Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 196

Der Haustier-Thread

Erstellt von musicola, 13.02.2004, 19:54 Uhr · 195 Antworten · 16.677 Aufrufe

  1. #51
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Babooshka postete
    Hab grad was Süßes für unsere Nymphensittich-Herrchen gefunden:

    Klasse! Danke!

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Benutzerbild von Rosalie

    Registriert seit
    27.04.2004
    Beiträge
    522
    Unsere Kaschka Mulle Mullekin Mullinski ( so heißt sie immer wenn sie Sch..baut) die alte Pottsau hat mal wieder verkehrtherum in ihrem Katzenklo geparkt...Wenn sie brav ist heißt sie nur Mulle!
    Nach dem ersten Gedanken ihr gegerbtes Fell nun doch über der Couch zu plazieren folgte der Zweite ihr eine weitere Chance in ihrem ach so jungen Katzenleben zu gewähren. Ich denke sie hat schon ein paar ihrer Katzenleben verloren...
    Und wer könnte einer so kleinen süßen getigerten Katze auch auf ewig böse sein?
    Sie war ja im Katzenklo....

  4. #53
    Benutzerbild von Rosalie

    Registriert seit
    27.04.2004
    Beiträge
    522
    Tja, nochmal eine Story mit Nymphensittich .....

    Ein Nymphensittich ist schon ein posierliches Tierchen und über kurz oder lang hat man dann auch wenn man den Verlust eines solchen zu beklagen hat..irgendwann wieder einen! Natürlich mit anderem Charakter und wie bei uns Menschen mit anderen Hobby's. Denn auch wenn sie einander noch so ähneln mögen, jeder ist eine Persönlichkeit für sich! So hatten wir dann wie sollte es auch anders sein, bald wieder einen neuen Nymphensittich! Sein passender Name: Klinger!! Neugierig, bisweilen Frech, leicht rosa angetüttelt (mmmhhh ....),klaute er alles was irgendwie leuchtete,glitzerte oder glänzte. Bevorzugtchmuck! Ein nicht ganz einwandtfreier Familienstammbaum könnte daran schuld gewesen sein, Großmutter väterlicherseits eine Elster??!!
    Nun gut!
    Die Nase unseres Basset Hounds Emely -die Gott hab sie selig (wurde fast 18! Jahre -nicht nur die Nase..)- die immer glänzte.... egal ob sie sich gerade 250g Butter unerlaubt einverleibt hatte..(.oder ähnliches.. z.Teil auch ieh und würg!!. ..)
    war für Klinger immer die Herausforderung, träge und verschlafen lag Emely auf dem Boden der Tatsachen und Klinger versuchte auch das letzte aus ihrem gigantischen Nasenloch zu holen.Doppelwürg!! Heftiges Niesen brachte Klinger wieder in die Welt der Wahrheit zurück. Dort hatte ein Nymphensittich nix im Nasenloch eines Basset-Hounds verloren!
    klinger hatte dadurch bedingt eine wahnsinnig schnelle Reaktionszeit und prächtige Flügel!...... Flieger grüß mir die Sonne...!!!
    Emely hätte Klinger niemals gefressen, und Klinger nutze dies bei jeder Gelegenheit aus!
    Diese Fitneß brachte ihm dann auch Monate später in die Freiheit...er lebt mit Sicherheit bei Familie Elster glücklich und zufrieden weiter!

  5. #54
    Benutzerbild von ChiMag

    Registriert seit
    08.10.2003
    Beiträge
    256
    Ein Haustier-Thread ...
    .. da reihe ich mich doch mal ein mit Lucky (13), Charlie (15), Chicco (3) und Magic (2) - ihres Zeichens stattliche Kater. Bis auf Charlie sind alle seit der jeweils 12 Lebenswoche bei mir .. die Reihenfolge gibt das "dazu stoßen" wieder. Man könnte meinen, ess es ziemlich hoch her geht bei mir - aber weit gefehlt. Selbst die "Kleinen" sind ruhige Zeitgenossen, die das Fensterbank liegen oder auf dem Sofa ausstrecken einfach nur bevorzugen. Gespielt wird auch, vor allem Chicco apportiert sehr gerne und Magic liebt das kühle Nass , während Lucky und Charlie ihren Drang für kulinarischen Vorlieben immer wieder äußerst Geschick versuchen auszuleben und Frauchen um die Pfote zu wickeln - hart bleiben ist da oft sehr schwer . Freigänger sind sie alle vier nicht - nur vernetzter Balkon, der dafür aber komplett Katzengerecht, wie auch die restliche Wohnung. Und Geschichten gibt es natürlich zu Hauf mit den Vieren - damit kann man Bücher füllen ... .

  6. #55
    Benutzerbild von abenteuer

    Registriert seit
    25.04.2004
    Beiträge
    31
    Rosalie postete
    Unsere Kaschka Mulle Mullekin Mullinski ( so heißt sie immer wenn sie Sch..baut) die alte Pottsau hat mal wieder verkehrtherum in ihrem Katzenklo geparkt...Wenn sie brav ist heißt sie nur Mulle!
    Ich kenne dich zwar nicht aber das ist nicht dein Ernst oder? Schon allein der Name der Katze.



  7. #56
    Benutzerbild von Rosalie

    Registriert seit
    27.04.2004
    Beiträge
    522
    @ abenteuer:

    Das ist schon mein Ernst! Allerdings sehe ich grad ähem...Katze wird im russischen mit o geschrieben und nicht mit a !! Es muss also heißen: Koschka ( heißt Katze!!)
    (protzmodus on)


    kyrillische Schreibweise =


    Da hier aber wahrscheinlich keiner den kyrillischen Treiber geladen hat, hab ich versucht das Wort einzudeutschen. (/protzmodus off)

  8. #57
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Also die Geschichte von Rosalies Vogel Klinger - schon der Name! - und dem Hund, dem er immer in der Nase popelte, fand ich göttlich. Ich konnte mir genau vorstellen, wie das ausgesehen haben muss und wie Klinger bei den heftigen Niesern des Hundes hintenüber fiel. Ich lachte sehr! Bitte mehr solcher Geschichten.

    Mein Kater Ernie ist ja auch so ein Clown. Er war noch keine 3 Monate alt und ein richtiger kleiner Fratz, gerade so groß, dass er es schaffte, auf den Wohnzimmerschrank zu klettern. Nun hatte ich in meiner Münchner Wohnung Halogenlampen, jene Teile, die auf zwei durchs Zimmer gespannten Seilen saßen. Eine der beiden Endstationen dieser Seile war die Wand, an der sich der Schrank befand, kurz über einem der Schrankelemente. Eines Tages komme ich aus der Küche, gucke nach oben - nee, das glaub ich jetzt nicht: Kleen-Ernie hatte die Seile erklommen und balancierte nun darauf. Er ist im Laufe der Zeit wirklich ein perfekter Seiltänzer geworden, der die Seile in beachtlichem Tempo bis ans andere Ende und wieder zurück nahm, immer eine Vorder- und Hinterpfote pro Seil. Im Nebenzimmer hörte ich immer nur "zoing zoing zoing" und dann die Stimme meines Mitbewohners "Ernie, komm von der Lampe runter, die wackelt so, ich kann gar nichts mehr sehen." Einmal war er abgestürzt, wollte sich aber nicht geschlagen geben und versuchte krampfhaft, wieder zurück auf die Seile zu kommen. So hing er da wie ein Spanferkel, alle vier Pfoten an die Seile geklammert, mit dem Rücken nach unten, um sich schließlich resigniert fallen zu lassen.
    Irgendwann wurde Ernie aber zu groß und zu schwer zum Seiltanzen. Das musste er einsehen, nachdem er ein paarmal mitsamt den Seilen abgestürzt war. Das war nicht weiter schlimm, denn diese Halolampe war sowieso fast hinüber, gerade mal ein Element brannte noch so leidlich.

    Sein nächstes Hobby war Klospülung betätigen. Der Spülkasten befand sich gleich neben dem Waschbecken, so konnte man sich gut mit voller Wucht vom Waschbecken mit den Vorderpfoten auf den Spülschalter werfen und das wuschschsch und Frauchens anschließendes Gemecker genießen. Und nochmal. Und nochmal. Selbst nachts ging er seinem Hobby nach und weckte damit sowohl Frauchen als auch Mitbewohner. Schließlich baute ich den Spülkasten auseinander, was zwar doof aussah und man musste nun auch ziehen, um zu spülen, aber wenigstens war Ruhe. Nun entwickelte Ernie das Hobby Mitbewohner ärgern. Seine große Leidenschaft waren und sind diese kleinen klappernden Fellmäuse. Also nahm er eine in die Schnauze, stieg aufs Waschbecken, ließ sie in den nunmehr offenen Spülkasten plumpsen, fischte sie mit der Pfote wieder raus und ab ging's ins Zimmer vom Mitbewohner, der dort tief, fest und friedlich schlief - und im nächsten Moment von etwas Nassem, Glitschigem in seinem Nacken geweckt wurde. Erdreistete sich der Mitbewohner, danach weiterzuschlafen, kletterte Ernie ins Regal, wo das Telefon stand und lief über die Tastatur. Woraufhin das Telefon ein lautes tuuuuuuuuuuuuut von sich gab, denn Ernie wusste ganz genau, wo die Lautsprechertaste zu finden war. Fluchend stand der Mitbewohner auf, schaltete das Telefon aus (ich war natürlich auch inzwischen wach) und schmiss den Kater raus. Das konnte der natürlich nicht auf sich sitzen lassen, so einfach aus einem Teil seines Reviers ausgeschlossen zu sein. Also sprang er so lange an die Türklinke und miaute entrüstet und sehr laut, bis einer von uns die Tür wieder aufmachte - sofern er das nicht sowieso schon geschafft hatte.

    Jaja, so war er, mein Ernie, als er ganz jung war. Inzwischen ist er mit 3 Jahren relativ erwachsen und lässt mich meistens nachts schlafen. Trotzdem heckt er immer noch eine Menge Dummheiten aus.

  9. #58
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850


    Geile Story, Babooshka!

    @ Rosalie

    erzähl mal die Story von Kater Balduin und den Hühnern!

  10. #59
    Benutzerbild von Rosalie

    Registriert seit
    27.04.2004
    Beiträge
    522
    Nun...das is ja nu schon etwas länger her...denk grübel . ..Balduin I. ein ganz gewöhnlich getigerter Kater der einem am Anfang mehr als aus der Hand fraß...
    Dieser Kater hieß zuerst " Faucher " und trug seinen Namen zurecht ! Seine Mutter hatte ihn im Wald geboren und erst zuhause angeschleppt als er bereits 3 Monate war. Die damaligen Besitzer konnten es dann nicht mehr übers Herz bringen die Jungen zu töten. Schlaue Mieze! Aus diesem Grund völlig wild und nur am fauchen und beissen!-Hielt man ihm ein Stück Wurst hin, drohte er einem die Finger auch gleich noch abzubeissen.. praktisch wie DÖF's" Trude die Teufelstaube".

    Eine pötzliche Wesensveränderung kam praktisch über Nacht, er hatte mir zünftig unter die Eckbank geschi....und ich glaubte es brennt mir die Augen aus dem Kopf...selbst hochschwanger und überaus sensibel besonders des derben Geruchs der mich zu würgen begann....zeigte ich unglaublich viel elastizität und bog mich diesen Schei... Kater zu schnappen.
    Im Nacken gepackt zog ich sein Gesicht durch seine Eigenproduktion was sehr schwierig war, denn wie immer wenn so ein Schei passiert muss es die hinterste Ecke sein!! Also versuchte ich vorsichtig und behende ( wie das eben hochschwanger so möglich ist..) den widerborstigen Kater die Nase in sein Werk zu drücken, ohne selber dabei unter der Eckbank steckenzubleiben ! Denn man bedenke ich hatte ja schon einen einjährigen Buben dem dies sehr gelegen gewesen wäre... ohne Aufsicht die Wohnung umzugestalten gefällt in diesem Alter sehr.
    Nassgeschwitzt habe ich den nun übelriechenden Kater aus der Haustür mittels Donnerwurf geschmissen Keine Ahnung ob hier bereits die Wesensveränderung begann, aber er hat nie wieder in der Wohnung auf den Teppich geschie...Er fauchte nicht mehr so oft, verhielt sich anständig und wollte auch niemanden mehr die Hand abfressen! Herrjeh das war jetzt aber die falsche Geschichte....die Sache mit den Hühnern, ach ja zur gleichen Zeit hatten wir noch ungefähr 11-12 Hühner. Eines davon machte regelmäßig Urlaub und kam immer wieder zurück wenns zu kalt draussen wurde. Die andern hatten eine große Wiese neben ihrem Stall und man kann sagen sie führten ein echt tolles Leben. Wir beraubten sie nur regelmäßig ihrer gelegten Hühnereier. Die Wiese direkt hinterm Haus. Mein Küchen- und Wohnzimmerfenster auch. Die Hühner liebten die Fenster, ich hatte sie im Sommer weit geöffnet . Teils wegen der frischen Luft, teils wegen meiner am Anfang meiner Ehe recht dürftigen Koch und Backkünste ( die sind heute viel besser, kein Eigenlob). So wussten die Hühner schon mittels eigens dafür eingerichteten siebten Sinn das ich in der Küche loslegte um Kuchen zu backen, ca. 45 min später flog im hohen Bogen dann das Produkt meines Fleißes aus dem Fenster! Mahlzeit ihr Hühner dafür klau ich euch dann die Eier wieder!! Ja ich geb es unumwunden zu ich brauchte die Hühner und die brauchten mich!!
    Aber nun zu unserem Verwandelten Kater Balduin I. der fing mittlerweile an wie ein Huhn zu stinken... denn er schlief nun draussen im Hühnerstall (von nun an begannen die Hühner ihre Eier in das Nachbarfeld des Bauern zu legen ächz diese sucherei wie Ostern..) . Nein, er jagte die Hühner nicht er war kurz davor selbst eins zu werden....Seine zweite Leidenschaft war es auf der Fensterbank zu schlafen, obwohl sein Körper eine solche Vorliebe eigentlich untersagte. Garfields Worte: Kingsizekatzen sind nix für Fenstersimse! Nach den strapazen des Schlafens musste unbedingt eine ruhepause auf der Fensterbank gemacht werden...er fiel spontan in eine tiefe Ohnmacht. Tief und fest weggeratzt lag er so im Tal der Träume als das Unheil seinen Lauf nahm. Die Hühner protestierten das ich noch immer nicht den Mut zu neuen Backvorhaben hatte sie lauerten unterm Fenster im Gras....(trotz regelmäßiger Fütterung freuten sie sich als einzigste über meinen Kuchen ) und mit einemmal verdunkelte sich der Katerhimmel und drei übelgelaunte braune Hühner flatterten ohne Vorwarnung auf den Fenstersims des dort unschuldig schlafenden Balduin I. ! Waren es die Augen der Hühner? Oder die gelb gekrümmten Schnäbel? Mit einem wenig eleganten PLOPP landete dieser Kater nun ....natürlich nicht auf seinen Pfoten! Er knalllte wie ein Brett zu Boden landete Rückwärts während seine weit aufgerissenen Augen wild nach aussen gewölbt SOS funkten!!!
    Klar das ein Kater nach so einem aufregenden Erlebniss zuerst mal eines tun muss : Essen und dann?? natürlich schlafen
    @musicola ... du meintest doch die Story oder? Du weisst ja... da war soviel los, aber die Streiche der Kinder gehört in den Eltern Thread!!

  11. #60
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Genau diese Geschichte meinte ich!

Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Halloween-Thread
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 17:34
  2. Der Päarchen Thread
    Von Reading im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 11:46
  3. SUCHE THREAD
    Von DJDANCE im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2004, 21:35