Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

Erstellt von ICHBINZACHI, 08.12.2011, 21:14 Uhr · 11 Antworten · 1.361 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Vesandkosten zusammenfassen ist wohl ein Fremdwort geworden bei Amazon ... Morgen schreib ich mal wieviele CD'S in einer einzigen Bestellung bei einem Anbieter (den ich hier nicht nennen werde) an Portokosten ausmachen sollten ... hab für heute echt keine Lust mehr ... bei dem ganzen Umsatz den ich in den letzten Monaten da gemacht habe, ist es jedenfalls "marktunüblich" ... echte Krise !!! Da denkt man kann günstig "mehr bei einem Händler" kaufen und wird mit wirklich besch*** Antworten konfrontiert. "kundenfreundlichstes Unternehmen" und soooo ... Morgen Nachmittag ist entweder die Kostennote reduziert oder ein Kunde weniger

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Zitat Zitat von ICHBINZACHI Beitrag anzeigen
    Vesandkosten zusammenfassen ist wohl ein Fremdwort geworden bei Amazon ... Morgen schreib ich mal wieviele CD'S in einer einzigen Bestellung bei einem Anbieter (den ich hier nicht nennen werde) an Portokosten ausmachen sollten ... hab für heute echt keine Lust mehr ... bei dem ganzen Umsatz den ich in den letzten Monaten da gemacht habe, ist es jedenfalls "marktunüblich" ... echte Krise !!! Da denkt man kann günstig "mehr bei einem Händler" kaufen und wird mit wirklich besch*** Antworten konfrontiert. "kundenfreundlichstes Unternehmen" und soooo ... Morgen Nachmittag ist entweder die Kostennote reduziert oder ein Kunde weniger
    Kann es sein, dass Du "nur" bei einem Dritt-Anbieter im Amazon Marketplace Kunde bist und nicht bei Amazon direkt? Das die 3 Euro Versandpauschale bei Marketplace-Anbietern in der Kaufabwicklung systembedingt immer pro Artikel berechnet werden, ist eigentlich schon immer so. Also müsste man vorher klären, ob der Anbieter bei mehreren Artikeln zu einer kulanteren Porto-Regelung bereit ist. Nichts anderes gilt ja z. B. bei ebay auch, wenn man vom selben Verkäufer mehrere Auktions-Artikel kauft. Gerät man an einen windigen Verkäufer, steckt er sich bei fünf Artikeln 15 Euro Porto ein und versendet für 6,90 oder gar als Brief oder Päckchen. Solche Praktiken müsste man aber im Marketplace schnell in den Bewertungen sehen. Gute Verkäufer schreiben einem das zu viel berechnete Porto gut. Am besten klärt man das vor dem Kauf, wenn man keine eindeutigen Hinweise auf Versandkosten-Zusammenfassung im Marketplace-Beschreibungstext des Verkäufers sieht. Das hilft Dir jetzt hinterher natürlich auch nicht mehr weiter. Aber m. E. kann Amazon jetzt wenig dafür, wie ein Verkäufer sich im Marketplace anstellt. Da ich aber auf solches hin und her auch nicht so viel Lust habe, kaufe ich alle möglichen Gebraucht-Scheiben mittlerweile meistens bei rebuy.

  4. #3
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    ...Da ich aber auf solches hin und her auch nicht so viel Lust habe, kaufe ich alle möglichen Gebraucht-Scheiben mittlerweile meistens bei rebuy.
    Kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tipp

  5. #4
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Erste Gutschrift ist eingegangen !
    Zweite Gutschrift ist eingegangen !

    Waren nur 16 CD 's bei einem Anbieter in einer Bestellung

    Man stelle sich mal vor der Versandkostenpreis übersteigt bei einer Bestellung den Warenwert wie es hier annähernd der Fall war und die Lieferung findet tatsächlich in EINEM Paket statt ...


    Versandkosten sind nicht provisionsfähig, sind nicht bonusfähig und dürfen nicht zu kalkulativen Zwecken missbraucht werden !

  6. #5
    Benutzerbild von MaxiMan

    Registriert seit
    02.04.2002
    Beiträge
    839

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    … Gebraucht-Scheiben … bei rebuy.
    Diesen Verkäufer kann ich auch empfehlen. Vor allem die Versandzeit ist rekordverdächtig. Es vergehen nie mehr als 48 Stunden zwischen Bestellung und häuslicher Entgegennahme, in einem Fall waren es weniger als 24 Stunden.

    Nett ist auch, dass stets eine Rechnung beiliegt. Das ist bei anderen Marketplace-Anbietern nicht immer so.

    Leider liegen die Versandkosten bei 1-Produkt-Aufträgen über denen von a*a*on. Musst also schauen, ob rebuy den gleichen Artikel auch bei a*a*on eingestellt hat.

    Zitat Zitat von ICHBINZACHI Beitrag anzeigen
    16 CD 's bei einem Anbieter in einer Bestellung

    Man stelle sich mal vor der Versandkostenpreis übersteigt bei einer Bestellung den Warenwert wie es hier annähernd der Fall war und die Lieferung findet tatsächlich in EINEM Paket statt ...
    Ich verstehe die Aufregung nicht. Die Bedingungen des Marketplace sind doch transparent und auf der Seite leicht zu finden. Und bevor Du Deine Bestellung absendest, siehst Du doch den Betrag, der für den Versand berechnet wird. Auch ist die Kontaktaufnahme zum Verkäufer vorab möglich.

  7. #6
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Also entschuldige, wenn ich dass jetzt mal so formuliere, aber da bist Du selber dran Schuld!

    1. Wenn ich vorhabe bei einem Marketplace-Anbieter mehrere Artikel zu kaufen, dann kontaktiere ich den vorher, um die Versandkonditionen zu besprechen. Ist er kulant und man einigt sich auf eine Pauschale, erstattet er einem den Rest zurück. Obwohl er das laut Amazon-Vorgaben eigentlich nicht dürfte!

    2. Wenn ich das im Vorfeld nicht abklären will, gilt: Pro Marketplace-Artikel eine Versandkostenpauschale! Und die muss ich dann eben mit in meine Preiskalkulation einberechnen! Dann zeigt sich nämlich, dass vermeintliche Schnäppchen entweder gar keine oder ähnlich teuer sind, wie das vergleichbare Amazon-Prime-Angebot.

    3. Man sollte auch mal bei Amazon Frankreich, Italien, Spanien, England, sowie Kanada und den USA, wenn man kein Problem mit Wartezeit hat, schauen. Da gibt es oft ordentliche Preisunterschiede und auch Marketplace-Anbieter die in Deutschalnd sitzen, mit denen man dann vor Bestellung durchaus auch über die Versandkosten verhandeln kann.

    4. Tipp: Leute, die viel bei Amazon einkaufen (zu denen ich mich zähle) fahren am besten mit dem Prime-Programm, bei dem einmalig pro Jahr 30 Euro erhoben werden und dafür ansonsten keine Versandkosten (ausser bei großen Verpackungen und Identitätsprüfungs-Artikeln) mehr für Einkäufe bei Amazon selbst und Subverkäufern von Amazon, die via Marketplace ihre Artikel anbieten, anfallen. Die Versandkosten-Pauschale für normale Marketplace-Anbieter gilt weiterhin.

    Wenn ich richtig informiert bin, kann mittlerweile der Verkäufer die Versandkosten auch selbst bestimmen, was lange Zeit nicht der Fall war, weil es eine strickte Vorgabe von Amazon gab.

    Gruß

    J.B.

  8. #7
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Zitat Zitat von J.B. Beitrag anzeigen
    4. Tipp: Leute, die viel bei Amazon einkaufen (zu denen ich mich zähle) fahren am besten mit dem Prime-Programm, bei dem einmalig pro Jahr 30 Euro erhoben werden und dafür ansonsten keine Versandkosten (ausser bei großen Verpackungen und Identitätsprüfungs-Artikeln) mehr für Einkäufe bei Amazon selbst und Subverkäufern von Amazon, die via Marketplace ihre Artikel anbieten, anfallen.
    Also ich kann das nicht empfehlen! Seitdem ich Prime-Kunde bin, ist jede dritte bis vierte Lastschrift auf meinem Konto von Amazon.... Aber im Ernst: Es ist schon der Wahnsinn was man mittlerweile alles bei Amazon bekommt, zu welchem Preis und wie schnell. Gerade in der Weihnachtszeit ist es manchmal schon irre: Morgens lt. eMail versendet und abends kurz vor der Tagesschau ist der Bote dann manchmal schon mit dem Paket da! Und seitdem ich nicht mehr krampfig gucken muss, ob ich zu dem günstigen gewünschten Artikel nicht noch irgendwas gebrauchen kann was mich über 20€ Bestellwert bringt, nutze ich den portofreien Versand eigentlich jede Woche aus. Die 30 Euro ist mir dieser Service echt wert, zumal man unterm Strich dabei in der Praxis auch noch eher Porto spart. Ich kann auch schon gar nicht mehr zählen wie oft es uns aus der Patsche geholfen hat zu wissen, dass das was man braucht morgen sicher per Paket kommt. Keine Ahnung wie man manche etwas exotischen Sachen früher so schnell über die langwierige Zu-Fuß-Recherche im meistens spärlich bestückten normalen Einzelhandel am Ort organisiert hat... Wahrscheinlich gar nicht.

    Zitat Zitat von MaxiMan Beitrag anzeigen
    Diesen Verkäufer kann ich auch empfehlen. Vor allem die Versandzeit ist rekordverdächtig. Es vergehen nie mehr als 48 Stunden zwischen Bestellung und häuslicher Entgegennahme, in einem Fall waren es weniger als 24 Stunden.

    Nett ist auch, dass stets eine Rechnung beiliegt. Das ist bei anderen Marketplace-Anbietern nicht immer so.

    Leider liegen die Versandkosten bei 1-Produkt-Aufträgen über denen von a*a*on. Musst also schauen, ob rebuy den gleichen Artikel auch bei a*a*on eingestellt hat.
    Richtig! Das Einzige was mich bei rebuy in letzter Zeit gestört hat, sind diese kleinen Barcode-Aufkleber auf den Packungen. Die Cover und Medien sind ja i.d.R. wirklich in hervorragendem Zustand. Schon oft genug bekam ich sogar noch original verschweisste DVDs oder X-Box-360-Spiele als "gebraucht". Aber wenn man eine Special Edition in einem Karton kauft, der ist super erhalten und dann ist da dieser kack Aufkleber drauf..... grrrrrrr. Selbst mit Fön habe ich dann oft genug die Packung beim Ablösen ein wenig beschädigt. Ich habe dann mal per eMail nachgefragt, ob denen das bewusst ist. Ist es wohl.... man überlegt wohl auch, wie man es besser machen kann.

  9. #8
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Zitat Zitat von J.B. Beitrag anzeigen

    4. Tipp: Leute, die viel bei Amazon einkaufen (zu denen ich mich zähle) fahren am besten mit dem Prime-Programm, bei dem einmalig pro Jahr 30 Euro erhoben werden und dafür ansonsten keine Versandkosten (ausser bei großen Verpackungen und Identitätsprüfungs-Artikeln) mehr für Einkäufe bei Amazon selbst und Subverkäufern von Amazon, die via Marketplace ihre Artikel anbieten, anfallen. Die Versandkosten-Pauschale für normale Marketplace-Anbieter gilt weiterhin.

    Wenn ich richtig informiert bin, kann mittlerweile der Verkäufer die Versandkosten auch selbst bestimmen, was lange Zeit nicht der Fall war, weil es eine strickte Vorgabe von Amazon gab.

    Gruß

    J.B.
    Die Prime-Geschichte finde eigentlich nicht so vorteilhaft, da sie ja eben nicht für die "ganz normalen" Marketplace-Anbieter gilt. In den meisten Fällen sind die sogar mit den zusätzlichen 3 Euro Versandkosten billiger. Von Amazon selbst kaufe ich nur äußerst selten im Wert von weniger als 20 Euro - dafür dann aber 30 Euro pro Jahr ausgeben?

    Mir ist aber total neu, dass man die Versandkosten als Verkäufer selbst festlegen könnte - ist das so? Eigentlich eine gute Idee, da man als Händler immer für den Postweg in die Verantwortung genommen wird. D.h. mit den 3 Euro lässt sich kein versicherter Versand finanzieren und sollte die Sendung verloren gehen, hat man als Verkäufer schlechte Karten. Auf der anderen Seite sind für einen Käufer 3 Euro Versandgebühr aber recht viel.

  10. #9
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen

    Richtig! Das Einzige was mich bei rebuy in letzter Zeit gestört hat, sind diese kleinen Barcode-Aufkleber auf den Packungen. Die Cover und Medien sind ja i.d.R. wirklich in hervorragendem Zustand. Schon oft genug bekam ich sogar noch original verschweisste DVDs oder X-Box-360-Spiele als "gebraucht". Aber wenn man eine Special Edition in einem Karton kauft, der ist super erhalten und dann ist da dieser kack Aufkleber drauf..... grrrrrrr. Selbst mit Fön habe ich dann oft genug die Packung beim Ablösen ein wenig beschädigt. Ich habe dann mal per eMail nachgefragt, ob denen das bewusst ist. Ist es wohl.... man überlegt wohl auch, wie man es besser machen kann.
    Schon mal mit Tiefkühlen probiert? Kommt natürlich auf den verwendeten Klebstoff der Etiketten an, aber bei so einigen hilft es, selbst bei Kaugummi. Das Medium und Booklets sollte man vorher vorsichtshalber entfernen.

    Ist rebuy nicht sogar der Amazon-eigene Rückkäufer für Bücher, Medien, etc.? Übrigens auch ein guter Service, für die Rückgabe von gut erhaltenen gebrauchten aber nicht mehr benötigten Dingen Gutscheine auszustellen, die dann beim nächsten Einkauf vom Kunden gleich wieder eingelöst werden können.

    Gruß

    J.B.

  11. #10
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: Amazon ... ab Morgen kein Kunde mehr ? langsam aber sicher ...

    [QUOTE=ICHBINZACHI;292274]
    Versandkosten sind nicht provisionsfähig, sind nicht bonusfähig und dürfen nicht zu kalkulativen Zwecken missbraucht werden !
    [/QUOTE] und nicht Rabattfähig ... Versandkosten sind Versandkosten

    Also ich erlebe dieses Problem das erste Mal ... weil bisher ist JEDER Verkäufer bereit gewesen zusammenfassend auch den realen Wert der Paketsendung abzurechnen ! JEDER !

    In der Zwischenzeit hat zumindest Amazon gerafft, dass hier gegen kaufmännische Prinzipien verstossen wird.

    Diese 3 Euro Pauschale ist ja okay wenn man x Bestellungen bei x Anbietern macht. Und vorher oder nachher ist dabei völlig egal ... die Zusammenfassung zu einer Bestellung und gleichzeitige Rechnungsstellung eines realen Betrages für die Versandkosten ist überall "üblich" ... dieser Anbieter hat jetzt ein Problem ... die Versandkosten dürfen nicht als Einnahme kalkuliert werden und der Anbieter von vornherein damit rechnen ... es geht hier um Spezielle Wirtschaftslehre Erstes Lehrjahr ... ich habe lange Jahre Berufserfahrung als Einkäufer in einem Handelsunternehmen und es ist mir ehrlich gesagt in der Form niemals so etwas vorgekommen ...

    ich wäre wahrscheinlich nicht einmal hinterhergegangen wenn es 2 oder 3 CD's wären ... hier ist es eine "fast" komplette CD Serie und es stehen einem tatsächlichen Bruttowarenwert von 67 Euro sage und schreibe 48 Euro Versand gegenüber, wobei die bisherige Teilerstattung als Witz anzusehen ist. Und die realen Versandkosten sind unterhalb 10 Euro weil in einem einzigen Paket ... hier ist mehr als deutlich dass der Versandkostenbetrag als Bestandteil der Kalkulation verwendet wurde und damit der angezeigte WARENWERT im Marketplace das reale Bild zusätzlich verfälscht und der Anbieter dadurch weiter vorne steht und von vornherein nicht wirklich bereit zu sein alleine durch diese Kalkulation eine Zusammenfassung überhaupt vorzunehmen

    In bestimmten Fällen darf man nicht einfach alles als Gott gegeben hinnehmen ! Und diese Tendenz ist "leider" in dem ein oder anderen Kommentar zu sehen ... Friss oder stirb , nimm oder lass es sein ...

    Ich bin mal gespannt in wieweit Amazon in der nächsten Zeit darauf reagiert ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bin ja kein Nena Fan, aber...
    Von KlarkKent im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2005, 15:38
  2. Jetzt wird auch mir langsam mulmig
    Von SonnyB. im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.06.2004, 19:27
  3. Suche Interpreten, weiss aber den Namen nicht mehr
    Von codegen im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2003, 21:47
  4. Rare Ost Songs aber Spitze! Kennt ihr noch mehr?
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2002, 16:42