Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 46

Der Bahnstreik kommt.... und nun?

Erstellt von PostMortem, 02.10.2007, 00:24 Uhr · 45 Antworten · 3.524 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Zitat Zitat von Mumie Beitrag anzeigen
    Um auch noch was direkt zum Thema(Bahnstreik) zu sagen:
    Ich habe das auch beobachtet und bin absolut der Meinung das die Lokführer das Recht haben zu streiken.
    Was mich aber immer in allen Berufen ärgert,sind die Trittbrettfahrer(sprich die keiner Gewerkschaft beitreten,aber gerne die Lohnerhöhungen oder andere Verbesserungen entgegen nehmen).
    Das finde ich im Fall der Lokführer total interessant. Seit die GDL im Tarifstreit ist, sind unheimlich viele Lokführer aus anderen Gewerkschaften dorthin gewechselt. So ist das richtig. Abstimmung mit den Füßen zu den Interessenvertretern, die wirklich was für ihre Mitglieder rausholen. Die meisten Betriebsräte und Gewerkschaften trinken doch nur den ganzen Tag Tee mit dem Vorstand / der Arbeitgeberseite und tun hinterher so, als hätten sie furchtbare Sträuße ausgefochten. Wieviele Belegschaften sind von Betriebsräten und Groß-Gewerkschaften schon verraten und verkauft worden? Wer hat von denen immer alles mit unterschrieben wenn ihren Manager-Kumpeln Millionen-Prämien zugeschachert werden?

    Nur um riesige Verwaltungsapparate, Gewerkschaftsvermögen für Finanzspekulationen und den Funktionären ihre Häuser zu finanzieren, ist eine Gewerkschaftsmitgliedschaft dann aber auch wieder zu teuer.

    Die Konstruktion dieser ganzen Einheitsgewerkschaften ist nur darauf ausgelegt mit möglichst vielen Mitgliedern möglichst viel Geld anzuhäufen. Ärzte und Lokführer zeigen aber, was dabei rauskommt wenn Gewerkschaften berufsgruppenspezifisch sind. Das ganze ist unheimlich effektiv und bringt den Mitgliedern offenbar viel mehr. Ich hoffe, dass macht Schule. Gerade in der gewerkschaftsmüden IT könnte das einiges ändern. Wenn z. B. Software-Entwickler sich mal branchenunabhängig organisieren würden statt ihre indischen Nachfolger kleinlaut in Deutschland einzulernen, stünden sie am Ende vielleicht nicht auf der Straße.

    PM

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Dreadnout73

    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    284

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Moin!

    Als Betriebswirt sehe ich den Streik etwas differenzierter - Preis/Leistung stimmen überhaupt nicht!

    3,5 Jahre war ich Bahncard 50 Kunde und habe jedes Jahr ordentlich Kohle bei der DB gelassen.
    Als Gegenleistung hat die DB es in dem Zeitraum nicht geschafft, mich pünktlich von A nach B zu bringen - immer wieder Verspätungen! Zu jeder Jahreszeit, zu jedem Wetter.. Von den Sitzplatzreservierungen sag ich jetzt mal besser nix
    Das ich meine Anschlußzüge in der ganzen (!) Zeit nicht bekommen habe, ist dann halt mein Pech
    In den 3,5 Jahren wurde der Preis 1-2 mal im Jahr angehoben - doch die Leistung stimmt einfach nicht!
    Wer trägt eigentlcih meine Kosten in Stunden umgerechnet, die ich wegen der DB warten musste ?

    Ich finde es zum , daß die Streiks auf dem Rücken der Bahnreisenden, insbesondere der Berufspendler ausgetragen wird!
    Dafür habe ich 0,0% Verständnis! Meinen Arbeitgeber interessierts nicht, ob die Lokführer streiken - ich soll gemäß Arbeitsvertrag pünktlich zur Arbeit kommen - immer und auf Dauer!

    Ich hoffe, daß es noch andere Möglichkeiten gibt, die Forderungen der Lokführer durchzusetzen!

    Ja, die Lokführer sollen streiken, da sie in den letzten Jahren keine spürbare Lohnerhöhung erfahren haben!
    Aber bitte nicht auf Kosten der Pendler, die auf den Zug angewiesen sind!
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist derzeit hundsmiserabel, da muß ordentlich was getan werden! In diesem Zusammenhang sehe ich die gte Ausbildung der Lokführer und die übertriebene Sparpolitik von Mehdorn, um ja die Rendite zum Börsengang "aufzupolieren".

    MfG

  4. #13
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Zitat Zitat von Dreadnout73 Beitrag anzeigen
    Moin!

    Als Betriebswirt sehe ich den Streik etwas differenzierter - Preis/Leistung stimmen überhaupt nicht!

    3

    Ich finde es zum , daß die Streiks auf dem Rücken der Bahnreisenden, insbesondere der Berufspendler ausgetragen wird!
    Dafür habe ich 0,0% Verständnis! Meinen Arbeitgeber interessierts nicht, ob die Lokführer streiken - ich soll gemäß Arbeitsvertrag pünktlich zur Arbeit kommen - immer und auf Dauer!

    Ich hoffe, daß es noch andere Möglichkeiten gibt, die Forderungen der Lokführer durchzusetzen!

    Ja, die Lokführer sollen streiken, da sie in den letzten Jahren keine spürbare Lohnerhöhung erfahren haben!
    Aber bitte nicht auf Kosten der Pendler, die auf den Zug angewiesen sind!

    MfG
    Wie sollen den die Lokführer den sonst Druck auf die Spitze machen?Das ist doch ihre einzige Möglichkeit!Oder?
    Ich sehe ja die Problematik ,aber so gesehen könnte ja gar keine Berufsgruppe mehr streiken!Es gibt immer einen der durch Streik benachteiligt ist.

  5. #14
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Wie gesagt, ich fahre seit 15 Monaten regelmäßig mit der Bahn, in der ganzen Zeit hatte ich nur wenige nennenswerte Verspätungen, kann ich fast an einer Hand abzählen.

    Einmal hab ich in Berlin im Hotel übernachtet, einmal in Göttingen bei nem Kumpel, zweimal hab ich den letzten Teil mit Taxi zurückgelegt, letzten Monat habe ich 20% Gutschrift bekommen wegen Verspätung, nur einmal hat es mich komplett ausgemistet ... und das wie gesagt in 15 Monaten!

    So schlimm, wie immer alle schimpfen, ists ja nu echt nicht!

    Außerdem kann der Lokführer schlecht was dazu, wenn auf der Strecke Stromausfall ist oder die Grenzabfertigung zu lange dauert oder ne Schranke nicht funktioniert!

  6. #15
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Es scheint auch einen regelrechten Unterschied zwischen dem Fernverkehr und dem Nahverkehr zu geben. Ich bin Pendler, fahre jeden Tag, morgens und abends mit dem Zug und kann nur sagen: Die Bahn hat im Nahverkehr (Regionalverkehr) jeden Tag Verspätung. Tageszeit ist egal.
    Die Verspätungen reichen von 2-3 Minuten (läppisch), über 5-10 Minuten (10 Minuten sind tatsächlich die fast tägliche Verspätung), bis nach oben offen.
    Da ist es auch egal, ob S-Bahn oder Zug, die tun sich da nichts.

    Aber das ist der Bahn ja Wurscht. Hauptsache die grösste Einnahmequelle, der Fernverkehr ist pünktlich.

    Wie gesagt: Der Nah-, Regional-, VRR- Verkehr (nennt es wie ihr wollt) hat täglich Verspätung.

    Aber die Lokführer (oder Zugführer) trifft keine Schuld. Das hat alleine die Bahn zu verantworten, denn wo die Leitungen nicht funktionieren und die Gleise kaputt oder überfüllt sind, kann auch der beste Zugführer nicht fahren. Das Beamen ist ja meines Wissens noch nicht erfunden.

  7. #16
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Wobei mein Regionalzug, mit dem ich losfahre (Strecke Enschede - Münster), immer pünktlichst ist!

  8. #17
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    In der Großstadt gibts selbst bei Verspätungen (außer bei extremen Wettersituationen) ja oft auch nicht so große Probleme. Regionalexpress und S-Bahn fahren in so engen Takten, dass sich Verspätungen nicht immer so gewaltig potenzieren. Manchmal hat man natürlich Pech und es ist die Seuche drin.

    Es hat allerdings einen anderen Grund, dass ich die Bahn heutzutage im Nahverkehr meide: Zum einen werden die Züge im Sommer erstmal schön auf 70° in praller Sonne vorgeheizt bevor überhaupt mal ein Fahrgast einsteigen darf und die Klimaanlage ist natürlich kaputt und die Fenster kaum zu öffnen (entweder weils nicht geht oder weil sofort jemand brüllt "ES ZIEHT!"). Zum anderen kommt man sich vor wie im illegalen Viehtransport. Dabei wirkt es sich zusätzlich nachteilig aus, dass zu viele Leute gerade im Sommer nichts von Körperpflege halten oder eine riesen Fahne haben. Ausserdem kann ich z. B. die aufgezwungene Privatsphäre gekräuselter Fußnägel an schwarz-grauen Füßen in Jesuslatschen mittlerweile nicht mehr ertragen...

    Von daher sehe ich das Preis-/Leistungsverhältnis der Bahn auch kritisch. Aber besser wirds nicht, wenn man den Lokführer-Verdienst so unattraktiv macht, dass dort bald auch nur noch am Steuer sitzt wer nichts besseres gekriegt hat. Dafür fährt so ein Zug zu schnell und ist man zu leicht Matsch wenn der da vorne seinen Zug nicht im Griff hat.

    PM

  9. #18
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    In der Großstadt gibts selbst bei Verspätungen (außer bei extremen Wettersituationen) ja oft auch nicht so große Probleme. Regionalexpress und S-Bahn fahren in so engen Takten, dass sich Verspätungen nicht immer so gewaltig potenzieren.
    Enge Taktung ist gut . Morgens mag das noch hinkommen. Da fährt alles alle Nase lang, aber abends, nach 20 Uhr? Nee, keine Chance. Alle halbe Stunde fährt da mal was.
    Wenn ich um 20:00 Uhr Feierabend habe und um 20:15 (im besten Fall) aus dem Laden raus bin, kommt meine nächste Verbindung um 20:45. Hat der Zug Verspätung, kommt der nächste um 21:09 Uhr. Mein Fahrplan sieht nach 20:00 Uhr so aus:

    S-Bahn:
    20:16 (schaff ich nie)
    20:46
    21:16
    21:46

    Regionalexpress 1:
    20:09 (auch nie zu schaffen)
    20:45
    21:09
    21:45

    Regionalexpress 2:
    20:06 ()
    20:46
    21:46

    Also nehm ich (ich versuche es wenigstens) einen der 20:45/46 Züge. Ich muss aber erraten, wann welcher Zug Verspätung haben könnte, weil diese so kurzfristig angesagt werden, daß ich im Falle einer Verspätung kaum Zeit habe, von Gleis 1 oder 2 rüber auf Gleis 7 zu rennen oder umgekehrt.
    Also fast immer die Verspätung in Kauf nehmen muss. 10 Minuten (Verspätung) warten ist immer noch besser, als eine halbe Stunde. Denn ich hab ja bereits eine halbe Stunde da rumgestanden.

  10. #19
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Irgend jemand gestern mit der Bahn unterwegs gewesen? Nach dem, was man so liest, hat die Bahn mit ihren seltsamen Notfahrplänen scheinbar mehr Schaden angerichtet als die Lokführer mit ihrem kurzen Streik...

    Übrigens droht wohl auch in Frankreich mal wieder ein Bahnstreik. Sarkozy möchte nämlich gerne die Frühverrentung in staatseigenen Betrieben abschaffen oder zumindest aufweichen. Derzeit können Leute, die dort arbeiten, ohne große finanzielle Abschläge mit 55 Jahren in Rente gehen, Lokführer unter Umständen sogar schon mit 50. Wenn man mal schaut, wofür man dort auf die Straße gehen will, kommen einem die hiesigen Arbeitsbedingungen schon fast wie ein Frondienst vor. Zumal ein SNCF-Lokführer bis zu 50 % mehr bekommt als sein deutscher Kollege. Insofern habe ich mittlerweile doch Zweifel, ob sich die Bezahlung hierzulande in den richtigen Größenordnungen befindet.

  11. #20
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Der Bahnstreik kommt.... und nun?

    Ich habe am kommenden Freitag bei uns Wandertag und wollte eigentlich mit der Bahn fahren. Nach der heutigen Streikankündigung bin ich einfach mal gespannt, wie und ob das möglich sein wird.

    Für die Dauer des Streiks habe ich mittlerweile echt bald kein Verständnis mehr. Sicherlich kann man verstehen, dass die Lokführer mehr Gehalt wollen, aber die Dauer ist für mich bald nicht mehr nachvollziehbar (zumal ja auch ein paar Besserungen durch die Arbeitgeber in Aussicht gestellt wurden).

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Na Sowas kommt wieder
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 21:09
  2. AC/DC DVD Kommt!
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 10:40
  3. Mandara - kommt auf DVD
    Von 80sPlay im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 23:29
  4. Mondbasis Alpha 1 kommt auf DVD !!!
    Von Dominator im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 21:52
  5. Commodore One kommt
    Von schweitzman im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2003, 19:11