Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 196

Der Haustier-Thread

Erstellt von musicola, 13.02.2004, 19:54 Uhr · 195 Antworten · 16.681 Aufrufe

  1. #101
    RSR
    Benutzerbild von RSR

    Pfeil AW: Der Haustier-Thread

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Phoebe? Wie die Hexe aus Charmed ? Aber der Name passt zu ihr
    Ja genau, das finde ich auch!

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    Fragen an Katzenfreunde

    Hallo zusammen,

    ich habe mal einige Fragen an die hier vertretenen Katzenbesitzer. Hintergrund: wir planen die Anschaffung eines Haustieres. Da Hunde (bin selber Hundefan, wegen Berufstätigkeit von Vinica und mir ist ein Hund aber nicht diskussionsfähig... leider), Kleintiere und Vögel nicht in Frage kommen, bleibt nur eine Katze. Sie/er soll Freigang erhalten.

    1. Was würdet ihr sagen: Katze/Kater vom Züchter oder aus dem Tierheim ?

    2. Wie alt ? Möglichst jung oder schon etwas älter ?

    3. Wie hoch sind die Anschaffungskosten für Spielzeug, Kratzbaum, Körbchen, Katzeklo usw. ?

    4. Sollten (aus o.g. Gründen) 2 Katzen/Kater gehalten werden ?

    5. Da wir alle bislang null Erfahrung mit Katzen haben: lohnt sich das Anschaffen entsprechender Lektüre, z.B. Einführung in die "Katzendenke" ?

    Freue mich auf Eure Antworten.

    LG
    CL

  4. #103
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    Zitat Zitat von Closelobster Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe mal einige Fragen an die hier vertretenen Katzenbesitzer. Hintergrund: wir planen die Anschaffung eines Haustieres. Da Hunde (bin selber Hundefan, wegen Berufstätigkeit von Vinica und mir ist ein Hund aber nicht diskussionsfähig... leider), Kleintiere und Vögel nicht in Frage kommen, bleibt nur eine Katze. Sie/er soll Freigang erhalten.

    1. Was würdet ihr sagen: Katze/Kater vom Züchter oder aus dem Tierheim ?
    Tierheim, weil
    a) nicht so teuer wie beim Züchter und
    b) auch dort die Tiere "präpariert werden", d.h. geimpft, sterilisiert, von Parasiten befreit. Sowie
    c) du ein u.U. verstoßenes Tier wieder glücklich machst.

    2. Wie alt ? Möglichst jung oder schon etwas älter ?
    Würd ich nicht danach gehen, eher danach welch "fitten" Eindruck das Tier macht. Egal wie alt, anfangs muss der Tiger eh in der Wohnung bleiben, bis er sich ans neue Zuhause gewöhnt. Weglaufgefahr!!

    3. Wie hoch sind die Anschaffungskosten für Spielzeug, Kratzbaum, Körbchen, Katzeklo usw. ?
    Boah, da gibt's große Unterschiede, Kratzbaum ist nicht gleich Kratzbaum, könnte da jetzt nix pauschales sagen...

    4. Sollten (aus o.g. Gründen) 2 Katzen/Kater gehalten werden ?
    Nicht unbedingt, Katzen sind in erster Linie Einzelgänger. Die können gut alleine!

    5. Da wir alle bislang null Erfahrung mit Katzen haben: lohnt sich das Anschaffen entsprechender Lektüre, z.B. Einführung in die "Katzendenke" ?

    Freue mich auf Eure Antworten.

    LG
    CL


    Die Katze: Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung

    http://www.amazon.de/Die-Katze-Inbet...9389671&sr=8-1

    Zitat: „Die Katze funktioniert nicht autonom, putzt sich nicht und ist suboptimal intelligent. - Konsultieren Sie Ihren Service-Provider. Möglicherweise haben Sie versehentlich einen Hund angeschafft."


  5. #104
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Tierheim, weil
    a) nicht so teuer wie beim Züchter und
    b) auch dort die Tiere "präpariert werden", d.h. geimpft, sterilisiert, von Parasiten befreit. Sowie
    c) du ein u.U. verstoßenes Tier wieder glücklich machst.

    @ Chris: merci... in der Tat haben wir im Wiesbadener Tierheim (wo meine Töchter in der Jugendgruppe mitwirken) einen zuckersüßen 1 1/2jährigen nachtschwarzen Kater mit goldenen Augen kennengelernt. Ich bin ja nicht so der Katzenfreund gewesen, aber als er zu mir kam: gesehen - verliebt.

    Noch ne Frage: passt ein solcher Kater zu einem 10wöchigen Kätzchen ? Oder kann man das so pauschal nicht sagen ?

  6. #105
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    Zitat Zitat von Closelobster Beitrag anzeigen
    Noch ne Frage: passt ein solcher Kater zu einem 10wöchigen Kätzchen ? Oder kann man das so pauschal nicht sagen ?
    Absolut keine pauschale Aussage möglich. Einfach unter Aufsicht mal in den gleichen Raum setzen und zugucken. Meine stärkste Vermutung ist, dass Kitty "Welpenschutz" genießt und vom Kater quasi adoptiert wird. Aber unbedingt beim einander vorstellen einsatzbereit dabeibleiben. Gibt auch Kater, die ein Jungtier sofort angreifen und töten wollen...

  7. #106
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    Na da hat sich der schwarze Kater ja wohl seinen neuen Dosenöffner ausgesucht und sich sogleich in dessen Herz geschnurrt! Der Kater und die Babykatze, ich denke, das würde keine Probleme geben, ist der Kater ja selber noch recht jung und wahrscheinlich verspielt (meiner ist jetzt 7 Jahre alt und hat immer noch seine Momente intensiven Spielens, der Berufsjugendliche, der). Und wenn das Kleine den Großen ärgert, wird er je nach Stimmung dies nachsichtig über sich ergehen lassen oder das Kleine in seine Schranken weisen oder sich zusammen mit ihm über den Teppich rollen. Das Kleine kriegt dann gleiche eine gute Sozialisation (an der es meinem hin und wieder mal fehlt, habe ich den Eindruck *aua, mein Fuß!*).

    Die Anschaffungskosten sind nicht so dramatisch. Ich habe kein "echtes" Katzenklo, sondern eine ganz normale Hartplastik-Transportkiste mit niedrigem Rand, wie man sie im Baumarkt findet. Aber auch solche mit "Dach" obendrauf kosten nicht die Welt, solltest du so einem den Vorzug geben wollen. Futter- und Getränkeschüsseln müssen auch nicht "echt fürs Tier" sein, Hauptsache passend. Anstelle eines Kratzbaums ist eine hervorstehende Ecke bei mir im Flur mit einem Teppichrest umkleidet, so ein Berber-Schlingenteppich. Mein Kater sprang da sowieso immer hoch, seitdem der Teppich da hängt, ist das ganz offiziell seine an-die-Wand-spring-und-Krallenwetz-Ecke. An meine normalen Möbel geht er auch nicht, nur die beiden Korbtruhen, die im Schlafzimmer stehen, kann er einfach nicht in Ruhe lassen. Wenigstens hat er es sich genau eingeprägt, als ich ihn vorwarnte "wenn du auch nur einmal versuchst, deine Krallen an meinem Original 70-er Jahre Pfauenthron zu wetzen, bring ich dich zum Chinarestaurant und lasse Katzenbraten aus dir machen". Er lässt den Stuhl wirklich in Ruhe! - Wenn es aber ein Kratzbaum sein soll, in den großen Futterdiscounts oder auch Baumärkten mit Tierabteilung gibt's manchmal welche zum Sonderpreis und ansonsten hat ebay auch welche. Wenn ihr noch keinen Transportkorb habt, dann wählt einen aus Hartplastik mit "Topladefunktion", das erleichtert Tierarztbesuche, vor allem wenn Katerchen sich als so tierarztphob herausstellen sollte wie meiner. Ich habe nämlich so eine runde Weidehöhle, in der er sich hartnäckig festkrallt, wenn er auf den Tierarzttisch soll

    Und ganz wichtig - nicht vergessen, hier ein Foto vom Katerchen einzustellen, schließlich sind die Katzenfans schon ganz neugierig

  8. #107
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    @ babooshka: wenn das so einfach wäre... meine Frau ist komplett ohne Haustiere aufgewachsen und kennt das nicht. Sie muß das Katerchen erstmal kennenlernen, bevor er zu uns darf. Immerhin hat sie "grundsätzlich einem Haustier zugestimmt". Wie das in einer echten Demokratie eben ist - 3:1 :-)
    Fotos kann ich hier immer noch nicht einstellen... wenn das jemand für mich machen kann, dem schicke ich dann die Fotos.

    Danke an Musi und Babooshka für Eure Tipps, ist viel brauchbares dabei.

    Eine Frage hab ich noch: was zahlt ihr so im Monat für Futter/Streu ? Und was kostet der jährliche Tierarztbesuch ? Bei den laufenden *g* Kosten hab ich eine ungefähre Ahnung, aber was so ein Tierarztbesuch kostet... ???

  9. #108
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    Wenn Katerchen bei guter Gesundheit ist, sind nur regelmäßige Impfungen angesagt, da er ja rausgehen soll. Keine Ahnung, was das im Jahr kostet, mein Kater wurde nur einmal bei seiner Kastration geimpft, weil er ja nur in der Wohnung lebt.

    Streu gibt's von superbillig bis relativ teuer und dies dann in verschiedenen Arten. Ich persönlich mag kein Saugstreu, ich bevorzuge Klumpstreu, und zwar feinkörniges (gibt's z. B. bei DM preiswert). Davon eine ganze Tüte ins Katzenklo und man braucht nur die Häufchen und die verklumpten Stellen rauszunehmen (nebens Klo einen Windeleimer mit Plastiktüte drin stellen, wo es reinkommt) und immer mal wieder was nachzuschütten. Mit zwei solchen Streutüten komme ich im Monat aus. Das sind ca. 5 Euro.

    Mit Futter sieht's ähnlich aus, da wechsle ich immer mal ab. Meiner ist eh sehr heikel, am liebsten würde er nur Trockenfutter fressen, aber davon verstopft er. Also bekommt er abwechselnd Felix-Dosen (um die 65 Cent pro Stück) und das Tütenfutter von Rossmann, 29 Cent pro Stück, nur diese beiden Futtersorten frisst er. Katzen würden Whiskas kaufen? Nicht mein Ernie jedenfalls! Katzen können ganz schön heikel mit ihrem Futter sein und haben Lieblingsspeisen wie der Mensch auch. Ihr werdet es herausfinden, was es ist. Hin und wieder auch mal eine Dose Tunfisch (hierfür würde mein Ernie sterben) oder gekochtes Frischfleisch oder anderen Fisch mögen sie auch ganz gerne. Mit einer Dose Felix oder zwei Rossmann-Tütenfuttertüten, verteilt auf zwei Mahlzeiten pro Tag, kommen wir gut hin. Trockenfutter ist auch wichtig, für die Zähne, ich streue das immer quasi als Würze übers Futter. Man kann es auch extra danebenstellen, aber dann würde meiner nur noch das fressen und das andere Futter stehen lassen.

    Dadurch, dass die Katze sich dauernd mit der Zunge putzt, kommen Haare in den Magen und diese Haare werden irgendwann hervorgewürgt und liegen dann komisch aussehend auf dem Boden. Deine Frau wird das vielleicht erst eklig finden, aber mit einem Küchenkrepp ist das schnell und sauber entsorgt und macht auch keine Flecken. Es gibt auch Katzengras zu kaufen, das hilft bei der Verdauung von Haaren im Magen, aber meiner rührt das nicht an. Andere Katzen finden es hingegen lecker. Ach ja, Vorsicht mit Zimmerpflanzen, dass Katerchen keine giftigen annagt, aber wenn er eh rausgehen soll und darf, ist das ein kleineres Problem, denke ich mal.

    Ansonsten - viel interessantes Spielzeug, ein paar kuschelige Plätzchen (meiner hat einen "Ernie-ergonomisch geformten" Schlafkorb an der Heizung zu stehen, den er im Winter selten verlässt), viel Aufmerksamkeit, aber auch in Ruhe lassen, wenn er seine Ruhe will, dann klappt das in Kürze

  10. #109
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    Also ich habe alle meine Katzen (bisher 3) von privat als Katzenbabies bekommen. 2 x vom Bauernhof (dort gab man mir einmal sogar 20,- DM mit, damit sie was schönes zu Fressen bekommt) und einmal von einem Bekannten. Katzenbabies bekommt man doch eigentlich immer und überall im Überfluß. Und die ersten Impfungen und Entwurmung ist auch nicht so sonderlich teuer (glaube mich an ca. 30 Euro zu erinnern).

    ZU Katzenklo und Transportkiste wurde schon alles wesentliche gesagt. Spezielles Katzenspielzeug halte ich für reine Geldmacherei. Einmal eine mechanische Maus für teures Geld gekauft, die hat die dann binnen 15 Minuten komplett zerlegt, das Fell abgezogen und die Mechanik auseinander genommen. Eine Papier- oder Alufoliekugel (faustgroß) an einen Hosengummi geknotet und den an den Heizkörper gebunden. Solche Sachen beschäftigen die Katze bis zur Erschöpfung. Das Ding bewegt sich unvorhersehbar und "wehrt" sich. Oder ein Pfauenauge (gut, das wird natürlich zerlegt - kostet aber nicht viel). Wenn die Katze raus kann, ist das sowieso das allerinteressanteste und schlägt jedes gekaufte Spielzeug um Längen.

    Wichtig ist, in meinen Augen, von anfang an Grenzen zu ziehen, was die Katze darf und was nicht. Anfangs wird man sowieso die Wohnung desöfteren "umgeräumt" finden, wenn das Tier länger alleine ist.

  11. #110
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: Fragen an Katzenfreunde

    @ djrene:

    was ist denn ein Pfauenauge ? Ansonsten glaube ich auch, daß alltägliche Sachen für das Katerchen viel interessanter sind.

    Zu Anfang wird der Kleine sicherlich erstmal tagsüber seine Etage ausgiebig erkunden und die neue Umgebung kennenlernen wollen. Die ersten Wochen (wie lange eigentlich soll der Kater im Haus gehalten werden, bevor er in den Garten rausdarf ?) werden wir uns sicherlich an diverse Spuren an Möbeln etc. gewöhnen müssen. Gut ist, daß wir nicht allzu viel Schnickschnack im Haus rumstehen haben.

    Da wir Fußbodenheizung im ganzen Haus haben, gibt es bei uns keine Teppiche. Macht es Sinn, so Flickenteppiche auszulegen ? Und dann noch: macht es Sinn, dem Katerchen ein T-Shirt o.ä. mit ins Tierheim zu bringen, damit er sich an unseren Geruch gewöhnt ?

Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Halloween-Thread
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 17:34
  2. Der Päarchen Thread
    Von Reading im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 11:46
  3. SUCHE THREAD
    Von DJDANCE im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2004, 21:35