Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3910111213141516 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 155

Ärger mit der Deutschen Post

Erstellt von bamalama, 07.12.2005, 12:50 Uhr · 154 Antworten · 14.045 Aufrufe

  1. #121
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Bist Du nicht auch im 64er Forum?
    Achso, ja, seit kurzem, aber ich glaub ich werd da nicht recht warm mit.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Achso, ja, seit kurzem, aber ich glaub ich werd da nicht recht warm mit.
    Wieso?

    Lutz

  4. #123
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Wieso?

    Lutz

    Hm, irgendwie mag ich schon nicht wie es strukturiert ist, was wohl an der verwendeten Forensoftware liegt. Vielleicht nur Gewöhnungssache. Dann interessieren mich im Vergleich zu anderen Foren wo ich angemeldet bin dann doch recht viele Themenbereiche nur sehr wenig bis gar nicht, und das obwohl ich seit '84 dem C64 verbunden bin. Aber mit der Coder/Demoszene, SIDs/Chiptunes, Modding, neuer Hardware, uswusf. kann/konnte ich nur bedingt was anfangen.
    In der kurzen Zeit in der der ich da registriert bin ist mir zudem aufgefallen dass doch recht streng drauf greachtet wird dass man On Topic bleibt was ich generell oftmals etwas überzogen finde.
    Und nicht zuletzt hab ich so den Eindruck dass grad die C64 Freaks (genau wie da Amigafreaks) mir oft ein wenig zu freakig sind . Oder anders ausgedrückt, mir kommts so vor als wären in diesen Szenen besonders viele Nerds mit Hang zur Knalltüte. Ich mag mich irren...

    Wir sind übrigens auch grad mal wieder Off Topic

  5. #124
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    @Laschek..
    Ja, da haste Recht...
    Einige Mods achten da echt penetrant drauf.
    ich sag nur Choplifter.....da bekommen einige Mods echt Pickel von...
    Erst letzte Woche wurde wieder ein Thread wegen Choplifter gesprengt und in zwei Threads aufgeteilt....
    Aber ein Running Gag ist besser als gar keiner...
    Jedes Forum braucht seinen Phexen und die 19-jährige Nachbarstochter...
    Wo ist sonst der Spaß...
    Deswegen sage ich ja hier:...lieber gar kein Admin/Mod als zu viele Korinthenkacker, die einen immer auf die Finger schauen.
    Und komischerweise funzt es hier und es herrscht keine Anarchie.

    Ich bin da sein Monden registriert. Ich schmöcker gerne mit, manche Sachen interessieren mich, manche nicht.
    Coder/Demoszene, SIDs/Chiptunes, Modding, neue Hardware interessierte mich schon in den 80ern. Deswegen finde ich es im Forum ganz nice.
    Zumal erstaunlich, dass jeden Tag über den Cevie und Co. gelabert wird...

    Wenn die Arcadler über gewisse Dinge sprechen/schreiben verstehe ich oftmals auch nur Bahnhof. Arcade ist auch eine Welt für sich....oftmals kann ich da nur mitreden, was das Gamen betrifft. Platinengelaber und Co. ist auch nicht meine Welt.
    Aber bissl beneide ich die Jungs, die davon Ahnung haben.
    Freakig/Nerdig: lach.....so kommen Arcadeboys aber erst recht rüber....
    Ist halt so, dass manche ihr Hobby zu ernst nehmen, andere können dabei auch über sich selbst lachen. `n Oetinger in Kopp sallern und gut ist...

    Interessant finde ich auch den "Visual Pinball Widebody Cabinet 46"/30"/19"-Thread" von Chris. Sowas hätte ich auch gerne....
    Aber man wird ja schon ausgelacht, wenn man PinMame in 4:3 am Normal-Cab zockt......schnief...

    An dieser Stelle muss ich offtopic mal ne Lutze....ähhh.....Lanze für die Xbox 360 brechen...
    Feines Teil....wenn man sie dann nutzt....

    @Lutze
    Freut mich, dass dein Game endlich angekommen ist?

  6. #125
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    @lastkurt:

    Also in den 80ern hat mich neue Hardware schon noch interessiert
    Ich finds ja auch toll was die Leute heutzutage so auf die Beine stellen, aber ich hab davon irgendwie nix. So Laufwerksersätze auf SD usw. find ich allerdings gut, sowas macht mal richtig Sinn, alles andere..., hm, weiss nicht.
    Kann das sein dass da Beiträge gelöscht werden ohne Hinweis? Beim stöbern in alten Threads kam es mir ein- zweimal so vor als würde einfach was fehlen??
    Was ich da drüben, bzw. in der C64 Szene wirklich sehr beeindruckend finde ist die Masse an Leuten die sich wirklich so richtig auch mit der Technik auskennen (weshalb es ja auch so viele neue Hardware gibt...), das fehlt in der Arcadeszene etwas. Da gibt es ein paar wenige Profis, ansonsten nur Laien mit Ambition aber fehlendem Talent (so wie mich ) oder Leute die sich zwar mit Emus super auskennen aber nicht mit der Hardware.
    A propos Emu: Schande über dich, Flipper spielt man nur am richtigen Flipper!

  7. #126
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    @Laschex

    Emu:
    Für ´n richtigen Pinball fehlt mir die Kohle...
    Ok, falsches Argument...
    Ich habe ca. 5-7 Lieblingsflipper.
    Einen zu haben ist schwul, ich hätte gerne Auswahl.
    Ist eigentlich wie mit den Cab, man braucht schon Auswahl und wenn man nur die Platinen regelmäßig wechselt (so wie es früher in der Kneipe immer der Fall war).
    Das Pinballprojekt von Chris ist schon nice....weil ja irgendwie alle Features verbaut werden...

    Cevie-Forum:
    Yo...das kommt schon mal vor, aber nur wenn es offtopic ist.
    Oder wenn jemand ein Spiel sucht und das zweite Posting mit Choplifter anfängt....
    (letzte Woche wieder akutell, den Ur-Thread weiß ich nicht.....hat halt jemand wieder ein Spiel gesucht). Ließ mal die Kommentare (in rot) des Mods......ne echte Spaßbremse.

    Sonst wird eigentlich nix gelöscht......soviel ich weiß, aber wundern würde es mich nicht..
    Eben die Masse an Leute ist echt interessant...
    Zumal ja auch andere Themen (Lifestyle etc.) mal durchgekaut werden, aber halt täglich Commodore-Stuff.
    Du hast kein Talent? Dachte ich immer......obwohl...wer sich Oetinger in Kopp sallert...

    Ich würde auch gerne mehr im Arcadebereich machen.....aber ich habe schon keinen Bock die Teile aufzuschrauben...
    Beim Cevie weiß ich irgendwie, was ich da mache...
    Aber im Grunde bin ich nur Anwender......spiel und schau mir die alten Sachen an und fühl mich wie 15...
    Nun ja.....auch ne Art Flashback....


    @Lutz
    Wie lange hat die Lieferung des Spiel denn jetzt gedauert?
    Kam es mit Hermes oder doch DHL?

  8. #127
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    Ich hab auch mal wieder was zu meckern. Hermes mal wieder!

    Samstag vor einer Woche habe ich bei ebay was ersteigert. Montag darauf das Geld geschickt, seitdem warte ich auf meinen Artikel. Ich also den Verkäufer angeschrieben, ob denn mein Geld wohl angekommen sei. Antwort: Ja, ist es, und der Artikel sei verschickt worden, mit Hermes. Da war mir ja schon wieder alles klar. Die Sendung kommt nicht etwa aus Hintertupfingen, sondern von einer Berliner Adresse an eine Berliner Adresse. Ich hätte mir echt die paar Kilometer Autofahrt ans Bein binden und sie abholen sollen! Scheiß-Hermes, dieser Saftladen! Kann man dem nicht irgendwo im Internet negative Kritiken hinterlassen? Mit jedem Restaurant, Friseursalon und Arzt geht das doch per Quype auch.

  9. #128
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Scheiß-Hermes, dieser Saftladen! Kann man dem nicht irgendwo im Internet negative Kritiken hinterlassen? Mit jedem Restaurant, Friseursalon und Arzt geht das doch per Quype auch.
    Die Damen und Herren, die sich beschweren wollen, sollen sich hier anmelden!

    Hermes ist die Seuche des 21. Jahrhunderts

    Als ich letztens bei ebay was versteigert habe, kam direkt die besorgte Anfrage der Käuferin: "Aber bitte nicht mit Hermes verschicken, ich brauche das Paket doch dann und dann!". Wem würde ich sowas antun?

    Leider verschickt jetzt auch Amazon seine "Prime"-Sendungen per Hermes. Erstmal war ich erstaunt, dass die das tatsächlich innerhalb von 24h geschafft haben. Aber sie sind sonst nicht nur langsam, sie gehen auch mit Abstand am schlechtesten mit den Paketen um. Ich habe ja schon UPS- und GLS-Leute meine teuren Heimelektronik-Geräte in ihren Kartons reichlich ruppig aus dem Fahrzeug treten sehen. Aber dabei ist tatsächlich nie was passiert. Die Amazon-Sendung kam jedoch so verbeult und auch an der Ware beeinträchtigt an, dass ich mich beschwert habe. Umtauschen wollte ich jetzt nicht unbedingt (dieser Aufwand...^^), aber wenn ein dickes Softcover-A4-Buch in einem stabilen Karton auf den letzten 70 Seiten deutlich "angedetscht" ist, dann ist das einfach ärgerlich und unnötig. Die Dame vom Amazon-Support gab mir dann folgenden Tipp: Einfach an eine Packstation liefern lassen, dann können wir nicht per Hermes verschicken. Solches Feedback würde bei denen intern wohl auch gesammelt und ausgewertet, ich solle mich aber am besten selbst auch nochmal bei Hermes direkt beschweren. Da solche Damen ja im Grunde nur offizielle Sprachregelungen rausgeben, muss das Problem also wohl schon bekannt sein. In letzter Zeit habe ich allerdings meine Prime-Pakete wieder per DHL und UPS erhalten. War ja vielleicht in Sachen Kundenzufriedenheit und Reklamationshäufigkeit ein Reinfall mit Hermes für Amazon...

    Und nicht vergessen: ARD Exclusiv - Das Hermes-Prinzip - YouTube

  10. #129
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Die Damen und Herren, die sich beschweren wollen, sollen sich hier anmelden!

    Hermes ist die Seuche des 21. Jahrhunderts

    Als ich letztens bei ebay was versteigert habe, kam direkt die besorgte Anfrage der Käuferin: "Aber bitte nicht mit Hermes verschicken, ich brauche das Paket doch dann und dann!". Wem würde ich sowas antun?

    Leider verschickt jetzt auch Amazon seine "Prime"-Sendungen per Hermes. Erstmal war ich erstaunt, dass die das tatsächlich innerhalb von 24h geschafft haben. Aber sie sind sonst nicht nur langsam, sie gehen auch mit Abstand am schlechtesten mit den Paketen um. Ich habe ja schon UPS- und GLS-Leute meine teuren Heimelektronik-Geräte in ihren Kartons reichlich ruppig aus dem Fahrzeug treten sehen. Aber dabei ist tatsächlich nie was passiert. Die Amazon-Sendung kam jedoch so verbeult und auch an der Ware beeinträchtigt an, dass ich mich beschwert habe. Umtauschen wollte ich jetzt nicht unbedingt (dieser Aufwand...^^), aber wenn ein dickes Softcover-A4-Buch in einem stabilen Karton auf den letzten 70 Seiten deutlich "angedetscht" ist, dann ist das einfach ärgerlich und unnötig. Die Dame vom Amazon-Support gab mir dann folgenden Tipp: Einfach an eine Packstation liefern lassen, dann können wir nicht per Hermes verschicken. Solches Feedback würde bei denen intern wohl auch gesammelt und ausgewertet, ich solle mich aber am besten selbst auch nochmal bei Hermes direkt beschweren. Da solche Damen ja im Grunde nur offizielle Sprachregelungen rausgeben, muss das Problem also wohl schon bekannt sein. In letzter Zeit habe ich allerdings meine Prime-Pakete wieder per DHL und UPS erhalten. War ja vielleicht in Sachen Kundenzufriedenheit und Reklamationshäufigkeit ein Reinfall mit Hermes für Amazon...

    Und nicht vergessen: ARD Exclusiv - Das Hermes-Prinzip - YouTube
    GLS ist nicht viel besser:

    SWR-Bericht zu GLS-Paketdienst - YouTube

    GLS Ausbeutung der Fahrer.avi - YouTube


    Wenn ich bei amazon im Inland bestelle, dann lasse ich auch immer an eine Packstationanschrift senden, denn das ist sicherer, als irgendwie mit Hermes, GLS und Co.

    Und bei Ebay habe ich mir angewöhnt, dass ich bei jemandem, der einen Artikel, den ich haben möchte nur mit Hermes, GLS und Co. versenden möchte, anschreibe und frage, on er auch bereit wäre mit DHL zu verschicken. Ich weise auch darauf hin, dass ich diese ganzen privaten Paketdienste aus arbeitsrechtlichen Gründen (mit Hinweis auf die Arbeitsbedingungen) ablehne. Die meisten Verkäufer wussten darüber gar nichts und ich habe wirklich schon mehrere positive Rückmeldungen von Verkäufern erhalten, die sich dann bereits erklärten eben mit DHL zu verschicken.

    Und wenn jemand absolut nicht will, dann verzichte ich auf ein Gebot, weil ich Hermes und Co. wirklich in keiner Art und Weise unterstützen möchte.

    Mir ist es wirklich unerklärlich, dass gegen diese Art der Ausbeutung (welche durchaus bekannt ist --> dies kommt ja auch im Hermes-Prinzip-Beitrag vor) nicht vorgegangen wird und dass dieses Subunternehmerprinzip in dieser Art und Weise stillschweigend geduldet wird. Es war eben früher mit dem Postmonopol doch einfacher und meines Erachtes vieles besser.

    Ich habe in meinem Ort (immerhin fast 30 000 Einwohner) kein Hauptpostamt mehr. Stattdessen habe ich drei Postpoints in einem Elektrohandel, einem Supermarkt und einer Apotheke (mit teilweise hoffnungslos überforderten Mitarbeitern) und mehrere kleinere "Shops" (u.a. in einer Zoo- und Kleintierhandlung), wo man von unterschiedlichen privaten Paketdiensten etwas abholen kann. Leider alles keine große Hilfe, sondern nur umständlich und nervig.

    Und dann wundern sich Politiker der sog. "Mitte", dass sowohl Linkspartei (wegen der Arbeitsbedingungen), als auch v.a. im Osten Rechtsaußenparteien (u.a. wegen Geschäftsschließungen in der Infrastruktur) Zulauf haben. Mich wundert das schon langte nicht mehr.

  11. #130
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Ärger mit der Deutschen Post

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Ich weise auch darauf hin, dass ich diese ganzen privaten Paketdienste aus arbeitsrechtlichen Gründen (mit Hinweis auf die Arbeitsbedingungen) ablehne. Die meisten Verkäufer wussten darüber gar nichts und ich habe wirklich schon mehrere positive Rückmeldungen von Verkäufern erhalten, die sich dann bereits erklärten eben mit DHL zu verschicken.
    Wobei das auch nur ein Wechsel von schamloser rücksichtsloser Ausbeutung hin zu aufstrebender rücksichtsloser Ausbeutung ist. Post/DHL arbeiten auch großzügig mit sog. "Servicepartnern", die in irgendwelchen, schonmal vergammelten Kombis und Kleintransportern die Pakete durch die Gegend schubsen. Vielleicht ist es noch nicht ganz so schlimm wie bei Hermes, aber grundsätzlich folgt man dort den gleichen Trends. DHL war ja auch nicht immer ein Paketdienst der Deutschen Post AG und war entsprechend vorher schon dem neoliberalen angelsächsischen Wirtschaftsmodell unterworfen. Man könnte die zunehmende "Versubunternehmerung" im Post-Konzern also nichtmal als Folge des Wettbewerbs hinstellen, man hat sich im Grunde den Samen der heutigen Ausbeutung mit eingekauft.

    Ich habe in meinem Ort (immerhin fast 30 000 Einwohner) kein Hauptpostamt mehr. Stattdessen habe ich drei Postpoints in einem Elektrohandel, einem Supermarkt und einer Apotheke (mit teilweise hoffnungslos überforderten Mitarbeitern) und mehrere kleinere "Shops" (u.a. in einer Zoo- und Kleintierhandlung), wo man von unterschiedlichen privaten Paketdiensten etwas abholen kann. Leider alles keine große Hilfe, sondern nur umständlich und nervig.
    So kanns gehen... Ich habe einen richtig tollen Postagentur-Betreiber, der immer gut gelaunt ist und einen fröhlich begrüßt und berät wie einen alten Freund. Das ist im Vergleich zu früheren grummeligen Postschalter-Beamten sogar eine Verbesserung. Aber das ist eben zu sehr vom individuellen abhängig. Wenn die Post die Vergütung der Agenturbetreiber weiter absenkt, werden die überforderten "ich muss das und dieses und jenes auch noch mit anbieten um über die Runden zu kommen!"-Imbiss/Post-Agentur/Lotto-Annahmestelle/Schulbuchbestellungs/Jetzt-Auch-Oral-B-Zahnbürsten-im-Angebot-Lädchen wahrscheinlich noch mehr werden. Der Knaller bei GLS war für mich mal ein Gartenbaumarkt, der als einzige Hinweise auf sein GLS-Agenturangebot ein winziges Fähnchen über einer Markise baumeln und zwei winzige GLS-Musterpakete in 2,5 Metern Höhe über der Kasse in der Ecke unter einem hohen Fenster des Verkaufsraumes stehen hatte. Ich bin da erst zwei Mal ungläubig vorbeigefahren und habe gedacht ich wäre dort total falsch, es müsse die Straße in irgendeinem anderen Stadtteil nochmal geben. Aber sonst.... Früher nach Feierabend mit der Abholkarte noch schnell zur Hauptpost hetzen, ewig einen der raren Parkplätze suchen und mit 30 anderen Leuten in der sich kaum bewegenden Schlange warten war auch doof.

Ähnliche Themen

  1. Ärger im Restaurant - Wie reagieren?
    Von waschbaer im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 10:42
  2. Die "gute" Post
    Von Darkmere im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 17:33
  3. Stefan Raab könnte mal wieder Ärger bekommen...
    Von 666meng666 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 11:23
  4. Ärger mit gekauften DVDs
    Von Feenwelt im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2004, 00:47