Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Arbeitskampf bei AEG in Nürnberg

Erstellt von PostMortem, 15.12.2005, 20:06 Uhr · 21 Antworten · 2.142 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    frasier postete
    Tja, öhm, bleibt festzuhalten, daß die Einkommen in Indien gestiegen sind. Richtig? Das war doch für die Inder gut, oder?
    Das Pro-Kopf-Einkommen der Inder liegt bei rund 6.000 US-Dollar, was ja bekanntlich nicht bedeutet, dass jeder Inder jeden Monat 500 Dollar in die Patschehändchen gedrückt bekommt. Etwas Verständnis für die Verhältnismäßigkeiten erhält man, wenn man sich vor Augen führt, dass das US-Pro-Kopf-Einkommen bei 55.000 US-Dollar liegt. Allein daran lässt sich Deine Frage aber natürlich noch nicht messen. Futter bekommt die Beurteilung, ob das gut für die Inder ist, wenn man zur Kenntnis nimmt, dass kaum ein Land eine schlechtere Infrastruktur hat als Indien und das Pro-Kopf-Einkommen von 95% des Landes abgekoppelt, allein in wenigen entwickelten Zentren durch IT-Dienstleistungen auf dieses Niveau gehoben wird. Dadurch erhält Indien seine stabilen 5-6% Wirtschaftswachstum und wird von satten westlichen Marktbeobachtern und Aktienberatern als großer Gewinner der Globalisierung gefeiert. Dabei lässt man aber völlig ausser Acht, dass Indien 1,4 Mrd. Einwohner hat und die erdrückende Mehrheit der Inder von Wohlstandssteigerung kein bisschen bemerkt. Ein Gefühl dafür, erhält man beim Blick auf China (auch 20% Arbeitslosenquote, unabhängig vom medienbeachteten Wirtschaftsboom überweigend verarmte Landbevölkerung), wo man immerhin 11.000 US-Dollar pro Kopf Einkommen erwirtschaftet - also fast doppelt so viel wie die Inder. Womit ich die Frage, ob das "gut" war mit folgender Feststellung zur Beantwortung verbinden möchte:

    Lass sie doch jetzt das nächste Billiglohnland nach oben ziehen. Genau wie in Portugal, wo die Einkommen gegenüber früher auch deutlich gestiegen sind.
    "Lass sie doch das nächste Billiglohnland nach oben ziehen" suggeriert, als würden Unternehmer koordiniert wirken, um gezielt die ärmeren Länder der Welt zu Wohlstand zu führen. So ein verantwortliches und nachhaltiges Handeln findet in Zeiten des globalen Raubtierkapitalismus natürlich gar nicht statt. Es ist also relativ einfach zu beantworten, ob das gut ist was man mit Indien macht: Nein, es ist insgesamt nicht gut. Denn westliche Konzerne betreiben von dort aus Preisdumping und Profitmaximierung, um ihre Heimatstandorte unter Druck setzen zu können. Und bevor die Schwellenländer ein Niveau erreichen können, dass dieser Drohkullisse gefährlich werden könnte, zieht man zum nächsten Billigstandort weiter (und so werden heute ja auch schon Fabriken von Tschechien, Ungarn oder Polen aus nach Russland verlagert, weil es dort noch billiger ist). Am Ende treffen sich dann alle Länder auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner, denn ein "aufeinander zu wachsen" wird unmöglich. Die Zeiten in denen Portugal sich berappelte sind mit den schnelllebigen, nicht nachhaltigen und nur kurzfristig profitorientierten Entwicklungen der letzten 10 Jahre wohl nicht zu vergleichen.

    Ist doch gut, wenn diese Löcher zugeschüttet werden, dann sind Länder wie Indien in Zukunft ein weniger starker Konkurrent für Europa. Irgendwann gibts keine Billiglohnländer mehr. (Naiv, oder?)
    Nicht Naiv, sondern m. E. Träumerei und ein Märchen, mit dem neoliberale Gesellen sich ihre Mitläufer rekrutieren. Ansonsten siehe einen Absatz weiter oben. Nichts kann die Entwicklungen besser beschreiben, als die stattfindende Realität...

    PM

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie
    Auch wenn es letztendlich traurig ist!der Streik hat sich doch(in einen gewissen Sinn)für die Arbeiter gelohnt(pro -AN- im Schnitt ca.90.000Euro-).Wer weis wie es ohne Gewerkschaft ausgegangen wäre!!!

    Was ich aber schei..... finde sind die Trittbrettfahrer(die keiner Gewerkschaft beitreten aber immer die Vorteile gerne mitnehmen )!!!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. 80er & Billy Idol - Party (Nürnberg)
    Von Derric im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 14:03
  2. THE SUN ALWAYS SHINES - A tribute to A-ha & 80es Nürnberg 11.2.06
    Von Derric im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 01:03