Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 64

Der Eurowahnsinn geht weiter!

Erstellt von Lutz, 26.05.2005, 11:34 Uhr · 63 Antworten · 6.720 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    Vor ein paar Tagen beim Shoppen parkte mich irgendsoein Lenkradartist zu, so das ich erstmal einige Zeit totzuschlagen hatte bis der Dödel wieder auftaucht. Da entdeckte ich bei einem Gemüseladen ein leckeres Stück Wassermelone. Preisschild, 1,99 Euro. Ok, man gönnt sich ja sonst nichts, ich in den Laden rein. Ein kleiner Junge wog es ab, und es erschien auf der Kasse 4,20 Euro. Gut, da wird der Lütte einen Fehler gemacht haben. Seine Mutter wurde herbeigerufen und bestätigte: 4,20 Euro. Ich hielt einen Moment inne. Wenn in diesem Moment ein rosa Elefant in dem Laden erschienen wäre, der "wouldn't it be good" von Nik Kershaw singt, hätte ich kaum ein anderes Gesicht gemacht. ACHTMARKUNDVIERZIG FÜR EIN BESCH****** STÜCKCHEN WASSERMELONE! Nein, ich befand mich nicht in der TipTop Bar in Monte Carlo beim Formel 1 Rennen, sondern in Berlin. Die Straße heisst zwar Reichsstraße, ist aber keinesfalls in einer Schicki-Micky-Gegend (wenn's in Berlin überhaupt sowas gibt ) gelegen.
    Nun, ich musste erstmal verarbeiten was ich da gerade gesehen habe. Ich sagte ruhig, nicht ohne einen (aus)lachenden Tonfall: Sie wollen also ACHTMARKUNDVIERZIG für dieses kleine Stückchen Wassermelone (für ein paar Mark mehr hab ich noch Ende der 80er ne Konzertkarte bekommen)?
    Die Verkäuferin entgegnete verunsichert: "Ja, ditt sind jaa die ersten"
    Nachdem ich die Dame einen moment lang kommentarlos fixierte (wobei ihr das sichtlich unangenehm war) machte ich auf dem Absatz kehrt, und verließ kopfschüttelnd leise lachend den Laden. Jetzt erstmal n kühles Mineralwasser....

    WENN ICH DANN SO BESCH****** ARTIKEL "TEURO IST NUR EINBILDUNG, BLA BLA" lese, bekomme ich echt das K*****

    So das musste mal raus!

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Es ist schon Wahnsinn wie die Preise in die Höhe geschossen sind und immer noch steigen in kontinuierlichen Abständen, so dass der Kunde es nicht direkt so merkt.

    Ich habe mich die Woche auch noch aufgeregt, weil ein Flutes (Baguette) hier mittlerweile zwischen 1,69 Euro und 2,19 Euro in den Supermärkten kostet...

  4. #3
    Benutzerbild von dr.disco

    Registriert seit
    26.09.2003
    Beiträge
    339
    ...mit am schärfsten find ich derzeit die kaffeepreise....vor 14 tagen war ich einkaufen und es hätte mich fast der schlag getroffen....1 packung jacobs für 4.60 euro ....da steig ich auf tee um,wenn das so weitergeht....

  5. #4
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    dr.disco postete
    ...mit am schärfsten find ich derzeit die kaffeepreise....vor 14 tagen war ich einkaufen und es hätte mich fast der schlag getroffen....1 packung jacobs für 4.60 euro ....da steig ich auf tee um,wenn das so weitergeht....
    Man sollte nicht ALLES auf den Euro schieben. Die Kaffeepreise haben eine andere Ursache:

    Missernte treibt Kaffeepreis
    VON OLIVER GRIMM UND GERHARD HOFER (Die Presse) 12.05.2005
    Welthandel. Seit November wurde Kaffee doppelt so teuer.

    WIEN. Die Preisentwicklung von Kaffee ist höchst bemerkenswert. Noch im März 2004 lagen die Preise auf dem Tiefststand seit 100 Jahren. Damals warnte die Weltbank davor, dass Millionen von Kaffeebauern verarmen könnten, weil sie keine kostendeckenden Preise erzielen konnten.

    Nun hat sich das Blatt gewendet - und eine gigantische Pleite ist Grund dafür, dass sämtliche Rohkaffeesorten laut der International Coffee Organisation (ICO) heute durchschnittlich doppelt so viel kosten wie vor einem Jahr. Denn im weltgrößten Anbauland Brasilien - jede dritte Kaffeebohne stammt von dort - wurde heuer um 20 Prozent weniger geerntet.

    Die Folge: Nur rund 107 Mill. Sack Rohkaffee à 60 Kilogramm sollen laut ICO-Schätzung heuer geerntet werden - um mehr als sechs Prozent weniger als im Vorjahr. Die Nachfrage soll aber 113,7 Millionen Sack betragen. Und so wird es heuer mit großer Wahrscheinlichkeit weniger Kaffee geben, als nachgefragt wird. In Österreich soll der Kilopreis ab Juni im Handel um einen Euro steigen.

    "Aus entwicklungspolitischer Sicht ist es zu begrüßen, wenn die Kaffeepreise steigen", sagt Gerd Fleischer von der deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) zur "Presse". Zwar sichern sich Händler und Röstereien den Löwenanteil an den Mehreinnahmen. Doch auch der Verdienst der Kaffeebauern sollte steigen, meint Fleischer.

    Das GTZ erarbeitet in Zusammenarbeit mit den großen Kaffeekonzernen wie Nestlé, Kraft Foods, Jacobs oder Sarah Lee einen Kaffee-Verhaltenskodex. In diesem "4C" genannten Programm werden soziale und ökologische Mindeststandards festgelegt - aber keine Mindestpreise, wie dies etwa die Fairtrade-Bewegung macht. "Wir sind nicht in der Lage, Mindestlöhne in Ländern wie Kolumbien oder Brasilien einzuführen", sagt Fleischer. Zudem seien Preiszuschläge oder Mindestpreise nicht sinnvoll: "Damit bewirkt man nur, dass mehr produziert wird."

    Genau das sei derzeit das größte Problem für die Kaffeewirtschaft. Denn die hohen Preise würden nun viele Länder dazu verleiten, auch Kaffee anzubauen - in schlechter Qualität, unter Einsatz schädlicher Dünge- und Pflanzenschutzmittel. "Wenn die Bauern jetzt nicht in Qualität investieren, wird die nächste Krise in ein, zwei Jahren umso schlimmer als jene im Vorjahr", befürchtet Fleischer.

    Barbara Studeny von Fairtrade Österreich sieht dies anders: "Der Vorteil unseres Mindestpreises ist, dass die Kleinbauern Gewissheit über ihre Einkünfte haben." Fairtrade zahlt unabhängig vom Marktpreis mindestens 121 US-Cent pro Pfund der Sorte Arabica. Steige der Preis dieser Sorte (derzeit rund 130 US-Cent), so bekämen die Bauern einen Aufschlag. In Österreich wurden mit Fairtrade-Kaffee zuletzt 5,8 Mill. Euro umgesetzt. Das sind 2,3 Prozent des Gesamtmarktes für Kaffee.

    Für die Cafetiers sei der "Preisplafond" mit 20 Euro je Kilo Röstkaffee erreicht, sagt Attila Kamarad, Obmann der Wiener Kaffeehäuser. Er hofft, dass nun das Qualitätsbewusstsein für das als Massenware empfundene Getränke steigt.

  6. #5
    Benutzerbild von Grisham

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    175
    Ich war letzte Woche eine Leberkässemmel in einer normalen Metzgerei in München essen und habe auch 2,50 Euro gezahlt. 5 Mark hätte ich früher wirklich nicht bezahlen müssen. Der Teuro ist leider Fakt.

  7. #6
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    http://eslu.dd10234.kasserver.com/fo...did=8492&time=

    Siehe auch hier z.B. Posting 004 von mir selbst geschrieben vor etwas mehr als einem Jahr.

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Also DA bist du aber wirklich auf einen ausgesprochenen Wucherladen gestoßen Lutz. Vielleicht, weil Westend zwar keine Schickimicki- aber doch so'n bisschen 'ne gehobenere Wohngegend ist? Ich war soeben im Supermarkt, dort gibt's heute ebenfalls Melone, halbe und ganze. Preis: 0,99 pro Kilo. Ich also in Anbetracht deines Postings die halbe Melone auf die Kontrollwaage gepackt, sie wog ca. 2,7 Kilo. Somit würde eine halbe Melone mehrere Euro weniger als jenes Melonen-Sechzehntel (ich nehme mal an, größer war es nicht) kosten, das die Tante in der Reichsstr. an den unkritischen Käufer bringen wollte. Ich hätte wahrscheinlich noch gefragt, ob die Kerne aus Gold sind, wenn schon eine Melone an sich nur größtenteils aus Wasser besteht. Manchmal wünsche ich mir echt sowas wie eine Wucherpolizei...

  9. #8
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Babooshka postete
    Manchmal wünsche ich mir echt sowas wie eine Wucherpolizei...
    Es gibt eine Wucherpolizei : Das Ordnungsamt. Denen kann (sollte) man extreme Wucherei melden.

  10. #9
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Lutz postete
    ACHTMARKUNDVIERZIG FÜR EIN BESCH****** STÜCKCHEN WASSERMELONE!
    Das dumme daran ist, dass sich auch zu diesem Preis noch Leute finden, die unkritisch genug sind, das auch noch zu bezahlen. Andernfalls käme die Verkäuferin kaum auf solche Traumpreise.

  11. #10
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    SonnyB. postete
    Babooshka postete
    Manchmal wünsche ich mir echt sowas wie eine Wucherpolizei...
    Es gibt eine Wucherpolizei : Das Ordnungsamt. Denen kann (sollte) man extreme Wucherei melden.
    Ach, das ist ja gut zu wissen! Man kann also praktisch in jedes beliebige Ordnungsamt gehen und denen einen Wucher melden, der einem untergekommen ist? Also der von Lutz beschriebene Fall ist ja nun wirklich extrem. Das erinnert mich an "eine halbe Kokosnuss für 5 Euro", die mein EKM am Gardasee ahnungslos kaufte. Aber das war Urlaub, das war Italien, das war ein fliegender Händler, das war was anderes als ein Obstladen in der Berliner Reichsstr.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hier gehts weiter...
    Von knochn im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 13:15
  2. und es geht weiter......
    Von Teasy67 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 16:36
  3. Secret Service machen als Duo weiter!!!
    Von Engel_07 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 18:33
  4. Suche weiter Infos über O Gar!
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2003, 19:08
  5. 2003 Musikladen läuft weiter im Orb!! ab ca.18.1.
    Von RENEACTION im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2003, 10:53