer mit einblende.ich erinnere nur an eruption und gibson brothers.die hatten alle spaceklamotten an.und die new wave & age welle.auch hier sehr romantic.wenn du in boutiquen gegangen bist lief immer afn - berlin.mit den heissesten dancecharts direkt aus den usa & uk.und dann gab es noch auf rias - berlin die sendung:studio 89, welches vom sfb, 3 jahre später als studio 92verkauft wurde.(die haben immer 7 Jahre draufgerechnet.)dort liefen richtig megageile discomixe schon fast zumzusammenbrechen, so toll waren die.ja und was gibt es noch?

  9. #8
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Ich zähle mal die wichtigsten Gründe auf wieso ich 80er Fan bin!

    -Die Musik war besser, da gab es noch richtig schönen Pop und Wave und auch Italo Disco u.s.w. und nicht dieses doofe weist du schwör ich dir bin ich voll krass Gangster Hip Hop Zeugs was die Kids heute hören!
    Ich habe mir früher immer gern Valerie Doré, Pia Zadora, A-Ha, Madonna, Kim Wilde u.s.w. angehört, und wo wir gerade bei Madonna sind, die hat früher auch bessere Musik gemacht, was sie jetzt abliefert ist nämlich finde ich nur noch grausam!

    -Das Wetter war besser, in den 80ern gab es noch richtig schöne Sommer und richtige Winter wo auf Weihnachten auch Schnee gelegen ist!

    -Die Leute waren anders drauf, wenn ich heutzutage in die Disco gehe sind nur lauter junge Prolokids drinn, die Typen versuchen sich total cool zu geben und die Mädels geben sich total arogant!
    Früher war das anders, da waren die Leute noch natürlich!

    -Die Filme waren besser, in den 80ern gab es noch richtig gute Science Fiction Filme, klasse Fantasy Filme u.s.w., da sind den Filmemachern noch gute Stories eingefallen!
    Und es gab diese klasse Teenie Filme aus den 80ern wie z.B. Was für ein Genie, Ferris macht blau, L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn, Ist sie nicht wunderbar u.s.w.!

    -Der Sprit war billiger, da machte autofahren noch Spaß, heutzutage schlucke ich jedesmal beim tanken, denn meine Kiste verbraucht ca. 20 Liter Sprit im Stadtverkehr!

    -Die ganze Technik war zwar nicht so hoch entwickelt, aber umso reizvoller weil alles im Anfangsstadion stand!
    Es sind die ersten Viderekorder rausgekommen, die ersten Videotheken wurden eröffnet und die damaligen Homecomputer wie Atari 800XL und C64 brachten einfach nur Fun, manchmal ist weniger mehr!

    -Alles war billiger, die Steuern waren nicht so hoch, der Sprit war billig und man konnte noch Autos ohne Kat fahren ohne sich dumm und dämlich zu zahlen!

    -Damals gab es auch Prolos, diese Sprayer Typen die für die ganzen Grafittis verantwortlich sind, aber die waren zumindest wirklich cool, nicht so wie die heutigen "Gangsters", es gab auch noch "echte" Punks mit Irokesen u.s.w., und nicht solche Typen mit zerzausten Haaren die sich heute Punk schimpfen!
    Hört sich zwar blöd an das ich Punks und Sprayer auch gut finde, aber sie gehören irgendwie in das Bild der 80er!

    Gruß Franz

  10. #9
    Benutzerbild von Imaginary Boy

    Registriert seit
    14.10.2001
    Beiträge
    417
    Ich bin zwar kein Kind der 80er, aber in allen Punkten stimme ich mit dem Franz überein.
    Wer mir vor allem fehlt, und wen es früher auch sicherlich häufig gegeben hat, das sind, neben den echten Punks, Grufties. So geile Wuschelhaare, bleiche Gesichter, schwatze Klamotten, Lippenstift, zerfetzte Hosen und abgelaufene
    Docs. Geil...
    Lauf heute nur mal mit etwas zerrissenen hellblauen, engen (!) Jeans rum, darunter ein paar schwarze Docs, schon wirst du als asozial bezeichnet. Da mir das mit der Zeit schwer auf den Wecker ging, hab ichs auch aufgegeben.
    Aber über so Proleten mit mindestens ner Packung Gel in den Haaren, denen der Arsch im Knie hängt, wird heute kein Wort mehr verloren.
    Genau die Leute sind auch der Grund, dass ich kein Bock mehr habe in ne normale Disco zu gehen. Und dass die Mädels denen Kerlen auch noch hinterher rennen, setzt dem ganzen noch die Krone auf. In ner Gothic/Wave-Disco ist man besser aufgehoben. Und die werden, nebenbei bemerkt, in letzter Zeit auch immer besser besucht, vor allem von unter 18jährigen.
    In der Hoffnung auf Besserung
    Irvine

  11. #10
    Benutzerbild von Michi

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    288
    Eines war in den 80ern aber auf jeden Fall schlechter: Die Luft. Gott sei dank haben heute alle neuen Autos nen Kat. Und was für ein Glück, dass es heute in Deutschland kein verbleites Benzin mehr gibt (in Osteuropa bekommt man es noch, welch eine Schande!).

    Abgesehen davon stimme ich euch aber schon in *allen* Punkten zu.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte