Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Betrug bei der Lebensmittelkette REAL

Erstellt von 666meng666, 14.03.2005, 19:24 Uhr · 24 Antworten · 1.890 Aufrufe

  1. #11
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    PostMortem postete
    Da alles immer billiger werden muss, damit der Kunde noch kommt und kauft..... wo soll da die Luft im Preis für Qualität in einem Discounter noch drin sein?
    real,- ist allerdings alles andere als billiges Einkaufen!!!
    Ich gönne dieser Laden-Kette den Skandal von Herzen!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    PostMortem postete
    sind gerade die Lebensmittelpreise in Deutschland europaweit die niedrigsten.
    Sind sie nicht!

    Ich weiß ja nicht wie groß DEIN Europa ist, meines ist verdammt groß und da gibt's nicht nur in Osteuropa einiges billigere in diesem Bereich als Deutschland. Ich sage nur einen aktuellen Preis bei dem ich heute wieder etwas zurück gelegt habe: PLUS, Salatgurke (diese Treibhausdinger ohne Geschmack, kerzengerade - eine Gurke ist eigentlich von Natur aus krumm, sowas stört mich - und sowas von giftgrün), 1,60 Euro. HALLO!!!! Das sind 3,20 DM. Eine verdammte Gurke, die man vor ein paar Jahren im Sommer für 29 Pfennige und im Winter für maximal 1,29 DM kaufen konnte (deswegen schmeckten die nicht besser, ich nehme sowieso nur noch welche von Frau DJ René aus'm Garten - jedenfalls im Sommer). Daran ist natürlich nicht der Euro schuld, sondern der Handel fast ganz alleine (incl. Erzeuger, Logistik usw, aber nicht der Euro). Braucht sich keiner wundern, wenn bei solchen, übrigens auch gesundheitlich nicht unbedenklichen, Vorgehensweisen, die Bevölkerung (leider viel zu wenig) mal ihrem Ärger Luft macht.

    Ich stelle immer wieder fest, man schmeißt viel zuviel weg was im Kühlschrank lagert und vor allem überlagert. Würde man dieses Geld in etwas bessere Lebensmittel investieren, man hätte dieses Problem nicht. Traurig aber wahr, ich könnte mich da über mich selber ärgern ohne Ende, denn ich praktiziere das ja teilweise auch. Da wirbt REAL mit dem Slogan "Frisch oder Geld zurück", entdecke ich eine vergammelte Karotte (DIE sind übrigens billiger denn je) im Beutel, bringe ich die natürlich nicht zurück, sondern schmeiße das Zeug weg. Dafür hasse ich mich manchmal wirklich. Aber Hackfleisch nehme ich NIEMALS abgepackt, genauso wenig wie Koteletts oder diese komischen Schweinelenden in der PET-Verpackung. Da ist die Unterseite schon mal gerne grün. Was man da dann wegfeuert, sollte man lieber dem Metzger seines Vertrauens zukommen lassen. Der dreht das Hack vor meinen Augen durch und manchmal habe ich die Sau vorher auch laufen sehen. Ist das Geld wirklich wert und jeden Tag Fleisch muß eh nicht sein. Hatte das früher nicht und meiner Süssen zuliebe ist das noch etwas seltener geworden. Meine Rezeptdatenbank hat inzwischen soooo geile Rezepte ohne, man kann nicht mal mehr sagen "Ich vermisse es NICHT", weil ich nicht mehr sin diesen Kategorien denke und das absolut den gleichen Stellenwert einnimmt und verdammt geil schmecken kann wenn man weiß was man tut

  4. #13
    Benutzerbild von Safaritünnes

    Registriert seit
    12.10.2001
    Beiträge
    942
    Das Schönste: Das ist "mein" real-Markt!!
    Der ist bei uns "um die Ecke"....

    Da haben wir bis vor knapp 6 Monaten auch immer eingekauft.
    (Hat sich erledigt, als Kaufland eröffnet hat)
    Allerdings haben wir nie an Fleischtheke was gekauft,
    weil das da immer schon so ekelig aussah. Ich mochte dort nie was kaufen.

    Und den Verdacht habe ich schon öfter meiner Frau gegenüber geäussert.
    Allerdings trifft das bestimmt nicht nur auf real,- zu.
    Da gibt es auch noch andere Kandidaten.

    Ich habe aber das Gefühl, dass da jetzt wieder nach dem Prinzip:
    "Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen" handelt.
    Da werden jetzt etliche "kleine" Angestellte gefeuert/freigestellt
    und die "großen" Bosse kommen ungeschoren davon.
    Ich möchte nicht wissen, was die Angestellten dort für Druck von oben bekommen haben...

    Das ist wahrscheinlich mal wieder nur die Spitze des Eisberges...

    Der andere Markt ist übrigens in der Nähe meines neuen Arbeitgebers.
    Wie ihr seht, bin ich ganz nah dran am Skandal!

  5. #14
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    djrene postete
    PostMortem postete
    sind gerade die Lebensmittelpreise in Deutschland europaweit die niedrigsten.
    Sind sie nicht!

    Ich weiß ja nicht wie groß DEIN Europa ist, meines ist verdammt groß und da gibt's nicht nur in Osteuropa einiges billigere in diesem Bereich als Deutschland.
    Jepp, zum Beispiel auch menschliche Arbeitskraft gibts in Tschechien für 20% Gehalt/Lohn eines Deutschen. Da stehts auch in Sachen Arbeitssicherheit oftmals so, als wäre der Mensch nur n' Stück Fleisch und obwohl alle ihre Billigbuden da hin verlagern gibts 20% Arbeitslose und mehr.

    Wenn Du die Preise an der Kaufkraft vor Ort misst und dann noch davon überzeugt bist, Du würdest dabei immer noch einen guten Schnitt machen, frage ich Dich, warum wir nicht alle wie die Wilden nach Tschechien auswandern....?

    Zwar sind auch im EU-Neumitgliedsland Polen die Lebensmittelkosten immer noch niedriger als in Deutschland. Allerdings ist das ist bei einem Einkommensniveau von rund 1/3 wohl auch gar nicht anders zu machen.

    Einzige Ausnahme: Alkohol ist bei uns sogar genauso billig wie in Polen.

    Ich stelle immer wieder fest, man schmeißt viel zuviel weg was im Kühlschrank lagert und vor allem überlagert. Würde man dieses Geld in etwas bessere Lebensmittel investieren, man hätte dieses Problem nicht.
    Das ist ja genau das, was ich hier vor ein paar Monaten auch schonmal zum Thema geäußert habe.

    PM

  6. #15
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Und das gerade jetzt, wo sich real doch mit dem überaus genialen und eindeutig zweideutigen Werbeslogan Besorg's dir doch einfach anschickte, weitere Marktanteile zu sichern.


    Köpfe werden sicher rollen. Ich vermute mal, dass es zumindest den AL der Fleischwarenabteilung erwischen wird!

    Ich gehe auch davon aus, dass dieser "Druck von oben" der immer wieder zu solchen Betrügereien führt, nicht von den Filialleitern herrührt, sondern von weiter oben!

    Und ich gehe mit post mortem konform, der "Nestbeschmutzer" wird spätestens nach einigen Monaten dem Druck des "geschnitten werdens" nicht mehr standhalten und freiwillig das Feld räumen...

    Gruß

    musicola

  7. #16
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    musicola postete
    Köpfe werden sicher rollen.
    Hoffentlich nicht. Sonst findet man die anschließend in deren Fleischtheke wieder...

  8. #17
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    PostMortem postete
    Zwar sind auch im EU-Neumitgliedsland Polen die Lebensmittelkosten immer noch niedriger als in Deutschland. Allerdings ist das ist bei einem Einkommensniveau von rund 1/3 wohl auch gar nicht anders zu machen.
    Das stimmt so pauschal nicht. Viele Industrielebensmittel sind sogar teurer als in Deutschland. Dazu trägt auch die Mehrwertsteuer bei, deren ermäßigter Tarif nur sehr begrenzt zur Anwendung kommt und deren nicht ermäßigter Satz immerhin 22% beträgt. Auch der ständige Kursverfall des Euro gegenüber dem Zloty trägt dazu bei, dass Einkaufen in Polen nur noch sehr bedingt finanziell interessant ist. Aber das gehört ja eigentlich nicht zum Thema.

    PostMortem postete
    Ich stelle immer wieder fest, man schmeißt viel zuviel weg was im Kühlschrank lagert und vor allem überlagert. Würde man dieses Geld in etwas bessere Lebensmittel investieren, man hätte dieses Problem nicht.
    Das ist ja genau das, was ich hier vor ein paar Monaten auch schonmal zum Thema geäußert habe.
    In dieser Verallgemeinerung ist das immer noch falsch. Wieviel man wegschmeißt, hat man zu fast 100% selbst in der Hand.

    PostMortem postete
    Und ich gehe mit post mortem konform, der "Nestbeschmutzer" wird spätestens nach einigen Monaten dem Druck des "geschnitten werdens" nicht mehr standhalten und freiwillig das Feld räumen...
    So ganz in Ordnung war das ja auch nicht, was der gemacht hat. Man muss seine Kollegen nicht gleich filmen, da gibts auch andere Möglichkeiten. Meines Wissens sind solche Fimaufnahmen eh nicht strafrechtlich verwertbar.

  9. #18
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Torsten postete
    musicola postete
    Köpfe werden sicher rollen.
    Hoffentlich nicht. Sonst findet man die anschließend in deren Fleischtheke wieder...
    Ein Tusch für Torsten!

  10. #19
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    falkenberg postete
    PostMortem postete
    Ich stelle immer wieder fest, man schmeißt viel zuviel weg was im Kühlschrank lagert und vor allem überlagert. Würde man dieses Geld in etwas bessere Lebensmittel investieren, man hätte dieses Problem nicht.
    Das ist ja genau das, was ich hier vor ein paar Monaten auch schonmal zum Thema geäußert habe.
    In dieser Verallgemeinerung ist das immer noch falsch. Wieviel man wegschmeißt, hat man zu fast 100% selbst in der Hand.
    Wenn watt gammelich is, schmeiß ich's wech, watt soll ich das denn noch aufbewahren?
    Der Punkt ist: Man kauft offenbar zuviel ein. Tja, hungrig einkaufen gehn, dann kommt das dabei raus...

    So ganz in Ordnung war das ja auch nicht, was der gemacht hat. Man muss seine Kollegen nicht gleich filmen, da gibts auch andere Möglichkeiten.
    Da gibt's noch andere Möglichkeiten? Ehrlich? Welche denn? Den "Dienstweg" etwa? Und das soll was bringen? Na, Du hast ja ein Gottvertrauen...
    Nee, wenn man was bewegen will, muss die Info nach außerhalb des Unternehmens gelangen.
    Gruß
    Gosef

  11. #20
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    Gosef postete
    Wenn watt gammelich is, schmeiß ich's wech, watt soll ich das denn noch aufbewahren?
    Der Punkt ist: Man kauft offenbar zuviel ein. Tja, hungrig einkaufen gehn, dann kommt das dabei raus...
    Ja klar. Aber es macht doch keinen Unterschied, ob die Sachen mal teuer oder billig waren. Teure Lebensmittel sind auch nicht länger haltbar als billige.

    Gosef postete
    Da gibt's noch andere Möglichkeiten? Ehrlich? Welche denn? Den "Dienstweg" etwa? Und das soll was bringen? Na, Du hast ja ein Gottvertrauen...
    Nee, wenn man was bewegen will, muss die Info nach außerhalb des Unternehmens gelangen.
    Natürlich nach außerhalb des Unternehmens, aber auf dem "Dienstweg" über die Aufsichtsbehörden. Da passiert durchaus was, das kriegen Außenstehende aber in der Regel nicht mit. Das soll auch so sein. Aber ein strafrechtlich nicht verwertbares Video, mit dem man sich selbst erhebliche strafrechtliche Probleme einhandelen kann, ist da nur sehr bedingt der richtige Weg.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Real Life
    Von Sven Hoëk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 02:15
  2. Warnung vor SMS Betrug im großen Stil
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 23:43
  3. Real Life
    Von dikuss im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 19:01
  4. Real Player
    Von Expo2000 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 21:54
  5. Real audio
    Von Guinnes67 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 07:32