Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 107

Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

Erstellt von justmusic, 16.06.2006, 16:40 Uhr · 106 Antworten · 7.106 Aufrufe

  1. #81
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Steht wirklich eine dreimonatige Kündigungsfrist im Vertrag? Das erscheint mir ungewöhnlich lang. Üblich sind ja vier oder sechs Wochen zum Quartalsende.
    PM
    Entschuldigung, ich hatte mich verschrieben, es soll natürlich heißen eine dreimonatige Probezeit.

    Und diese endete am 31.10.08
    Kündigung bekam er heute (27.11.08) ausgehändigt mit Datum zum 30.11.08

    Der Arbeitgeber (übrigens kein kleiner "Geiz" laden) ist der Meinung er könne die Probezeit von sich aus verlängern und deshalb kündigen (es gäbe da ein Gesetz). Dieses bezweifel ich.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Ist die Kündigung tatsächlich heute zum 30.11. ausgesprochen worden? Das wären lediglich 2 Tage und käme einer fristlosen Kündigung gleich. Eine fristlose Kündigung kann nur personenbedingt sein und der Kündigungsgrund muß vorher abgemahnt worden sein.

    Wie groß ist die Firma denn? Wenn es mehrere Abteilungen gibt, sollte die Firma groß genug sein, dass es einen Betriebsrat gibt. Wenn es einen gibt, dann würde ich mal mit dem reden. Wenn der nämlich nicht zugestimmt hat, ist die Kündigung unwirksam.

    Wie alt ist dein Sohn, bzw. wie alt war er, als er mit der Ausbildung angefangen hat? Wenn er jünger als 18 war, dann besteht für ihn Berufsschulpflicht, er kann und sollte also da auf jeden Fall weiter hingehen.

    Wie lang war die Ausbildungsdauer insgesamt? Macht euch mal bei der IHK schlau, ob seine praktische Ausbildungszeit schon reicht, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Wenn das reicht, einfach weiter zur Schule gehen und zur Prüfung antreten, für den praktischen Prüfungsteil lässt sich in so einer Situation mit Sicherheit eine andere Firma finden, von einem Klassenkameraden zum Beispiel.
    Wenn die bisherige Ausbildungsdauer nicht reichen sollte und es absolut keine Möglichkeit gibt, in der Firma die Ausbildung abzuschließen, dann guckt mal nach ner anderen Firma, ich mein für 5 Monate sollte sich doch eine Firma finden lassen, die einen Einser-Schüler den Abschluss ermöglicht, da auch evtl. mal in der Klasse umhören. Das Arbeitsamt ist da aber auch ein guter Ansprechpartner, die vermitteln ja auch die Azubis weiter, wenn ne Firma pleite geht oder so.

    Problematisch wird es evtl. beim Arbeitszeugnis, da aber die Firma zufrieden war, als er noch Praktikant war, stehen die Chancen auf ein gutes Zeugnis recht gut, da hilft unter Umständen ein Anwalt.

    Also geht erstma zum Betriebsrat und zur IHK, in der Berufsschule gibts normalerweise auch nen Vertrauenslehrer, die sollten da auch Bescheid wissen.

  4. #83
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Zitat Zitat von Minne Beitrag anzeigen
    Der Arbeitgeber (übrigens kein kleiner "Geiz" laden) ist der Meinung er könne die Probezeit von sich aus verlängern und deshalb kündigen (es gäbe da ein Gesetz). Dieses bezweifel ich.
    Ähm, woher hat er das Wissen denn? Der Junge hat schließlich vorher schon ein längeres Praktikum dort gemacht, selbst wenn es da ein Gesetz gäbe, glaube ich nicht, dass es unter den Umständen auch geht.

    Außerdem hat man in der Probezeit eine Kündigungsfrist von 14 Tagen und nicht von 3 Tagen.

  5. #84
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Zitat Zitat von Kinderfresser Beitrag anzeigen
    Problematisch wird es evtl. beim Arbeitszeugnis, da aber die Firma zufrieden war, als er noch Praktikant war, stehen die Chancen auf ein gutes Zeugnis recht gut, da hilft unter Umständen ein Anwalt.


    Der Witz ist das ihm das Arbeitszeugnis direkt mitgeliefert wurde.

    Darin steht:

    Tätigkeitsbeschreibung
    und dann :

    Der persönliche Einsatz und seine Leistungen waren stets tadellos.Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte Herr ++++++ zu unserer vollsten Zufriedenheit Das Verhalten gegenüber Kunden, Kollegen und Vorgesetzten war jederzeit einwandfrei.

    Der Form halber möchten wir erwähnen das Pünktlichkeit,Ehrlichkeit und Fleiß für Herrn ****** selbstverständlich waren.

    Wir wünschen ihm für seinen beruflichen und auch privaten Weg alles Gute.

  6. #85
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Zitat Zitat von Minne Beitrag anzeigen
    Und diese endete am 31.10.08
    Kündigung bekam er heute (27.11.08) ausgehändigt mit Datum zum 30.11.08
    Das geht m. E. nicht.... das BGB sieht als kürzeste fristgemäße Frist 4 Wochen zum Monatsende vor. Schlechter als das Gesetz es vorsieht darf einen niemand stellen. Eine Kündigung innerhalb von zwei Werktagen kommt ja einer fristlosen Kündigung gleich.

    PM

  7. #86
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Lass den Satz "Der Form halber ..." ändern auf "Pünktlichkeit, Ehrlichkeit und Fleiß waren für Herrn **** stets selbstverständlich."

    Ansonsten sieht das auf den ersten Blick wie ein Einser-Zeugnis aus (was ne Kündigung noch unverständlicher macht), lasst das aber am besten mal von nem Anwalt checken, wenn's wirklich so ist, wie es aussieht, dann nehmen und zufrieden sein

  8. #87
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Das geht m. E. nicht.... das BGB sieht als kürzeste fristgemäße Frist 4 Wochen zum Monatsende vor. Schlechter als das Gesetz es vorsieht darf einen niemand stellen. Eine Kündigung innerhalb von zwei Werktagen kommt ja einer fristlosen Kündigung gleich.

    PM
    4 Wochen zum 15. oder Monatsletzten, das ist die übliche Kündigungsfrist.
    In der Probezeit gelten aber 14 Tage jederzeit.

  9. #88
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630

    Unglücklich AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Zitat Zitat von Kinderfresser Beitrag anzeigen
    Lass den Satz "Der Form halber ..." ändern auf "Pünktlichkeit, Ehrlichkeit und Fleiß waren für Herrn **** stets selbstverständlich."

    Ansonsten sieht das auf den ersten Blick wie ein Einser-Zeugnis aus (was ne Kündigung noch unverständlicher macht), lasst das aber am besten mal von nem Anwalt checken, wenn's wirklich so ist, wie es aussieht, dann nehmen und zufrieden sein
    Ja ok aber an den Daten sieht ja jeder andere das da etwas nicht stimmen kann.

    In der Zeit vom 01.02.2008 bis 31.07.08 war Herr ***** als Aushilfe in der Computer-Software Abteilung beschäftigt.

    Am 01.08.08 begann er ein Ausbildung zum Verkäufer in der Computerabteilung.

    Das Ausbildungsverhältnis endete zum 30.11.08

    Echt bekloppt.

    Betriebsrat lassen sie wohl nicht zu

    fristlos ist die Kündigung auch nicht.Der Geschäftsführer ist im Glauben das er die Probezeit verlängern kann und innerhalb der Probezeit brauchen keine Fristen eingehalten werden.

  10. #89
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Also mit den Zeiten ist das definitiv nicht rechtens. Und das mit der Probezeit ist Blödsinn, und auch in der Probezeit gelten Fristen, und die ist nicht bei 3 Tagen!

    Geht damit zur IHK, die sind dafür zuständig. Die sollen dem Laden mal zeigen, wo es lang geht! Wie gesagt, falls es keine Firma geben sollte, die ihn bis zum Abschluss übernimmt, dann soll er versuchen, so zur Prüfung zugelassen zu werden. Ich meine, das geht, wenn man 2/3 weg hat, bin mir da aber nicht ganz sicher.

    Ach ja, und ein Betriebsrat steht den Arbeitnehmern gesetzlich zu, wenn der Betrieb mehr als 5 volle Stellen hat.

  11. #90
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630

    AW: Arbeitsrecht - hat da jemand Ahnung?

    Zitat Zitat von Kinderfresser Beitrag anzeigen
    Ach ja, und ein Betriebsrat steht den Arbeitnehmern gesetzlich zu, wenn der Betrieb mehr als 5 volle Stellen hat.
    Ist mir bekannt, aber der Laden wo "geiz" nicht schlecht ist geizt wohl auch mit Betriebsräten.Soll zwar ein paar Filialen geben wo einer existiert aber generell wird wohl versucht die Mitarbeiter so zu "führen" das keiner installiert wird.


    Wie gesagt ich lasse meinen Sohn morgen zur Arbeit gehen(ich gehe als Zeuge mit) und versuche auf rechtlichem Wege was zu erreichen.
    Den Tipp mit der vorgezogenen Prüfung werde ich auch mal hinterfragen.

    Danke auf jeden Fall an PM und KF für die schnellen Antworten.

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zollgebühren für USA-Importe: Wer hat Ahnung?
    Von Babooshka im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 11:46
  2. keine ahnung ???
    Von mattsche im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 01:32
  3. Jemand Ahnung von Satelliten Receiver??
    Von RayChance im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 08:52
  4. ich habe keine Ahnung
    Von Stressi im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.08.2002, 00:43