Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Bekloppte gibt es immer wieder...

Erstellt von SonnyB., 24.03.2008, 13:23 Uhr · 15 Antworten · 1.681 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    Daumen runter Bekloppte gibt es immer wieder...

    Wie kommt man bitte auf solche Gedanken? Wie bescheuert, gedankenlos, hirnverbrannt, gelangweilt, wasauchimmer... muss man sein, um sowas zu machen? Wie kommt man auf solche Ideen? Ich verstehs nicht:

    Holzklotz von Autobahnbrücke geworfen - Mutter stirbt

    Was für ein Alptraum: Ein Unbekannter hat einen Holzklotz von einer Autobahnbrücke bei Oldenburg geschleudert und damit eine 33-Jährige vor den Augen ihrer Familie getötet. Die Polizei richtete umgehend eine Mordkommission ein.
    Der Rest der News: http://www.spiegel.de/panorama/justi...543048,00.html

    Es hatte ja früher schon Steinewerfer und Gullideckelschmeisser gegeben, die sich damit die Zeit vertrieben haben. Leute: Das ist MORD. Egal oder was? *kopfschüttel*

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Oft sind es ja,Kinder oder Jugendliche(die einen machen es aus kindlicher Dummheit und die anderen aus Langeweile oder Agression).Aber letz endlich ist,es für die betroffenen Menschen eine Tragödie und es muss natürlich stark betraft werden.Was soll man dazu noch sagen.Wirklich schlimm,das ganze!

  4. #3
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Das war bei uns quasi umme Ecke.
    Meine Lebensgefährte oder wir fahren da auch oft lang...
    Mir wurde richtig mulmig, als ich diese Nachricht im Radio hörte. Es hätte auch uns treffen können.
    Wegen so einem Scheiß seine Mutter und Ehefrau zu verlieren ist mehr als hart und unverständlich....

    Mhh....macht mich einfach nur wütend..

  5. #4
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Kinder sind das auf keinen Fall. Unter "Kinder" versteh ich, bis 12-13 Jahre.

    Foto vom Geschoss: http://www.n-tv.de/938043.html?240320081422

    Im obigen n-tv Artikel auch zu lesen:

    Nicht der erste Fall

    Bereits im November 2000 hatten Unbekannte einen 40 Kilogramm schweren Findling von einer Brücke bei Oldenburg auf eine Autobahn geworfen. Der Stein schlug in ein Auto ein, nur 20 Zentimeter neben dem Fahrer.

    Von Autobahnbrücken geworfene Gegenstände haben schon viele Menschen getötet: Schwerste Folgen hatten die Steinwürfe von drei US-amerikanischen Schülern von einer Autobahnbrücke bei Darmstadt im Februar 2000. Die Schüler töteten damit innerhalb kurzer Zeit zwei Frauen. Als Tatmotiv gaben sie Langweile und Erlebnishunger an. Sie bekamen sieben bis achteinhalb Jahre Haft.

    1995 warf ein 20-Jähriger bei Eberswalde in Brandenburg einen 20 Kilogramm schweren Feldstein auf einen polnischen Lastwagen und tötet den Beifahrer. 1993 tötete ein 15-jähriger Schüler bei Kirchhellen im Ruhrgebiet einen 19-Jährigen mit einem aufs Auto geworfenen Betonklotz.
    15 und 20 Jahre alt. Ich nehme an, daß die amerikanischen Schüler auch um die 17-18 Jahre alt waren. In dem Alter ist normalerweise Schüleraustausch. Nicht jünger. Also alles keine "Kinder" mehr.

  6. #5
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Idioten. Wenn ich als Opfer nach so einer Tat noch zu IRGENDWAS fähig wäre, würd ich mir die Gören greifen und selbst von der Brücke schmeissen. (Dann natürlich ohne andere zu gefährden.)

    Meine Sympathie hat jedenfalls jeder, der nach einer solchen Tat seinen Gerechtigkeitssinn auslebt, selbst wenn man ihn im Nachgang dazu verknackt.

  7. #6
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Ich bin Jugendschöffe in meinem Landkreis und wir haben öfters solche hirnlose Aktionen von Jugendlichen zu verhandeln. Wir hatten einmal das genaue Gegenteil. Nicht einen Kanaldeckel geworfen, sondern aus der Verankerung genommen und dann das Loch offen gelassen. Der Effekt war fast der Gleiche. Ach so, und den Kanalsdeckel hat man dann genommen und bei einem parkenden Auto durch die Windschutzscheibe geworfen.

    Für solche Aktionen habe ich keinerlei Verständnis und, auch wenn ich sonst durchaus geneigt bin, jedem noch eine Chance zu geben und eine Strafe auf Bewährung auszusetzen, in diesem Falle eben nicht.

  8. #7
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Jetzt weiss ich weider, warum wir Gerichte haben...

    Meine erste Reaktion auf solch eine Tat ist: wenn sie den/die betreffenden Täter zu fassen bekommen, Schuss in den Kopf und dann irgendwo verbuddeln.

    Rational weiß ich, dass der strafrechtliche Weg richtig ist, aber gefühlt meine ich, dass da nur erschießen hilft. Ob man das nun Rache, Sühne oder Gerechtigkeit nennt, ist mir dann egal.

    DeeTee

  9. #8
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Genauso schlimm ist es, wenn sich einer besoffen hinters Steuer setzt - womöglich noch mit Beifahrer - , wie eine gesengte Sau fährt und dabei einen Autofahrer, der unschuldig und nichtsahnend aus der Gegenrichtung kommt, von der Straße fegt oder einen Fußgänger über den Haufen fährt. Nicht selten überlebt der besoffene Fahrer sowas als Einziger. Ein weitläufiger Bekannter ist auf diese Weise auf dem Heimweg von der Arbeit ums Leben gekommen. Er war noch jung und hat Frau und Kinder hinterlassen.

    Und dann gibt es noch solche Idioten, die mit dem Auto an einen Bahnübergang fahren und genau sehen, dass die Schranken am Runtergehen und schon fast unten sind. Anstatt stehen zu bleiben, schlängeln sie sich einmal mit ihrem Auto um die geschlossenen Schranken rum, weil ihnen das Warten zu lange dauert, und werden dabei bisweilen auch schon mal vom Zug erfasst. Für ein paar möglicherweise gesparte Minuten sein Leben und womöglich das Anderer aufs Spiel setzen - wie bekloppt muss man denn dazu sein!? Ich möchte ja niemanden aus den nicht-mehr-so-neuen Bundesländern hier beleidigen, aber sowas bringen hauptsächlich Ossis. Gut, wenn nur der Fahrer im Auto sitzt, ist das - Achtung Sarkasmus - natürliche Auslese, bei der die Dümmsten eben draufgehen. Schlimm wird's aber, wenn Beifahrer im Auto sitzen und/oder dem Lokführer was passiert (trägt ja meistens zumindest einen Schock davon bei sowas) oder wenn Zugreisende durch die Bremsung zu Schaden kommen.

    In beiden Fällen handelt es sich um vermeintliche Erwachsene, also Leute, die mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn sie nur selber dabei zu Schaden kommen, habe ich wie gesagt kein bisschen Mitleid. Aber wenn Dritte involviert sind, sollten sie hart bestraft werden, sofern sie den Unfall überleben.

  10. #9
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Ich bin Jugendschöffe in meinem Landkreis und wir haben öfters solche hirnlose Aktionen von Jugendlichen zu verhandeln. Wir hatten einmal das genaue Gegenteil. Nicht einen Kanaldeckel geworfen, sondern aus der Verankerung genommen und dann das Loch offen gelassen. Der Effekt war fast der Gleiche. Ach so, und den Kanalsdeckel hat man dann genommen und bei einem parkenden Auto durch die Windschutzscheibe geworfen.

    Für solche Aktionen habe ich keinerlei Verständnis und, auch wenn ich sonst durchaus geneigt bin, jedem noch eine Chance zu geben und eine Strafe auf Bewährung auszusetzen, in diesem Falle eben nicht.
    Was mich interessieren würde,was gibt es in so einen Fall als Strafe(wahrscheinlich 10 Sozialstunden,ein halbes Jahr später)?

    Was mich auch interessieren würde,was passiert wenn es Kinder waren(haften dann die Eltern und wenn ja in wie weit)?

  11. #10
    Benutzerbild von Fraenkie

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    371

    AW: Bekloppte gibt es immer wieder...

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    ... Ich möchte ja niemanden aus den nicht-mehr-so-neuen Bundesländern hier beleidigen, aber sowas bringen hauptsächlich Ossis...

    Wie hieß doch gleich das Thema dieses Threads?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wunder gibt es immer wieder ...
    Von SportGoofy im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 16:58
  2. Einmal (und NIE / IMMER wieder)...
    Von bamalama im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 18:11
  3. EBAY!! Immer wieder was tolles!
    Von Kazalla im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 13:35
  4. Eurovision Song Contest - Wunder gibt es immer wieder
    Von Heinzi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 05:26