Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 54

Brille

Erstellt von waschbaer, 01.12.2011, 22:50 Uhr · 53 Antworten · 5.925 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: Brille

    Hallo waschbaer,

    ich will jetzt trotzdem mal versuchen, dir zu antworten, auch wenn ich dich noch nicht so gut kenne wie Babooshka oder manch anderer hier.

    So, wie ich das bisher gelesen habe, ist es bei dir nicht nur das Problem, dass du eine Lesebrille brauchst, sondern es hat sich bei dir im Kopf etwas festgesetzt, womit du nicht fertig wirst. Naja, älter werden wir ja alle irgendwie, und bei dem einen stellen sich die ersten Probleme des Älterwerdens eher ein, bei dem anderen später. In Sachen Brille geht es mir ähnlich wie PM, ich bin kurzsichtig. Wenn ich daheim bin, trage ich schon oft die Brille, und wenn ich unterwegs bin, Kontaktlinsen. Ich gebe zu, in der Hinsicht bin ich auch ein wenig eitel. Aber ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt. Allerdings habe ich eh auf meinem rechten Auge eine verminderte Sehschwäche durch die Sehnerventzündungen, das macht auch keine Brille oder Kontaktlinsen mehr weg. Damit muss ich leben, aber dazu später mehr.

    Nun möchte ich dir mal etwas von mir schreiben, auch wenn man das jetzt aber vielleicht nicht unbedingt vergleichen kann. Ich lebe jetzt seit fast 20 Jahren mit MS und bin dadurch auch gehandicapt, dazu gehören auch die Rückstände der Sehnerventzündungen. Ich merke, dass es bei mir jedes Jahr körperlich ein wenig bergab geht. Da habe ich auch gelegentlich Momente, wo ich mich unnütz fühle, weil ich eben nicht mehr so kann wie ich es gerne möchte. Aber ich mache sehr viel und regelmäßig autogenes Training, das hilft mir vor allem psychisch sehr viel. Dadurch sehe ich viele Dinge lockerer und zerbreche mir nicht mehr so den Kopf über viele Dinge. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir hilft. Natürlich muss man dafür auch offen sein, sonst bringt es nix. Vielleicht kannst du dir ja auch mal die nötige Zeit für dafür nehmen, deinem Körper etwas Ruhe zu gönnen. Du solltest dich auch nicht so fertigmachen über Dinge, die du eh nicht mehr ändern kannst, und wenn du immer auf Achse bist und nie zur Ruhe kommst, dann kann dir dein Körper schon irgendwann deutliche Signale senden, dass du ein bisschen was ändern musst. Glaub mir, ich weiß, wovon ich rede. Ich will aber jetzt auch kein Mitleid, das hilft mir letzendlich auch nicht weiter. Wenn man mich als normalen, nicht chronisch Kranken sieht und auch so mit mir umgeht, dann lenkt mich das auch ein wenig davon ab, und das ist auch gut so, finde ich. Vielleicht konnte ich dir ja ein klein wenig weiterhelfen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Brille

    Conny du hast da was Wichtiges angesprochen: Entspannen (bei dir mit autogenem Training) und dem Körper Ruhe gönnen. Ohne dass du Waschbär gut kennst, hast du in deinem letzten Absatz den Nagel genau auf den Kopf getroffen. Aber auch SportGoofy hat da was Gutes geschrieben in seinem Absatz mit "die Dinge genauer betrachten".

    Und was das ständige Brillentragen angeht Waschbär, das brauchst du nicht, wenn du lediglich schlecht lesen kannst. Wie ich schon erwähnte, solltest du lediglich immer eine Brille parat haben, wenn du sie dann mal brauchst, und das braucht kein teures Optikermodell zu sein, was du dann vielleicht bald verschmeißt Eine Gleitsichtbrille ist nur dann angebracht, wenn dich die Altersweitsichtigkeit im täglichen Leben sehr behindert. Was mich angeht, so weigere ich mich, mich davon behindern zu lassen und mache einfach weiter mit meinen Lesebrillen von Wulle und dem Lorgnon

    Sonny wie sagtest du mal: Frauen tragen irgendwie ihr Leben lang Windeln

  4. #13
    Benutzerbild von bremen

    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    184

    AW: Brille

    Moin moin,

    also das über die Sehschärfe hinauseilende Problem des Älterwerdens mit all den begleiterscheinenden Zipperlein und psychischen Sinnkrisen ereilt uns alle und wenn ich dafür oder dagegen ein Patentrezept hätte, würde ich es nicht in alle Welt hinausposten, sondern es selber anwenden...24/7...

    Aber für das Problem der ständigen Suche des Sehutensils habe ich ein einfaches Mittel gefunden, was mir gute Dienste leistet, insbesondere seitdem ich eine Brille brauche, um meine Brille wiederzufinden: Ich habe mir mir bei meinem Drogeriemarkt um die Ecke 20 Lesebrillen a 2,50 Euro zugelegt und diese an allen Knotenpunkten meines alltäglichen Lebens hinterlegt. In jedem Zimmer meiner Wohnung, in jeder Jacke, im Büro und vor allem im Keller liegt eine. Nie wieder umkehren, ach, ich hab meine Brille vergessen. NIE WIEDER BRILLE SUCHEN!

    Und beim Einkaufen bezahle ich nur noch mit Scheinen...

    Thorsten

  5. #14
    Benutzerbild von Peter

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    1.907

    AW: Brille

    Ich bin auch Brillenträger - habe sogar zwei Brillen, eine "normale" und eine Lesebrille. Eine Brille hatte ich schon seit meiner Kindheit (so gesehen bin ich heute daran gewöhnt). Vor ca. 3 Jahren merkte ich (schleichend), dass meine Sehkraft sich für die Nähe veränderte - Die Zeitung wurde immer undeutlicher, beim Löten auf der Firma waren auf einmal selbst größere Lötstellen für mich kaum zu bewältigen (wurde dann mehr aus dem Gefühl dafür bewerkstelligt) - kurzum - meine Arme sind zu kurz geworden
    Seit dieser Zeit habe ich auch eine Lesebrille und bin sehr froh darüber, ich komme sehr gut damit klar, ist halt wie viele andere Dinge im Leben alles eine Frage der Gewohnheit.

    Dass du nicht gerne was "auf der Nase sitzen hast" kann ich nachvollziehen, da du noch nie zuvor eine Brille hattest. Aber da gewöhnt man sich dran, wenn auch gezwungenermaßen.

    Nebenbei - den Optiker meines Vertrauens habe ich vor drei Jahren gefunden - ich halte zwar grunsätztlich nicht viel von dem, was in der Werbung so "versprochen" wird, aber in diesem Fall muss ich sagen - es stimmt - ich bin sehr zufrieden mit dem Marktführer(?) in Deutschland.

  6. #15
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Brille

    Zitat Zitat von bremen Beitrag anzeigen
    Und beim Einkaufen bezahle ich nur noch mit Scheinen...
    HAHAHAHA! Damit werde ich wohl auch demnächst anfangen. Ein- und Zwei-Euro-Stücke kriege ich noch ganz gut auseinandergehalten, bei Kupfergeld sortiere ich immer die Einer und Zweier aus und habe nur Fünfer im Bezahlfach. Aber dieses verflixte Messinggeld! Wie oft habe ich schon Zwanziger mit Fünfzigern verwechselt, grrrrrr.... die Euromacher hätten wirklich ein Herz für die Millionen Leute mit Sehschwäche haben und jedes Geldstück eindeutig kennzeichnen können... ist es ja, ich weiß. Aber eben nicht auf den ersten verschwommenen Blick.

    Naja und ansonsten hält es Bremen ja genauso wie ich mit den Lesebrillen von der Stange. Funktioniert gut, nicht?

  7. #16
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: Brille

    Zitat Zitat von bremen Beitrag anzeigen
    Aber für das Problem der ständigen Suche des Sehutensils habe ich ein einfaches Mittel gefunden, was mir gute Dienste leistet, insbesondere seitdem ich eine Brille brauche, um meine Brille wiederzufinden: Ich habe mir mir bei meinem Drogeriemarkt um die Ecke 20 Lesebrillen a 2,50 Euro zugelegt und diese an allen Knotenpunkten meines alltäglichen Lebens hinterlegt. In jedem Zimmer meiner Wohnung, in jeder Jacke, im Büro und vor allem im Keller liegt eine. Nie wieder umkehren, ach, ich hab meine Brille vergessen. NIE WIEDER BRILLE SUCHEN!
    Und wie machst du das, wenn du mal nicht zu Hause bist, nimmst du dann die 20 Lesebrillen überall mit hin?

    Apropos Brille suchen: Als ich noch arbeiten ging, fragte mich mal meine Kollegin, ob ich ihre Brille gesehen hatte, die sie schon seit ein paar Minuten wie verzweifelt suchte. Ich schaute sie an und sagte dann: " Du hast sie doch auf der Nase." Und dann mussten wir beide herzlich lachen.

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    habe sogar zwei Brillen, eine "normale" und eine Lesebrille.
    Und was darf ich mir unter einer "normalen" Brille vorstellen und was ist eine "unnormale" Brille?

  8. #17
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Brille

    Zitat Zitat von Conny2808 Beitrag anzeigen
    Und wie machst du das, wenn du mal nicht zu Hause bist, nimmst du dann die 20 Lesebrillen überall mit hin?
    Zum MItnehmen ist dann die 21. da. Und eine 22. kommt ins Büroschubfach.

  9. #18
    Benutzerbild von bremen

    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    184

    AW: Brille

    In jedem Zimmer meiner Wohnung, in jeder Jacke, im Büro und vor allem im Keller liegt eine.
    ...und damit ist das Ausdemhausgehen kein Problem mehr...

    Thorsten

  10. #19
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: Brille

    Zitat Zitat von bremen Beitrag anzeigen
    ...und damit ist das Ausdemhausgehen kein Problem mehr...
    Okay, dann haben mir meine Augen wieder mal einen Streich gespielt, 'tschulligung. Na gut, der eine sammelt Briefmarken oder CDs, und der andere sammelt eben Brillen.

  11. #20
    Benutzerbild von Peter

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    1.907

    AW: Brille

    Zitat Zitat von Conny2808 Beitrag anzeigen



    Und was darf ich mir unter einer "normalen" Brille vorstellen und was ist eine "unnormale" Brille?
    Die "unnormale" Brille ist in diesem Fall die Lesebrille - war wirklich blöd ausgedrückt.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte