Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 38

Denglisch

Erstellt von SonnyB., 11.03.2003, 21:15 Uhr · 37 Antworten · 2.278 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    @ Torsten

    es ist tatsächlich so, dass viele Leute (auch ich und die meisten in meinem Bekanntenkreis) markenrechtlich geschützte Bezeichnungen generell verwenden, auch wenn es sich nicht um die "Originale" handelt von denen sie reden!

    Tempo, Walkman, Fön uswusf...

    ist ja auch nix dabei, sind es doch Worte die leicht und unkompliziert auszusprechen sind!

    übrigens:

    Viele Kunden die in unserer (Kaufhof) Spielwarenabt. SONY Videospiele
    kaufen, sagen: Playstation Zwo (Zwei) bzw. PSone!
    Einmal die deutsche und einmal die englische Ausprache, also genauso wie es auf den Verpackungen steht!!

    Es ist mir noch kein Kunde aufgefallen, der es umgekehrt machte d. h.
    Playstation Two oder PS Eins gesagt hat...

    (you're listening to radio) musicola

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Nachtrag:

    Tesa und der Pritt-Stift sind auch solche Kandidaten, was das Verwenden
    von Marken-Namen für nachgemachte Produkte betrifft!

    aber, das ist ja eigentlich off-topic und hat nix mit denglisch zu tun...

    (you're listening to radio) musicola

  4. #23
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    Ey, liebe Leit, voll krass ey,
    was bedeutet eigentlich das Wort "phatt"?
    Kenn ich nicht.
    Übrigens:
    http://www.die-80er-jahre.de/forum/showtopic.php?thread[threadid]=4323&pagenum=lastpage


  5. #24
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    "phatt" ist nur eine coole Schreibweise für "fett". Ich fand es eigentlich recht normal, das alles immer als "fett" bezeichnet wird, aber als ich dann mal die Altersgruppe befragen konnte, die sich damit auskennt (), bin ich auf deren absolut coole Schreibweise gestossen.
    Ist übrigens ähnlich wie "durch´s Internet surfen": ich bin sicher, dass es nix mit "surfen" zu tun hat, sondern mit "serven"! Denn man hüpft ja im Netz von Server zu Server. Also spricht der Spezialist vom "serven", nur als ein Oberschlauer es dann mal aufschreiben sollte, war er nicht ganz so fit und das ihm bekanntere "surfen" verwendet.

    Oder nicht?
    Christoph

  6. #25
    Benutzerbild von Zokarr

    Registriert seit
    11.02.2003
    Beiträge
    986
    kannte ich auch nicht. Ja, ist wirklich cool...

    Irgendwie komme ich mir bei solchen Sachen immer mächtig alt vor.

  7. #26
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    Surfen oder servern - MH,
    beim Windsurfen (ich rede nicht von den Schönwetter-DAUs auf´m Baggerloch)
    hüpft man bei Windstärke 6 von Welle zu Welle. Macht auch irrsinnig Spaß
    Beim normalen Surfen kann man bei einer "schlechten" Welle vielleicht auch noch auf eine andere "umsteigen"?

    Also, diese phatt oder fett kenn ich mit meinen nun 31 Jahren nicht.
    War nie in meinem Sprachgebrauch vorhanden. Früher benutzte ich das Wort "geil", aber nachdem mich manche Altersgenossen schräg ansahen , unterließ ich auch das.

    Cu
    JJ

  8. #27
    Benutzerbild von Big_F

    Registriert seit
    30.04.2002
    Beiträge
    149
    Dieses Denglish geht mir gewaltig auf die Nerven.
    Das sich manche Worte wie z.B Walkman oder Discman in unseren Sprachgebrauch wiederfinden ist ok.
    Wenn ich aber im Bahnof Schilder sehe mit "Information Desk" oder Ticket Counter" dann platzt mir der kragen.

  9. #28
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    nicht zu vergessen ist der "Meeting Point"
    Na, das ist meiner Meinung nach ein Zugeständnis an auslandische Reisende, man gibt sich international?

    CU

  10. #29
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Und der nette Telefonverkäufer aussem T-Punkt bzw. Ti-Point oder so ähnlich heißt ja auf neudeutsch (=europäische Kauderwelsch Collage) Communication Sales Manager. WOW! Ich glaub ganz früher hieß es mal POST, oder ?

    Davon abgesehen ist ja jedes zweite Wort im Geschäftsleben aus dem Englischen: Business, Meeting, Headhunter, Promotion, Public Relation, Team, Consulting und und und.... Das wird dann im Kleingespräch (=Smalltalk) zwischen den Büros oder nach Feierabend ins Deutsche mit eingebunden.

    Das hört sich dann etwa so an:

    "Man das war heute vielleicht wieder ein stranger Tag. Wir mußten ja dem Boss im Meeting die Final Drafts für den neuen Werbeslogan vorlegen. Und das bei den Timelines. Man, man, man, ich bin so froh, das wir alle Milestones gereached haben. Allein das Brainstorming hat mal wieder ewig gedauert, weil die PR-Loser sich mit den Consultants in die Haare gekriegt haben. Aber am Ende war mal wieder alles easy und cool. Nur hab ich jetzt nach der Diskussion echt den totalen Hang-over. Allein schon die Slide-Show der ganzen Tables und Plots war echt extreme anstrengend. Anyway, wir haben es geschafft."

    Chacka Chacka Chacka!!!

    Etwas übertrieben, aber in manchen Bereichen des Geschäftslebens heute schon alltäglich.

    Greetz

    J.B.

    P.S.: Übersetzung auf Anfrage (dann aber sehr frei ),

    P.P.S.: Hier noch ein kleiner Joke: It's late, isn't it? - Yes, it isn't!

  11. #30
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    ach, ist mir gerade eingefallen:

    Journalist, wie spricht man das am besten aus?
    mit "J" oder "SCH"?
    Ebenso:

    VW Jetta - "Ietta" oder "Schjetta"?

    Nissan? Pajero

    Im Kinderclub gibt es eine Moaderatorin namens Pamela Grosser?
    Wo liegt den nun die Betonung - auf dem a oder e?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte