Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Aprilscherze

Erstellt von Kinderfresser, 01.04.2005, 08:40 Uhr · 22 Antworten · 2.189 Aufrufe

  1. #1
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Welche Aprilscherze habt ihr heute schon so alles finden können? Ich hätte diese beiden im Angebot:

    www.ffh.de
    Planungsfehler: Fußball-WM 2006 doch nicht in Deutschland

    Schock für alle Fußball-Fans: Die Weltmeisterschaft 2006 findet doch nicht in Deutschland statt. Das hat der Weltverband FIFA in der Nacht bekannt gegeben. Grund: Gleich mehrere der deutschen WM-Stadien entsprechen nicht den FIFA-Richtlinien!

    Betroffen sind nach ersten Meldungen alle neu gebauten Arenen, auch das Frankfurter Waldstadion. So ist in der Münchner Allianz-Arena die Rasen-Fläche zu klein, im Waldstadion sind offensichtlich die Fluchtwege und die Abstände der Sitzreihen zu knapp bemessen.

    Das deutsche Organisationskomitee hat in einer ersten Presseerklärung bereits eingeräumt, dass bei der Planung der neuen Arenen Fehler gemacht worden seien. Der Grund dafür: Die baulichen Vorschriften der FIFA unterscheiden sich von denen der UEFA und des DFB in kleinen aber wichtigen Details. Anscheinend wurden bei der Übersetzung der - in Englisch verfassten - FIFA-Vorgaben Fehler bei der Umrechnung von Yards und Inches ins metrische System gemacht.

    Mit fatalen Folgen: Da nun die Zeit für die teils sehr aufwendigen Umbauarbeiten in den Stadien zu knapp sei, sieht sich die FIFA gezwungen, die WM in Deutschland abzusagen - unn nun in England stattfinden zu lassen. Dort seien ausreichend geeignete und allen Vorgaben entsprechende Spielstätten vorhanden.
    FFH bleibt für Sie dran. Alles wichtige - und was die Verantwortlichen sagen - hören Sie im Programm von FFH.
    www.hr3.de
    Feinstaub-Grenzwerte in Hessen erreicht

    Seit Januar 2005 gilt in der EU die Regelung, wonach der Wert von 50 Mikrogramm Staub pro Kubikmeter Luft nur an 35 Tagen im Jahr überschritten werden darf.

    Seit heute gibt es die ersten Fahrverbote und Straßensperrungen in hessischen Städten.

    Erstmals Fahrverbote in Hessen

    Die in der EU festgelegten Grenzwerte sind auch in Hessen überschritten. Die ersten Fahrverbote in hessischen Städten wurden ausgesprochen. Betroffen sind davon allerdings nicht nur Dieselfahrzeuge, sondern alle am Straßenverkehr teilnehmenden Krafträder und -Fahrzeuge.

    Den Anfang machte heute in den frühen Morgenstunden Kassel, gefolgt von Frankfurt und Wiesbaden. Weitere Städte sollen im Laufe des Tages noch folgen.

    Straßensperrungen in Hessen

    Wegen Überschreitung der zulässigen Feinstaub–Grenzwerte sind folgende Strecken für den Personenkraftverkehr zwischen 7:00 Uhr und 9:30 Uhr sowie zwischen 15:30 Uhr und 17:30 Uhr gesperrt:

    Kassel:
    Neumarkt
    Kurfürst Georg Allee

    Frankfurt:
    Win-Diesel-Straße
    der Harte-Kreisel
    Bensheimer Steige in beiden Richtungen bis Abzweigung Danilo Popivoda Gasse

    Wiesbaden:
    Claus-Theo-Gärtner-Ring
    die südlichen Zufahrtstraßen zum Roland-Koch-Palais

    Bebra:
    Waldeck Spange
    Rosengarten
    Ussler Berg

    Wetzlar:
    die Verbindung zwischen dem Katzenbuckel und der Bölterkampstraße

    Darmstadt:
    Hugo-Eichel-Allee
    Reichenbachweg
    Merkurschneise

    Witzenhausen:
    Am Bierbruch

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/58125

    Wettrennen um MMS vom Mond

    China Mobile und Vodafone befinden sich in einem Rennen um das erste MMS vom Mond. Bereits auf der ITU Telecom World 2003 hatten Gerüchte über Pläne der beiden Mobilfunk-Riesen für die Stationierung eines Mobilfunksenders auf dem Erdtrabanten kursiert. Am heutigen Freitag kommt in einer Meldung der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua erstmals eine Bestätigung: "Ich glaube, dass unsere Nation sich zum Ziel setzen sollte, noch vor Ende dieses Jahrzehnts eine MMS vom Mond zur Erde zu senden", wird der Präsident der Volksrepublik, Hu Jintao, zitiert. "Kein einzelnes Telecom-Projekt wird in dieser Zeitspanne die Menschheit mehr beeindrucken und von größerer Bedeutung für die langfristige Entwicklung von Mehrwertdiensten sein." Das Projekt ist demnach fixer Bestandteil von Chinas Raumfahrtprogramm. Die deutsche RegTP hat in einer ersten Reaktion angekündigt, deutschen Netzbetreibern die Zusammenschaltung mit Mond-Netzen zu untersagen, solange dem Himmelskörper keine eigene Vorwahl zugeteilt worden sei. Die ITU erwäge dafür "++MOON" (00006666), denkbar sei aber auch die mehr dem Standard entsprechende Vorwahl +0104.

    China Mobile bestätigte, bereits bei den Parabelflügen, mit denen sich der erste Taikonaut Yang Liwei auf seine Weltraummission vorbereitet hatte, Sender-Prototypen unter reduzierter Schwerkraft getestet zu haben. Welche Mobilfunktechnologie am Mond eingesetzt werden soll, ließ das Unternehmen offen. Die besten Karten hat eine GSM-Variante mit nur vier Zeitschlitzen zwecks Reichweitenvergrößerung, aber auch der chinesischen Mobilfunk-Standard TD-SCDMA hat Chancen. Zumal am Mond keine Leistungsgrenzwerte eingehalten werden müssen, da sich dort kaum jemand sorgen über Elektrosmog oder Beeinflussung anderer Netze macht, könnte damit eine besonders hohe Reichweite erzielt werden. Zudem braucht TD-SCDMA nach schlechter Presse eine Imagepolitur.

    Chinas größter Konkurrent im Rennen um die symbolträchtige erste M3S (Mond-MMS) ist Vodafone. CEO Arun Sarin sagte: "Für uns sind M3S eine natürliche Fortsetzung der Strategie, wie sie heute bereits durch Vodafone Live! verkörpert wird: innovative Dienste für unsere Kunden, egal, wo sie sich gerade aufhalten." Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der NASA, der ESA sowie der nationalen Vodafone-Gesellschaften sei bereits konstituiert. Vodafone Deutschland wird darin durch Sigmund Jähn vertreten.

    Die NASA begrüßte aber auch das chinesische Projekt, erhofft sie sich doch davon einen Schub für ihr Projekt eines interplanetaren IP-Netzes. Auch TCP/IP-Vater Vint Cerf zeigte sich hoffnungsvoll, nun werde endlich der erste Schritte zu einem interstellaren Netzwerk getan, mahnte aber die Einhaltung offener Standards ein.

    Im Gegensatz zu Vodafone hat China Mobile zudem schon Erfahrung mit dem Einsatz von GSM-Sendern, die eigentlich nur für den Betrieb in Höhen bis zu 4.000 Metern ausgelegt sind, unter extremen Bedingungen. 2003, zum 50. Jahrestag der Erstbesteigung des Mount Everest, hatte die Firma einen GSM/GPRS-Sender mit Satellitenanbindung am Mount Everest errichtet. Im gleichen Jahr wurde die unbewohnte Paracel-Inselgruppe mit Mobilfunk versorgt, um den Hoheitsanspruch Chinas zu unterstreichen. Das Gebiet, in dem reiche Erdölvorkommen vermutet werden, wird auch von Taiwan, Vietnam und den Philippinen beansprucht.

    Egal, wer bei dem Wettlauf obsiegt: Die erste M3S dürfte von einer Maschine generiert werden. Bis zum nächsten Mondspazierung eines Menschen wird es nämlich noch länger dauern.

  4. #3
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    (dpa)In einer Sondersitzung in der Nacht zum Freitag (1. April) hat der Bundestag nach Informationen von Deutschlandradio Kultur den Rück- Umzug von Berlin nach Bonn beschlossen. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse sprach in einer Stellungnahme von einer "jähen Wendung der Geschichte - ich hoffe, dass ich auch diese noch verkraften kann". Bundestagsvizepräsident Norbert Lammert (CDU) erklärte, die Abgeordneten seien einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zuvorgekommen.

    Die Verfassungsrichter hätten in den nächsten Tagen das Bonn-Berlin-Gesetz aufgehoben, weil 1991 nicht alle nordrhein- westfälischen Abgeordneten ihrer Verpflichtung gemäß für Bonn gestimmt hätten.
    (dpa) Pünktlich zum 1. April wird nach Informationen des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt die Pkw-Maut auf allen deutschen Autobahnen eingeführt. Auf Grund der "guten Erfahrung bei der Durchführung der Lkw-Maut" hat das Bundesverkehrsministerium eine entsprechende Verordnung verfügt. Fünf Cent soll der gefahrene Kilometer auf deutschen Autobahnen kosten. Die Maut wird über die gleiche Technik wie bei den Lkw ermittelt. Die Geräte sollen in der nächsten Woche in Supermärkten preisgünstig angeboten werden, berichtete der Automobilclub. Die ADAC-Zentrale in München distanzierte sich ausdrücklich von der Darstellung des ADAC in Niedersachsen.
    (dpa) 17 Kräne, 12 Mönche, die Feng-Shui-Lehre - und eine Achterbahn an der falschen Stelle. An diesem Freitag (1. April) beginnen laut Mitteilung des "Holiday-Parks" in Hassloch (Rheinland-Pfalz) die Arbeiten zur Versetzung der Achterbahn "Expedition GeForce". Parkdirektor Wolfgang Schneider, der kürzlich ein chinesisches Kloster besucht hatte: "Der Umbau ist nach der Feng-Shui-Lehre erforderlich!" Der Clou des Umbaus, der von 12 Mönchen überwacht wird: Die Achterbahn wird nicht demontiert, sondern in einem Stück von 17 parallel arbeitenden Kränen um 12 Meter versetzt.
    (dpa) Die Begeisterung von Millionen Fans schlägt hohe Wellen: Die vier Musiker der schwedischen Popgruppe Abba hätten sich wieder vereint und kämen bei ihrer Tournee auch in Deutschlands älteste Stadt Trier, berichteten die Zeitung "Trierischer Volksfreund" und der Südwestrundfunk (SWR) am Freitag.
    (dpa) Die Sorge um den Bestand der Feldhasen treibt die SPD im Schweriner Landtag um. Sie lädt deshalb Naturfreunde zu einem kostenlosen Lehrgang zum Erwerb der Ehrenamtsbezeichnung "Hasenzähler" ein. Gelehrt werde nach der Scheinwerfer-Taxations-Methode. In einem einfachen Rechengang sind die durch das Licht reflektierenden Augen des Lepus europaeus zu zählen, mal zwei zu nehmen und dann durch die Anzahl der Hasenpfoten zu teilen.
    (dpa) Das Telefonieren am Steuer will die Polizei in Stralsund künftig nachhaltig unterbinden. Vom 1. April an wird sie mit einem Störgerät ausgerüstet, das per Handy geführte Gespräche durch einen elektromagnetischen Impuls sofort unterbricht. Danach ist das Führen von Gesprächen für ein oder zwei Stunden nicht möglich, teilte die Behörde weiter mit.
    (dpa) Die exponierte Lage der Festung Marienberg in Würzburg hat offenbar auch Windkraftprojektträger auf den Plan gerufen. Wie die Regierung von Unterfranken mitteilte, hat sie für den Bau eines Windparks im Bereich der Festung Würzburg ein Raumordnungsverfahren eingeleitet.
    Quelle (alle) : www.gmx.de


    McFly

  5. #4
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Aus Halle kommt diese sensationelle Meldung

    Hochzeitsreise nach Halle?

    Charles und Camilla: Burg Wettin und Händelhaus als Ziele - Kutschfahrt noch unklar


    London/Halle/Wettin/MZ. Die Nachricht schlug am Donnerstag wie eine Bombe ein im halleschen Rathaus: Prinz Charles, britischer Thronfolger, und Camilla sollen ernsthaft erwägen, auf ihrer Hochzeitsreise einen Abstecher auch nach Halle zu machen. Händel und die Burg Wettin seien die Hauptanziehungspunkte, heißt es. Die Saalestadt bereitet sich auf einen offiziellen Empfang vor. Im Anschluss wolle das Paar Halle in einer offenen Kutsche erkunden. Die Route stehe allerdings noch nicht fest.
    Die gesamte Meldung
    http://www.mz-web.de/servlet/Content...=1016799959889

    klingt aber irgendwie Plausibel?

  6. #5
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Man hat jetzt eindeutig Wasser auf dem Mars gefunden:
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .


    DeeTee

  7. #6
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=14315

    Da gibt´s auch ne kleine Auflistung von Aprilscherzen...

  8. #7
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    ... und welcher Aprilscherz im ABBA-Forum stets auftaucht, ist wohl auch leicht zu erraten...

  9. #8
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Das DSF meldet in seinem Videotext, dass Beckham zur neuen Saison zu den Bayern wechselt.

  10. #9
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    Im ND stand heute, dass Henry Maske sein Comeback plant...

  11. #10
    Benutzerbild von F.G.T.H.

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    672
    Blick Online Schweiz gab es in einer chinesischen Ausgabe
    es wurde auch berichtet Patrik Lindner hätte sich getrennt nach 13 jahren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aprilscherze...
    Von Dazzle im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2003, 10:03