Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

APPELL: Meidet M*diamarkt!!!

Erstellt von DeeTee, 05.11.2006, 09:30 Uhr · 38 Antworten · 2.724 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von DeeTee Beitrag anzeigen
    Heute hat das OLG Karlsruhe wie folgt gegen M*diamarkt entschieden:
    Link
    M*diamarkt ist allerdings nicht der einzige Anbieter, der solche irreführenden Praktiken einsetzt.
    DeeTee

    Eben, eben... deswegen ist das mit den wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen zwischen Wettbewerbern und durch den Verbraucherschutz auch keine so dumme Sache, denn die kontrollieren sich in diesem Bereich garantiert bestens und der Staat muss hierfür nicht Unsummen ausgeben.

    So ist das eben im Wettbewerb, auch wenns mal ganz kleinlich wird und nur um einen Bindestrich geht. Das muss ich als Normalbürger nicht gut heissen, aber wer sich als Unternehmer in diesen Wettbewerb stürzt, dem muss klar sein, dass bei der schwachen Binnenkonjunktur in unserem Land und dem Kampf um jeden Kunden bei möglichst hoher Marge, rauhe Sitten herrschen und sämtliche Möglichkeiten gnadenlos genutzt werden, die das UWG her gibt.

    Letztendlich liegt das auch nicht an der Größe von Media Markt und Saturn. Es gibt auch sehr viele kleine Unternehmen oder Freiberufler die sich ständig gegenseitig abmahnen. So finden ja auch einige Ärzte Gefallen daran ihre Kollegen bezgl. ihrer Webseiten abzumahnen (Werbeverbot, Impressumspflicht etc.).

    Ich mag Media Markt und Saturn ihren Erfolg nicht vorwerfen. Sie profitieren eben in vielen Bereichen von naiven bzw. unkritischen Kunden. Aber sie profitieren auch vom Versagen ihrer direkten Konkurrenz.

    Media Markt und Saturn hatten einmal größere Gegenspieler. Die REWE betreibt ihre ProMärkte aber leider nicht so erfolgreich und der mit Bohlen bis vor kurzem noch eifrig beworbene MakroMarkt ist 2005 auch in die Insolvenz geschlittert. Schaulandt wurde von Hertie bzw. Karstadt vor die Wand gefahren (ehem. meine bevorzugte Elektronik-Kette!) Daneben tummeln sich noch die Medimax-Märkte, die leider auch nur der Generierung höherer Durchsatzmängen zur Aushandlung besserer Einkauskonditionen für die "Elektronik Partner" dienen. Sie haben alle keine vernünftige Strategie (gerade bei ProMarkt ist das furchtbar, der eine ist unterstes Resterampe-Niveau, der andere gerade mal so noch auf Augenhöhe mit einem schlecht sortierten Saturn), verwirren durch ständiges Umfirmieren und durch Eigentümerwechsel ihre Kunden und erreichen somit nie die Einkaufs- und Marktmacht um Media Markt und Saturn wirklich gefährlich zu werden.

    Aber kann man der Metro (=Saturn, Media Markt) ihren Erfolg vorwerfen, wo alle anderen großen Ketten die gleichen Chancen und Möglichkeiten hatten am Markt zu bleiben? Der Metro gehts insgesamt auch nicht soooo rosig (mittlerweile ständig von Zerschlagung und Übernahme bedroht, kränkelnde Supermarktketten und der schwächelnden Kaufhof...) und wird den Teufel tun, als ausgerechnet ihre wenigen brummenden Bereiche dazu anzuhalten der Konkurrenz Luft zu lassen. Damit würde die Metro sich als Klammer um die verschiedenen Aktivitäten ja überflüssig machen - was letztendlich auch erstmal wieder eine Menge Jobs kosten würde, deren Standard sicherlich immer noch höher liegt, als jener der bei Kleinladenbetreibern und Hinterhofversendern fernab von wachenden Gewerkschaften und Betriebsräten so vorliegt. Irgendwo muss die Kohle dann ja auch noch her kommen um real und Kaufhof zu sanieren. Wenn dort die Verkäufer und Kassiererinnen zu tausenden auf die Straße gesetzt würden, würden wir auch wieder mosern. Dabei hat die Metro da schon einen sehr sehr langen Atem und wird an der Börse dafür abgestraft.

    Ansonsten habe ich persönlich immer wieder den Eindruck, dass ausgerechnet die Karstadt-Elektro-Abteilungen entgegen meiner eigenen Vorurteile immer wieder recht konkurrenzfähige Angebote haben. Bei meinen letzten Einkäufen bin ich im Vergleich Atelco - Saturn - Karstadt jedenfalls oft bei Karstadt am besten weggekommen (zuletzt z. B. beim Erwerb von zwei externen USB Festplatten). Lacht drüber, aber als Karstadt letztes Jahr so in die Krise schlitterte habe ich versucht bevorzugt dort zu kaufen und es hat preislich komischerweise oft gut gepasst...

    PM

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @PM:
    Ich verstehe Deine Erklärung sehr wohl, finde allerdings nicht, dass sie auch als Rechtfertigung taugt. Gerade M*diamarkt und Saturn generieren sich ständig in der Werbung als die preisgünstigsten Anbieter. Daran müssen sie sich dann auch messen lassen. Und in dem genannten Rechtsfall grenzt das nach meinem Empfinden an Betrug.

    Ansonsten habe ich persönlich immer wieder den Eindruck, dass ausgerechnet die Karstadt-Elektro-Abteilungen entgegen meiner eigenen Vorurteile immer wieder recht konkurrenzfähige Angebote haben. Bei meinen letzten Einkäufen bin ich im Vergleich Atelco - Saturn - Karstadt jedenfalls oft bei Karstadt am besten weggekommen
    Das kann ich in Hinblick auf viele Produkte aus dem Technikbereich bestätigen. Man muss zwar auch hier ein bißchen differenzieren, aber z. B. der HiFi-Stereo-Bereich vom Karstadt in BS war bis vor kurzem ein echt guter Tip, wenn es um Consumer-Produkte ging. (Ist jetzt leider räumlich erheblich reduziert worden zugunsten der Spielekonsolen-Abteilung )

    DeeTee

  4. #23
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von DeeTee Beitrag anzeigen
    @PM:
    Ich verstehe Deine Erklärung sehr wohl, finde allerdings nicht, dass sie auch als Rechtfertigung taugt. Gerade M*diamarkt und Saturn generieren sich ständig in der Werbung als die preisgünstigsten Anbieter.
    Das kreide ich ihnen ja genauso an, siehe meinen früheren Thread zum Geilen Geiz usw. Aber rein auf die Abmahnung reduziert seh ichs nicht ganz so und wenn ich mal schnell n' Adapter-Kabelsatz für ein neues Autoradio brauche oder mir wie letztens ne neue kabellose Tastatur mit Maus kaufe (auch noch von Monopolsoft *ups* ;-) , dann schrecke ich auch vor Saturn oder Media Markt nicht zurück. Meinen LG-TFT habe ich auch von dort... *ups* Das waren eben Dinge wo sowieso nirgends Luft im Preis ist (so wie bei der Senseo z. B.) oder die vom Angebot her passten. Da mach ich dann auch kein Wirtschaftsembargo draus ;-)

    Das kann ich in Hinblick auf viele Produkte aus dem Technikbereich bestätigen. Man muss zwar auch hier ein bißchen differenzieren, aber z. B. der HiFi-Stereo-Bereich vom Karstadt in BS war bis vor kurzem ein echt guter Tip, wenn es um Consumer-Produkte ging. (Ist jetzt leider räumlich erheblich reduziert worden zugunsten der Spielekonsolen-Abteilung )
    Ja, Karstadt ist von Standort zu Standort auch echt sehr verschieden. Ausgerechnet das Haus am Konzernsitz in Essen ist z. B. völlig runtergekommen und lohnt in einigen Bereichen den Blick kaum.

    PM

  5. #24
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Neuigkeiten:
    Richter sehen Media-Markt-Abmahnungen als unzulässig an

    Die Praxis des Media-Marktes, mit Abmahnungen und Gerichtsverfahren gegen mittelständische Elektrohändler und Online-Shops vorzugehen, stößt vor vor dem Landgericht München auf Widerstand. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) berichtet, das Gericht habe in sechs Verfahren Anträge von Media-Märkten auf einstweilige Verfügungen als "missbräuchlich und damit unzulässig" zurückgewiesen. Das Gericht unterstütze die abgemahnten Online-Händler in ihrer Ansicht, die Tochter des Metro-Konzerns versuche sie mit Hilfe des Wettbewerbsrechtes zu schikanieren und Kosten aufzubürden. Beim Vorgehen der Media-Märkte dominiere das "Gebührenerzielungsinteresse".
    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/80904

  6. #25
    Benutzerbild von Eurobeat

    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    169
    Schaut Euch doch mal die Homepage vom Hausanwalt der Truppe an: www.steinhoefel.de

    Die ist eigentlich schon fast "selbsterklärend", wenn ihr wißt was ich meine !!!

  7. #26
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic
    WEr mag den denn mal abmahnen? Im Impressum fehlt die Telefonnummer

  8. #27
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von just music Beitrag anzeigen
    WEr mag den denn mal abmahnen? Im Impressum fehlt die Telefonnummer
    Najaaaa..... der Gesetzestext des TDG verlangt nicht ausdrücklich die Telefonnummer, sondern lediglich eine Möglichkeit zur "unmittelbaren Kommunikation". Das ganze ist - wie so oft - so schwammig formuliert, dass man sowohl Minimal- als auch Maximalanforderungen daraus ableiten kann. Man ist dann immer schnell geneigt die Maximalforderung zu zementieren (entsprechende PC Zeitschriften-Artikel, Internet-Ratgeber etc.), da man damit vermeintlich auf der sicheren Seite ist.

    Gerichte haben da nach langwierigen Verfahren aber bereits anders entschieden: http://www.it-recht-kanzlei.de/Downl...20_U_22203.pdf

    "Doch ergibt die Auslegung des Begriffs "unmittelbare Kommunikation" im Sinne des Gesetzes, dass sie –entgegen der Auffassung des Klägers –nicht nur durch das Telefon ermöglicht werden kann. Die von der Beklagten angeführte Möglichkeit, sich über Anfragemasken oder/und e-mail auch mit individuellen Fragen an sie zu wenden und diese Fragen in engem zeitlichem Zusammenhang beantwortet zu erhalten, erfüllt nämlich gleichfalls die Anforderungen einer unmittelbaren Kommunikation. Dies ergibt sich aus Folgendem: Nach dem Wortsinn verlangt der Begriff der "unmittelbaren Kommunikation" zunächst lediglich, dass der Informationsaustausch nicht "über Dritte", sondern zwischen Interessent und Diensteanbieter selbst stattfindet."
    OLG Hamm 20. Zivilsenat, Urteil vom 17.03.2004 mit
    Aktenzeichen: 20 U 222/03

    Das Gute ist aber, dass man deswegen natürlich trotzdem ganz ungeniert abmahnen kann. Z. B. auch wegen doofer Ohren. Solange der Abgemahnte sich nicht wehrt und vor Gericht begibt, kann man wegen allem abmahnen...

    PM

  9. #28
    Benutzerbild von disgrace

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    120
    Nicht, dass auf einmal noch wegen dieses Appells hier jemand abgemahnt wird!

  10. #29
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Mit Abmahnungen kann sich ja nun offenbar auch wirklich jeder bereichern:

    Das Gesetz gegen Diskriminierungen wirkt - doch ganz anders als gedacht. Unternehmen klagen über Abzocker, die sich das Regelwerk zunutze machen. http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,448273,00.html

    Zitat:

    "Als ein Dortmunder Unternehmen eine "engagierte Sekretärin" suchte, fühlte sich H. gleich angesprochen. Er schickte seine Bewerbung ab; das Unternehmen antwortete erwartungsgemäß mit einer Absage. Per Einschreiben mit Rückschein gab H. am 24. Oktober den zweiten Brief zur Post. Die Stellenbeschreibung, so belehrte er das Unternehmen, sei exklusiv an Frauen gerichtet worden, ein glatter Rechtsbruch. Er fühle sich als Mann diskriminiert. Nun steht eine Entschädigungsklage im Raum; es geht um drei Monatsgehälter."

    PM

  11. #30
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Über die Piloten hingegen muss ich hingegen schon fast lachen. Frechheit siegt! Bin nur leider zu anständig, um solche Geldquellen zu erschließen...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte